Zusatzluftfeder
luftfederung

Vorsicht Handy auf Fähren u ä ausschalten, KOSTENFALLE


ganderker am 19 Jun 2018 12:43:37

hallo zusammen,
wollte berichten:
Fähre Livorno - Sardinien. Irgendwann erhielt ich die SMS mit Inhalt: "wir haben aufgrund Ihrer eingerichteten Kostenbremse die Verbindung beendet" (sinngemäßes Zitat, ich war mehrere Stunden online offenbar). Ich schaue auf meine Vodafone App: aktelle Kosten von 59,50€. Weitere SMS kam auch noch: wir begrüßen Sie in MALTA, blabla.
Anruf bei Hotline: ja das Problem sei bekannt. Auf Schiffen oder Flugzeugen könne es sein, dass sich eine App ins Datennetz einwählt. Es wird nix anderes gefunden als Satelittenfunk vom Schiff (daher Standort MALTA) oder Flugzeug.
Ich hatte also das Glück, dass ich seit langem diese Kostenbremse eingerichtet hatte mit 60€. Daher war die Hotlinedame auch rasch bereit, den Betrag zu stornieren, was auch erfolgte lt. akt. Rechnung.
Also zur Sicherheit auf Fähren Flugzeugstatus einrichten, es sei denn, es gibt eine Wlan-Verbindung auf dem Schiff, aber selbst dann könnte bei bestimmten Ecken auf dem Schiff ein Risiko bestehen der Einwahl in Satelittenfunk.

Damit ihr den Stress nicht auch habt oder sogar weit höhere Kosten verursacht... meine Mitteilung.
Würde mich freuen, wenn es zumindest einem nützt :)

eposoft am 19 Jun 2018 12:48:12

Roaming ausschalten reicht auch.

Gruss Ernst

ganderker am 19 Jun 2018 12:53:55

eposoft hat geschrieben:Roaming ausschalten reicht auch.

Gruss Ernst


wollte es nicht zu kompliziert machten, Flugmodus hat meist extra Symbol und kennt jeder Theaterbesucher :D :D :D :D

Birdman am 19 Jun 2018 13:00:27

ganderker hat geschrieben:... Weitere SMS kam auch noch: wir begrüßen Sie in MALTA, blabla. ... Es wird nix anderes gefunden als Satelittenfunk vom Schiff (daher Standort MALTA) oder Flugzeug.

Wobei die SMS aus Malta nicht zwangsläufig auf Satellitenfunk hindeuten muss. Auf derselben Fährverbindung habe ich auch diese Malta-SMS bekommen, allerdings schon mit dem Hinweis auf kostenfreies Roaming.

pipo am 19 Jun 2018 13:06:55

Kürzlich wurde in den Gazetten von einem Fall berichtet, da sollten die Eltern ihres 14 Jährigen Sprössling auf einer drei Tägigen Schiffsreise für 400MB Datenvolumen flockige 15000€ zahlen.
Letztendlich einigte man sich auf 5000€ :mrgreen:

reisemobil.online.cx am 19 Jun 2018 13:09:35

--> Link zum Thema.

Gruß Michael

pipo am 19 Jun 2018 13:26:28

:mrgreen:

palstek am 19 Jun 2018 13:46:53

Und hier die ausführliche technische Erklärung: --> Link

Gast am 19 Jun 2018 14:34:25

Bestes Mittel gegen Kostenfallen bei einer Fährüberfahrt: komplett offline und die Seeluft genießen. Aber, ach nein, das geht ja nicht: "ich muss unbedingt meine Mails chec..."

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Touren planen mit App
Internet Europa im Sunlight T67
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt