aqua
luftfederung

Wohnraumbatterie für alte Concorde Compact Ducato


guennid am 06 Jun 2018 12:04:06

Ich bin neu hier. Ich weiß, wie man ein Ladegerät für eine Starterbatterie lädt, aber nicht viel mehr. Ich stehe vor dem Kauf einer Wohnraumbatterie für das im Betreff angegebene WoMo. Ich habe versucht, mich über die verschiedenen Arten der Batterien schlau zu machen. Die Alternative wird wohl sein, ob ich eine herkömmliche "Nassbatterie" oder eine AGM-Batterie kaufe. Außer Kühlschrank und Licht wird die Batterie selten etwas zu tun haben. Was mich irritiert, sind Hinweise auf unterschiedliche Laderegelungen je nach Batterietyp. Da ich nicht die Absicht habe, an der gegebenen Laderegelung der Concorde etwas zu ändern, sind meine zwei Fragen schlicht:

Würde die AGM-Batterie von der vorhandenen Laderegelung der Concorde (Baujahr 1997) sowohl über die Lichtmaschine des Ducato als auch über den in der Concorde vorhandenen Anschluss an ein externes 220V-Stromnetz (Campingplatz/Generator) korrekt geladen?

Kann man die AGM-Batterie in der Winterpause an ein herkömmliches Autobatterie-Ladegerät (mit Erhaltungsladung-Einrichtung) hängen?

Günther

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

andwein am 06 Jun 2018 12:26:35

Zumindest solltest du über die Bedienungsanleitung oder über die Angabe von Hersteller/Typ des Ladegerätes dem geneigten Leser mitteilen welche Ladeendspannung (en) das Ladegerät zur Verfügung stellt.
Gruß Andreas

distancewide am 06 Jun 2018 12:32:16

Hallo Günter,
1997er Concorde müsstest du CBE Technik und Ladegerät verbaut haben. Bei meinem fehlt für AGM die richtige Schalterstellung, nur Pb und Gel Ladevorwahl.
Ich würde die Nassbatterie einfach gegen eine gleiche ersetzen und so weiterladen wie bisher.
Wenn du wie beschrieben auch den Kühlschrank über die Aufbaubatterie versorgen willst solltest du mindestens eine zweite Aufbaubatterie paralell schalten und eine ausreichend dimensionierte Solaranlage einsetzen, dort könntest du am Solarregler AGM Ladekennlinie einstellen.
Wird denn ein Kompressor Kühlschrank eingesetzt? Ansonsten würde ja im Stand über das Trennrelais und fehlendem D+ eh die Kühlschrank Versorgung getrennt werden.
Ich stand bei einem 1997er Concorde auch vor der Frage bei Ersatz der Aufbaubatterien Blei/Nass oder AGM. Nach Rückfrage bei CBE in Italien bin ich der Einfachheit halber und auch preislich bei PB/Nass geblieben, 2x Exide ET650/100Ah und die laufen gut.
Grüße Thomas

guennid am 06 Jun 2018 12:36:39

Angabe von Hersteller/Typ des Ladegerätes
Ich dachte, das getan zu haben. Wenn Baujahr, Basisfahrzeug und WoMo-Typ nicht reichen, kann ich die nächsten zehn Tage nichts machen, da ich vorher an die Bedienungsanleitung nicht herankomme.

ad distancewide
Danke für die Info! Ich weiß mit CBE nichts anzufangen, will mich aber schlau machen, wenn ich wieder zuhause bin

IchBinsWieder am 06 Jun 2018 13:06:39

guennid hat geschrieben:... ob ich eine herkömmliche "Nassbatterie" oder eine AGM-Batterie kaufe.


Bei deinem Nutzungs-Profil würde ich zumindest Gel mit in Betracht ziehen.
Nass und Gel dürften die kompatibelsten Batts für dich sein.

distancewide am 06 Jun 2018 19:35:22

Hallo Günther,
CBE ist Hersteller von Elektro Komponenten für Caravan und Boote aus Italien.
--> Link
CBE hat 1997 die Elektro Komponenten für Concorde geliefert. Schaue mal welche Type Ladegerät, Trennrelais und Anzeigepanel du eingebaut hast, dann findest du im Netz mehr dazu. Sonst mit deinen genauen Typen bei CBE per mail fragen.
Grüße Thomas

berny2 am 07 Jun 2018 02:33:53

guennid hat geschrieben:Kann man die AGM-Batterie in der Winterpause an ein herkömmliches Autobatterie-Ladegerät (mit Erhaltungsladung-Einrichtung) hängen?
Günther

Ebenfalls ohne Gruss: Ja, kann man.

guennid am 07 Jun 2018 03:01:04

distancewide hat geschrieben:Schaue mal welche Type Ladegerät, Trennrelais und Anzeigepanel du eingebaut hast, dann findest du im Netz mehr dazu.
Danke für Link und Tipp! Wie gesagt, z.Z. komme ich nicht ran, bin noch etwas über eine Woche in Australien - ohne europäisches WoMo. :)

berny2 hat geschrieben:Ebenfalls ohne Gruss: Ja, kann man.
Meine Frage bezog sich auf das genannte Wohnmobil.

Und wenn das hier zur pflichtmäßigen Nettiquette gerhört, gerne:

Gute Grüße, Günther

berny2 am 07 Jun 2018 14:12:58

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Danke, Grüsse zurück.

guennid am 10 Jun 2018 08:07:43

ad distnacewide:

Wie hast du die beiden 100Ah-Nassbatterien im Ducato untergebracht? Meine eine ist unter dem Beifahrersitz plaziert. Wenn ich recht sehe, sind alle Nassbaterien dieser Kapazität mit einer Länge von gut 35cm eher gleich dimensioniert. Bei mir würden da keine zwei hinpassen.

Grüße, Günther

distancewide am 10 Jun 2018 09:15:44

Hi
Es ist bei mir ein anderes Fahrzeug mit Aussenstaufächern für die Bord Batterien. Über deine Platzverhältnisse im Ducato kann ich nichts sagen.
Gruß Thomas

guennid am 01 Jul 2018 14:38:11

Ich habe mich entschieden, es mit zwei neuen Nassbatterien à 100AH zu versuchen. Falls die Länge mit 27,8 cm und die Breite mit 17,5 cm genormt ist, sollte das am bisherigen Standort (Beifahrersitz) gehen. Eine Batterie mit 200AH scheidet aus: 51,? cm erscheint mir als ein ziemlich großes Monster. AGM werde ich aus den mitgeteilten Gründen nicht mehr versuchen und Gel ist mir zu teuer.

Nochmals danke für alle Beiträge

Grüße, guennid

PS: setzt man hier für gelöst erachtete Beiträge auf "gelöst"?

mercurius46 am 01 Jul 2018 15:30:00

Meines Wissens passen Deine beiden Batterien nicht unter den Beifahrersitz - Du wirst also Lehrgeld bezahlen müssen!

Bei einem CC bietet sich folgende Lösung an: --> Link Gekoppelt mit einem Büttner-Regler und mind. 100 Wp Solar auf dem Dach wirst Du viele Jahre glücklich und sorgenlos unterwegs sein...

guennid am 01 Jul 2018 15:42:22

Beide Batterien sind voluminöser, als die Nassbatterie, die ich mir angeschaut habe. Preise sind im Link nicht angegeben. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. :)

Grüße, Günther

guennid am 02 Jul 2018 12:12:28

Ich komme mit den "C"- oder "K"-(?) Angaben bei den Säurebatterien nicht wirklich zurecht. Ich glaube verstanden zu haben, dass man eine 100Ah-Batterie mit C20 20 Stunden lang mit 5 Amperère entladen kann, und eine mit gleicher Kapazität und C100 100 Stunden lang mit einer Ampère. Die mit C100 ist, wenn ich recht sehe meistens billiger als die C20. Ergo sollte die C20er die "bessere" sein. Warum jetzt welche für mich besser sein soll, erschließt sich mir noch nicht.

Grüße, Günther

Ruedi1952 am 02 Jul 2018 12:16:33

Du kannst die Bosch Batterien in der Einstellung Gel laden.
--> Link
Habe mir die mit 75 AH geholt und die funktioniert hervorragend.

guennid am 02 Jul 2018 12:25:11

Wie kommt es zu diesen merkwürdigen postings, die die gestellte Frage überhaupt nicht berühren?

Grüße, Günther

berny2 am 11 Jul 2018 13:36:50

guennid hat geschrieben:Wie kommt es zu diesen merkwürdigen postings, die die gestellte Frage überhaupt nicht berühren?
Grüße, Günther

... aber Hauptsache, etwas gesagt zu haben... (?)

mercurius46 am 11 Jul 2018 14:12:08

guennid hat geschrieben:Wie kommt es zu diesen merkwürdigen Postings, die die gestellte Frage überhaupt nicht berühren?


Hallo Günter,

manchmal gibt es Fragen, die sich in Foren durch übergelagerten Sachverstand als absurd erweisen. Bist Du dir wirklich ganz sicher, dass Du zum Thema "Batterien" über ausreichend Kenntnisse verfügst, um mit den Profis hier mithalten zu können? Deine bisherigen Reaktionen lehren mich eines Besseren...

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Knaus Travel Liner 608 Bauj 2001 Calira Ladegerät defekt
Zeigt Votronic LCD Batterie-Computer S200 reale Werte?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt