Caravan
cw

Forster Reisemobile - Erfahrungsaustausch 1, 2, 3, 4, 5


selbstschrauber am 24 Jun 2018 19:32:11

Isarcamper hat geschrieben:Wer von euch hat einen Bauernhagl verbaut?Was habt ihr bezahlt dafür und selbst montiert oder machen lassen .

Gruß Isar


Liegt im Keller und wartet darauf, dass ich sie montiere. Stammt von Dürrbaum. Kosten inkl. Versand und ohne E-satz um die 650 €

LG

Selbstschrauber

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

knutschkugel am 24 Jun 2018 20:19:33

Darf man fragen was das ist .....?

mantishrimp am 24 Jun 2018 20:24:20

Hallo,

knutschkugel hat geschrieben:Darf man fragen was das ist .....?

eine Anhängerkupplung --> Link

knutschkugel am 24 Jun 2018 20:29:12

Tzzzz
Danke

Isarcamper am 27 Jun 2018 05:30:12

Morgen


Mich würde interessieren was ihr an euren Mobilen umgebaut bzw.verbessert bzw.eingebaut habt.

Was ihr eurer Meinung nach für sinnvoll haltet gerade beim Forster.

Grüße Isar

Fahrtrainer am 27 Jun 2018 18:16:22

Umgebaut habe ich nix. Ein paar sinnvolle Extras verbauen lassen. Wenn Du das meinst?

Gruß
Guido

Isarcamper am 27 Jun 2018 18:21:43

Es gibt nix unwichtiges immer raus damit Guido.

Fahrtrainer am 27 Jun 2018 18:44:19

Haben ein Neuwagen aus dem Bestand gekauft. 738 EB mit Maxi und 150 PS
Bereits verbaut:
Truma 6 EH
Markise
Beheizter Abwassertank
Tempomat
2 Airbag
Fahrerhausklima
Tür mit Fenster

Noch einbauen lassen:
Duomatic mit Crashsensor
Sat-anlage mit 2x TV
2 Batterie
Fahrerhausverdunkelung
Navi mit Rückfahrkamera
Fahrradträger

Isarcamper am 27 Jun 2018 19:12:57

hast du auch PV geplant ?

Ich hab mir vorgestellt die Dachdurchführung von einem Forster Händler machen zu lassen den Rest mach ich selber.

Ich habe keine Angst vorm Bohren aber die 5 Jahre Garantie wären dann wohl futsch.

Was noch interessant ist wäre ein oder zwei Dachventilatoren (Luke).

Selbstschrauber:

der Preis für die AHK ist echt gut du hast aber schon ein Maxi Fahrwerk ich denk mal bei meinem zukünftigen werde ich eine Rahmenverlängerung brauchen dann bin ich um einiges teuer :cry: .

Gruß Isar

Fahrtrainer am 27 Jun 2018 19:18:27

Wo Du es schreibst....einen Dachvent haben wir auch.
PV brauchen wir erstmal nicht, da wir nicht frei stehen. Und mit 2 Aufbaubatterien ist man ja ein paar Tage autark.

Gruß
Guido

mafrige am 28 Jun 2018 18:11:12

Isarcamper hat geschrieben:...

Ich habe keine Angst vorm Bohren aber die 5 Jahre Garantie wären dann wohl futsch.
...

Gruß Isar


Wenn man selbst ein Loch ins Dach bohrt, dann ist man für dieses Loch zuständig :ja:
Aber wenn irgendwo eine Undichtigkeit entsteht, dann muss der Zusammenhang mit deinem Loch vorliegen, um die Garantie einzuschränken!
Die Forster, sind wie Hymer verklebt und hat ebenfalls kein Holz eingebaut, so kann eigentlich kein Wasser eindringen und Schaden anrichten! :lol:

Isarcamper am 30 Jun 2018 12:58:33

da hast du recht Gerd aber die Hersteller reden sich doch raus wo es nur geht .

Ich werde Forster bezüglich diesem Fall mal anschreiben.

Isarcamper am 03 Jul 2018 18:41:18

Frage an die Runde wie kommt ihr mit der Zuladung zurecht?

Der Forster ist ja relativ leicht Inder 7m bzw 7,5m klasse.

Gruß Isar

Bibambu am 03 Jul 2018 19:20:04

Hallo Oli,
hatte ich, glaube ich, oben schon mal geschrieben.
Wir haben uns bewusst für das große Fahrgestell entschieden, da wir nicht auf‘s kg schauen wollen. Auch wollen wir nicht dreimal im Jahr die Ausrüstung anpassen müssen. Das einzige was wir im Sommer rauslegen sind die Schneeketten, die Schneeschaufen und die Führerhausabdeckung!

Gruß Ralf

Isarcamper am 03 Jul 2018 19:31:08

Danke Ralf für deine Antwort.

Ich wollte ja in der 3,5 t Klasse bleiben von daher war meine Frage ehr an Forster gerichtet die mit 3,5t unterwegs sind.

Grüße Isar

Henri1 am 03 Jul 2018 19:46:03

Moin
Wir sind auch an Forster Interessiert, also lasst mal ein paar Meinungen hören, und damit meine ich nicht nur die guten. Würde unseren Colorado abgeben (Schwerenherzens), aber nur wenn wir etwas gleichwertiges dafür erwarten können. Es geht nicht um Zusatzpakete, nur die Basis muss stimmen.
Gruß Henri

Fahrtrainer am 04 Jul 2018 07:13:20

Guten Morgen!
Zu meinen Erfahrungen habe ich ja schon einiges geschrieben.
Auch wir sind mit dem Maxi-Fahrwerk und 4.4 Tonnen zgM unterwegs. Ich muss allerdings sagen, dass wir noch nicht auf der Waage waren. Fahren immer mit vollen Tanks und allerlei Gerödel. So muss ich mir auf jeden Fall keine Gedanken zur Überladung machen.
Vielelicht fahre ich mal vor der Sommertour auf die Waage.

selbstschrauber am 04 Jul 2018 09:53:36

Unsere Erfahrungen hatten wir ja hier bereits gepostet:
--> Link
--> Link
--> Link
Bezüglich Zuladung kannst du meinen Testbericht lesen, da habe ich die gemessenen Gewichte eingetragen.
Ergänzend das Thema "Schiefstand" des Fahrzeuges, sowie die nicht vorhandene Sicherung des Aufstelldaches gegen Windstöße. Ein Windstoß riss das Dach auf, die Klickklack-Aufsteller gaben nach und das Dach schlug 180 Grad weit auf, verabschiedete sich aus der Halteleiste und machte sich auf in Richtung Motorhaube. Die mildere Version ist , dass es weiter aufgestellt wird und dann mit Schwung zufällt.



LG

Selbstschrauber

selbstschrauber am 04 Jul 2018 10:00:27

Isarcamper hat geschrieben:Morgen


Mich würde interessieren was ihr an euren Mobilen umgebaut bzw.verbessert bzw.eingebaut habt.

Was ihr eurer Meinung nach für sinnvoll haltet gerade beim Forster.

Grüße Isar


Die Ausstattung mit 12 V Steckdosen ist völlig unzureichend. Wenn ich da recht erinnere gibt es im Aufbau 1 einzige im Bett. Hier haben wir nachgerüstet, dies ist u.E. unbedingt sinnvoll.

Ansonsten haben wir nachgerüstet / umgebaut:

1. Reserverad samt Halterung unterflur
2. Halterung für Sawikoträger
3. Oyster Satantenne mit TFT
4. Verdunkelungs- / Mückenschutzgitter Bad
5. 2 x Batterie Aufbau
6. Remifront
7. Wagenheber
8. niedrigere Sitzkonsolen
9. Regalboden im Küchenhängeschrank
10. Regalsystem mit Auszügen Heckgarage

In Planung:
AHK
Ladebooster


LG

Selbstschrauber

Fahrtrainer am 04 Jul 2018 10:33:57

Das mit dem Schiefstand kann ich für das 2018er Modell nicht bestätigen. Brauchen zum Ausgleich meistens die erste Stufe der Auffahrkeile. Und wir sind sehhhr sensibel diesbezüglich :D
Das Panoramafenster ist beim 2018er mittels Rändelschrauben fixierbar.
Gruß
Guido

Fahrtrainer am 04 Jul 2018 10:35:50

Ach so, beim aktuellen Modell sind 3 x 12 Volt und 3 x USB Ladebuchsen verbaut.

mafrige am 13 Jul 2018 15:45:15

Hallo Forsterfahrer,

haben jetzt unser Wohnmobil, Hersteller: Eura-Mobil, Typ Forster A699 EB (Einzelbetten) bekommen (so steht es in den Papieren)
Alles getestet und bisher funktioniert alles.
Das Modell 2018 hat viel unnützes drin, Leselampen, Deckenleuchten, Einstiegsbeleuchtung auch im Haltegriff, blaues Nachtlicht, alles LED und dimmbar … 8)
… aber auch nützliches: 3 USB Steckdosen, 2 x Sat- und terrestrische Antennen T1/2 (vorn, hinten), 3 x 12 V und 230 V Steckdosen, Exide Gelbatterie 80 Ah, Dachfenster sind 2 Heki, über der Sitzgruppe ein Kurbelfenster, alle 5 seitlichen Fenster sind Rahmenfenster.
Der Alkoven ist klappbar, die Sitze lassen sich drehen und man kann durch einen Vorhang an einer Dachschiene zur Frontscheibe absperren.
Wir werden den Sommervorhang im Winter durch einem Thermovorhang auswechseln!
Die Heizung eine Truma 6 E mit CP plus, ist eigentlich super, kann jetzt die Zeiten zum Heizen einstellen und muss früh nicht mehr aufstehen!
Sie ist i-Net Ready und benötigt eine i-Net Box (für 350 €), hat da schon einer Erfahrung mit dieser i-Net Box und der Handy-App?
Wir werden erstmal eine kleine Testreise machen und Zubehör kaufen. :lol:

Fahrtrainer am 13 Jul 2018 15:57:41

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Reisemobil!

Gruß
Guido

Lancelot am 13 Jul 2018 16:32:50

Gratuliere zum neuen Auto und immer Gute Fahrt :!:

Bild

tztz2000 am 13 Jul 2018 17:48:52

Glückwunsch Gerd! :top:

Und immer knitterfreie Fahrt! :)

mafrige am 13 Jul 2018 20:11:16

... danke für die Wünsche … :ja:

jochen-muc am 13 Jul 2018 21:14:35

Gerdi oida Spezl, viel Spaß mit dem neuen Womi bekommt es einen Namen ?

Die schnelle Gerti :?: :mrgreen:

mafrige am 13 Jul 2018 21:27:56

jochen-muc hat geschrieben:Gerdi oida Spezl, viel Spaß mit dem neuen Womi bekommt es einen Namen ?

Die schnelle Gerti :?: :mrgreen:


Danke Jochen, … nee kein Namen 8)

knutschkugel am 14 Jul 2018 08:38:32

Mein Glückwunsch und berichte weiter.........

Hueni am 15 Jul 2018 11:56:08

Herzlichen Glückwunsch zum A699EB und viel Spaß damit!

Auf einen Erfahrungsbericht bin ich auch ganz besonders gespannt, weil wir uns das gleichen Wohnmobil ja auch bestellt haben :)

mafrige am 19 Jul 2018 23:56:48

So, unser Forster A 699 EB hat jetzt die Jungfernfahrt überstanden.
Wir waren in diversen Campingshops, unter anderen bei Obelink in Holland, um alles zu kaufen was man so braucht.
Nun zum Fahrzeug, fahren tut sich der Ducato 2,3 mit 130 PS (Euro 6) sehr gut, habe ja vorher den 2,8 JTD mit 127 PS von 2002 gefahren und der neue ist kräftiger, mein erster Eindruck :ja:
Der Forster A 699 EB war wegen Holzfrei, ringsum GFK und dem hellen Möbel, unser Favorit.
Er hat 5 Sitzplätze mit Gurt und 5 Schlafplätze. Hinten 2 Einzelbetten mit 85 cm Breite, vorn einen Alkoven mit 160 cm Breite und auf der Sitzgruppe kann noch ein Bett mit 110 cm Breite gebaut werden.
Da wir nur 4 Schlafbetten brauchen, haben wir die Matratzenteile des Sitzgruppenbettes, den 5 Sitz, er hat eine extra Rückenlehne und ein Gurtblock in der rechten Einzelsitzbank, sowie den Sitz unter dem Fenster links herausgenommen (war alles mit dabei, Ersparnis ca. 30-40 kg - muss ich noch wiegen).
Die Shurflo-Druckpumpe ist viel lauter als unsere geliebte Tauchpumpe, dafür ist die Truma 6 E mit der CP Plus gut. Kann jetzt mit Strom, Wasser warm machen und auch heizen, oder mit Gas und Strom gemeinsam und kann der Heizung sagen, sie soll 5 Uhr alles anwärmen. Sie ist auch i-Net Ready, kann man dann mit Handy bedienen … mit einer extra Box. 8)
Duschen ist ok, das Waschbecken muss zur Seite geschoben werden wenn man auf Toilette möchte.
Der Kühlschrank ist mit 160 l und extra Tiefkühlfach (2.Tür) riesig, bei den jetzigen 30 °C Außentemperatur kühlte er auf 3 Striche, im Kühlschrank 6-8 °C und Gefrierfach - 18 °C, so wollen wir es auch!
Der Gasherd war die Überraschung, habe ihn vorher ausprobiert, Gas an und Feuerzeug wie beim Hymer und meine Frau zeigte mir, dass es auch ohne Feuer geht, nur drücken und er zündet … :oops: :eek:
Licht ist überall, in der Heckgarage, am Eingang außen und innen, am Eingangsgriff, Umrandungen vorn neben dem Tisch, oben an der Decke 2 Lampen, hinten am Kopfteil unter den Schränken, insgesamt 3 Leselampe, alles dimmbar und teilweise auf blaues Nachtlicht umstellbar, italienisches Design und alles in LED … braucht man nicht wirklich, wer schläft mit blauen Licht. :mrgreen:
Die Möbel und alles was man öffnen kann, haben eine Gasdruckfeder, Schubladen haben einen Softeinzug und sind einstellbar. Wir haben sogar 3 Schränke über (bei gleichen Sachen wie im Hymer), also Stauraum satt!
Die Fenster sind mit Rahmen, also nicht vorgehängt. Als Dachfenster haben wir 2 Heki und ein größeres 3. Fenster über die Sitzgruppe mit Kurbel.
Negativ, das Fenster über die Sitzgruppe erreichen wir nur mit Hocker. An diesem Dachfenster sind gleich beim ersten Bedienen, die Stricke vom Verdunklungsrollo gerissen … ein Anruf zur Werkstatt von unserem Händler, er wollte ein Foto per e-mail und die Reparatur erfolgt nächste Woche.
Service wie erwartet.
Der Abwasserausgang befindet sich direkt in der Mitte unter dem Fahrzeug, ein Schieber von der Seite zu bedienen, da ist Basteln angesagt …
Jetzt warten wir auf Regen, um die Dichtigkeit bei der Fahrt zu testen, beim Wasserschlauchtest war alles ok.
Eingebaut wird noch Snipe V3, TV, 2. Batterie a‘ 95 Ah (Varta – AGM), Solar 2x 100 W, 1000 W Stromwandler, SOG und andere Kleinigkeiten.
Eigentlich wollte ich Gelbatterien, aber was sollte ich mit der 95 Ah Varta - AGM machen die drin war …
Also noch sind wir sehr zufrieden …

Isarcamper am 20 Jul 2018 12:17:50

hört sich doch gut an .

Nur warum auf Dichtheit prüfen?Bei dem alter der Fahrzeugs und bei jährlicher Prüfung ist das doch nicht nötig.

Hast du aufgelastet oder kommst mit dem Gewicht klar?

mafrige am 20 Jul 2018 15:32:01

Isarcamper hat geschrieben:hört sich doch gut an .

Nur warum auf Dichtheit prüfen?Bei dem alter der Fahrzeugs und bei jährlicher Prüfung ist das doch nicht nötig.

Hast du aufgelastet oder kommst mit dem Gewicht klar?


Na wenn ich in Urlaub fahre, sollten schon die Türen dicht sein … 8)
Gewicht soll unter 3000 kg liegen, habe noch nicht gewogen, bin noch am Einbau von TV, Snipe 3, 2. Batterie, … :lol:

redwingfan am 24 Jul 2018 13:04:30

Hallo zusammen,

Da wir die Anschaffung eines Forsters A699 VB anstreben:

Kann mir jemand sagen wo die Aufbaubatterien verbaut werden, gehen 2?, und wie groß ist der Platz der vorhanden ist?

Gruß
Stephan

mafrige am 24 Jul 2018 13:35:51

redwingfan hat geschrieben:Hallo zusammen,

Da wir die Anschaffung eines Forsters A699 VB anstreben:

Kann mir jemand sagen wo die Aufbaubatterien verbaut werden, gehen 2?, und wie groß ist der Platz der vorhanden ist?

Gruß
Stephan


Hallo Stephan,

wir haben den A699 EB. Die Aufbaubatterie ist unter dem Beifahrersitz.
Eine 2. haben wir unter dem Sitz, hinter dem Beifahrer, montiert. Dort ist bei dir der Kleiderschrank.

redwingfan am 24 Jul 2018 13:46:41

Hallo Gerd,

Kleiderschrank? hinter dem Beifahrersitz ist doch die Essecke?

Gruß
Stephan

mafrige am 24 Jul 2018 15:52:38

redwingfan hat geschrieben:Hallo Gerd,

Kleiderschrank? hinter dem Beifahrersitz ist doch die Essecke?

Gruß
Stephan


Sorry Stephan,

habe den 699 VB mit HB verwechselt. Aber beim 699 VB wird unter den Sitzen immer ein Platz für die 2. Batterie sein.

kapewo am 24 Jul 2018 16:58:50

Eine 2. Aufbaubatterie passt doch auch unter den Fahrersitz. Die Starterbatterie sitzt doch im Fußraum.

Henri1 am 24 Jul 2018 18:06:39

Moin
Danke an Selbstschrauber und alle anderen Teilnehmer in diesem Faden. Wir haben uns entschieden, zwar nicht für einen Forster, der uns gut gefallen hat, aber dann doch gegen einen eura mobil profila t 650 eb das nachsehen hatte.
Vielen Dank an alle.
Gruß Henri

Fahrtrainer am 25 Jul 2018 18:05:52

So, ich habe heute Nachmittag unser Womi wieder aus der Werkstatt geholt. Hat eine neue Aufbautür bekommen, da die andere schief im Rahmen saß. Der Rahmen ist auch neu. Jetzt ist die Tür gerade und lässt sich ohne immensen Kraftaufwand schließen. Prima!
Leider waren die versprochenen Aufsteller für das Dinettenfenster nicht da. Die Alten hielten das Fenster nicht geöffnet. Sie haben jetzt erstmal einfachere eingebaut. Keine hydraulischen sondern welche die einrasten. Die anderen sind wohl bestellt und werden mir zugesandt. Einbauen werde ich sie dann selber.

Gruß
Guido

redwingfan am 26 Jul 2018 07:38:05

Ich seh schon, die Aufbau Tür ist wohl das erste was ich genau anschau wenn ich das WoMo im April (vielleicht) bekomme.

Gruß
Stephan

mafrige am 30 Jul 2018 16:02:02

Folgendes habe ich jetzt installiert.
- SOG Typ H (in der Servicetür)
- 2 Solarmodule 100W Mono mit Victron Smart MPPT-Regler 100/15, jetzt kann ich am Handy schauen wieviel Sonne ich gerade Ernte … :lol:
- 2. Aufbaubatterie Varta LA95 (da eine bereits eingebaut war! Favorit wäre 2 x Exide-Gel gewesen (meine haben 16 Jahre gehalten).
- Selfsat Snipe V3 mit Dekasyl M5 aufs Dach geklebt, ohne Schrauben.
- Wechselrichter Ective TMI - 1000 W Dauerleistung ohne Sinus … getestet mit Laptop Ladegerät, Kaffeemaschine, Staubsauger, Fön, Eierkocher und einem 230V LCD TV, funktioniert alles. Er hat eine Netz Vorrangschaltung, ist aber noch nicht getestet.
Damit bin ich jetzt erstmal komplett, außer einen 27-28 Zoll 12V TV den suche ich noch … :lol:

Jetzt zur Verarbeitung von Forster und Elektrik:
Da ich durch Schränke und Kabelschächte ca. gefühlte 50 m Kabel verlegt habe, glaube ich es zu beurteilen zu können.
Die Möbel selbst sind aus Sperrholz mit 10 mm, beidseitig foliert und mit Standard-Kunststoffteilen verschraubt. An den Türen sind je 2 Hubzylinder angebaut und gehen, wenn man sie aufklinkt, selbst auf. Die Griffe machen einen nicht so stabilen Eindruck.
Die Elektrik ist einfach, EBL ist von Nordelekrica mit einem 21 A Ladegerät.
Aber die Verkabelung … unter aller …. :oops:
Kabel sind wüst durcheinander und zu lang. Da habe ich so einige gekürzt, sortiert und befestigt.
Aber fairerweise, beim Forster A699 EB komme ich überall hin, da genug Kabelschächte und Platz vorhanden sind, sogar in der Decke.
Ich selbst benötigte für meine Arbeiten keine zusätzlichen Kabelschächte im Wohnmobil.
Bei meinem Hymer CS 524 waren fast alle Kabelschächte voll belegt, eben deutsche Wertarbeit, alles nur so groß wie nötig … :lol:

mafrige am 10 Aug 2018 16:46:18

Jetzt auch gewogen.

Da wir zuvor einen Hymer Alkoven 524 CS hatten und alles gewichtsmäßig auf 3486 Kg optimiert hatten (Winterausrüstung zum Überwintern), wurde alles vom Hymer in den Forster geladen.
Bis auf 2 E-Bike, die noch geliefert werden, mit je 24 Kg + (Befestigung in der Garage und 2 Ladegeräte) 12 Kg = 60 kg) wiegt der Neue, also bei gleicher Ausrüstung jetzt 3280 Kg.
Wir können also mehr Wasser, Vorräte und was wir noch nicht wissen, mitnehmen … :lol:

Fahrtrainer am 12 Aug 2018 16:51:21

Hallo zusammen,
gestern Abend aus dem Urlaub zurück. Alles gut geklappt. Die Tür schließt jetzt viel besser als die Alte. Die Zentralverriegelung hat auch durchgehend funktioniert....bis ich das Mopped heute Morgen auf den Hof gefahren habe. Jetzt funktioniert sie wieder nicht. Ich mag's kaum glauben. :evil:
Was ich noch festgestellt habe. Wir hatten unterwegs zwei Tage Starkregen. Wenn man dann die Heckgarage öffnet, pinselt einem das Wasser was vom Dach läuft direkt in die Garage. Macht einen schönen Bogen nach innen.
Hat von euch einer ne Idee? Vielleicht eine Art Regenrinne zum kleben?
Gruß
Guido

mafrige am 12 Aug 2018 17:36:56

Fahrtrainer hat geschrieben:
... Wir hatten unterwegs zwei Tage Starkregen. Wenn man dann die Heckgarage öffnet, pinselt einem das Wasser was vom Dach läuft direkt in die Garage. Macht einen schönen Bogen nach innen.
...
Guido


Meist ist der Regenablaufrinnen links und rechts zur Rückwand oben mit Dekalin zugeschmiert. So entsteht ein ca. 1 cm hoher Wasserbelag auf dem Dach, der dann seitlich abläuft.
Wenn du dann die Garage aufmachst senkt sich das Wohnmobil zur Seite und das Wasser läuft … :ja:
Reklamieren … Rinne freischneiden lassen … !

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

neue Erfindungen und Errungenschaften - praktisches Zubehör
Wie ist meine Modellbezeichnung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt