Caravan
luftfederung

Dichtigkeitsgarantie LMC Bestimmungen


Tokay am 25 Mai 2018 19:17:42

Hat jemand zufällig einen LMC mit LLT Technik und kann mir die Bestimmungen für die Dichtigkeitsgarantie zukommen lassen. Ich finde hierüber keine Unterlagen. Auch steht im Inet nur die Verpflichtung zur jährlichen Prüfung.
Nur würde ich gerne in der Fraron wohnmobilwerkstatt einen Dachlüfter einbauen lassen(neuer dachausschnitt). Nur weiß ich nicht ob es Bestimmungen gibt in denen der Einbau durch authorisierte Partner vorgeschrieben ist.

lMC hab ich angeschrieben, aber seit einer Woche noch kein Ferdback. Jetzt rennt mir der Termin solangsam davon...

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

kurt2 am 25 Mai 2018 19:23:49

Tokay hat geschrieben:Nur würde ich gerne in der Fraron wohnmobilwerkstatt einen Dachlüfter einbauen lassen(neuer dachausschnitt). Nur weiß ich nicht ob es Bestimmungen gibt in denen der Einbau durch authorisierte Partner vorgeschrieben ist.


Hallo,
die Bestimmungen habe ich nicht, aber du kannst zu 99,99% davon ausgehen, dass die Dichtheitsgarantie beim Einbau des Dachlüfters durch einen nicht authorisierten Betrieb zumindest für dieses Bauteil erlischt.

LongJohn am 25 Mai 2018 19:50:49

Hallo
Du darfst den Termin max. +- 6 Wochen überziehen. Ich habe mir eine Standheizung eingebaut und dafür war ein Außschnitt 100*100 im Boden notwendig. Und ich habe danach meine Dichtigkeitsprûfung machen lassen. Es hat keine was gesagt, oder die haben es übersehen.
Att Kurt Wo fängt denn nach deiner Meinung die 99,99% an ? Ein Loch für eine Antenne und raus bis du ?

LongJohn

Tokay am 25 Mai 2018 20:17:40

LMC schreibt soviel auf seiner Homepage zur LLT, aber nichts zu nachträglichen einbauten.
Die Frage wird die Beweislast sein, dass bei Einbau durch einen Nicht-Autorisierten der Schaden nicht durch das Bauteil und die Ausführung entstanden ist...

Tokay am 25 Mai 2018 21:52:11

In der Bedienungsanleitung stehen die Bestimmungen: habs gerade gefunden...

10.2 Garantiebestimmungen

Dichtheitsgarantie
Die Garantieurkunde zu Ihrem Fahrzeug ist Ihnen bei der Fahrzeugübergabe von Ihrem Vertragshändler auszuhändigen. Die Garantie ist nur wirksam, wenn die Garantieurkunde vom Käufer und vom Vertragshändler unterzeichnet ist.
 Bewahren Sie die Garantieurkunde sorgfältig auf!
1. Die Firma LMC räumt dem Käufer des Fahrzeuges eine Dichtheitsgarantie von 12 Jahren - maximal jedoch bis zu einer Gesamtlaufleistung von 120.000 km - darauf ein, dass das von ihr gebaute Fahrzeug so abgedichtet ist, dass bei einer üblichen Beanspruchung keine Nässe von außen nach innen (Innenraum) dringt. Der Nachweis, dass an dem Fahrzeug eine Undichtigkeit vorliegt, obliegt dem Käufer. Garantieansprüche des Käufers bestehen dann nicht, wenn die Undichtigkeiten auf eine unsachgemäße Handhabung des Fahrzeuges oder auf nicht ordnungsgemäß reparierte Schäden zurückzuführen sind. Von der Garantie ausgenommen sind Schäden, die durch Naturgewalten (z. B. Hochwasser, Hagel etc.) verursacht werden.
2. Bei Nachweis einer Undichtigkeit des Fahrzeuges verpflichtet sich die Firma LMC im Rahmen dieser Garantiebedingungen zur Nachbesserung der betroffenen Fahrzeugteile durch kostenlose Instandsetzung oder Austausch der Teile, je nachdem was zur unmittelbaren Schadensbeseitigung erforderlich ist. Die Arbeiten haben durch die Firma LMC oder durch eine autorisierte LMC-Vertragswerkstatt nach den Richtlinien der Firma LMC zu erfolgen. Darüber hinaus besteht kein Anspruch auf Schadenersatz oder auf Beseitigung von Mangelfolgeschäden, es sei denn, der Schaden sei von der Firma LMC grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt worden.
3. Die Garantie beginnt mit dem Tage der Erstzulassung oder Übergabe des Fahrzeuges an den Käufer, spätestens jedoch ein Jahr nach Auslieferung des Fahrzeuges an den Händler. Sie gilt für die Dauer der Gebrauchsfähigkeit des Fahrzeuges, längstens jedoch 12 Jahre und bis zu einer maximalen Gesamtlaufleistung von 120.000 km. Durch einen Eigentumswechsel am Kaufgegenstand werden Garantie- verpflichtungen nicht berührt. Die Garantie erlischt, wenn die nach Ziffer 4. erforderlichen Jahresinspektionen nicht durchgeführt wurden. Die Durchführung von Garantiearbeiten verlängert die Garantiezeit als solches nicht.


4.
Voraussetzung für den Eintritt der Garantie ist, dass das Fahrzeug jährlich einer autorisierten LMC-Vertragswerkstatt zur Durchführung einer Dichtheitsinspektion vorgeführt wird. Diese Inspektion hat jährlich innerhalb des 11. bis 13. Monats nach dem Jahrestag der Erstzulassung bzw. Übergabe zu erfolgen. Ansprüche des Käufers aus dieser Garantie bestehen nur dann, wenn die Durchführung der Jahresinspektion durch eine autorisierte LMC- Vertragswerkstatt ordnungsgemäß nachgewiesen wurde. Hierzu gehört ein vom LMC-Vertragshändler ausgefüllter Inspektionsnachweis mit einer Autorisierung der Fa. LMC (Inspektionsmarkennummer).
Das Auftreten von Undichtigkeit oder auf Undichtigkeit hindeutende Feuchtigkeit ist vom Eigentümer innerhalb von 15 Tagen an die Firma LMC oder an einen LMC- Vertragshändler schriftlich zu melden. Der Meldung ist die Garantieurkunde beizufügen.
Bei nicht rechtzeitiger Meldung der Undichtigkeit besteht kein Anspruch aus dieser Garantie. Ansprüche aus dieser Garantie bestehen ferner dann nicht, wenn etwa bei den Inspektionen festgestellte Beschädigungen der Außenhaut des Fahrzeuges nicht unverzüglich durch den Käufer beseitigt werden.
Art und Umfang der Beseitigung der Undichtigkeiten liegt allein im Ermessen der Firma LMC bzw. deren Vertragshändler.
Die Dichtheitsinspektionen sind kostenpflichtig. Die Kosten der Inspektionen sind vom Käufer zu tragen.
Keinerlei Ansprüche aus Garantie- oder Sachmängelhaftung bestehen gegenüber der Firma LMC bei natürlichem Verschleiß und Schäden, die durch Überbeanspruchung, unsachgemäßer Behandlung oder unzulässige Änderungen am Fahrzeug entstanden sind.
Garantieansprüche und Sachmängelansprüche sind auch dann ausgeschlossen, wenn am Fahrzeug Schäden entstehen, die auf den Ein- oder Anbau nicht von LMC freigegebener Teile und Zubehör oder auf die Nichtbeachtung der Reparatur- und Wartungsvorschriften des Herstellers zurückzuführen sind.



Es ist nicht aufgeführt was unzulässige Änderungen sind. Änderungen die nicht der STVZO entsprechen?
Auch ist nur aufgeführt dass Garantieansprüche ausgeschlossen sind, soweit Schäden entstehen die auf den Einbau nicht freigegebener Teile ... zurückzuführen sind.

Ein Einbau durch eine Vertragswerkstatt oder Fachbetrieb ist nicht vorgeschrieben? Also kann ich selbst einbauen (fachmännisch) und habe uneingeschränkt Garantie, soweit ich Teile verwende, welche freigegeben sind?

Verwende ich Teile welche nicht freigegeben sind, muss ich nachweisen dass die Feuchtigkeit nicht hierdurch eingetreten ist...

Wenn LMC nun sagt, der Dachausschnitt ist für eine Klimaanlage und nicht einen Lüfter habe ich dann halt Pech gehabt...

kurt2 am 26 Mai 2018 11:33:32

Hallo,
ich sehe das ähnlich.
Die G-Bestimmungen werfen eine Menge Fragen auf und trotzen von unbestimmten Begriffen. Ein breites Auslegungsspektrum; sehr praktisch für den Hersteller der im Bedarfsfall seine Ansichten sicher unter einem der genannten Punkte subsumieren kann/wird.

Interessant wäre noch die genannten Reparatur- und (vor allem) Wartungsvorschriften des Herstellers.

Auf der sicheren Seite bist du, den Lüfter von einem LMC- Fachbetrieb einbauen zu lassen.

kurt2 am 26 Mai 2018 11:43:12

LongJohn hat geschrieben:Att Kurt Wo fängt denn nach deiner Meinung die 99,99% an ? Ein Loch für eine Antenne und raus bis du ?
LongJohn


Beginnt bei jeglicher Verletzung der Außenhaut. Selbst das 10er Loch für die Dachdurchführung der Solaranlage/Antenne kann, wenn nicht fachmännisch abgedichtet, im Laufe der Zeit zu immensen Schäden führen.

Welcher Betrieb/Hersteller steht für die Qualität der Arbeiten eines anderen Betriebes gerade und leistet dafür Garantie, unter Umständen weit in den 5-stelligen €-Bereich?

LongJohn am 26 Mai 2018 12:43:31

Wenn ich erhlich habe ich meine MiniHecki gleich mit ein baunen lassen damit srst garkein Verdacht aufkommen kann.
Aber den Ausschnitt für die Standheizung habe ich mit Dekalin abgedichtet und so hätte es die Werkstatt auch bemacht.
Früher mußte man mit seinem PKW auch in eine Vertragswerkstatt dieser Zwang ist auch gekippt worden. Das ich nur Sachen von LMC
einbUen lassen darf,bezweifele ich trotzdem. Es muß nur ,,Sachgerecht,, sein. Für Pfusch steht keiner gerade.

LongJohn

kurt2 am 26 Mai 2018 14:47:07

Die VO 461/2010 - KFZ-GVO (neu) vom 27.05.2010 verbietet es Kfz- Herstellern grundsätzlich vorzuschreiben dass Kraftfahrzeuge zum Erhalt von Garantieansprüchen nur in von ihnen zugelassenen Werkstätten/Vertragswerkstätten gewartet werden dürfen. (Sh auch BGH VIII ZR 206/12). Voraussetzung ist, dass Wartungsarbeiten nach den Vorgaben des Herstellers durchgeführt wurden und nur Ersatzteile in Originalteilqualität verbaut werden.

Hier sprechen wir nicht von allgemeinen Wartungsarbeiten bei einem Pkw sondern von einer sehr speziellen, nicht autorisierten Werkstätten möglicherweise (zumindest in Teilen) unbekannten Tätigkeit. Schon alleine die Statik bzw die Auswahl des Dichtmittels/Klebers erfordern bei Dachausschnitten Fachwissen.

Sollte mal jemand einen größeren Wasserschaden durch Fremd- oder Eigenreparatur haben, sich auf die Dichtheitsgarantie berufen, die Kosten vom Hersteller jedoch abgelehnt werden, bin ich mal auf das BGH- Urteil gespannt.

Ich würde jedenfall in diesen Fällen immer die paar Kröten mehr beim Fachhändler investieren und dadurch möglichen größeren Streitereien vor vorn herein aus dem Wege gehen.

kurt2 am 26 Mai 2018 14:55:11

LongJohn hat geschrieben: Es muß nur ,,Sachgerecht,, sein. Für Pfusch steht keiner gerade.

LongJohn


Das glaubt ja immer jeder, sein Werk sei sach- und fachgerecht. Wenn es so ist, wird auch kein Wasser eintreten.
Wenn aber tatsächlich nicht, und der (Wasser-)Schaden ist da, wird es schwierig dem Hersteller zu beweisen, dass der Schaden trotzs sach- und fachgerechtem Einbau eingetreten ist.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

H-WoMo über 3,5 t hat 24 Monate TÜV, wie geht das?
Wie teuer wird überhöhte Geschwindigkeit bei über 3500 KG?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt