Caravan
motorradtraeger

Forster Reisemobile - Erfahrungsaustausch 1, 2, 3, 4, 5


Fahrtrainer am 07 Aug 2019 08:32:58

Zum Thema Hubbett habe ich auch eine Frage. Man soll ja angeblich die Absenktiefe einstellen können. Bei mir ist es so, dass in der untersten Position noch ca 10 cm bis zur Dinettenlehne Luft ist. Die Schiene hat auch noch Platz, so dass das Bett weiter runter könnte.
Weiß jemand, wie man das einstellen kann?

Gruß
Guido

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

dietergli am 07 Aug 2019 08:44:01

In der Schiene hinter dem Beifahrersitz (bei meinem T 637 HB) ist ein kleiner schwarzer Block. Das ist der Kontakt für den Endschalter.
Also einfach diesen Block tiefer setzen, dann wird das Hubbett auch weiter runter fahren.

Betzeking am 07 Aug 2019 09:05:27

Setzt ihn nicht zu tief sonst hängt das Bett schief
Muss du vorsichtig ausprobieren
Gruß
Stefan

Fahrtrainer am 07 Aug 2019 09:30:07

Das mit dem Plastikklotz in der Schiene habe ich mir fast gedacht, aber nicht getraut den runter zu setzen. Werde es zu Hause mal ausprobieren. Sind derzeit unterwegs. Wenn es nicht klappt muss nachher einer auf dem Boden schlafen. :D
Was heißt den zu tief? Würde es ca 2 - 3 cm über der Dinette stoppen lassen.

Gruß
Guido

Andiklos am 07 Aug 2019 13:45:46

Hallo Stefan,
nach vorne hin sind ja rechts und links die Aluschienen. In den Schienen wird das Hubbett stabilisiert beim Absenken, beim Schlafen und in der Fahrposition. Zunächst habe ich im Urlaub - mehr als Notbehelf - diese Führungsplatte (2-teilig) mit den Röllchen abgeschraubt (je 2 Innensechskanntschrauben pro Seite, kommt man von unten dran) Da hatte ich schon festgestellt, dass die Schrauben nicht allzu fest angezogen waren. Durch Unterlegen von Filz zwischen beiden beiden Platten hatte ich nach dem Zusammenbau schon erheblich weniger Geräusche.
Mittlerweile denke ich aber, der Filz war nicht der Grund für den Rückgang des Knarzens, sondern ich hatte - unbewusst zunächst - den Abstand der Platten zum Hubbett und der Schiene verändert.
Mittlerweile habe ich von meinem Händler auch den Hinweis bekommen, dass man das Knarzen durch Verstellen der senkrechten Schienen auch beseitigt bekommt. Ist ne Fisselarbeit und ggf muss man die Arbeitsschritte wiederholen und immer wieder Probefahren. Ich habe den Verdacht, dass die Röllchen, die nur jeweils auf nem kleinen Bolzen lose sitzen, eine Ursache sind. Mit Motorradkettenspray (das haftet sehr gut) habe ich diese Verbindung eingesprüht und auch die Schiene damit behandelt.
Seit dem ist komplett Ruhe. Es kann nun natürlich auch wieder sein, dass ich die Einstellung gut hinbekommen habe.
Die senkrechten Schienen habe ich nicht verändert. Beim baugleichen Mietfahrzeug des Händlers haben wir letzte Woche geschaut, da tauchen die Geräusche nicht auf, das Hubbett saß auch erheblich fester als bei uns. Nun sitzt unseres ebenfalls fester.
Also bis jetzt habe ich erstmal Ruhe.

Gruß
Andreas

Betzeking am 07 Aug 2019 15:14:14

Hallo Andreas
Danke für die Info
Habe in dieser Richtung auch schon ein mal nachgestellt, werde es dann jetzt nochmal in Angriff nehmen
Gruß
Stefan

Betzeking am 07 Aug 2019 15:21:15

Hallo Guido
Die Klotzunterkante habe ich bei 5,5 cm Unterkante Abdeckkappe Führungsschiene festgestellt
Das Bett stopt 3 cm über der Rückenlehne
Gruß
Stefan

Fahrtrainer am 07 Aug 2019 17:19:31

Danke Stefan,

werde es wohl genauso einstellen. Hätte dann 5 cm Kopffreiheit gewonnen.

Gruß
Guido

bugs1 am 25 Aug 2019 20:12:38

Hallo zusammen! Melde mich mit meinem neuen T599 HB (4 Fans ) . Würde gerne die SAT Antenne nachrüsten - zwei Dosen - über Kühlschrank und im Schafbereich sind ja vorhanden - wo wird aber eingespeißt ?

mafrige am 25 Aug 2019 20:58:59

bugs1 hat geschrieben:Hallo zusammen! Melde mich mit meinem neuen T599 HB (4 Fans ) . Würde gerne die SAT Antenne nachrüsten - zwei Dosen - über Kühlschrank und im Schafbereich sind ja vorhanden - wo wird aber eingespeißt ?

Über dem Kühlschrank, hinter der Verkleidung wo die TV-Dose eingebaut ist :ja:
Wo soll der TV den hin?

bugs1 am 26 Aug 2019 21:10:05

geplant ist mit einer Flachantenne von Außen einzuspeisen und über einen IP-Server + WLAN Router das Signal zu verteilen. TV ist dann überall möglich ohne an ein fest verlegtes Kabel gebunden zu sein. Die Antenne muss nicht unbedingt aufs Dach aber eine Lösung mit einem Kabel durchs geöffnete Fenster ist auch ein NoGo.

4Fans649 am 31 Aug 2019 20:09:51

Hallo ihr erfahrenen Camper , will für uns ein Womob anschaffen und bin in der Fülle der Angebote auf den Forster 4Fans FT649 EB gestossen ! Für mich wäre es das ideale Womob ! Wer ist im Besitz eines solchen Wohnmobiles und hat auch damit Erfahrungen gesammelt ?? Würde mich um zahlreiche wichtige Infos freuen !

Forticus am 12 Sep 2019 03:07:07

Moin zusammen,

bin im Endspurt, um bis morgen Freitag einen T 741 EF Maxi und ohne Hubbett zu bestellen (wenn ich nicht doch noch kalte Füße bekommen) und in der Hoffnung noch vor den Osterferien von der ersten 14-Tage Reise zurück zu sein.

Habe hier grad den einen oder anderen Punkt gefunden, den ich noch beim Händler ansprechen will, vielen Dank.

Wir sind letztes Wochenende zwei Tage mit dem Zollstock über die Messe gelaufen. Filterkriterium war 1) Einzelbetten, und 2) ein Bett mit 210+ cm, da ich mit 189cm als Bauchschläfer an beiden Enden meine Freiräume brauche. Wenn im Katalog oder am Messestand 200cm stand, bin ich Sonntag schon gar nicht mehr ins Fahrzeug gegangen. Montag habe ich dann neben meiner PKW Werkstatt zum Zeittoschlagen beim benachbarten WoMo Händler vorbei geschaut. Die 200-218cm des gebogenen Fussendes beim T 741 EB haben mich sofort angesprungen. Laut Katalog nur 200cm. Auf der Messe hatte ich diesen Bettschnitt schon in der 35000€ und 110000€ Gruppe gesehen, war aber über beide Preisgruppen not amused.

Nach drei Tagen Studium von Forster und nochmaligem Händlerbesuch mit meiner Frau wollen wie unbesehen den EF bestellen. Mach ich ja eigentlich nicht ... generell erst anfassen (mindestens), dann kaufen. Bin aber seit ca. 1 Jahr am Reindenken. Inzwischen habe ich einige interessante Details beim Forster gefunden, die weder im bekannten Youtube Kanal noch im Katalog erwähnt werden und beim Händler klang es teilweise nach "nicht der Rede wert". Hab ich hier überhaupt noch die Einsteigerklasse? Wir kennen vom MietUrlaub den Carado T337, der uns bis vor dem Messebesuch für die nächsten zwei Jahre zum Einsteigen ausreichend erschien. Der 447 war mir zu schlicht und zu lang. Ich weiß bis jetzt nicht, wo ich die 741cm waagerecht abstellen und dort auch basteln kann, außer vielleicht beim 25km entfernten Händler.

Grüße von den Hängen des Sauerlandes
Martin

Fahrtrainer am 12 Sep 2019 16:06:49

Ich denke Forster ist eine gute Entscheidung und ein guter Mittelweg zwischen Einsteigerklasse und „Premiummodell“.
Wo hast du denn geschaut? In Arnsberg?

Grüße aus der Soester Börde.

Guido

Forticus am 12 Sep 2019 19:21:16

Ne, gegenüber in Witten.
War heute dort für den Feinschliff der Bestellung "ab Werk".
Hausaufgabe bis morgen: Entscheidung AssistenzPaket. Und gerade hat mein Nachbar noch die Automatik wegen "wir werden alle nicht jünger" in den Ring geworfen.
Kam bisher beides für mich nicht im Traum in Frage, da ich überzeugter Selbstfahrer und -lenker bin. Aber vielleicht würde beides zusammen das Reisen etwas angenehmer machen?
Der Nachbar ist jedenfalls beteistert von dem Automatik mit Assistenzen (nicht Ducato) seiner Tochter, die wiederum von den "alten unhandlichen Kisten" der Eltern genervt ist.

Ich suche nun auf die Schnelle nach Infos, ob die Assistenten sich zumindest teilweise abschalten lassen,
denn einen Spurwarner habe ich vor 2 Wochen mal erlebt: Total nervig auf der Landstrasse. Alle paar Meter Leuchten auf dem Armaturenbrett und akustisches Signal.

Gruß aus Hagen
Martin

Fahrtrainer am 12 Sep 2019 23:22:20

Zu den Assistenzsystemen kann ich nichts sagen. Habe keine. Automatik würde ich beim nächsten Mobil nehmen. Weil es jetzt ein Wandler ist. Das automatisierte Schaltgetriebe ist furchtbar gewesen. Hatten wir mal im Mietmobil.

Forticus am 14 Sep 2019 16:12:00

Danke Dir für den Input.

Habe gestern für den Neuwagen unterschrieben, mit Assistenz Paketen und mit Schaltassitent Walter .... Wandler.
Das lange Bett war als "erster Arbeitsplatz" ein entscheidender Knackpunkt. Für den "zweiten Arbeitsplatz" hatte ich zwar schon die Tieferlegung des Fahrersitzes als Händlernachrüstung drin (Sichtfeld und Rücken), aber an dem Punkt nicht konsequent weiter gedacht. Tagsüber auf Langstrecke ist die entspannte Zusammenarbeit mit Fiat doch auch wichtig.

Händlerinfo:
Die Spurhaltewarnung lässt sich mit eigener Taste (nach jedem Motorstart erneut) wegdrücken.
Für die weiteren Assistenten scheint die Taste "ASR" multifunktionell zu sein. Da habe ich aber nicht weiter gelesen.

Der dritte Arbeitplatz, der Tisch, ist wohl groß genug. Der vierte Arbeitsplatz geht zwar "gar nicht" und wird wohl umgerüstet werden müssen zum Müssen können: vorrübergehend sollte das Hochklappen der Klobrille aber ein paar Zentimeter Sitzdurchmesser bringen. Da verbringe ich zwar nicht so viel Zeit wie auf dem anderen Sitz, aber für freieres Reisen ist das Thema ebenso wichtig wie LiFePO für mein Schlafapnoegerät.

Grüße
Martin

Fahrtrainer am 14 Sep 2019 17:00:17

Wenn Du eine Lösung für‘s stille Örtchen gefunden hast, melde dich. Ich finde das Ding auch zu klein. :roll:
Gibt hier im Forum eine detaillierte Klodiskussion. :lol:
Allerdings ergebnisoffen.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

neue Erfindungen und Errungenschaften - praktisches Zubehör
Wie ist meine Modellbezeichnung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt