CampingWagner
hubstuetzen

Panne beim Bezahlen Mautstelle Mantova Süd


belabw am 08 Jun 2018 09:14:11

Hallo zusammen,
in meinem Pfingsturlaub auf der Rückfahrt von Orbetello wollten wir in Mantova Zwischenstation einlegen (der Stellplatz ist echt zu empfehlen). Erstes Ziel sollte auf Wunsch meiner Beifahrerin das Outlet sein.

An der Mautstelle Mantova Süd hatte ich dann das zweifelhafte Vergnügen, für die Verkehrsteilnehmer hinter mir für eine längere Wartezeit zu sorgen :oops:

Folgendes war passiert: Am Autobahndreieck bei Florenz von Siena her kommend das Ticket gezogen. Dann über die Diretissima (einfach genial !!!) direkt bis Mantova Süd. Dort gibt es nur Mauthäuschen ohne Personal.

Vom Ducato aus ist für mich die obere (LKW)Zahlstation besser erreichbar, da ja das Fenster nicht ganz nach unten geht und der untere Schlitz damit einfach zu tief ist. Also Ticket oben rein - kommt aber direkt wieder raus. Auf dem Bildschirm erscheint irgend ein Hinweis, aber meinen Italienischkurs an der VHS muss ich erst noch buchen. Also weiter probiert, das Ticket wird einfach nicht angenommen.

Dann blecherne Stimme auf italienisch (nix verstehen) ... nach weiteren Versuchen und gefühlt 5 min erscheint ein höchst unfreundliches Gesicht und gibt mir jetzt einigermaßen verständlich zu verstehen, dass, wenn ich in Florenz auf die Autobahn gefahren bin, nur der untere Schlitz für das Ticket funktioniert (!). Ok, ich lehne mich so weit aus dem Fenster, dass ich den Einzug fürs Ticket gerade so erreiche, schaffe es auch (im Gegensatz zum Italiener vor mir) die Kreditkarte wiederzubekommen, ohne dass sie mir auf den Boden fällt - und endlich, die Schranke geht auf.

Wem ist ähnliches schon passiert? Was hat das für einen Hintergrund? Ich dachte immer, es ist egal, ob ich oben oder unten mein Ticket einschiebe. Bisher war es zumindest so. In Bozen Süd gab es zum Glück ein besetztes Kassenhäuschen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

pipo am 08 Jun 2018 09:59:12

belabw hat geschrieben:Ich dachte immer, es ist egal, ob ich oben oder unten mein Ticket einschiebe. Bisher war es zumindest so. In Bozen Süd gab es zum Glück ein besetztes Kassenhäuschen.

Ist es auch. Hier lag wohl ein techn. Problem vor. Wichtig bei der Aktion ist es, dass man nicht Rückwärts aus er Box fährt. Dann ist ein saftiges Bussgeld fällig.. :wink:

Labrador am 08 Jun 2018 16:13:57

Oben oder unten ist beim Ticketleser definitiv egal, funktioniert (wenn alles in Ordnung) immer. Ich nutze auch immer den oberen Schacht. Es kommt schon mal vor, dass er eine Kreditkarte nicht kennt, dann entweder EC Karte oder andere Kreditkarte nehmen.

Anzeige vom Forum


pnpn am 08 Jun 2018 18:24:47

Das eigentliche Problem an den italienischen Maurstellen ist doch, dass für Ducatofahrer der untere Schlitz zu tief und der obere zu hoch ist, man sich also immer verrenken muss.
Grüße
Rainer

Birdman am 08 Jun 2018 19:04:38

Hilft jetzt dem TO nicht mehr, aber wer öfter in Italien auf der Autobahn unterwegs ist, für den wäre vielleicht Telepass eine Überlegung wert. Gibt es auch für deutsche KFZ über Tollticket. Zwar mit Zusatzkosten zur normalen Maut, aber mir persönlich ist es den Komfort allemal wert: Einfach durch die Stationen durchfahren und 2 Wochen später kommen Rechnung und Abbuchung. Letzten Sonntag gab es noch den Zusatzvorteil am Brenner, dass wir einfach durch die zusätzliche Telepass-Sonderspur den Stau an der Mautstation umfahren konnten.

wocaraft am 08 Jun 2018 21:45:52

Den ganzen Zirkus kann man sich ersparen, wenn das Navi eine Möglichkeit bietet eine Eingabe zu machen wie z.B. - Mautstraßen meiden - . :wink:

MfG kheinz

christiancastro am 08 Jun 2018 23:07:42

Danke Manfred für den Hinweis, vielleicht kommt der ein oder andere auch mal in die gleiche Situation.

Nicht jeder will nur auf der Landstraße dahintingeln, ab und an muss man alt auch mal etwas schneller von A nach B kommen und das geht dann halt nur über die AB und mit Maut.

RaiWo am 09 Jun 2018 10:38:12

Servus!
Das ist auch nimmer meine Angst vor den Zahlstellen gewesen.
Seit nunmehr 3 Jahren fahre ich mit den Boxen von tollticket durch F, E und P und das ist einfach Klasse.
Bisher keine Wartezeiten vor den Mautstellen, teilweise mit 60/30 durch die Mautstellen.
Kasnn ich nur empfehlen.
CU
Wolf

womifahrer am 09 Jun 2018 12:36:03

hallo....bei unserer diesjährigen kleinen Rundfahrt in Italien hatte ich auch immer Bammel wenns mal wieder hies Mautstelle.ich zahle bar und die Schranke geht einfach nicht auf.ohne Personal,leider,Stimme sagt...irgendwas.....irgendwann geht endlich die Schranke auf und ich kann weiter fahren.Ich weiss bis heute nicht was da los war.Da fängste an zu überlegen ..was machste..wenn die Schranke nicht öffnet aber du gezahlt hast???

Bluebandito am 09 Jun 2018 13:07:49

Ich bin beruflich alle 2 - 4 Wochen in Italien und habe folgende Erfahrungen gemacht.
Bezahlung mit EC oder Kreditkarte funktioniert immer. Wenn nicht, dann macht die Schranke automatisch auf und lässt einen nach mehreren Fehlversuchen einfach weiter fahren.
Zuhause angekommen, erhält man dann eine Rechnung per Post.
Ja, das machen die ich bei Kleinbeträgen.

Ich musste dann 10 EUR nachzahlen.

Zu oben und unten.
Es gibt tatsächlich noch “veraltete” Zahlstellen, die oben LKW Gebühren und unten PKW Gebühren verrechnen. Bei der Ausfahrt Mailand —> Turin ist so ein Teil.

Grüße
Klaus

belabw am 09 Jun 2018 14:54:13

Telepass habe ich mir auch schon überlegt. Bin aber nur ca. 3 Wochen im Jahr in Italien. Da lohnt sich das nicht. Das wäre dann der 1,5 fache Preis. Die ganze Logistik und Miete kostet doch schon ca. 55 Euro ohne dass man einen km gefahren ist.
Also noch einmal, Problem war nicht, dass die Kreditkarte nicht funktioniert hätte, sondern dass er das Ticket am oberen Schlitz gar nicht erst angenommen hat.
Da kommt die Anmerkung von Klaus am ehesten hin. WoMo < 3,5 to = PKW und es geht nur der untere Schacht. Komisch nur, dass ich das Ticket in Florenz oben angefordert hatte.
Na ja, nächstes Mal weiß ich ja was zu tun ist.

innisfree am 11 Jun 2018 11:37:02

Ich hatte auch schon mal das Vergnügen, auf der Autobahn bei Mailand für einen längeren Stau zu sorgen.
Grund: die Kreditkarte klemmte im Kasten und kan nicht mehr heraus. Mit den Fingern greifen half nichts, sie saß fest. Mehrmaliges Klingeln brachte keine Hilfe.
Von einem Fahrzeug hinter mir kam ein freundlicher Italiener, der glaubte, ich käme mit dem System nicht zurecht und bot mir sogar Bargeld an, um zu bezahlen.
Die Rettung war dann, dass ich im Handschuhfach ein Multitool hatte, ähnlich Leatherman nur billiger, mit der Zange konnte ich die Karte greifen und herausziehen. Sie war auch unbeschädigt und funktionierte später noch einwandfrei.

Das war aber der einzige Zwischenfall, mit Kreditkarte hat es immer funktioniert.

Beste Grüße

Innisfree

ganderker am 11 Jun 2018 12:43:22

weil ich blaue Flecke beim hinauslehnen hasse und das ziemlich schmerzhaft wird bei langen Distanzen haben wir dieses Jahr ein paar Mal beim bezahlen es so gemacht:
vorfahren, dass Beifahrerin (bei Alleinreisenden müsste das auch funzen, dauer halt länger) aussteigen und an den Automaten kommen kann, dann -notfalls in Diskussion mit mir als fahrer- alles erledigen, sie steigt ein und wir fahren weiter.

Also gar nicht erst probieren, das vom Fenster aus zu managen.
Stressfreier geht es nicht, meine ich... :D

innisfree am 11 Jun 2018 14:35:16

Aha, ein Freund der Frauenbewegung.

Beste Grüße

Innisfree

ganderker am 12 Jun 2018 09:23:36

ach ja, eines konnte ich anfangs nicht fassen aber es ist so:
in den selben Schlitz, wo die Papier-Erfassungs-Strecke (wie heißt das Teil richtig..) eingesteckt wird zur Berechnung, dort wird auch die Visakarte zur Bezahlung eingeführt, wir fanden das erst, als wir alle Schlitze ausprobiert haben :)

topolino666 am 12 Jun 2018 09:48:18

Wenn Platz ist den Beifahrer aussteigen zu lassen, dann reichts auch für den Fahrer! ;-)

Wir fahren ganz rechts und so weit nach vorne dass der Fahrer raus kann, am unteren Automat das Gedöns erledigen, rein und weiter.

Wenn das Wechselgeld unten rausfällt muss eh einer raus! :-)

ganderker am 12 Jun 2018 10:46:16

topolino666 hat geschrieben:Wenn Platz ist den Beifahrer aussteigen zu lassen, dann reichts auch für den Fahrer! ;-)


Gute Idee :D kam ich bisher nicht drauf, weil ich dachte, Handbremse anziehen usw hält mehr auf, als den Beifahrer mal kurz rausjagen... (außerdem kann ich notfalls noch etwas rangieren, wenn notwendig)

Werde ich mal in Betracht ziehen :D :D :D

topolino666 am 12 Jun 2018 12:11:07

..... bei uns muss der Beifahrer "das Geld ranschaffen, äh herrichten"....

und jetzt genug OT! ;-)

cbra am 12 Jun 2018 14:54:47

topolino666 hat geschrieben:Wenn Platz ist den Beifahrer aussteigen zu lassen, dann reichts auch für den Fahrer! ;-)

Wir fahren ganz rechts und so weit nach vorne dass der Fahrer raus kann, am unteren Automat das Gedöns erledigen, rein und weiter.

Wenn das Wechselgeld unten rausfällt muss eh einer raus! :-)


verstehe zwar das problem nicht - obwohl ich keine affenlangen arme habe - aber egal. schaltet ihr dann die warnblinkanlage ein um den nachfolgenden zu signalisiern "wird ein bisserl länger dauern" ?

wäre nett

ganderker am 12 Jun 2018 15:03:02

cbra hat geschrieben: schaltet ihr dann die warnblinkanlage ein um den nachfolgenden zu signalisiern "wird ein bisserl länger dauern" ?


nö, Hintermann sieht ja, was abgeht. Und es ist ihm mit Sicherheit lieber, als erfolglose Versuche, mit dem Fenster das Problem lösen zu wollen. Ich habe eine Innenschattierung, deren Rahmen frisst die letzten notwendigen cm leider.....
Wichtig: langsam einfahren, damit man nicht zurückstoßen muss, das gäbe für Hintermänner evtl. ein Problem

topolino666 am 12 Jun 2018 16:47:28

Wenn ich in der Mautstation aussteige - und das schon im Vorfeld plane, d.h. dafür auch entsprechend einfahre - geht es MIT SICHERHEIT schneller als mit irgendwelchen Verrenkungen, halb-durchs-Fenster-klettern, oder dem ungeplanten Ausstieg mit vorangehender Vor-Zurück-Rangiererei wenn es dann plötzlich doch nicht reicht. :!:

ganderker am 13 Jun 2018 09:09:35

topolino666 hat geschrieben:Wenn ich in der Mautstation aussteige - und das schon im Vorfeld plane, d.h. dafür auch entsprechend einfahre - geht es MIT SICHERHEIT schneller als mit irgendwelchen Verrenkungen, halb-durchs-Fenster-klettern, oder dem ungeplanten Ausstieg mit vorangehender Vor-Zurück-Rangiererei wenn es dann plötzlich doch nicht reicht. :!:


du drückst das so unkompliziert aus :D GENAU das meinte ich, als ich diesen Vorschlag in die Runde brachte
(bei mir kamen noch blaue Flecke und Druckschmerzen dazu, sosehr habe ich mich am Fenster abgearbeitet, man kommt sich vor wie ein Affe im Versuchslabor :D )

pipo am 13 Jun 2018 09:10:49

Moderation:Bleiben wir doch bitte beim Thema - Pipo


sposoz am 13 Jun 2018 10:39:53

Hallo zusammen,
bei mir reicht es immer für den unteren Schlitz, wenn ich vorher den Gurt gelöst habe und die Armlehne hochgeklappt habe. :ja:
Ohne eins der beiden Dinge, schaffe ich es nur, wenn ich mich fürchterlich verrenke und ziehe.
Seit ich das weiß, nutze ich immer den unteren Schlitz....
Viele Grüße
Achim




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Familienrundreise Süditalien Pompeji
Insider Tipps Italienreise
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt