Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Ducato 230 Luftfederung Z8 keine 8 Zoll


Wolfram01 am 11 Jun 2018 22:21:27

Hallo,
mein Duc schwächelt hinten etwas. Er liegt fast auf den Dämpfern auf.
Neu Blattfedern bringen ja nicht viel. Schraubenfedern rein .... neee.
Also soll eine Luftpumpe rein.
Nur was?
6" würde vermutlich reichen arbeitet aber mit relativ hohem Druck.
8" wär sicherlich erstrebenswert.

Also gesucht und hab auch was gefunden wo man denken könnte das es sich dabei um eine 8" (ca. 203mm) Anlage handelt.
SMV Z8 ist keine 8" Anlage sondern eine mit 170mm Durchmesser. Das sind ca. 6,7".
Also irgendwas zwischen 6 und 8Zoll.

Nu meine Fragen.
Wer hat so eine verbaut und hat schon Erfahrung?
Lohnen sich die Mehrausgaben von 200 Euronen für eine 8" Anlage.

Gruß
Wolfram

soul am 11 Jun 2018 22:50:59

wenn die blattfedern durch sind, helfen dir die zusatzluffederungen gar nichts. die sind nicht dazu da, die komplette federung aufzunehmen, nur unterstützung. ideal bei seitenwind, im stehen vorbei fahrenden lkw´s und zum höherlegen bei fährenauffahrten, bei langem überhang. mehr nicht.

Wolfram01 am 11 Jun 2018 23:21:10

Naja wenn ich dann neue Federn kaufe und sich nicht viel ändert .... was dann?

Gruß
Wolfram

gespeert am 12 Jun 2018 02:45:43

Gehe erstmal zum Fachmann!

mv4 am 12 Jun 2018 07:15:39

die Z8 ist eine 8 Zoll ...auch wenn es rein rechnerisch keine 8 Zoll im Durchmesser sind

Eine 8 Zoll kannst du nehmen wenn du nahe an der zulässigen Hinterachslast bist. (voll beladen versteht sich) Das wird vermutlich bei dir der Fall sein, sonst würden die Blattfedern nicht fast an den Anschlagspuffern anliegen. Trotzdem erstmal zur Waage.
Und lass dich nicht irre machen...beim Fiat 230 er ist das fast normal das die Blattfedern voll beladen fast anschlagen... da sind die noch lange nicht durch.
Das eine Zusatz-Luftfeder nicht die Gesamte Federung übernehmen kann und soll sagt ja schon der Name ...Zusatz-Luftfederung. Und diesen Zweck erfüllt sie sogar sehr sehr gut.

udob am 12 Jun 2018 07:34:57

Mein 230er war nach gut 6 Jahren fast am Puffer angekommen.
Mit 6er Zusatzluftfederung habe ich den wieder in die richtige Lage versetzt und konnte dann auch auf dem Stellplatz mal gut 6 cm ausgleichen.
Das Fahrverhalten hat sich enorm verbessert, ich bin zum Schluss ohne Federung bei Autobahnausfahrten nicht schneller als 30- 40 km/h gefahren wie ich dachte ich kippe um.

Ich war sehr zufrieden.
Bei meinem Transit habe ich nach 1 Jahr die Zusatzluftfederungen nachgerüstet, da die Federn aber noch stabil sind sollten sie es dann auch bleiben.
Ich bin mit den 6ern zufrieden, mir wurde auch von Linnepe nichts größeres empfohlen ( bis 3,5 t)

Wolfram01 am 12 Jun 2018 11:51:07

Moin,
vielen Dank schon mal für die Antworten.
Das da größere Unterschiede von 6 auf 8 Zoll bestehen erklärte mir mal ein Verkäufer.
Ich bekomme das leider nicht mehr auf den Schirm aber er sagte ungefähr das es mit Druck und Belastung pro cm² Oberfläche zusammenhängt.
Vielleicht kann das ja noch mal jemand mit mehr Ahnung erklären.
Die Z8 sind keine 8 Zöller das ist klar. Kann ja auch nicht vom Durchmesser her an dem die Aussage 6 oder 8 Zoll festgemacht wird.

Was mich interessieren würde, ist mit was für einem Druck die Anlage betrieben wird.
Da könnte man sich schon mal ein Bild machen.
Ich tendiere auch zu den Z8. Ist vom Preis her wesentlich Preiswerter.
Nur will ich nicht am falschen Ort sparen.

Hallo mv4,
hast du eine Z8?
Mit welchem Druck fährst du?

Hallo Udo,
du hast ja 6Zoll. Kannst du mir auch was zum Druck sagen?

Vielleicht kann ja noch ein Z8 Fahrer etwas dazu sagen.

Gruß
Wolfram

rodiet am 12 Jun 2018 11:57:46

Ich habe in meinem 230er eine 6" drin, die ich mit ca. 1,5 bar fahre.
Sie arbeitet seit rund 13 Jahren sehr zuverlässig und ist auch über viele Monate hin dicht.

mv4 am 12 Jun 2018 12:09:44

ich hatte beides...erst 6 Zoll und nun 8 Zoll... die 8 Zoll brauchen weniger Druck um das Heck auf die gleiche Höhe zu bringen wie die 6 Zoll. Die 8 Zoll sind aber meistens teurer...aber das spielt jetzt mal keine Rolle.
mit welchen Druck du fährst das musst du selber bissel probieren..das ist von Mobil zu Mobil verschieden und hängt auch vom Gewicht und vom Überhang ab und ob du eine Rollerbühne oder sowas hinten dran hängen hast.
Was ich dir auf jeden Fall rate ist das du einen guten Kompressor dazu kaufst und eine Zweikreisanlage mit Regelung.
Wenn du ohne Rollerbühne unterwegs bist und auch keine riesen Heckgarage mit langen Überhang reicht auch eine 6 Zoll. Aber das hatte ich ja schon geschrieben ...zurerst auf die Waage Achslasten wiegen.

die 6 Zoll habe ich bei voller beladung max 35psi gefahren ...sind so knapp 2,4Bar... die 8 Zoll fahre ich mit 25psi

Wolfram01 am 12 Jun 2018 12:12:19

Hallo Dieter,
das ist ja mal interessant.
So "wenig" Druck bei deiner Anlage.
Was ich bis jetzt gelesen habe soll der Druck wesentlich höher sein wie bei 8".
Gleichst du mit dem Druch die höhe hinten schon aus?

Gruß
Wolfram

Wolfram01 am 12 Jun 2018 12:20:46

Hallo mv4 (ein Name wäre schöner),
hast du eine Z8 verbaut? Musste erstmal umrechnen psi-Bar
Der unterschied ist ja gering bei gleichem Fahrzeug!
Damit hast du mir schon weiter geholfen. SO GROSS ist der Unterschied wohl doch nicht.

Ja so ein Kompressor wär schon schön und vor allem eine Steuerung dazu.
Dazu muss ich mich aber erst einmal schlau machen was so etwas kostet und wie hoch der aufwand ist.

Gruß
Wolfram

mv4 am 12 Jun 2018 12:28:59

ja es ist eine Z8...allgemein sagt man das du eine 8 Zoll anlage erst brauchst wenn du mit der Hinterachse Gewichtsmässig am Limit bist. Und es macht wirklich keinen sinn eine 8 Zoll Anlage einzubauen wenn du hinten bei unter 1800kg beladen liegst.

Wolfram01 am 12 Jun 2018 12:33:56

Ja super.
du hast ja beides gehabt!
Mal abgesehen von der Achslast.
Da die 6" fast das gleiche wie die Z8 kostet und dazu noch mit weniger Druck arbeitet wird es wohl eine Z8 werden.
Vielen dank.

Gruß
Wolfram

mv4 am 12 Jun 2018 13:15:10

wolfram... die achslast ist schon entscheidend... wenn die unter 1800kg ist und du die 8 Zoll anlage hast ist er zwar super weich...aber auch windanfälliger. Es gibt dort nicht besser und schlechter sondern nur passend zur Achslast und zur dynamischen Achslast.

Wolfram01 am 12 Jun 2018 13:34:34

Hallo mv4,
wenn ich das richtig lese kommt die Achslast bei auflastung auf 1,9t.
Werde aber mal bei einem Händler anrufen und mal nachfragen.
Ob man da natürlich eine Richtige Antwort bekommt ..... oder nur das verkaufen will was mehr Gewinn verspricht bleibt dahingestellt.

Gruß
Wolfram

mv4 am 12 Jun 2018 13:40:39

wolfram entscheidend ist deine jetzige tatsächliche gewogene Achslast hinten !! reisefertig beladen...nicht was auf dem Papier steht. Die Vorteile einer 8 Zoll anlage kommen erst zum tragen wenn du am Limit bist...wenn du zb. unter 1700kg achslast bist...dann bist du mit einer 6 Zoll wirklich besser dran. Nicht umsonst gibt es diese beiden Ausführungen.

Wolfram01 am 12 Jun 2018 15:02:01

Hallo mv4,
da machst du mich aber nachdenklich.
Da sollte ich wohl mal auf die Waage.
Das kann ich aber die nächsten Tage nicht machen weil wir am Donnerstag erst einmal einen neuen Zahnriemen bekommen.
Dann muss ich das bestellen wohl oder übel verschieben.

In der Anleitung von SMV Z8 steht:
"Diese Luftfederungsanlage ist nur anwendbar für Wohnmobile und Fahrwerke mit einer minimalen Hinterachslast von 1550 Kg."
Wird aber genau für den 230er empfohlen.
Naja was soll´s. Erst einmal auf die Waage und dann sehen wir weiter.

Gruß
Wolfram

udob am 12 Jun 2018 15:15:11

Wolfram01 hat geschrieben:Moin,

Hallo Udo,
du hast ja 6Zoll. Kannst du mir auch was zum Druck sagen?
Gruß
Wolfram


Ich fahre in der Regel bei 1,5 bis 2 bar, darauf sind auch meine Scheinwerfer eingestellt, denn wenn du schon bei weichen Federn bist musst du dann auch darauf achten das du die Leuchtweite darauf einstellst.

Habe letztens auf dem Stellplatz auf 4 bar aufgepumpt, da hat sich dann hinten kaum noch was geneigt, als ich über die Treppe eingestiegen bin.

rodiet am 12 Jun 2018 17:16:03

Wolfram01 hat geschrieben:So "wenig" Druck bei deiner Anlage.
Was ich bis jetzt gelesen habe soll der Druck wesentlich höher sein wie bei 8".
Gleichst du mit dem Druch die höhe hinten schon aus?
Wie hoch der Druck in der Anlage sein sollte, ist letztlich auch davon abhängig, wie hart oder weich du die Federung möchtest.
Zum "Anheben" des Heck habe ich meine Zusatzluftfederung noch nie benötigt, da mein Womo nur einen kurzen Überhang hat.

mv4 am 13 Jun 2018 07:05:29

Wolfram01 hat geschrieben:
In der Anleitung von SMV Z8 steht:
"Diese Luftfederungsanlage ist nur anwendbar für Wohnmobile und Fahrwerke mit einer minimalen Hinterachslast von 1550 Kg."
Wird aber genau für den 230er empfohlen.
Naja was soll´s. Erst einmal auf die Waage und dann sehen wir weiter.

Gruß
Wolfram


also 1550 kg halte ich persönlich für zu gering... bei mir in den Papieren zu der SMV Z8 steht ab 1750kg und oder Fahrzeuge mit langen Überhang oder angebauten Heckträger....aber vielleicht haben die das geändert ?
1550kg hat man eigentlich immer...

Wolfram01 am 13 Jun 2018 12:31:15

Moin,
hab mal beim Lieferanten angerufen und nach dem Gewicht gefragt.
Der Grund für die Angabe ist, das evtl. diese in ein Fahrzeug ohne ABS verbaut wird.
Durch das aufblasen der Bälge kann durch das erhöhen des Hecks die bremskraftregelung so weit vermindert werden, das diese fast wirkungslos wird.
Durch die Gewichtsangabe wird das verhindert, da ein mindesmass an Gewicht vorhanden sein muss.

Das macht in meinen Augen Sinn.
Bei Fahrzeugen mit ABS, die keine Bremskraftregelung über einen Hebel an der Hinterachse haben ist das mehr oder weniger bedeutungslos.

Gruß
Wolfram

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Polterndes Geräusch beim Starten
Ducato244, Welche Schrauben für Sitzbefestigung ?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt