Dometic
anhaengerkupplung

Schleichender Druckverlust Hinterreifen Ducato


RichyG am 18 Jun 2018 18:26:20

Vorletztes Wochenende auf Konzerttour in Stuttgart gewesen. Schon auf der Hinfahrt Druckverlust am linken Hinterreifen festgestellt. Trotz Nachfüllen an einer Tankstelle am Samstag wieder nur noch 4 Bar. Wir haben uns dann noch bis zum Brombachsee gerettet. Dann wieder ziemlich platt ohne Möglichkeit zum Befüllen. Ein gelber Engel des viel geschmähten ADAC hat uns dann das Reserverad unter Fluchen unter dem Fahrzeug vorgeholt. War eine sch... Arbeit. Möchte ich keinesfalls selbst machen müssen, wenn es sich irgendwie verhindern ließe.
Der defekte Reifen hatte einen großen Nagel drinstecken. Dann kam der defekte Reifen unterflur.
Heute bin ich dann zum freundlichen Fiat Händler unserer Wahl nach Fürth gefahren. Das beste Autohaus, mit dem ich bisher zu tun hatte. Hatte selbst der ADAC-Mann schon bemerkt, als er den Reservereifen kontrollierte. Exakt 5,5 Bar. "Kommt selten vor, dass auch der Reservereifen unter dem Fahrzeug bei der Durchsicht Beachtung findet".
Während die Jungs aus der Werkstatt (kurzfristiger Termin eingeschoben) den Reifen unter dem Fahrzeug hervorholten (alle Bühnen waren besetzt) bekam ich einen leckeren Cappuccino. Nach einer knappen Stunde war alles wieder komplett. Der reparierte Reifen mit korrektem Druck unter dem Fahrzeug als zukünftiges Ersatzrad und der Hinweis, das koste nix. Ich solle 15€ in die Kaffeekasse werfen. Was ich gerne tat!
Erkenntnisse:
1. Nicht alle Werkstätten sind so schlecht und überteuert wie oft dargestellt
2. Meine frühere Überlegung das Ersatzrad in Europa zuhause zu lassen erweist sich als falsch.
3. Ein Reparaturset kommt mir keinesfalls ins Fahrzeug. Eher noch für die ganz große Tour ein zweites Ersatzrad.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Julia10 am 18 Jun 2018 18:48:49

Hatte im letzten Jahr in Norwegen ähnliches Problem. Reifen verlor Luft und gerade noch eine Werk-stadt erreicht. Erste Frage, haben Sie einen Ersatz Reifen, zweite Frage wo? Sauber verschraubt wartet mein Ersatz Reifen in der Garage auf seinen Einsatz, was dem Monteur ein dankendes Lächeln entlockte. Ich würde niemals ohne Ersatz Reifen unterwegs sein.

RichyG am 18 Jun 2018 18:59:29

Hallo Julia :knuddel:
Montageort in der Garage war auch meine ursprüngliche Idee beim Kauf. Mir wurde gesagt, das ginge nicht. Hab´s geglaubt. Wäre einfacher beim Wechsel. Jetzt hoffe ich nach der zweiten Reifenpanne in diesem Jahr (einmal Kfz) auf die Statistik und das eine Reifenpanne extrem selten ist :oops:

Tinduck am 18 Jun 2018 18:59:38

Richy :daumen2: , kann Deine Schlüsse nur unterstreichen. Insbesondere ohne Ersatzrad is doof, weil der ADAC eben keins dabei hat. Und dann ist das WE komplett im Dingens.

bis denn,

Uwe

RichyG am 18 Jun 2018 19:02:49

Stimmt. Am liebsten wäre mir der Ersatzreifen vorne auf gute alte Bully-Art. Erstens gut zur Montage und zweitens gut fürs Gewicht auf der Vorderachse. Aber da seh ich extrem schwarz :?

fomo am 18 Jun 2018 19:53:15

RichyG hat geschrieben:Dann wieder ziemlich platt ohne Möglichkeit zum Befüllen.
Deswegen nur mit Reparaturset (wegen des Kompressors)

... hat uns dann das Reserverad unter Fluchen unter dem Fahrzeug vorgeholt. War eine sch... Arbeit. Möchte ich keinesfalls selbst machen müssen, wenn es sich irgendwie verhindern ließe.
Und deswegen liegt das Reserverad gut zugänglich in der Garage. Ich habe keine Zeit und Lust auf irgendwen zu warten.

"Kommt selten vor, dass auch der Reservereifen unter dem Fahrzeug bei der Durchsicht Beachtung findet".
Ist mit Reparaturset (wegen des Kompressors!!!) egal.

3. Ein Reparaturset kommt mir keinesfalls ins Fahrzeug. Eher noch für die ganz große Tour ein zweites Ersatzrad.
Zum ersten Satz: immer mit!!!
Zum zweiten Satz: klar, wozu habe ich vier Stück?

gespeert am 18 Jun 2018 20:52:49

Ich habe ein Set von ARB im Fz.
Das Set ist auch in Australien im Outback im Einsatz.
Was dort die Weiterfahrt ueber hunderte km erlaubt, muss tauglich sein.
Es wird eine Art Gummistreifen ins Rad gedrueckt.
Bis jetzt keine Probleme gehabt, Kompressor ist sowieso an Bord.

christiancastro am 18 Jun 2018 21:42:09

Da ich mir bei meinen Gewichtsproblemen gar kein Reserverad leisten kann, bin ich über das Rep. Set mit Kompressor sehr dankbar.

In über 30 Jahren auf Rädern habe ich noch nie ein Reserverad gebraucht, bei meinem aktuellen 14 Jahre alten Pkw ist immer noch das Originalreserverad montiert. Mindestens 2x im Jahr fahre ich mir irgendeinen Nagel oder Schraube in den Gummi, dann gehts flux zum Reifenhändler und für weniger als 20€ ist alles wieder gut.

Ich werde es weiter so halten, da ich guten Glaubens bin in Europa immer und überall eine Werkstatt zu finden die mir ohne Probleme den Reifen reparieren kann.

Pechvogel am 18 Jun 2018 22:12:33

RichyG hat geschrieben:"Kommt selten vor, dass auch der Reservereifen unter dem Fahrzeug bei der Durchsicht Beachtung findet".


Wobei auch das Rep.-Set bei der Durchsicht Beachtung finden sollte.
Die haben sogar ein Haltbarkeitsdatum!!


Grüße
Dirk

christiancastro am 18 Jun 2018 22:17:28

Pechvogel hat geschrieben:
Wobei auch das Rep.-Set bei der Durchsicht Beachtung finden sollte.
Die haben sogar ein Haltbarkeitsdatum!!


Grüße
Dirk


Upps, da muss ich doch morgen gleich mal schaun, Danke.

Ganzalleinunterhalter am 18 Jun 2018 23:19:49

Bei eingefahrenen Schrauben oder Nägeln hat mir ein solches Reperaturset schon mal geholfen, hab ich seither immer an Bord > --> Link

Wobei ich auch den Orginal Kompressor im Ducato habe.

rkopka am 18 Jun 2018 23:25:21

christiancastro hat geschrieben:Ich werde es weiter so halten, da ich guten Glaubens bin in Europa immer und überall eine Werkstatt zu finden die mir ohne Probleme den Reifen reparieren kann.

Das könnte schwieriger werden. Von einem Mitarbeiter einer Vertragswerkstatt weiß ich, daß die solche Reparaturen nicht mehr machen dürfen. Ob das Firmenpolitik ist, oder ob da irgendwelche Verordnungen dahinterstehen, weiß ich nicht.

RK

ducato666 am 18 Jun 2018 23:39:12

Ich hatte in meinem Autofahrerleben bislang 3 Platten.

Einmal war's nur ein Nagel auf dem Arbeitsweg, das wäre mit Pannenset gegangen.
In zwei Fällen wäre ohne Ersatzrad die Tour jedoch zuende gewesen. 1x Reifen komplett zerfetzt, einmal ein Schnitt in der Lauffläche.

Was bringt das Pannenset oder der ADAC am Freitag Nachmittag, wenn der nächste Reifenhändler am kommenden Mo den Reifen bestellt, der dann am Di oder Mi geliefert wird? 4 Tage Urlaub im Hinterhof der Werstatt in Kleinmüggelsdorf.

Nie ohne Ersatzreifen, vor allem mit dem WoMo!

rkopka am 19 Jun 2018 00:10:28

ducato666 hat geschrieben:In zwei Fällen wäre ohne Ersatzrad die Tour jedoch zuende gewesen. 1x Reifen komplett zerfetzt, einmal ein Schnitt in der Lauffläche.

Bei komplett zerfetzt gab es hier schon Berichte, wo auch der Radkasten und die Elektronik dahinter zerstört wurden. Dann nutzt dir auch der Reservereifen wenig.

Es ist halt eine Abwägung. Platz und Gewicht (auch Wagenheber und Werkzeug) gegen die Wahrscheinlichtkeit und den möglichen Aufenthalt. Gerade unter 3,5t geht es sich oft nicht aus (wie bei mir z.B.).

Was bringt das Pannenset oder der ADAC am Freitag Nachmittag, wenn der nächste Reifenhändler am kommenden Mo den Reifen bestellt, der dann am Di oder Mi geliefert wird? 4 Tage Urlaub im Hinterhof der Werstatt in Kleinmüggelsdorf.

Es heißt doch immer, man soll das Land kennenlernen...
Außerdem gibts Leihwagen - mit Schutzbrief sogar umsonst. Wir hatten so einen Aufenthalt von Sa. vormittag bis Mo. nachmittag in der Nähe von Lübeck. Da gab es genug zu besichtigen. Das hätte auch für ein paar Tage mehr gereicht. War für uns sogar einfacher als mit dem Womo. Die Aussicht aus dem Womo war weniger toll, aber wen interessiert das in der Nacht. Es war übrigens kein Reifenproblem. Da hatte ich mit dem Womo das letzte vor >15 Jahren und das war nur ein schleichender Plattfuß.

So ein Flickzeug habe ich auch schon benutzt, aber am PKW. Meins war billig, und das waren die Werkzeuge auch. Das eine löste sich auf, das andere war kaum zu benutzen, so daß ich noch einen Akkuschrauber benutzte und erst der 3. Streifen auch reinging. Das ganze mit hydr. Wagenheber und el. Luftpumpe vor dem Haus. Bis jetzt hält es.

RK

Tinduck am 19 Jun 2018 06:26:48

Bezüglich der Kompressoren aus dem Reparaturset.... alle, die ich davon kenne, funktionieren nicht ohne die aufgesetzte Flasche mit Dichtmasse! Man braucht, wenn man den nur zum Pumpen verwenden will, zumindest eine leere Dichtmasseflasche, sonst ist das Ding komplett nutzlos. Grund ist, dass die Luft durch die Flasche in den Reifen gepumpt wird, weil ja normalerweise erst die Dichtmasse rein soll und dann weiter aufgepumpt.

Ich hab mir mal aus der Bucht einen 12-V-Kompressor mit 2 Zylindern für ca. 40 Euro gekauft, der ist immer an Bord (nehm ich auch für die ganz normale Reifendruckkontrolle). Zusammen mit dem Ersatzrad und allem Werkzeug für den Reifenwechsel, inkl. 500-Nm-Drehmomentschlüssel (der Iveco braucht 340 Nm...). Über 3,5 Tonnen rulez :D die 50 Kg für alles zusammen sind es mir Wert.

bis denn,

Uwe
Uwe

RichyG am 19 Jun 2018 07:15:02

rkopka hat geschrieben:Das könnte schwieriger werden. Von einem Mitarbeiter einer Vertragswerkstatt weiß ich, daß die solche Reparaturen nicht mehr machen dürfen

Da spricht meine oben beschriebene Erfahrung ja messerscharf dagegen!

RichyG am 19 Jun 2018 07:17:37

christiancastro hat geschrieben:Ich werde es weiter so halten, da ich guten Glaubens bin in Europa immer und überall eine Werkstatt zu finden die mir ohne Probleme den Reifen reparieren kann.

In über 50% der Wegstrecke unseres letzten Urlaubes in Griechenland war kein Mensch, und erst Recht keine Werkstatt zu finden.
Aber man kann seinen Urlaub natürlich auch nach Verfügbarkeit von Werkstätten planen ;D :wink:

christiancastro am 19 Jun 2018 08:21:17

Und was macht ihr dann, wenn das vielleicht etwas ältere Reserverad montiert ist.

Damit sorglos weiterfahren oder doch zeitnahe den defekten Reifen reparieren lassen und wieder montieren.
Es könnte ja durchaus möglich sein nochmals einen Schaden zu bekommen und dann würde man ja völlig blank da stehen.

Irgenwie kann ich nicht glauben das GR ein Entwicklungsland in Sachen Reifen ist, ich kann mich ja aber auch täuschen, leider fehlt mir da noch die Erfahrung.

DonCarlos1962 am 19 Jun 2018 11:08:52

rkopka hat geschrieben:Das könnte schwieriger werden. Von einem Mitarbeiter einer Vertragswerkstatt weiß ich, daß die solche Reparaturen nicht mehr machen dürfen. Ob das Firmenpolitik ist, oder ob da irgendwelche Verordnungen dahinterstehen, weiß ich nicht.
RK


Ist definitiv Firmenpolitik!
Auf unserer ersten Reise mit dem ganz neuen WoMo kamen wir nur bis Fehmarn. Dort war dann eine dicke Schraube in der Lauffläche. Wir haben sie gelassen wo sie war und sind noch bis Winsen (Luhe) zu einem Reifenfachhändler damit gefahren.
Die haben es repariert. Das geht aber nur, wenn die Beschädigung nicht am Rand, oder gar an der Flanke ist. Dann geht es nicht mehr.

Aber hier ging es ja um einen schleichenden Druckverlust.

Ich hatte schon einmal solchen Druckverlust über dein defektes Ventil, aber auch schon einmal über die Felgenflanke. Das haben wir erst gefunden, als wir das Rad in ein Wasserbad gedrückt haben. Zu hören war da vorher nichts.

Ist schon etwas aufwändiger den Fehler zu finden.

LG Carsten

RichyG am 19 Jun 2018 16:17:53

christiancastro hat geschrieben:Irgendwie kann ich nicht glauben das GR ein Entwicklungsland in Sachen Reifen ist, ich kann mich ja aber auch täuschen, leider fehlt mir da noch die Erfahrung.

Ob man es ein "Entwicklungsland" in Sachen Reifen nennen kann glaube ich nicht. Aber warum soll sich eine Reifenwerkstatt dort befinden, wo sich wenig Menschen aufhalten oder unterwegs sind. Ich spreche explizit nicht von Touristenorten.
Zudem hatten wir oft auch keinen Empfang für Telekommunikation. Dann mit zerstörtem Reifen liegenbleiben ist keine schöne Vorstellung.
Wer glaubt in Europa gäbe es diese Gegenden nicht mehr, der sollte uns begleiten. Wir finden diese (zum Glück!) sogar noch in Deutschlands Osten. Die gesamte Uckermark zum Beispiel, gilt aufgrund der dünnen Besiedelung als "unbewohntes Gebiet". Und dies nicht ohne Grund.

christiancastro am 19 Jun 2018 20:32:52

RichyG hat geschrieben:...Der reparierte Reifen mit korrektem Druck unter dem Fahrzeug als zukünftiges Ersatzrad und der Hinweis, das koste nix. Ich solle 15€ in die Kaffeekasse werfen. Was ich gerne tat!
Erkenntnisse:


Wäre es nicht besser gewesen den reparierten Reifen wieder zu montieren, damit auf der Achse die gleichen Reifen mit gleichem Profil sind.
Eventuell ist ja auch der Ersatzreifen der ältere von beiden, was für mich noch ein Grund mehr wäre den Reparierten wieder zu montieren.

gespeert am 19 Jun 2018 20:39:53

Die Kompis aus den Flicksets taugen bis auf wenige Ausnahmen nix.
Ich habe daher einen dauerlauffesten Kompi an Bord, den gibt es aber nicht fuer 5 Euro.
Dazu noch ein System zur Luftversorgung mit tragbarem 5l Tank zur Druckpruefung.
Anschluss direkt auf die Batterie mit Krokos und Powerpole Steckern am Kompi.

RichyG am 19 Jun 2018 21:04:38

christiancastro hat geschrieben:Wäre es nicht besser gewesen den reparierten Reifen wieder zu montieren, damit auf der Achse die gleichen Reifen mit gleichem Profil sind.
Eventuell ist ja auch der Ersatzreifen der ältere von beiden, was für mich noch ein Grund mehr wäre den Reparierten wieder zu montieren.

Ich habe am Fahrverhalten mit dem Ersatzrad nicht den geringsten Unterschied bemerkt.
in zwei Jahren kommt ein neuer Satz drauf. Dann wandert das ausgetauschte Ex-Ersatzrad wieder in den Halter fürs Reserverad. Solche Feinheiten interessieren mich nicht. Ich habe noch nie das Alter meiner Reifen auf Neufahrzeugen kontrolliert.

Rockerbox am 19 Jun 2018 21:14:31

Als Alternative zum Ersatzrad auf Felge könnte man bei Gewichtsproblemen auch zumindest einen ErsatzREIFEN mitführen, es ist sicher leichter, eine Werkstatt zu finden, die einen Reifen wechseln kann als einen neuen aufzutreiben.

Pechvogel am 19 Jun 2018 22:09:40

Tinduck hat geschrieben:Bezüglich der Kompressoren aus dem Reparaturset.... alle, die ich davon kenne, funktionieren nicht ohne die aufgesetzte Flasche mit Dichtmasse! Man braucht, wenn man den nur zum Pumpen verwenden will, zumindest eine leere Dichtmasseflasche, sonst ist das Ding komplett nutzlos...


Bei dem Rep.-Set dass zu meinem 250er Duc gehört lässt sich einstellen ob er mit oder ohne Dichtmasse pumpen soll ( meine Fahrradreifen freut's ).
Und bei dem Rep.-Set dass ich für meinen Anhänger gekauft habe sind Kompressor und Dichtmasse kompl. getrennt.


Grüße
Dirk

christiancastro am 19 Jun 2018 22:14:45

RichyG hat geschrieben:Ich habe am Fahrverhalten mit dem Ersatzrad nicht den geringsten Unterschied bemerkt.
in zwei Jahren kommt ein neuer Satz drauf. Dann wandert das ausgetauschte Ex-Ersatzrad wieder in den Halter fürs Reserverad. Solche Feinheiten interessieren mich nicht. Ich habe noch nie das Alter meiner Reifen auf Neufahrzeugen kontrolliert.


Aber irgendwann ist dein Neufahrzeug auch ein Gebrauchter und dann denn Reparierten wieder als Ersatzreifen zu verwenden und irgendwann wieder zu benutzen, wäre mir persönlich nicht geheuer.

Aber jeder so wie er meint und wir werden hier auf keinen Nenner kommen, da bin ich einfach anderer Meinung.

Ach und mich interessieren schon die Feinheiten an meinen Reifen, aber jeder hat halt so seine Prioritäten.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wie erkenne ich einen Standplatten?
Handbremse Feststellbremse Duc 244 ALKO Rahmen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt