Caravan
luftfederung

Neues TOM TOM Go Camper


Bergbewohner1 am 31 Mai 2018 17:42:51

TOM TOM hat ein neues Camper Navi für 399 €, sehr viele Funtionen. Werde mir eins bestellen, mal sehen ob es auch so gut ist, wie das TOM TOM Go 1015 Live Camper.
Werde berichten so bald ich es getestet habe.

silent1 am 31 Mai 2018 18:56:48

Bin gespannt. :ja:

wackeldackel am 31 Mai 2018 20:51:31

Hallo,
bin mit dem TOM TOM Go 1015 Live Camper seit Jahren super zufrieden und daher an Erfahrungsbericht sehr interessiert.

Altmaerker39638 am 01 Jun 2018 08:58:00

Hallo, auf Erfahrungen bin ich auch sehr gespannt. :eek: Habe seit 2012 das TT Camping Live 1015 in Nutzung und bis sehr zufrieden. Schnelligkeit, Exaktheit und gut Vorinformation sowie Eingabe über GPS-Daten klappen super. Dazu die Vorgaben/Eingabemöglichkeit der Fahrzeugangaben und die Bl.angaben - das jetzt als 6" wäre eine super Alternative. Dazu die gute Ablesbarkeit auch bei Sonne! Das teure, eingebaute Kennw.-Navi kann man absolut vergessen und bei Sonne nicht ablesen, dafür kann man 3 TT kaufen :cry:

bennykater am 01 Jun 2018 22:22:39

Altmaerker39638 hat geschrieben:Habe seit 2012 das TT Camping Live 1015 in Nutzung und bis sehr zufrieden. Schnelligkeit, Exaktheit und gut Vorinformation sowie Eingabe über GPS-Daten klappen super.


Genau das Gleiche trifft bei mir zu. Ich hatte mir jedoch wegen der fehlenden Möglichkeit, eine vor der Reise zuhause am PC zusammengestellte Tour (mit dem Cabrio :D ) ein weiteres Tomtom, nämlich das Go 6100 zugelegt, von dem ich bisher nicht begeistert bin, daher hatte ich beide Navis parallel benutzt (gleicher Anschluß/Aktivhalter). Das ältere (Go Live 1015 C+C) ist in meiner Wahrnehmung deutlich schneller und intuitiver zu bedienen, reagiert viel flotter und ich komme gerade in Streßsituationen (man fährt auf einen Stau zu, dichter Verkehr, das Berechnen von Alternativrouten etc.) viel besser damit zurecht.

Die Menüführung des neueren Go 6100 halte ich für arg gewöhnungsbedürftig, eine echte Verbesserung zum älteren 1015 ist lediglich (wie erwähnt) die Möglichkeit, vorgeplante Routen aufs Gerät zu übertragen.

Tomtom hat in der Werbung für das Nachfolgegerät des 6100 die höhere Geschwindigkeit hervorgehoben. Es ist zu hoffen, dass das neue Campernavi wenigstens darauf basiert. Eigentlich kann ich mir derzeit garnicht so richtig vorstellen, was am neuen Gerät wirklich besser sein soll, daher bin auch ich sehr gespannt, was hier berichtet wird.

Martin

Bergbewohner1 am 10 Jun 2018 14:31:45

Haben nun seit einer Woche dieses Navi, habe heute den Rücksendeschein gefordert. Dieses Navi ist eine Zumutung, Display so empfindlich, das es nur meine Frau mit den kleineren Fingern bedienen kann, selbst dann reagiert es öfters übertrieben und bringt umgehend andere Daten. Sprachsteuerung geht so gut wie gar nicht. Zoomen nur mit Fingerspitzen, selbst dann stürzt es öfters ab. Beim eingeben rechnet es auf einmal eine alternative Route, etc.
Positiv: viele CP und SP, sehr gut lesbares Display.
Nur für Menschen mit guten Nerven, aber dann nicht mehr lange, gehen auch diese den "Bach runter".
Es wäre mal interessant zu wissen, ob dies nur bei der Nullserie so ist.
Hat einer von euch schon dieses Navi :?:

klaramus am 13 Jun 2018 12:39:44

Ich habe jetzt ein anderes TonTom, aber mein Gerät kann im Gegensatz zu Garmin keine OSM importieren. Es gibt nämlich Länder auch nicht sehr weit weg, die werden nicht von TomTom abgedeckt. Oder detaillierte Karten...
K.

walter111 am 13 Jun 2018 18:30:53

Hallo, ich habe mir das TOMTOM Go Camper angeschafft, weil es bei meinem Falk Neo Camper keine Updats mehr gibt. Außerdem hat das Falk immer zwischendurch gesponnen, dann brach für eine Weile der GPS-Empfang zusammen oder es schaltete sich immer wieder aus unerklärlichen Gründen ab. Ich will es in Zukunft nur noch für den Notfall benutzen, wenn mit dem TomTom auch etwas sein sollte.
Ich habe erst eine kurze Fahrt mit dem TT gemacht, da war ich recht zufrieden. Irgendwie habe ich aber den Ton von den Ansagen (aus Versehen?) abgestellt, ich höre nur die Warntöne. Da muss ich noch zusehen, dass das Navi auch die Anweisungen vorliest. :roll:
Die Sprachsteuerung habe ich nicht ausprobiert, die will ich auch nicht. Ich gebe vorher das Ziel ein, und wenn ich etwas ändern will, halte ich lieber an und tippe entsprechend ein, weil ich denke, dass die Eingabe auch per Sprachsteuerung vom Fahren ablenkt.
Gruß Walter

walter111 am 15 Jun 2018 12:31:47

Hi, Problem gelöst durch Zurücksetzen des Gerätes auf Werkseinstellungen.
Bisher finde ich nichts zu meckern, habe allerdings bisher nur bei Strecken bis 80 km getestet.

Reiniii am 08 Jul 2018 10:27:04

Hallo zusammen.
Ich bin auf der Suche nach einem neuen Navi.
Habe das TomTom Go Camper ins Auge gefasst. Hat jemand Erfahrung damit? Oder Alternativen?
Schönen Gruß aus Regensburg.

Solofahrer am 08 Jul 2018 11:07:30

Nachdem mir das Garmin Camper 660 gemopst wurde, hatte ich mir dass TomTom Go Camper und das Garmin Camper 770 geliehen und bin mit beiden Navis parallel unterwegs gewesen. Nach ein paar Tagen und nicht druckbaren Verwünschungen habe ich das TomTom eingepackt und bin sehr zufrieden mit dem Camper 770 von Garmin - ohne auch nur einmal falsch geführt zu werden - weitergefahren.

Das TomTom ist bedienerunfreundlicher bzw. -umständlicher zu bedienen, macht unverständliche Routenvorschläge - d.h. will einen machmal auf Umwege leiten, die völlig unnötig sind und hat auch nicht so viele Zusatzinformationen über Dinge, die neben der Strecke liegen, wie Garmin. Es mag sicherlich Leute geben, die mit TomTom besser zurecht kommen, weil sie vielleicht die "andere" Bedienung von den PKW-TomToms her gewöhnt sind, aber ich habe mich halt an die (in meinen Augen komfortablere) Bedienung beim Garmin gewöhnt.

Julia10 am 06 Sep 2018 18:06:13

Kennt jemand von Euch das neue Navi GO Camper von TomTom :?:



Habt Ihr Erfahrungen mit dem Navi? Hört sich interessant an.

cbra am 07 Sep 2018 09:35:15

wir nutzen jetzt die zweite saison wieder Tomtom nach ein paar jahren garmin. zwar nicht dir Camper sondern die Truck version (camper gabs nicht, und mich interessieren auch nur die fahrzeugabmessungen, POI nutze ich kaum, wenn dann nur tankstellen oder so, jedenfalls keinerlei CP, sehensürdigkeiten oder so)

ich würde jederzeit wieder das TT nehmen
- ausreichend schnell
- sehr gute updateversorgung - wesentlich besser als bei garmin
- verkehrsinfo extrem gut - besser als googlemaps am smartphone daneben ( manchmal vergleichen wir das)
- an die andere bedienung haben wir uns schnell gewöhnt
- ziemlich betriebssicher, jedenfalls besser als garmin
- tolles system der magnethalterungen, damit leicht zwischen autos zu tauschen

quady am 08 Nov 2018 09:54:10

Hallo,

ich bin mit dem TomTom Go Camper jetzt einige tausend Kilometer gefahren (Pkw /Wohnmobil)
Die Staumeldungen und die Stauumfahrung finde ich wirklich gut. Die Navigation im Pkw funktioniert bei mir tadellos. Beim Wohnmobil sieht das schon etwas anders aus. Die Fahrzeugabmessungen werden, egal ob Wohnmobil leicht oder Wohnmobil schwer, nicht wirklich berücksichtigt. Ich habe die Höhe auf 3,2 Meter eingestellt und wurde des Öfteren in Straßen mit einer Durchfahrtshöhe von 3 Meter navigiert. Da das Garmin Camper 770 parallel mitläuft wurde ich rechtzeitig auf die zu niedrige Durchfahrtshöhe hingewiesen.

Wie sind Eure Erfahrungen mit den Fahrzeugabmessungen beim TomTom Go Camper?

Gruß
Wolfgang

weser13 am 08 Nov 2018 10:21:38

cbra hat geschrieben:i- ziemlich betriebssicher, jedenfalls besser als garmin


Moin,

"ziemlich betriebssicher, jedenfalls besser als Garmin"

Im Umkehrschluss beutet das, Garmin-Geräte sind nicht betriebssicher?
Darunter kann ich mir nichts vorstellen. Ich habe drei Garmin-Navis im Einsatz:

Im Wohnmobil, im Pkw und auf dem Motorrad. Alles unterschiedliche Typen.
Mich hat noch kein Gerät im Stich gelassen.

Grüße aus NI

cbra am 08 Nov 2018 10:58:41

cbra hat geschrieben:i- ziemlich betriebssicher, jedenfalls besser als garmin


weser13 hat geschrieben:Moin,

"ziemlich betriebssicher, jedenfalls besser als Garmin"

Im Umkehrschluss beutet das, Garmin-Geräte sind nicht betriebssicher?
...


unser garmin hat sich einfach abgeschaltet und liess sich dann längere zeit ( ca 5-10 min) nicht mehr einschalten, ebenso liess es sich nach kurzem ausscahlten ( tankstopp) nicht mehr einschalten - das war ausserordentlich nervig und während ca 2 jahren nicht in den griff zu bekommen. das ist mMn nicht betriebssicher.

ebenso wurde - besonders im letzten jahr der nutzung - die verkehrsinfo dramatisch schlechter, teilweise komplettausfall für stunden - auch da brachten diverse konsultationen des support keine lösung

verfügbarkeit und verkehrsinfo sind für mich essentielle features eines navi

weser13 am 08 Nov 2018 11:36:06

Wie gesagt, ich habe drei Garmin-Navis. Die geschilderten Probleme sind mir unbekannt.
Im Übrigen ist es doch so: Befindet sich das Navi im Fahrzeug, und ich drehe den Schlüssel um,
wird das Navi mit Strom versorgt und der Bildschirm geht an. Halte ich mit dem Fahrzeug und ich stelle den Motor ab,
geht das Navi aus, es sei den, ich breche den Ausschaltvorgang ab. (Auf dem Bildschirm erscheint ein Hinweis).

Das ist im Prinzip narrensicher. Da muss kein Ein- und Ausschaltknopf am Gerät betätigt werden.

Grüße aus NI

cbra am 08 Nov 2018 11:53:08

weser13 hat geschrieben:Wie gesagt, ich habe drei Garmin-Navis. ...
Befindet sich das Navi im Fahrzeug, und ich drehe den Schlüssel um,
wird das Navi mit Strom versorgt und der Bildschirm geht an. Halte ich mit dem Fahrzeug und ich stelle den Motor ab,
geht das Navi aus, es sei den, ich breche den Ausschaltvorgang ab. (Auf dem Bildschirm erscheint ein Hinweis).


wir haben auch andere garmin geräte, die sind teilweise gut, teilweise weniger gut, ich hab da keinen bezug zu der marke.

realität bei uns ein / aus mit zündung ist der normalfall
aber
- manchmal: nach 2 oder 4 h navi geht während der fahrt aus, lässt sich nicht mehr einschalten, auf keine weise ( ein/ausknopf, strom ein/aus)
- sehr oft - man vergisst beim tankstop das ausschalten (zündungsaus) zu overrulen, nach dem tanken kommt das navi nicht mehr - nervig für die beifahrerin ;)

bonjourelfie am 28 Nov 2018 19:12:53

Hallo,

gibt es neue Erfahrungen mit dem Tomtom Go Camper? Wir überlegen...

LGElfie

eurakalle am 28 Nov 2018 20:35:30

Hallo
Habe auch ein Tom Tom Go, ich brauche kein Campernavi weil ich die Route (wenn ich mit Mobil unterwegs bin) in My Drive
auf dem Smartfone erstellen und da kann man die einzelnen OPTIONEN wie Gewicht, Länge, Höhe angeben.
Wenn die Route erstellt ist kannst du sie dann zu dein Navi Senden.
Gruß Kalle

bennykater am 29 Nov 2018 00:11:39

eurakalle hat geschrieben:...ich brauche kein Campernavi weil ich die Route (wenn ich mit Mobil unterwegs bin) in My Drive...


Du verpasst da aber was: Wenn du irgendwo unterwegs bist und suchst (vielleicht auf die Schnelle, bei Dunkelheit oder im Regen?) einen Stellplatz in deiner Nähe, gibt das das Camper-Navi Vorschläge für Stell- oder Campingplätze und sämtliche Informationen über die Camping-interressante Infrastruktur. Zumindest ist das auf meinem mittlerweile 6 Jahre alten TT Go 1015 Camping+Caravaning so, und diese Infos werden mit jedem Update aktualisiert. Und das ist für mich viel wichtiger als Durchfahrtshöhe und -Breite.

Martin

cbra am 29 Nov 2018 00:22:23

eurakalle hat geschrieben:Hallo
Habe auch ein Tom Tom Go, ich brauche kein Campernavi weil ich die Route (wenn ich mit Mobil unterwegs bin) in My Drive
auf dem Smartfone erstellen und da kann man die einzelnen OPTIONEN wie Gewicht, Länge, Höhe angeben.
Wenn die Route erstellt ist kannst du sie dann zu dein Navi Senden.
Gruß Kalle


aber wenn du - z.b. wegen stauumfahrung - mal von der route abweichen willst kanns mit durchfahrten etc auf diese weise wieder eng werden

schneggenhaus am 29 Nov 2018 13:15:35

Hallo an Alle

Es gibt ein aktuelles Youtubvideo von einem Camper der das Tomtom 620 go vorstellt und es ganz gut beschreibt !! Fand es sehr interessant und würde das Navi sofort kaufen. Wir mussten in Spanien 2014 Notfallmässig ein Navi kaufen und das ist das tomtom 620 und sind sehr zufrieden damit. Das eingebaute Navi im neuen Camper 2016 geben fast immer das gleiche an, aber ab und zu gibt es Abweichungen von dem einen Links und dem anderen Rechts abbiegen, aber das Ziel ist das gleiche. Habe mir wegen dem Blödsinn eine Beule eingefangen und war ziemlich sauer auf mich selber weil ich mich irritieren liess .
Nehme seit dem nur ein Navi, da Beide gut sind. Seit neuesten Navigiere ich auch mit dem Handy und Googlemaps und das gefällt mir auch sehr gut und ist immer aktuell !!! Vom Mai 2018 bis Ende Sept. 18 hatte ich bei meinem Anbieter freies Internet und GPS so konnte ich mit dem Handy navigieren so lange ich wollte 8)
Laut Autoindustrie wird Googlemaps am Handy der Favorit sein, da man immer weniger Navis in den PKW'S einbaut, weil die meisten nur noch mit Handy navigieren vor allem die Jungen ....... den Bildschirm gibt es schon noch,und da kann man über den Ubsstecker mit Handy übertragen ....... haben seit 2018 selber so einen PKW und machen es auch so 8)
Im Womo ist es wieder ein wenig anders und verlasse mich aufs Navi wenn es die Situation erlaubt, und sonst kommt die altbwährte Strassenkarte zum Einsatz !!!

hier der Link !!

--> Link

eurakalle am 29 Nov 2018 17:18:49

Dann Frage ich mich wie wir früher angekommen sind, einfach die Schilder lesen :lol:

Altmaerker39638 am 29 Nov 2018 17:30:46

Hallo, haben das neue TOMTOM Camper erworben. Erstinstallation hat ca. 1,5 Stunden gedauert. Also erst einmal WiFi einrichten und das ganze Anmeldeprozedere. Dann Auswahl der gewünschten Kartenabschnitte - ich habe Europa gewählt mit . > 8GB - und dann Eingabe der Fahrzeugdaten.
Dann noch Verbindung zum eigenen Handy. Dann war das Navi registriert und man konnte "Wunschziele" und Heimatadresse eingeben. Bis jetzt total zufrieden mit dem Teil, Test ist aber erst ab Beginn der Saison 2019 richtig möglich. Habe mich zum Kauf am Black Fr... entschieden und das Teilchen war finde ich recht günstig.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Deutsche Anleitung GPS Tracker VT310 ???
POIs einbinden in Mapfactor Navigator Free
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt