Clickbox
cw

Älteres WoMo bis 9m für 2 Erwachsene, 2 Kinder und 1 Hund


paul2012 am 24 Mai 2018 11:49:33

Hallo zusammen,

bereits vor 4 Jahren habe ich eine ähnliche Frage in die Runde geworfen.
Damals gab es dann leider einige familiaere Probleme, die sich jetzt so langsam endlich klaeren und zum 01.07. hoffentlich erledigt sind.

Hier noch mein besagter Beitrag:

--> Link

An sich hat sich nicht viel veraendert.
Wir sind weiterhin 2 Erwachsene und 2 Kinder ... und der Hund ist auch immer dabei :)

Einen MB Viano haben wir jetzt die letzten 4 Jahre als Familien-/Urlaubsauto bewegt .. wollen aber ein WoMo und uns hier (beim Viano) verkleinern.

Nach einigen Ueberlegungen moechten wir doch auf 8.5 bis 9 Meter gehen.

Es soll weiterhin "etwas Aelteres" werden ... und das Budget liegt bei etwa 30k EUR.

Was haltet Ihr von diesem Fahrzeug?

--> Link

Schade, dass er nur die beiden kleinen Kühlschränke hat. Es gab laut Verkaeufer wohl frueher einen Backofen unter dem Kochfeld, aber der Vorbesitzer hat diesen vor 6-7 Jahren ausgebaut.

Mit welchen Kosten waere es etwa verbunden, sollte es ueberhaupt moeglich sein, den Kuehlschrank am Eingang gegen einen groesseren zu tauschen und den unter dem Kochfeld gegen einen Backofen?

Findet Ihr den Preis nicht zu hoch?
Ich schaue immer wieder nach diesem Modell (allerdings keine ST Variante) und gewoehnlich liegt die 98er Baujahre bei 28-30k ....

Laut Verkaeufer gibt es wohl eine Alarmanlage, aber keine Fernbedienung fuer, so dass die ausser Betrieb gesetzt wurde.
Des Weiteren ist die Niveauregulierung nur manuell bedienbar - scheint auch etwas dran defekt zu sein. So wie ich es am Telefon verstanden habe, muss man die wohl immer (bei Bedarf) manuell resetten.

Danke fuer Eure Zeit und Eure Hilfe.

Alternativen erwuenscht ;) DANKE!

LG,
-paul

Gast am 24 Mai 2018 13:28:56

Hallo Paul

Also mit einem Concorde kann man eigentlich nicht viel verkehrt machen und so wie es aussieht hat er ja auch selbst noch einiges investiert.
Wundern tut mich die geringe Laufleistung.

Beim Preis kann man sicherlich noch etwas machen, aber sie sind auch recht beliebt im Gebrauchtwagenbereich und bei >=8m wird die Auswahl knapp.

Manko wäre die Schadstoffklasse aber bei dem was noch kommt wird das wohl eh egal sein da alle mehr oder weniger betroffen sind

Ein Kühlschrank nachzurüsten ist kein Problem, wenn die Maße hinhauen und die Belüftung möglich ist.

Hoffe es hilft ein bisschen.

Gruss
Thomas

paul2012 am 24 Mai 2018 13:48:54

Hallo Thomas,

vielen Dank fuer Deine Einschaetzung.

Ich habe mit dem Verkaeufer die Tage telefoniert und moechte mir das Fahrzeug morgen anschauen.

Die geringe Laufleistung sei zumindest fuer die letzten 5-6 Jahre Anhand von TÜV-Pruefberichten wohl nachzuvollziehen.
Allerdings hat er dieses Fahrzeug vor 5 Jahren von seinem Bekannten abgekauft, der auf ein anderes / neues WoMo umgestiegen ist.
Aeltere Berichte gibt es wohl nicht.

Er sprach davon, dass sie sehr oft fahren wuerden.
2 Mal im Jahr zum Gardasee, NordHolland ... haetten direkt am Anfang eine Toskana-Tour mit 3500km gemacht ... Waren ein Paar Wochen in Schweden usw.
Deswegen wundert mich in diesem Zusammenhang ebenfalls, was auf der "Uhr" steht ... werde ich hoffentlich irgendwie nachvollziehen koennen.

Beliebt sind die Concordes schon, aber mit den Stockbetten wohl nicht sooo extrem .. die meisten wollen eher eine grosse Garage im Heck ;)

Ja, die SchadstoffKlasse ... wohl wahr ;/


Alternativ finde ich das WoMo nicht schlecht:

--> Link

Wurde auch schon viel Geld investiert ... aber dann auch deutlich teurer ...

Danke!
-paul

Gast am 24 Mai 2018 14:18:26

Hallo Paul

Ich würde mir den Concorde gar nicht mehr anschauen, bei dem hättest Du High End, eine ganze Klasse höher und die Laufleistung passt eher.

Da ist ja so ziemlich alles verbaut was es gibt und neu lackiert obendrein.

Also ich würde den nehmen, ok „etwas“ über dem Limit aber das ist immer so, geht uns nicht anders. :cry:

Wenn alles passt ist der Haken meist die Preisgrenze aber mir fällt bei dem nichts ein was dagegen sprechen würde.

Basteln wirst Du bei beiden müssen aber der Niessman hat die beste Substanz. ;D

Gruss
Thomas

Gast am 24 Mai 2018 14:23:54

Habe grad gesehen da steht was von Unfall !

Ist die Frage wie gross und was für ein Schaden war es ?

Das wäre ein Punkt bei der Preisoptimnierung.

Gruss
Thomas

paul2012 am 24 Mai 2018 14:33:20

Hallo Thomas noch ein Mal,


hab vielen Dank fuer Dein promptes und aufschlussreiches FeedBack.

Ich hatte mir schon gedacht, dass der Flair die bessere Wahl waere ... er gefaellt mir auch deutlich besser ... keine Ahnung warum ? ;)

Ich werde den Verkaeufer kontaktieren ... Mal schauen, was er mir zum Unfall erzaehlen kann.

Concorde werden wir uns trotzdem anschauen ... habe die ST Variante mit 3 Stockbetten noch nie gesehen ...


Werde berichten.

Nochmals danke.

Beste Gruesse,
-paul


PS:

Was ist "besser" - Zwillingsbereifung oder Doppelachse? Vermutlich faehrt sich die Doppelachse deutlich ruhiger, oder?

PPS:

Dass es auf Fiat (und nicht Iveco) mit einer MotorRevision vor 6 Jahren aufbaut, ist das ein "Problem"?

Gast am 24 Mai 2018 14:49:51

Hallo Paul

Nix zu danken, gern geschehen.

Stockbetten findet man in den Dickschiffen immer selten, wenn man schaut sind meist nur 2 Personen unterwegs, so wie wir damals mit unserem Phoenix :roll:

Aber für Stockbetten gibt auch eine Alternative im Alkoven, Vorhang weg und Schiebetüren rein und Ruhe ist :D

Zwilling ist immer besser als Tandem und Heck- immer besser als Frontantrieb, gibt aber zwei Fraktionen wie immer im Leben.

Aber das Ding in der Ausstattung, Zustand und Größe mit IVECO würde „etwas“ teuerer sein, denke ich.

Also Unfall, Frontantrieb und Fiat sind mal gute Argumente in Sachen Preis. :D

Aber beim Concorde ist was faul mit den Kilometern, habe mal überlegt mit unseren vergangenen und komme auf deutlich mehr Laufleistung, kann mich aber auch irren.

Schau dir einfach beide an.

Gruss
Thomas

crossover0480 am 24 Mai 2018 14:59:26

Hallo,

ich habe mir beide Anzeigen einmal genauer angesehen.

Der Concorde ST ist selten, vor allem mit den 3 Stockbetten. So einen habe ich damals verzweifelt gesucht. Allerdings waere dieser mir einfach zu alt fuer diesen Preis! Beide Fahrzeuge sind 1998er EZ. Das Alter kannst du ja ausrechnen.

Der NiBi hat ne Duc244er Front wie drinsteht, dieser kam ja erst nach der Jahrtausendwende. Also ist es de facto ein 230er Duc. Was fuer ein Motor drin ist erschliesst sich mir nicht ganz, 100kw oder 85kw? Das ist, fuer dieses Gewicht, schon schwach auf der Brust. Die Frontreifen duerften kratzen (nicht weil er vorne hochgeht wie bei einer Achse hinten, sondern wegen dem Gewicht), die Kupplung muss da wirklich gut behandelt werden. Dann geht aus der Anzeige nur hervor bei welchem km-Stand der Zahnriemen gewechselt wurde, aber nicht wann genau? Das ist mindestens genauso wichtig. Ist ja toll das er die Details so gut dargestellt hat mit den Jahren. Also auch beachten das die Aufbaubatterie (was fuer eine genau?) auch schon 5 Jahre drauf hat. Und wenn er seine Einrichtung genutzt hat...dann hat diese sicher auch gut gearbeitet. Hier wird, je nach Bauart und Behandlung der Batterie, eventuell ein Ersatz faellig. Die Motoroptimierung wuerde mir eher zu denken geben (wann wurde die gemacht, wie lange faehrt er damit schon), was fuer eine Maschine ist es? Ich denke es ist die i.d.TD Maschine...die ist eigentlich sehr robust.

Beide Fahrzeugaufbauten sind "old-school" Top und sehr Robust. Hier wuerde ich auf Alufrass achten, vor allem beim NiBi (Kanten unten/oben sowie Dachuebergange oder Ringanker).

Wie ich leidlich feststellen muss...wo viel drin ist, kann auch viel kaputt gehen. Ich hoffe du kannst ein wenig selbst machen, das spart dann schon gutes Geld.

Was den Antrieb angeht...da stichst du ein wenig in ein Wespennest. Da gibt es die verschiedenen Pro/Cons-Lager. Beide haben gute Argumente, und ich wuerde es davon abhaengig machen wo du herkommst und wann du wo hingehst. Warum? Lange strecken in den Sueden im Fruehling bis Spaetherbst aus dem Gebiet NRW etc., da ist der Doppelachser mit laessig-ruhigem Geradeauslauf von Vorteil. Auch mal Wintercamping in den Bergen? Dann spielt der Heckantrieb seinen Trumpf aus. Stehst du auch mal auf Wiese? Heckantrieb. Rangierst du nicht so oft und faehrst eher feste Plaetze an? Zwillingachse. Da solche Fahrzeuge aber wirklich ganzjaehrig genutzt werden koennen und sollten (meine Meinung), ist der Heckantrieb im klaren Vorteil. Bei dem einen kann ne Kardanwelle nen Schlag haben, bei dem anderen hast du drei Achsen die du checken musst usw und so fort.

Ich finde die Stockbetten sehr cool, aber schaetze mittlerweile bei mir die grosse Garage! Hier waere ich fuer den Concorde. Er muesste noch aber preislich noch mind. 7-10% runter.
Er ist guenstiger, gruene Plakette erhalten wohl beide keine. Das untere Stockbett weg und dann geht doch noch ein wenig was rein in den Hobel. Der Heckantrieb ist von Vorteil. Eine genaue Inspektion des Fahrwerks und des Rahmens vorausgesetzt. Der NiBi waere mir einfach zu teuer, fuer 39K geht es moderner, auch holzfrei im Aufbau sowie mit Heckbett und Garage. Aber halt nich so mondaen. :lol:

So long und noch eine gute Suche!

Crossover

kartjule am 24 Mai 2018 15:02:23

Hallo, wir hatten früher immer einen Eura 770 HB / EB und waren davon immer begeistert. Der Hund hatte seinen Platz immer in der Garage ( war ein Setter und dort hatte er seine Ruhe - Nachts )Sonst entspricht die Wohneinteilung fast deinem Vorgestellten.
MfG Kartjule

Guido90 am 24 Mai 2018 15:05:14

Aber holla das finde ich super, wie ihr hier auf Anfragen reagiert. Respekt. Da ich leider nicht so der Fachmann bin, kann ich nix zur Entscheidung beitragen. rein vom Bauchgefühl würde ich den NiBi nehmen. ..

crossover0480 am 24 Mai 2018 15:13:44

Hier habe ich ein Fahrzeug gefunden, welches moderner, guenstiger und eventuell ein Schnaeppchen sein koennte. Zwar "nur" 7m lang, aber ein 244er Duc, 2.8er JTD, gruene Plakette, Heckbett, Heckgarage (690HB), ist ein Erbstueck, der jetzige Besitzer kann keine Einweisung geben. Da heisst es halt alle Papiere pruefen, eine Gasflasche mitnehmen und alles checken. Ggf mit jemandem der sich auskennt.

--> Link

Oder soll es unbedingt ueber 8m haben?

So long!

Crossover

jandijk am 24 Mai 2018 18:12:02

Moin.

Sowohl Concorde als auch Flair (By NIBI) sind keine schlechten Womos.
Allerdings besteht ein markanter Unterschied bei der Basis. Der Flair wird dir an der Vorderachse wenig Traktion liefern. Das Fahrgestell ist mit dem Aufbau am Ende seiner Möglichkeiten. So eine "Kettenraupe" ist einem Iveco einfach unterlegen.
Auch wenn ich jeden Duc von ganzem Herzen liebe hat für mich alles über 3.5 T bei der Karre so einen fiesen Beigeschmack.
Wer einfach maximal Platz für wenig Geld will, nie am Berg unterwegs ist, oder ein besseres "Standmobil" sucht wird mit dem Duc auf jeden Fall glücklich.
Nur gerade beim Flair wird eben klar deutlich das der Markt nach unten erschlossen werden sollte. Sonst würde nicht "By Nibi" sondern NIBI draufstehen. Hamse sich bei der Kettenraupe nicht getraut. Ein wenig Glanz der großen Mutter durfte es aber schon sein.
Bei 9 Metern wäre mir ne Aluleiter mit 4 Rädern zu wenig Substanz.
Grüße

paul2012 am 24 Mai 2018 19:38:54

Hej zusammen,

habt vielen herzlichen Dank!

Ich kann mich *Guido90 nur anschliessen - Wahnsinn wie schnell Ihr auf Anfragen mit tollen Tipps und Erfahrungen reagiert. DANKE!

Jetzt ist es so viel geworden, dass ich wohl einiges nachblaettern muss ;)

*TomCamp

Ja, StockBetten sind super selten. Ich habe den Markt immer wieder beobachtet, wie oft so ein Concorde mit nahezu 9m als ST-Aufbau auftaucht ... kann man vergessen ... wenn sich einer zeigt, sollte man diesen nahezu direkt kaufen, denn die Chance, dass ein weiterer in einer absehbaren Zeit auftaucht, tendiert gegen 0.

Kilometer beim Concorde machen mich auch sehr stutzig ... ich werde es hoffentlich morgen in Erfahrung bringen koennen.
Wenn man das auf die 20 Jahre runterbricht, ist man bei 5TKM im Jahr.
... und wenn er eine "RoundReise" in der Toskana gemacht hat - das waren ja schon alleine 3.500 ... ich weiss nicht ... nicht dass die vorherigen Pruefberichte "bewusst verschwunden sind" ...

Den NiBi-Verkaeufer werde ich im Anschluss kontaktieren (Danke an *Crossover0480 fuer die Tipps, aber dazu gleich etwas mehr).


*crossover0480

Nochmals Danke!

Ja, das Alter kann ich mir ausrechnen ;/
Ich haette gerne und wuerde auch gerne etwas Neures nehmen ... so 10-15 Jahre alt ... aber da braucht man im Bereich Phoenix / Concorde bei dieser Preisvorstellung und dieser Groesse gar nicht zu schauen.
Was waere denn ein Kompromiss? Dethleffs? Bürstner? .... ich bin fuer alle Vorschlaege offen.

Ja, ich kann einiges selber machen ... sowohl Technik, Hydraulik ... Innenausbau ... Habe die Moeglichkeit einer Grube bei Bedarf ... bester Kumpel von mir arbeitet bei einer Firma in Sueddeutschland, die ExpeditionsFahrzeuge herstellen (der koennte bestimmt am WE mitanpacken) usw ... also das ginge schon ... aber ich will mir keine weitere "RiesenBaustelle" anschaffen ... die Zeit wuerde ich gerne mit Familie "on tour" verbringen als in der Werkstatt unter "dem Hobel".

Ich denke, dass der Motor bei dem NiBi die 85kW Variante sein wird. Dieser wurde wohl 2012 revidiert - und dann auch gechipt. Deswegen die "Mehrleistung".
Wegen des Zahnriemens frage ich nach. Welche Intervalle gibt es da? Genauso wie beim PKW (10 Jahre) oder eher?

Zu dem Antrieb selbst.
Wir kommen aus dem WesterWald.
Sind "Grenzgaenger" - NRW <-> RLP
Ich fahre im Alltag seit vielen Jahren nur noch Allrad (permanent 50/50) ... moechte ich nicht missen ... meine Frau bewegt dern Viano - ist ein Hecktriebler - trotz guter Reifen (keine TransporterReife) und Gewicht auf der HA - im Winter nicht so schoen ;(

Primaer wuerden wir den Zeitraum fahren, den Du angesprochen hast. Richtung Schweden, Italien ... Ostsee ...
Ich persoenlich wuerde sehr gerne damit in Winterurlaub fahren (HochOetz fahren wir seit einigen Jahren) ... aber meine Damen werden vermutlich schwer zu ueberreden sein ;)

Danke fuer die "Denkanstoesse" an dieser Stelle.

Das unterste Stockbett hat der jetzige Besitzer zu einem "HundeBett" umfunktioniert. Schaue ich mir morgen Mal an ... klang aber an sich ziemlich vernuenftig ... ich haette sonst die L-Sitzgruppe fuer "das 30kg-Kalb" nehmen muessen.
Dafuer hat er ja auf dem Dach noch eine Dachbox ...

Aber wie gesagt - ich bin fuer alle Alternativen offen ... und es muss nicht sofort sein! Hat noch ein Paar Monate Zeit - August sind wir erst ein Mal mit dem Viano (vermutlich das letzte Mal) weg. Wenn ich weiss, wonach ich Ausschau halten soll, um so einfacher.

Danke fuer den Link zum "Schnaeppchen".
Ja, es sollte scho Richtung 8.5 - 9m gehen ... die im ersten Beitrag (von vor 4 Jahren) genannten Fahrzeuge waren beide um die 7.60 und deutlich zu klein fuer uns ...

*kartjule

Danke. Das sieht echt vielversprechend aus. Schauen wir uns auf jeden Fall auch Mal an, wenn eins nicht also weit weg steht ... hatten wir bisher gar nicht auf dem Schirm.

*jandijk

Danke fuer die ehrliche Einschaetzung ... hatte mir schon so etwas gedacht, nachdem ich die Beitraege der Vorredner gelesen habe - vor allem im Bezug auf die "LeistungsSteigerung".


Nochmals vielen Dank Euch allen.
LG,
-paul

Gast am 25 Mai 2018 11:19:26

Hallo Paul

Eine allgemeine Sache über die man nachdenken sollte und die ich auch gerne mal ausblende wenn man solche Dickschiffe betrachtet und den Innenraum sieht. :rolleyes:

Wir hatten in der Vergangenheit einen Phoenix 8000G mit 8,50m Länge und 3t Zuladung.
So konnte man auch noch eine Fiedler Bühne für eine BMW 650F installieren.

Es war ein wirklich Klasse Mobil mit viel Platz, aaaaaber … :/

Beim Werkstattbesuch muss man sich schon eine grössere suchen weil bei vielen das Ding nicht auf die Grube passt oder wie in 2 Fällen nicht einmal in die Halle :(

Man fährt ca. 100 km durch eine wunderschöne Landschaft und dann eine Brücke mit 2,35m :eek:
Alles retour und die Ausweichmöglichkeit über die Autobahn :-?

In Frankreich in einer Strasse gelandet mit nur 2 cm Luft zum Balkon und das gleiche zu den parkenden Autos.
Hinter uns ein Hupkonzert und dann hat‘s einen Aussenspiegel am PKW zerlegt, aber der Franzose war zum Schluss richtig gelassen. :rolleyes:

In Norwegen am Fjord entlang und die Strassen weisen dort teils eine beträchtliche Wölbung auf und das merkt man wenn plötzlich ein ausgewachsener Bus um die Ecke kommt. Aber die Norwegen sind dann ganz gelassen.

Schöne Campingplätze aber keine Chance auf den Platz zu kommen und wenn doch ständiges putzen von Hecken und Büschen und ein Menschenauflauf die alle Wetten abschliessen wie weit man kommt.

Usw. usw. usw.

Jetzt sind wir wieder auf der Suche aber maximal 7,50m und höchsten 3m Höhe.

paul2012 am 25 Mai 2018 12:29:48

Hej TomCamp,

danke fuer die Hinweise, ja, habe ich auch schon drueber nachgedacht.

Das Argument mit Grube / Halle kann ich bei mir (nahezu) vernachlaessigen.
Einiges wird mir mein Kumpel in SuedDeutschland sicherlich helfen koennen ... dann hat meine Schwaegerin knapp 10km von uns eine Halle mit einer Grube ... 15km von uns eine deutlich groessere Halle mit mehreren Gruben inkl. Bremspruefstand usw ... sie hat eine Spedition. Das sollte noch gehen ... aber Du hast Recht ... klein ist man nicht ;(

Der Phoenix 8000G ist auch ein schoenes Fahrzeug ...
Aber meinst Du diese eine Meter reisst es raus?
So viel Zuladung werden wir gar nicht brauchen ... klar, Fahrraeder ... bisschen Angelkram ... bisschen StandUpPaddling-Zeug ... denke, dass wir mit allem PiPaPo max. 1 Tonne brauchen ...

Gut, mit der Bruecke ist natuerlich aergerlich. Ich hatte bereits bei unseren letzten Touren mein China-Navi so modifiziert, dass es solche Hindernisse vorher schon erkannt und drauf hingewiesen haette ;)
Aber auch hier haetten die 3m nix geholfen ;)

Aber ich verstehe was Du meinst ...
Nen LKW-Fuehrerschein habe ich nicht ... fahre oft mit Anhaenger und unserem Bus. Das laengste Gespann, welches ich bisher bewegt habe, waren knapp 14m .. eben mit einem entsprechenden Anhaenger (mit Deichsel knapp 8m) ... aber natuerlich nicht durch Suedfrankreichs kleine Gassen ... klar.

Vllt. muesste man / muessten wir uns einfach andere Grundrisse anschauen, als die, die wir bisher hatten ... es war schon sehr beengt in den Mietfahrzeugen ...

Irgendwo im Netz habe ich einen ziemlich durchdachten SelbstBau gefunden - aber das war ein Ding mit fast 12t.

Was ich mir auch durchaus noch vorstellen koennte, waere eine Loesung / ein Aufbau, wie in einem Karmann Missouri 600H - also dass man im Heck eine Sitzgruppe hat, die man dann dementsprechend zum Bett umbauen wuerde ... und eben nen Alkoven (respektive Hubbett).
So haette man definitiv Platz zum Sitzen ... und wuerde so an laenge sparen ... aber ich habe nichts Vergleichbares bisher gesehen, mit einer Laenge von sagen wir Mal den von Dir aktuell angepeilten max. 7.5m ...

Hast Du denn schon eine konkrete Vorstellung, welches Fahrzeug bei Euch in Frage kaeme?


In 1.5h sind wir erst ein Mal beim dem Concorde ... werde anschliessend berichten.

Bis spaeter und nochmals Danke,
-paul

Gast am 25 Mai 2018 13:25:28

Hallo Bernd

Na dann hast Du ja einen Hallenüberfluss, hätte ich auch gern. :(

Bettenbau ist so eine Sache, irgendwann nervt es euch und dann kommt meist der Spruch „hätten wir doch ….“ :roll:

Bei uns wird die Suche schwieriger. :/

Es kommt nur der Sprinter oder INVECO in Frage da ich nach ausgiebigen Sitzproben bei 2,04m und langes Fahrgestell, im Fiat nicht reinpasse. Vor allem der blöde Schaltknauf ist im Weg. :twisted:
Beim Integrierten würde es grade eben gehen aber längere Fahrten wären eine Tortur.

Als wir uns einen mit Hubbetten angesehen habe schmunzelte der Verkäufer nur. Das wird knapp….. und als es unten war wussten wir warum.

Problem beim IVECO ist, das er fast ausschließlich bei deutlich größeren verwendet wird.
Hat sich seit 2007 einiges verändert, vor allem mit den neuen Führerscheinklassen.

Alpa und Co war in der Überlegung wegen der Hecksitzgruppe aber da passt es nicht mit dem Fahrerhaus.

Wir hoffen das 2019 der FRANKIA M-Line I 7400 mit einem Grundriss Einzelbetten rauskommt, ansonsten werden wir wohl den M-Line I 7900 GD nehmen und soviel zum Thema „nicht grösser 7,50.

Mal sehen was es auf der Messe gibt.

paul2012 am 25 Mai 2018 16:22:00

Hej Thomas,

danke fuer Deine Antwort.
Ja, Hallen im Ueberfluss nicht gerade, aber ich kannn sie bei Bedarf mitnutzen, ja.

Ja, so traegt jeder seine Probleme mit sich.
2.04m ist schon eine Ansage ... da muss ich leider oefters schauen, ob ich an die Pedalerie mit meinen abgebrochenen 1.7m dran komm ;)

Frankia M-Line finde ich schoen ... keine Frage ... haben hier in der Nachbarschaft 2 Leute ... aber der Preis schreckt schon ein wenig ab ;)

So, wir waren da ... es war leider ziemlich ernuechternd.

Fahrzeug war ziemlich ungepflegt, um nicht zu sagen "abgeranzt".
Unterlagen hatte der Verkaeufer gerade nicht parat, somit konnte man die Laufleistung nicht nachvollziehen.
Er meinte, er haette ihn mit knapp 67tkm vor 5 Jahren uebernommen ... fahren aber 2 Mal im Jahr an den GardaSee ... sind in der Toskana gewesen, Schweden, Kroatien ...
Beim Vorbesitzer haette er wohl in 4 Jahren 22tkm gemacht.
Mag durchaus sein ... aber dann haette ich deutlich besseren Zustand erwartet.
Wenn ich schaetzen muesste, wuerde ich sagen, er hatte fast das Doppelte auf der Uhr ...

Meine Kids waren im FuehrerHaus und meinten, dass es dort extrem nach (Zigaratten)Rauch gestunken haette ... der Wagen war leider so geparkt, dass man von dier FahrerSeite nicht rein konnte.

Unterhalb des Seitenfensters im Heck gab es auf der ganzen Hoehe eine Woelbung. Angeblich haette sich hier der Kleber geloest ... weiss nicht, hatte bisschen Bedenken, dass es vllt. Feuchtigkeit war - auf der gegenueber liegenden Seite gab es diese Woelbung / Beule auch, aber bisschen mehr zur Mitte hin.
Wenn man hier drauf gedrueckt hat, hat man gemerkt, dass dazwischen Luft ist - und die Aussenschicht keinen Kontakt mit dem Unterbau hat.

Dichtung vielmehr die AcrylFuge zw Fuehrerhaus und Aufbau war richtig frisch. Angeblich wuerde diese dauernd reissen.

Alle Fenster wurden wohl schon Mal neu abgedichtet - aber das haette man definitiv schoener machen koenenn ... und die Dichtmasse war sehr weich ... es waren dort gerade Mal 20°C und das Fahrzeug stand nicht in der Sonne. (Gleiches Verhalten am Alkoven Fahrerseite)

2009 wurde wohl alles komplett neu bezogen und Teppich verlegt ... wenn ich schaetzen muesste, wuerde ich sagen - vor max 2, 3 Jahren ... aber nicht vor 9.
Aber auch hier nichts nachvollziehbar.

Man hatte immer so ein bisschen den Eindruck, dass der Verkaeufer mit der Sprache nicht rausruecken will, und dass er etwas verheimlichen wollen wuerde ... vllt. nur unser Eindruck.
Risse bspw. in der Aussenverkleidung der B-Saeule wurden einfach mit Stickern ueberklebt ... und die Befestigungsschrauben fehlten.

Das widersprach sich aber mit all den Sachen, die er technisch angeblich alle selber gemacht hat - deswegen auch keine Rechnungen, lediglich die von den Teilen, aber zur Verfuegung hat er sie nicht gestellt.

Ist viel dran "gebastelt" worden ... schade eigentlich.

Motorraum sah dafuer wirklich sehr gut aus. Viele neue Lager, Schlaeuche ... Riemen ...

Tische haette man komplett tauschen muessen ... die Loesung mit den 2 Kuehlschraenken hat uns nicht gefallen.
Und so wie es geloest war, wuerde ich mich crossover anschliessen und das unterste Stockbett zum Stauraum umbauen. Unser Hund wuerde niemals dadrunter kriechen ;)

Preislich stellt er sich 33k vor ... angeblich haette ihm ein Haendler 30k geboten.

Wir sind gefahren ... aktuell tendieren wir weiter zu schauen ... vllt sogar Einzelbetten im Heck fuer die Kids ... und vllt. dann doch etwas neurer und vor allem besser dokumentiert.

Axo, hatte ihn auf Dichtigkeitspruefung angesprochen.
Ja, wurde wohl Mal am Anfang gemacht, aber das sei ja ein Concorde, da braeuchte man keine Dichtigkeitspruefung ... okay ...


Beste Gruesse,
-paul AKA Bernd ;)

PS: Ja, mit dem BettUmbau ist es so ne Sache, sehe ich genauso ;)

Gast am 25 Mai 2018 16:41:35

Hallo Paul

Finger weg !!!

paul2012 hat geschrieben:... der ganzen Hoehe eine Woelbung. Angeblich haette sich hier der Kleber geloest ... auf der gegenueber liegenden Seite gab es diese Woelbung / Beule auch, aber bisschen mehr zur Mitte hin.

Davon habe ich in der Vergangenheit mal gehört aber in der Regel geht das ja weiter.

paul2012 hat geschrieben:Preislich stellt er sich 33k vor ... angeblich haette ihm ein Haendler 30k geboten.

Also wenn das mein Ding wäre hätte ich's ihm sofort auf den Hof gefahren und nicht auf eventuelle 3k mehr gehofft.

Wenn ich nichts zu verbergen habe dann setze ich doch alles daran zu belegen das alles OK ist und habe die Dokumente parat ?!?!? :gruebel:

Also ich würde die Finger von dem Ding lassen weil ich fürchte mit dem hast Du später nur Ärger an der Backe.
Da stimmt aber auch gar nix.

paul2012 hat geschrieben:Frankia M-Line finde ich schoen ... keine Frage ... haben hier in der Nachbarschaft 2 Leute ... aber der Preis schreckt schon ein wenig ab ;)

Das liegt uns auch quer im Magen aber was ich gesehen und gehört habe ist es irgendwo nachvollziehbar. (hoffe ich)
Unsere "ursprüngliche Grenze lag auch woanders, wie immer :?

paul2012 am 25 Mai 2018 18:27:35

Hej Thomas,

ja, FINGER WEG, sehe ich genauso.

Ich denke auch, dass das mit der Woelbung / Beule weiter gehen wird ... Er meinte zwar, er haette es schon so gekauft (somit waere der Defekt min 5 Jahre alt), aber da hat einiges nicht gestimmt, warum sollte das dann auch passen?

Mit dem Haendler sehe ich genauso ... da wuerde ich ein Teufel tun, und mich mit potentiellen Kaeufern rumschlagen ... direkt auf den Hof fahren, danke und Auf Wiedersehen ...

Ja, warum er die angeblichen Ordner nicht dabei hatte, kann ich Dir echt nicht sagen, also so verkauft man definitiv keine Autos / WoMos, was auch immer ...

Die urspruengliche Grenze ;)

Ja, wir waren auch in dem einen vom Nachbar drin ... super Teil ... keine Frage ... aber so viel moechten wir einfach nicht ausgeben ...

*kartjule

Meinst Du so was hier?
--> Link

Kann man hier den hinteren Bereich "absperren" ... ?

LG,
-paul

Gast am 25 Mai 2018 19:03:22

Hallo Paul

Das ist eine andere Hausnummer und schaut auch sehr gepflegt aus.

Die Holländer hegen und pflegen ihre Camper.

Ok Alko Tiefbett und Tandem, aber das sind nun mal die meisten und Eura soll ja auch ganz in Ordnumg sein aber bei denen kenne ich mich nicht aus.

Auf jeden Fall ein Besuch wert.

Gast am 25 Mai 2018 19:32:34

Habe mich verguckt dachte ein gelbes Kennzeichen gesehen zu haben :roll:

paul2012 am 25 Mai 2018 20:12:03

Hej Thomas,

danke nochmals!

Kids moechten lieber entweder StockBetten oder Einzelbetten.

Es gibt so ein vergleichbares Fahrzeug, hier bspw.:
--> Link

Muss mich Mal ein wenig einlesen ;)

Vllt meldet sich *kartjule noch diesbezueglich.

Danke und schoenen Abend noch,
-paul

brainless am 25 Mai 2018 22:13:09

Hallo Paul,

warum ist die Kiste neu lackiert? Professionell gemacht, kostet eine Komplettlackierung für solch ein großes Fahrzeug mindestens 4 bis 5 T€. Sowas wird nicht mal eben so aus Spaß gemacht.
Generell mußt Du, falls Dir ein Mobil gefällt, in dieser Größenklasse, vor Unterschrift, auf eine Waage fahren: Bis 9 m und dann nur 5.000 kg zulässige Gesamtmasse passt in den wenigsten Fällen zusammen - Du willst ja schliesslich Deine Familie, Ausrüstung und Freizeitklamotten mitnehmen.
Wir haben ein 9 m Mobil, sind nur zu zweit unterwegs und sind selbst bei 6,5 t zGM nicht immer sorgenlos.........
Länge, Breite und Höhe sind an sich kein Problem. Wir sind in den letzten 5 Jahren zwei Mal vor einer zu niedrigen Unterführung umgekehrt (bei Fahrzeughöhe von 3,5 m) und haben den Umweg genossen - nur so lernt man Landschaften kennen. Autobahnen entlang blasen ist eh nix für Wohnmobile.
An deiner Stelle würde ich mich an den Kumpel halten, der Reisemobile baut und mit dem den nächsten "Problemfall" besichtigen.

Viel Erfolg,


Volker

paul2012 am 25 Mai 2018 22:33:57

Danke Volker,

ja, die Frage hinsichtlich der Lackierung habe ich mir auch gestellt ...

Mit der Zuladung und dem zGG hast Du absolut Recht.
Das habe ich den Menschen mit dem Concorde heute gefragt. Er hatte zufaellig einen Auszug von der Waage, als sie das letzte Mal nach Kroatien gefahren sind ... die hatten zum Schluss eine Zuladung von knapp 400kg ... alleine was an Technik, Anbauten und Gewicht auf dem Dach dabei war, das lag schon bei einer Tonne ... und da waren die restlichen Sachen noch gar nicht bei ;(

Hatte mit meinem Kumpel vorhin telefoniert ... er meinte, vllt. wuerde man einen Concorde 750 E irgendwo irgendwann finden ;)

Ich treffe mich mit ihm naechstes WE.

Nochmals danke!

LG,
-paul

hypermotard am 25 Mai 2018 23:10:44

Wir haben so ein Teil (A 750 E) und sind super zufrieden! Aber auch tatsächlich sehr schwer zu kriegen.

Wir sind froh, dass wir es haben und drücken Dir die Daumen, da Du etwas ähnlich passendes findest!

Gast am 26 Mai 2018 14:02:54

Hallo Paul

Habe dach noch ein paar gefunden und Carthago und Phoenix wären vielleicht auch eine Überlegung wert.

Carthago gilt auch als absolute Qualitätsmarke, von der Ausstattung her etwas "konservativ" (Gelsenkirchener Barock) :D
Kann nicht verstehen warum sie die Serie eingestellt haben ????

Sind alle mit IVECO oder Mercedes

--> Link Carthago Mondial 45 BJ: 1998 Mercedes

--> Link Carthago Mondial 45 BJ: 2001 Mercedes

--> Link Concorde Iveco Charisma 750 G BJ: 2000 IVECO

--> Link Phoenix 7500 G BJ: 1999 IVECO

paul2012 am 26 Mai 2018 14:26:48

Hallo Thomas,

hab vielen Dank fuer Deine Hilfe und die FahrzeugVorschlaege.

Carthago kam bisher in den Ergebnissen meiner Suche gar nicht vor, weil ich als KO-Kriterium die 8m Laenge angegeben habe.

Wenn die Ausstattung bisschen "konservativ" ist, das waere nicht so schlimm, solange die Aufteilung passt.

Auf die beiden anderen Fahrzeuge (Phoenix respektive Concorde als G-Variante) bin ich schon gestossen.
Finde die beiden ziemlich gut ... aber nach der gestrigen Besichtigung und intensiven Gespraechen mit der Familien-Bande, moechten die 3 Damen lieber EinzelBetten im Heck oder noch besser Etagen-/Stockbetten quer zur Fahrtrichtung.

So kam ich eigentlich (wieder) zum selben Fahrzeug, wie vor 4 Jahren - das lief alles auf den 750 E aus.
ABER einen live gesehen, haben wir bisher noch nicht - dh, das waere auch noch nachzuholen.

Vllt, das weiss ich nicht, gibt es etwas Vergleichbares auch von Phoenix oder anderen Herstellern, die auf Qualitaet setzen?

Danke und bis spaeter ...
LG,
-paul

Gast am 26 Mai 2018 14:32:33

3 Damen haben entschieden :eek:

OK, die Sache ist gelaufen und fixiert :D

paul2012 am 26 Mai 2018 14:36:40

TomCamp hat geschrieben:3 Damen haben entschieden :eek:

OK, die Sache ist gelaufen und fixiert :D


Kennst Du den Schmerz etwa?
8) :razz:

Gast am 26 Mai 2018 16:48:20

Das kenne ich und fange dann auch gar nicht erst das diskutieren an. :?

paul2012 am 26 Mai 2018 17:36:23

TomCamp hat geschrieben:Das kenne ich und fange dann auch gar nicht erst das diskutieren an. :?

:twisted: :wink:

teuchmc am 26 Mai 2018 19:06:23

TomCamp hat geschrieben:Das kenne ich und fange dann auch gar nicht erst das diskutieren an. :?

Weise Entscheidung. Du verlierst eh. ;D .
Sonnigen weiterhin. Uwe
Ps.Vorteil bei mir, daß die aktuelle Entscheiderin(Enkelin) gerade 3 ist und damit noch relativ pflegeleicht ist. ;D
Betonung liegt auf relativ. :D

Gast am 26 Mai 2018 19:22:48

Hallo Uwe

teuchmc hat geschrieben:Weise Entscheidung. Du verlierst eh. ;D .

Das habe ich irdgendwann einsehen müssen :cry:

teuchmc hat geschrieben: gerade 3 ist und damit noch relativ pflegeleicht ist. ;D
Betonung liegt auf relativ. :D

Ich würd eher sagen die Betonung liegt auf noch :happy:

Auch von mir ein schönes sonniges WE.

brainless am 27 Mai 2018 21:39:14

paul2012 hat geschrieben:Carthago kam bisher in den Ergebnissen meiner Suche gar nicht vor, weil ich als KO-Kriterium die 8m Laenge angegeben habe



Gut,

daß Du auf Carthago verzichtet hast: Qualitativ um Längen von Concorde und PhoeniX entfernt und als Basis fast ausschliesslich Ducato oder Sprinter :roll:



Volker

Gast am 28 Mai 2018 13:16:21

Alle mir bekannten Mondial Besitzer waren oder sind mit Ihren Fahrzeugen zufrieden.

Nur weil Phoenix oder IVECO drauf steht heisst das nicht das man hier das non plus ultra an Qualität bekommt, wie wir selbst feststellen mussten.

Bspw., Die Plastik Duchabtrennung hat es innerhalb eines halben Jahres zerlegt auf Grund eines billigen Plastiklagers.

Die Bilanz vom IVECO
- 2 mal Turbolader getauscht
- jedes Jahr Füllung der Klimaanlage trotz jede Menge getauschter Teile und Dichtungen
- komplett verrostete Handbremse, die selbst der Mechaniker so noch nicht gesehen hatte
- Die komplette Plastikabdeckung des Amaturenbretts kam uns während der Fahrt entgegen und blockierte dabei auch gleich die Lenkung.
Grund es war mit 4 oder 5 1cm2 grosse Klebeklettverschlüsse angebracht die sich alle gelöst haben (Kleberseitig)

Usw., wir waren treuer Besucher der hiesigen IVECO Werkstätten.

Trotzdem käme auch für uns wieder ein Phoenix in Frage, beim IVECO bin ich mir nicht mehr so sicher (subjektiv).
Wir gehen mit der Vorstellung an die Sache das nichts perfekt ist und Probleme überall auftreten können egal zu welchem Preis.

Außerdem hat man heutzutage so gut wie keine Möglichkeit das Basisfahrzeug auszuwählen.

brainless am 28 Mai 2018 15:16:44

TomCamp hat geschrieben:Alle mir bekannten Mondial Besitzer waren oder sind mit Ihren Fahrzeugen zufrieden.



Ich kenne auch einige Käfer-Fahrer, die mit ihrem 1200er sehr zufrieden waren. ;D
Alle noch existierenden Mondials sind um die 20 Jahre mittlerweile auf der Strasse..........


Volker :roll:

paul2012 am 31 Mai 2018 19:09:07

Hallo zusammen,

habt vielen Danke fuer Eure FeedBacks.

Thomas, ja, wenn man ein "MontagsAuto" des jeweiligen Herstellers erwischt, hat man immer wieder "Spass" damit ... vor allem finanziellen ...
Das ist bei PKWs leider nicht anders ...

Volker, die Kaefer-Fahrer kenne ich immer noch ... und hatte bis vor einer Weile auch so ein Teil ... zufrieden ja ... ich meine, man kann an dem Ding schrauben ... sehr uebersichtlich ... Teile bekommt man als NOS oder gebraucht ... je nachdem welches Modell steigt der Preis von Jahr zu Jahr ... wenn die fehlende Leistung nicht waere ... aber mit mehr Leistung braucht man bei dem Ding auch einige Helfer ... RattenSchwanz ;)

Wenn das "Teil" gepflegt ist ... regelmaessig und nachvollziehbar gewartet worden waere ... kann es auch gerne 20 Jahre alt sein ... der 850er ST, den wir uns angeschaut haben, war auch von 1998 ..

Die Suche geht weiter ... warten wir ab, was der Markt so her gibt im Laufe der naechsten Wochen ... Monate.

Beste Gruesse und nochmals danke!
-paul

Gast am 01 Jun 2018 16:11:25

Hallo Paul

"Was lange währt wird endlich gut" ;D

Es wird ja fleissig Nachschub produziert und allzu schnell kaufen .... :roll:

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kaufberatung Dethleffs Advantage 6701 I
Hymer c 544 Bj 05 classic
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt