CampingWagner
motorradtraeger

Brauche Hilfe beim konfigurieren meiner Solaranlage 1, 2


Chillcamper am 14 Jun 2018 16:16:27

Hi ihr,

Ich plane gerade :) oder versuche es.
Verbrauchen werde ich 70 - 80 Ah / Tag.
Als Speicher möchte ich 2x 220 Ah Bleikristall.
Zum Strom generieren würd ich gerne 2x 360 W nutzen.
Sollte doch gut funktionieren?


Victron SmartSolar MPPT Laderegler 150/35
2x LG 360 W Modul --> Link
Beide Module parallel
4mm2 Kabel von den Modulen zum Regler und 6mm2 Kabel vom Regler zur Batterie.

So würde ich das bauen wollen.
Dann kann ich falls es nicht reicht ein 3. Modul nachrüsten?
Parallel Schaltung wegen Teil Schatten

Meinungen dazu sind sehr willkommen.

Grüße Chillcamper

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

ChiliFFM am 14 Jun 2018 16:43:06

Hast du wirklich Platz für die beiden Module?? :eek:
Die sind satte 1,7m x 1m groß - Hallelujah!

Die 4mm² sind ein wenig knapp bemessen, dünkt mir.
Sind zwar gemäß Spezifikation "nur" 20 Ampere maximal im Parallelbetrieb, aber wenn du schon Kabel ziehst, dann doch ruhig in 6mm².
Da kannst du dann das günstige Solarkabel nehmen und auch die MC4 Stecker lassen sich mit 6mm² besser verarbeiten (finde ich).

Chillcamper am 14 Jun 2018 16:47:46

Ich hab mir ein Eura 770 Bj 2000 geholt
Auf dem Alkovendach ist da gar nix.
Vorne längs über den Alkoven würden sie super passen.
Da sind auch alle Schattenquellen weit weg.

Grüße Chillcamper

MountainBiker am 14 Jun 2018 16:52:05

Hallo,

sind solche großen Solarmodule (Galsfläche) für den mobilen Einsatz überhaupt zugelassen? Die Schwingungsbelastung in der Mitte ist da schon enorm groß! Nicht dass Dir das ganze zerspringt wenn Du mal in ein Schlagloch fährst!

Chillcamper am 14 Jun 2018 17:09:13

Ehrlichgesagt weiss ich darüber nichts.

Müssen Module zugelassen sein?
Wer prüft die Solaranlage überhaupt?
Der TÜV nicht denke ich?

Technisch finde ich sie Top weil gute Ausbeute und gute Abmaße. Das mit der Verwindung ist ok denke ich, ich plane die Panels gefedert zu montieren.

Grüße Chillcamper

MountainBiker am 14 Jun 2018 18:28:33

Hallo,

nein prüfen tut das in der Regel niemand, aber Dir oder anderen (nachfolgende Fahrzeuge) kann ein Schaden entstehen. Meistens in der Herstellerempfehlung zu entnehmen, wenn ein Transport nur "aufrecht" erfolgen soll, dann kannst Du davon ausgehen, dass es für den mobilen Einsatz nicht geeignet ist!

Taunuscamper am 14 Jun 2018 18:52:31

Meiner Meinung nach ist der Victron Laderegler total unterdimensioniert! Mit 720 Wp erreichst du bei normalen Bedingungen schon 40 - 50 A. In der Spitze sogar noch mehr.

Allradmobilist am 14 Jun 2018 22:46:52

Wieso das? Bei 2 dieser Module kommen bei Parallelschaltung doch nur ca. 20A zusammen.

Chillcamper am 15 Jun 2018 10:16:21

Moin ihr,

bekomme ich bitte noch ne Meinung ob ich die Panels benutzen kann?

Grüße Chillcamper

IchBinsWieder am 15 Jun 2018 10:46:22

Dieses Argument solltest du nicht aus dem Blick verlieren :!:

Mountainbiker hat geschrieben:.... Meistens in der Herstellerempfehlung zu entnehmen, wenn ein Transport nur "aufrecht" erfolgen soll, dann kannst Du davon ausgehen, dass es für den mobilen Einsatz nicht geeignet ist!


Richtig ist auch, dass du den Regler nicht verwenden kannst.
Die Typenbezeichnung besagt die max. Spannung Eingangsseitig, bzw. max. Strom ausgangsseitig.
Du wirst dann wohl auf 2 Regler ausweichen müssen.

Die Panels gefedert zu montieren .... wie willst du das machen?

thomas56 am 15 Jun 2018 11:05:02

Allradmobilist hat geschrieben:Wieso das? Bei 2 dieser Module kommen bei Parallelschaltung doch nur ca. 20A zusammen.


Ja, wenn im Fahrzeug eine 24V-Anlage läuft!
Bei 12V kann der Regler nur bis 500Wp.

cbra am 15 Jun 2018 11:24:46

Ich würde lieber etwas kleinere panele verwenden und dafür mehr. einfacheres handling bei der montage und im schadensfall ist der schaden nicht ganz so gross. lieber nur 1/3 oder 1/4 leistung verlieren als die hälfte

ChiliFFM am 15 Jun 2018 13:33:34

thomas56 hat geschrieben:Ja, wenn im Fahrzeug eine 24V-Anlage läuft!

Modulseitig kommen trotzdem nur 20 Ampere zusammen, egal wieviel Volt die Bordanlage hat. :)

Der Regler kann bis zu 40 Ampere modulseitig verkraften und bis zu 145 Volt modulseitig.
Recht hast du natürlich trotzdem insofern, als dass das Produkt aus beidem maximal 500 Watt sein darf.
Also bei 20 Ampere nur noch 25 Volt.
Bzw. bei der Panel-Spannung (MPP) 36,5 Volt dürften nur noch 13,7 Ampere fließen.

Victron schreibt in seiner Fussnote:
"Wenn mehr PV-Strom angeschlossen ist, begrenzt der Regler die Eingangsleistung."

Der Regler wird also nicht kaputt gehen, aber er ist tatsächlich eine unnötige Einschränkung.

Bodimobil am 15 Jun 2018 14:32:28

ChiliFFM hat geschrieben:Der Regler wird also nicht kaputt gehen, ...

Sehe ich auch so!

Ich halte es deshalb für kein Drama wenn der Regler etwas (z.B. 10%) unterdimensioniert ist. Wenn die Module bei 7 Sonnen am Himmel ihre maximale Leistung bringen hat man sowieso meist mehr als genug Strom und kann gut auf den Maximalstrom, den die Module an so einem Tag für vielleicht 1-2 Stunden bringen, verzichten. Das macht über den ganzen Tag vielleicht 1-2% weniger Ertrag aus. Und auch nur an solchen Tagen.
Einen Regler mit mehr Leistung als die Module nominal bringen macht in meinen Augen nur Sinn, wenn man Reserven haben will um weitere Module anschließen zu können.

Gruß Andreas

ChiliFFM am 15 Jun 2018 14:40:05

Zumal der maximale Strom nur fließt/fließen kann, wenn auch irgendein Abnehmer dafür da ist.
Sind die Batterien voll, der Kühlschrank kalt und die Kaffeemaschine aus, dann fließt auch bei noch so viel Sonne nix mehr...

Deswegen ist es mir ein auch oft ein Rätsel, was manche Leute mit den mehreren hundert Watt peak auf dem Dach dauerhaft anstellen.

thomas56 am 15 Jun 2018 15:03:08

ChiliFFM hat geschrieben:Deswegen ist es mir ein auch oft ein Rätsel, was manche Leute mit den mehreren hundert Watt peak auf dem Dach dauerhaft anstellen.

Wir haben hier nicht nur Hochsommer mit ausreichend Sonnenstunden jeden Tag!

Habe es schon im Winter erlebt, dass 500Wp nicht mal meine Erhaltungsladung geliefert haben.

ChiliFFM am 15 Jun 2018 15:47:48

thomas56 hat geschrieben:Habe es schon im Winter erlebt, dass 500Wp nicht mal meine Erhaltungsladung geliefert haben.

Ist bei mir selbst im Sommer fast jeden Tag zwischen 23:00 Uhr und 4:00 Uhr der Fall.
Im Winter erst recht. :mrgreen:

Chillcamper am 18 Jun 2018 11:24:59

Moin all,

danke weiterhin, super aufschlussreich!

Regler:
500 W maximal und keine Verluste wenn wenig Sonne am Himmel ist finde ich ok.
Ich mache mir eher Sorgen dass der Regler dann eine verkürzte Lebensdauer hat wenn er immer über den ganzen Sommer auf maximal Leistung läuft, oder?
An sich wäre die Wahl also gut?

Panelhalterung:
Ich würde mir einen Rahmen aus Edelstahl U-Profilen mit Knotenblechen in den Ecken schrauben, so dimensioniert dass ich innen noch Polsterung in Form von Schaumstoff anbringen kann. Damit der Wind nich so hart greift 10 cm Spalt zwischen den Panelen. Der Rahmen bekommt in die Ecken Powerjoint Europin Verbindungen die ich über 4 Platten mit dem Womodach verbinden möchte.
Recht günstig, leicht und wenn ich dann wirklich mal muss kann ich die Panele aufstellen.

So würde ich es gerne machen :)
Alles mit 6mm2 Kabel verbinden und gut is.

Meinungen dazu sind weiterhin äußerst willkommen !

Grüße Chillcamper

Chillcamper am 20 Jun 2018 09:10:20

2x den Victron Smartsolar MPPT 100/20?
Der kann 290 W und hat Bluetooth.

Weiss jemand ob die 2 Regler sich gegenseitig stören? Ich würde beide Regler parallel geschaltet an die Batterie anschliessen.
Jeder Regler hat sein eigenes Panel.
Und Bluetooth funktioniert vermutlich auch wenn man 2 Regler hat?

Hat da jemand Erfahrungen?

Grüße Chillcamper

biauwe am 20 Jun 2018 09:14:54

Ich habe drei unterschiedliche Regler parallel, arbeiten alle ohne Störung hat.

Chillcamper am 27 Jun 2018 13:38:36

Hi ihr,

alles ist bestellt :)
Anschließen möchte ich alles wie im Schaltplan gezeigt.

Passt des so?

Eine Frage zum max. Ladestrom der Batterien:
Wenn ich am Fahren oder am Landstorm bin, sollte ich bei sehr gutem Wetter die Solaranlage abklemmen?
60A max Ladestrom, meine Solaranlage bringt max 580 W / 12 V = 48 A bleiben 12 A bis zur Grenze für Lima oder Strom LG.
Ist mein max Ladestorm 120 A weil er sich auf 2 Batterien aufteilt?
Würdet ihr einen Schalter einbauen um die Solaranlage abzuschalten?
Wo sollte der Schalter am besten eingebaut werden?

Grüße Chillcamper

rkopka am 27 Jun 2018 14:39:53

Chillcamper hat geschrieben:Wenn ich am Fahren oder am Landstorm bin, sollte ich bei sehr gutem Wetter die Solaranlage abklemmen?

Was ist, wenn du es vergißt ? Die Anlage sollte so ausgelegt sein, daß nie etwas passieren kann.

Ist mein max Ladestorm 120 A weil er sich auf 2 Batterien aufteilt?

Ja. Aber... Solange die Batterien gleich sind, stimmt das. Wenn man mal eine miese dabei hat, sinkt der Wert auf den einzelnen (60A).

60A max Ladestrom, meine Solaranlage bringt max 580 W / 12 V = 48 A bleiben 12 A bis zur Grenze für Lima oder Strom LG.

Du gibst aber 20A Nennstrom bei den Ladern an. Die können aber schon die 48A ? Praktisch wird man den Wert kaum erreichen. Mit 120A als Grenze sollte Lima oder Netz aber kein Problem sein.

Würdet ihr einen Schalter einbauen um die Solaranlage abzuschalten?

Nein, zumindest nicht deswegen. Wartung etc. ist etwas anderes.

RK

IchBinsWieder am 27 Jun 2018 15:04:34

Chillcamper hat geschrieben:2x den Victron Smartsolar MPPT 100/20?
Der kann 290 W und hat Bluetooth.

Chillcamper hat geschrieben:Hi ihr,

alles ist bestellt :)


Du hast 360 Wp Module bestellt und legst den Regler niedriger aus.
Warum? Es gibt doch auch passende Regler von Victron. :roll:

Chillcamper am 27 Jun 2018 23:34:12

Mei ...
Hauptsächlich weil ich kaum mehr Geld habe.
Zusätzlich finde ich eh dass es Sinn macht, wie andere in diesem Thread schon sagten, zu 95 % der Zeit liefern die Regler nicht mal die 290 W
Und die Victron können mehr ab

Grüße Chillcamper

Chillcamper am 28 Jun 2018 15:24:36

Hab den Anschlussplan nochmal aktualisiert.



Passt so ?

sergiozh am 28 Jun 2018 15:58:56

Die sicherungen (25A) wären besser auf die positiven kabeln.

Jedes kabel, das am plus pol der batterie angeschlossen ist, sollte eine sicherung nähe am pol haben.

CampAway am 01 Jul 2018 12:28:26

Hallo,
die Sicherungen gehören, wie sergiozh bereits schrieb, in den PLUS Strang.
Wenn du sowieso dabei bist, das Ganze neu aufzubauen, dann würde ich die Ausgänge der beiden Solarregler zusammenfassen und die Batterien in Diagonalschaltung laden. Sonst hat man unterschiedliche Kabellängen, damit einen ungleichen Spannungsabfall und damit ungleiche Ladung.

Gruß CampAway

rkopka am 01 Jul 2018 22:40:46

CampAway hat geschrieben:Wenn du sowieso dabei bist, das Ganze neu aufzubauen, dann würde ich die Ausgänge der beiden Solarregler zusammenfassen und die Batterien in Diagonalschaltung laden. Sonst hat man unterschiedliche Kabellängen, damit einen ungleichen Spannungsabfall und damit ungleiche Ladung.

Was aber nur bei hohen Strömen und dünnen Kabeln eine Rolle spielt. Außerdem ist der Ladezustand nur zwischendurch unterschiedlich und gleicht sich bei Annäherung an den Vollzustand wieder aus. D.h. es ist nicht schlecht, aber bei ansonsten vernünftiger Verkabelung auch nicht nötig. Zumindest nicht fürs Laden.

RK

Chillcamper am 05 Jul 2018 11:19:23

Alles is da ... Am WE wird eingebaut :mrgreen:

3 Fragen:

1.
Wegen der neuen BK Lade-thematic möchte ich mir einen Schalter einbauen
Geht der?
--> Link
Wo? + Seite im Schränkchen wo die Ladegeler sein werden wäre super?

2.
Die Ströme die von den Panelen kommen sind ja schon einiges, sind die Ströme gefährlich?

3.
Ich habe mir ein paar Meter 10 mm2 und 6 mm2 Kabel bestellt, die 10 mm2 sind einiges Dicker wie erwartet und passen wie es aussieht nicht gescheit in den Laderegler, wie würdet ihr des machen?

Grüße chillcamper

sternleinzähler am 05 Jul 2018 17:27:51

zu 3
Verwende Stiftkabelschuhe, z.B. --> Link gibt es für verschiedene Querschnitte, auch isoliert.

Chillcamper am 09 Jul 2018 14:58:14

Servus,

ich habe mir Stiftkabelschuhe besorgt, die passen leider nicht nebeneinander in den Regler ...
Gibt es eine bessere Lösung als je ein 5 cm Stück 6 mm2 mit SKS dann Lüsterklemme dann über SKS in das 10 mm2 Kabel?

Grüße Chillcamper

gespeert am 09 Jul 2018 19:17:11

Sammelschienen, bzw. Reihenklemmen. Diese aber als Federklemme!

Gast am 09 Jul 2018 19:41:41

Chillcamper hat geschrieben:Servus,

ich habe mir Stiftkabelschuhe besorgt, die passen leider nicht nebeneinander in den Regler ...
Gibt es eine bessere Lösung als je ein 5 cm Stück 6 mm2 mit SKS dann Lüsterklemme dann über SKS in das 10 mm2 Kabel?

Grüße Chillcamper


Zeige mal bitte ein Foto, damit man die Situation beurteilen kann.

Grüße, Alf

Chillcamper am 10 Jul 2018 11:52:39

Da würdest aktuell nur mein Brett mit den 2 Reglern und dem Sicherungskasten drauf sehen, ich mach des anschließen morgen mit kurzen 6 mm2 Kabeln auf Lüsterklemmenleiste dann mit dem 10 mm2 weiter.

Dann mach ich ein Foto

Noch eine Frage:
Meine ganzen Verbraucher sind am EBL oder direkt an der Batterie angeschlossen, wenn ich möglichst alle Verbraucher an die Regler anschließe habe ich den Vorteil dass die Regler falls genug Leistung von der PV kommt eine Vorrangschaltung machen?
Wenn Strom von der Lima oder dem Netz kommt funktioniert dann trotzdem alles? Am schlausten wäre is aber alle Verbraucher über das EBL anzuschließen?


Grüße Chillcamper

gespeert am 10 Jul 2018 21:27:50

Vergiss Luesterklemmen,
ne kurze Hutschiene, darauf die Reihenklemmen, fertig.

Chillcamper am 11 Jul 2018 10:40:38

Hi all und danke.

Ich bin immer noch unschlüssig wie ich meine Verbraucher anschließen soll.
Meine Tendenz ist mittlerweile dass ich keine Verbraucher am Regler anschließe. Nur Paneele und Batterie.

Wie habt ihr die Regler angeschlossen?


Grüße Chillcamper

Gast am 11 Jul 2018 10:48:30

Chillcamper hat geschrieben:Hi all und danke.

Ich bin immer noch unschlüssig wie ich meine Verbraucher anschließen soll.
Meine Tendenz ist mittlerweile dass ich keine Verbraucher am Regler anschließe. Nur Paneele und Batterie.

Wie habt ihr die Regler angeschlossen?


Grüße Chillcamper


Nur Panels und Batterie über Kurzschlussicherung (an der Batterie).

Grüße, Alf

Chillcamper am 17 Jul 2018 15:45:30

Hi all,

alles is drin und funzt !!!!! :)

2 Fragen:

1. Die Erdung der Regler soll auch an die Karosserie wie die Erdung der Batterien?

2. Soll ich jetzt die BK Batterien immer bis auf ca. 12 V leer werden lassen damit sie mehr gefordert werden?
Dann mit möglichst super Sonne und Landstrom voll machen?

Grüße Chillcamper

gespeert am 17 Jul 2018 22:16:26

Ich wuerde alle Speicher und stille Verbraucher ueber den Reglerausgang Verbraucher laufenlassen.
Ansonsten alles ueber das Sicherungspanel und direkt!

Ist das Womo abgestellt, sind alle Sicherungen oder Lastschalter aus.
Sollte die Gefahr bestehen, dass die Batterie in Uvp geht, wirft der Regler die stillen Verbraucher ab.

Chillcamper am 15 Okt 2018 11:03:49

Hi ihr,

Ich brauche nochmal Nachhilfe bitte :)

Wenn die Batterien geladen werden sollten 14,7 V angezeigt werden?
Wenn die dann voll sind sollte es auf 13,6 V fallen und solange nix verbraucht wird sollte es so bleiben?

Gestern war komisch: Der eine Regler war schon auf Float und der andere war noch auf Absorption.
Bei 14,7 V in der Anzeige, dann habe ich zum testen bei beiden Reglern das Laden abgeschalten, die Anzeige ist dann auf 13,1 V gefallen.
Die Batterien waren also nicht voll?


Läd noch ordentlich obwohl 14,7 V anliegen

Woher weiss der Regler wie lang er die 14,7 V anlegen soll?

Ich bin grad verplant und unsicher ...

PS:

rkopka am 15 Okt 2018 11:17:58

Chillcamper hat geschrieben:Wenn die Batterien geladen werden sollten 14,7 V angezeigt werden?
Wenn die dann voll sind sollte es auf 13,6 V fallen und solange nix verbraucht wird sollte es so bleiben?

Stimmt, aber es fließt immer noch ein kleiner Erhaltungsstrom bei einer Ladespannung von 13,6V.

Bei 14,7 V in der Anzeige, dann habe ich zum testen bei beiden Reglern das Laden abgeschalten, die Anzeige ist dann auf 13,1 V gefallen.
Die Batterien waren also nicht voll?

Doch, sie wurden nur nicht mehr geladen und damit ist die Spannung auf den unbelasteten Wert zurückgegangen. Laut meiner Tabelle sind 100% 12,8V. Und nur weil sie 14,7V beim Laden haben, heißt das nicht, daß sie voll sind. Erst wenn auch der Strom entsprechend zurückgegangen ist, sind sie voll.

Woher weiss der Regler wie lang er die 14,7 V anlegen soll?

Entweder bis der Strom auf ein bestimmtes Maß gefallen ist, z.B. 10% vom Maximalwert oder bis eine vorgegebene Zeit erreicht wurde und der Regler annimmt, daß was schief gegangen ist und die Batterie nie voll wird.

RK

Chillcamper am 15 Okt 2018 13:26:28

Servus,

und danke für die fixe Antwort.
Am meisten verunsichert hat mich der Umstand dass die beiden Regler verschiedenes gemacht haben.

Wenn ich dich richtig verstehe sollen beiden Regler in der Absorption bleiben bis die 14,7 V nicht mehr zu halten sind.
Einer war eben bei 14,7 V in der Float und ich hatte vor ein paar Tagen an den Kabeln was geändert.

Hast da ne Meinung dazu?

Trashy am 15 Okt 2018 13:28:19

Chillcamper hat geschrieben:Hi ihr,
Ich brauche nochmal Nachhilfe bitte :)
Woher weiss der Regler wie lang er die 14,7 V anlegen soll?


Das weiß er aus der Definition eines vollen Akkus.
Wenn es über eine gewisse Zeit bei 14,7 V keine signifikante Stromänderung mehr gibt dann gilt der Akku als voll.

rkopka am 15 Okt 2018 14:26:14

Chillcamper hat geschrieben:Wenn ich dich richtig verstehe sollen beiden Regler in der Absorption bleiben bis die 14,7 V nicht mehr zu halten sind.

Nicht ganz. Die 14,7V werden in der Phase vom Lader eingestellt, der Strom ergibt sich durch die Batterie. Vorher begrenzt er den Strom während die Spannung langsam steigt. D.h. er könnte die 14,7V auch länger halten bei sehr geringem Strom, nur wäre das für die Batterie nicht gut, deshalb nimmt er die Spannung wieder runter.

RK

Chillcamper am 16 Okt 2018 20:31:49

Helft mir bitte nochmal.

Bei den Einstellungen, ich hab nur die Konstantspannung und die Erhaltungsspannung geändert.

Passt so?

Auch verstehe ich nicht warum mein Lastausgang so eingestellt nicht funktioniert

Vorschläge bitte?

Grüße Chillcamper

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dimensionierung Kabel Solar 150W Dachdurchführung
Entscheidung für Einbau Solaranlage Sunlight T65
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt