aqua
cw

Weinsberg CC Pepper MEG vs Roller-Team 285P


SergeantPepper am 20 Jun 2018 21:40:51

Hallo liebe Forumsgemeinde,

bin hier im Forum seit heute ein Newbie!(auch auf dem Wohnmobilsektor)
Ich beschäftige mich schon seit längerem (circa 2 Jahre) mit den Thema Wohnmobil und Wohnmobil Kauf.
Habe mich viel in bekannten YouTube Kanälen Informiert und auch schon mehrfach eines ausgeliehen.

Der Virus lässt mich nicht los,
wir (meine Frau und ich) tragen uns also mit dem Gedanken eines zu kaufen.
Wie ihr im Betreff lesen könnt, habe ich mich schon auf zwei Fahrzeuge eingeschossen, die dem Anspruch und dem Grundriss exakt unseren Vorstellungen entsprechen.

Wer kann mir etwas zu den Fahrzeugen sagen (Erfahrungen)? Wozu kann man raten und wozu abraten?
Was kann ich an Qualität erwarten?
Natürlich habe ich noch mehr Fragen, aber das würde hier zunächst den Rahmen sprengen.

Vielen Dank für eure Unterstützung

Thorsten

Eifelwolf am 20 Jun 2018 22:00:09

Zum Roller-Team kann ich Dir nichts sagen. Aber zum [PEPPER] findest Du hier --> Link derzeit 243 Seiten (Tendenz stark wachsend :wink: ), in dem Du die Eigenarten dieses Modells gut herauslesen kannst.

Nicht ganz unwichtig wäre auch, welche Marken Du in zumutbarer Entfernung Du von Deinem Wohnort aus findest. Und welches Basisfahrzeug Dir eher zusagt :) .

P.S.: Ist Dein hiesiger Name nicht schon Programm...? :mrgreen:

SergeantPepper am 20 Jun 2018 22:24:51

Hi Eifelwolf,

danke dir erstmal für die Info! Da gibt es heftig viel zu lesen.....

Trotz allem, was mich im Moment abschreckt ist das Waschbecken, das man hin und her schieben kann.
Wer hat damit Erfahrungen gemacht? Tolle Lösung oder klapprig und unzuverlässig?

und?

Was hat das zusätzliche Installieren des zweiten Fensters links (in Fahrtrichtung) im hinteren Bettenbereich gekostet?

Danke

Gruß

Tinduck am 20 Jun 2018 22:55:39

Im Leihmobil unserer Schwiegereltern war just dieses Schiebewaschbecken defekt. Da war wohl vorher jemand gefahren, ohne den Sicherungshebel zu verriegeln, und dann schlägt die Schiene aus und es klemmt hinterher.

Meiner Meinung nach eine suboptimale Lösung, je weniger Komponenten beweglich sind, desto weniger geht kaputt...

bis denn,

Uwe

Eifelwolf am 20 Jun 2018 22:58:29

SergeantPepper hat geschrieben:...Trotz allem, was mich im Moment abschreckt ist das Waschbecken, das man hin und her schieben kann.
Wer hat damit Erfahrungen gemacht? Tolle Lösung oder klapprig und unzuverlässig?


Weder noch. Nach gut einem Jahr Praxis bei meinem [PEPPER] bisher keine Waschtisch-Ausfälle. Könnte mir mit Fantasie allerdings vorstellen(!), dass irgendwann mal die Anschlussschläuche das ewige Hin- und Herschieben nicht mehr so toll finden. Aber warten wir ab... die Jungs haben ja letztlich auch etwas Erfahrung im Wohnmobilbau.

SergeantPepper hat geschrieben:...Was hat das zusätzliche Installieren des zweiten Fensters links (in Fahrtrichtung) im hinteren Bettenbereich gekostet?...


Derzeit kostet es 259 € (UVP). Der [PEPPER] ist letztlich ein CaraCompact, daher trifft die Preisliste --> Link ab Seite 20 aufwärts grundsätzlich auch auf diesen zu.... WENN das Teil für den [PEPPER] lieferbar ist, da schränkt man sich leider sehr ein.

WoMo760 am 21 Jun 2018 07:30:52

Ich hatte mir den Auto Roller 285P auf Grund des Preis-Leistungsverhältnisses als "Wunschmodell" ausgesucht. Vor dem Kauf habe ich mir dieses Modell eine gute Woche gemietet. Es war mir von vorneherein klar, dass ich in dieser Preisklasse kein absolut hochwertig erstelltes Fahrzeug erhalten kann. Aber bei vielen Details im Roller waren für die Möbelplanung/Möbelmontage scheinbar sämtliche Hebelgesetze unbekannt. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass Verschraubungen in Leichtbauholz so angebracht wurden, dass die Hebelwirkung bereits nach kurzzeitiger Nutzung zu Schäden führen muss. Dies galt für den Auszug im Küchenschrank (Töpfe) genauso wie die Befestigung der Unterlage für das ausziehbare Mittelteil zwischen den Einzelbetten. Nachdem dann auch noch die Wärmedämmung des Fenders durch Vibrationen nach unten wanderte (Dämmstreifen schaute am Fahrzeugboden knapp 10 cm heraus, so dass die obersten 10 cm folglich ungedämmt waren), war für mich die Entscheidung gegen den 285 P entgültig gefallen.
Bei einer Kontrolle des Fahrzeugbodens stellte ich dann fest, dass dies bereits bei Neufahrzeugen ähnlich war aber sich durch die Erschütterungen des Alltagsbetriebes bei meinem Mietmobil verstärkt hatte. Das Fahrzeug stammte übrigens aus dem aktuellen Jahr und hatte ca. 150000 km gefahren.
Soweit meine Erfahrung zur Qualität des AutoRollers.

Gruß Klaus

Eifelwolf am 21 Jun 2018 09:25:58

WoMo760 hat geschrieben:... Das Fahrzeug stammte übrigens aus dem aktuellen Jahr und hatte ca. 150000 km gefahren....


:eek:

Thoddie am 21 Jun 2018 15:52:02

WoMo760 hat geschrieben:... Das Fahrzeug stammte übrigens aus dem aktuellen Jahr und hatte ca. 150000 km gefahren....

Das ist doch wenigstens eine Null zu viel. :gruebel:

Aber zum Thema:
Auch ich bin stolzer Besitzer eines [PEPPER] und mit der Qualität bislang zufrieden.
Sicher gab es kleine Mängel, die aber schnell abgestellt werden konnten.
Das Waschbecken (da du explizit danach fragst) verrichtet seine Arbeit sowohl links, als auch rechts.
Ich finde es lediglich etwas zu klein und das Wasser fließt recht langsam ab.

WoMo760 am 21 Jun 2018 17:17:20

Ja, ihr habt ja recht. Gemeint waren natürlich 15000 km. Und mit dem Baujahr war gemeint, dass es im gleichen Jahr gemietet wurde, wie es zugelassen war.

Gruß
Klaus

RichyG am 21 Jun 2018 17:34:45

Seit über drei Jahren und nunmehr knapp 40.000 km keine Probleme mit dem Waschbecken! Toi Toi Toi :ja:
Obwohl wir es benutzen :mrgreen:

Thoddie am 21 Jun 2018 19:44:15

RichyG hat geschrieben:Seit über drei Jahren und nunmehr knapp 40.000 km keine Probleme mit dem Waschbecken! Toi Toi Toi :ja:
Obwohl wir es benutzen :mrgreen:

Ihr Hygienefanatiker. ;D

SergeantPepper am 21 Jun 2018 19:59:44

Hallo liebe Gemeinde,

vielen Dank zunächst für eure Erfahrungen und Ratschläge. :happy:

Was ich bei dem Pepper auch noch etwas kritisch sehe ist, dass Fach für die Gasflaschen.
Den Zugriff habe ich meines Erachtens über die Heckgarage.
Ich stelle mir das nicht so ganz einfach vor, könnte ne ziemliche Wuchterei werden, oder? :nixweiss:

...und noch was.... da der Wagen von Werk aus gut ausgestattet ist, auf was sollte man trotzdem nicht verzichten und es gleich mit ordern??

Allzeit knitterfreie, sonnige Fahrt
Gruß
Thorsten

Eifelwolf am 21 Jun 2018 21:15:55

SergeantPepper hat geschrieben:...Was ich bei dem Pepper auch noch etwas kritisch sehe ist, dass Fach für die Gasflaschen.
Den Zugriff habe ich meines Erachtens über die Heckgarage.
Ich stelle mir das nicht so ganz einfach vor, könnte ne ziemliche Wuchterei werden, oder? :nixweiss:


Eigentlich nicht. Du setzt Dich in die Garage und stellst die Gasflasche ins Gasfach und kommst an die Anschlüsse auch gut heran. Das Gasfach ist für solche Arbeiten auch groß genug. Negativ bei dieser Konstruktion ist, das die "Garagenfüllung" das Aufklappen der Türe des Gasfaches zulassen können muss. Also evtl. muss einmal kurz ein eingestelltes Fahrrad raus. Da wäre ein von außen zugängliches Fach praktischer.


SergeantPepper hat geschrieben:......und noch was.... da der Wagen von Werk aus gut ausgestattet ist, auf was sollte man trotzdem nicht verzichten und es gleich mit ordern??


Das hängt natürlich von den jeweiligen persönlichen Vorlieben ab. Mir war ein zweites Heckfenster (Querlüften möglich, Befriedigung der persönlichen Neugier, was auf der Fahrerseite draußen los ist... :wink: ),Gassteckdose außen, stärkerer Motor, Duo-Control CS und 2. Aufbaubatterie wichtig. Viele Teile hätte ich gerne zusätzlich gehabt (Reserverad, Traktionskontrolle, heizbare Sitze...), sind aber nur für den CaraCompact, nicht aber für den [PEPPER] lieferbar (zumindest während meiner Bestellzeit).

RichyG am 22 Jun 2018 08:37:50

Thoddie hat geschrieben:Ihr Hygienefanatiker. ;D

Ich benutzte es sogar zum Haarewaschen :mrgreen:

RichyG am 22 Jun 2018 08:43:31

Zum Thema Gaskasten:
Sehe ich so wie Eifelwolf. Außenzugang wäre besser. Handhabung jedoch trotzdem gut möglich. Wir müssen maximal 3x im Jahr an den Gaskasten :wink: Im März Gashahn aufdrehen, Irgendwann mal die Flasche wechseln, im November Gashahn zudrehen (ja, ja - ich weiß... ;D ).

SergeantPepper am 23 Jun 2018 07:20:32

Hallo,

aktuell wird es jetzt erst einmal auf Besichtigungstour gehen.
Werde berichten......

Vielen Dank Euch!

SergeantPepper am 27 Jun 2018 19:40:56

Hallo,

habe heute mehr Erkenntnis über die Fahrzeuge erhalten.
Natürlich gibt es deutliche Qualitätsunterschiede. Das ist definitiv nicht von der Hand zu weisen.
Den 285P bekommt man hier beim hiesigen Händler mit einer nahezu gleichen, wenn nicht noch ein wenig besseren Zusatzausstattung.
Riesen Vorteil, der knallhart niedrige Preis.
Ich nehme hier allerdings einen andere Verarbeitungsqualität in Kauf.
Der 285 gibt mir auch ein größeres Raumgefühl und...
ein Bett mit 205cm Länge, das ist für meine 185cm Körpergröße perfekt.
Ich kenne das aus einem Euramobil und andauernde Embryostellung ist auf Dauer nichts.
Ohne Tageszulassung oder ähnliche Vergünstigungen komme ich beim 285P fast 5000 - 6000,- Euronen günstiger weg.

Der Weinsberg, (Fenster hinten links würde nachgerüstet werden) kommt mir natürlich deutlich wertiger daher.
Abzüglich der Händlervorteile (Tageszulassung etc.) kommt der WB fast in die Kostenrichtung des 285P, was für uns die Entscheidung nicht einfacher macht.

Ich denke da werden noch ein paar Nächte drüber geschlafen werden........

Gruß Thorsten

SergeantPepper am 14 Jul 2018 10:07:07

Hallo,

wir haben uns für den Roller-Team Auto Roller 285P entschlossen.
Er hat uns überzeugt.

Vielen Dank für eure Tipps und Erfahrungsberichte

Gruß Thorsten

tiefschneewikes am 14 Jul 2018 13:57:13

Glückwunsch zum Kauf. Deinen Namen musst du halt ändern - SeargeantRoller. :)

SergeantPepper am 20 Jul 2018 19:57:57

Hi,

danke..... ja ich werde den Namen ändern :D

nightmare am 23 Aug 2018 14:36:24

SergeantPepper hat geschrieben:Hallo,

wir haben uns für den Roller-Team Auto Roller 285P entschlossen.
Er hat uns überzeugt.

Vielen Dank für eure Tipps und Erfahrungsberichte

Gruß Thorsten


Wir stehen aktuell vor der nahezu identischen Frage. Was mich am Pepper stört, ist das nicht verfügbare Automatikgetriebe. Und Automatik sollte es halt doch sein. Welche Version hast du denn (vielleicht kannst du mir ja etwas über die Automatik sagen?) und wie bist du nach inzwischen zwei Monaten zufrieden mit deinem Roller?

Grüßle

Bernd

proff56 am 23 Aug 2018 15:31:17

Die Entscheidung ist zwar schon gefallen, aber hier meine Erfahrung(en):

Mein Cousin fährt einen ähnlich Rollerteam auf Fordbasis. Er ist sehr zufrieden, allerdings besonders auch, weil er ein absoluter Ford-Fan ist.

Mehrere Dinge habe ich ihm schon eingebaut und musste dabei immer wieder (teilweise entsetzt) feststellen, dass die Qualität der Befestigungen an Möbel und Verkleidungen für mich ein großes Gegenargument wären. Besonders krass fiel mir die primitive "Isolierung" zwischen Font und Aufbau auf: Auf Höhe Kopfbereich an Unterkante Hutze sind "schwarze" Bereiche .... kommt von der Zugluft, weil der Zwischenraum vom Außenbereich Durchzug zum Innenbereich hat. Aufbaubatterie und Verdrahtung sind (freundlich ausgedrückt) unglücklich angeordnet und verdrahtet, 230V-Dosen teilweise nur mit Isoband verschlossen. Viele Schrauben sitzen lose in der Kunststoff-Verkleidung, einmal rausgedreht ist schon zuviel ... auch die Befestigung der Hutzenverkleidung ist nur dürftig.
Aber vielleicht hat sich diese billige Bauweise bei neueren Modellen geändert.

SergeantPepper am 25 Aug 2018 22:00:27

Hallo zusammen,

an Bernd:
wir haben bis jetzt ein paar Touren gemacht. (mittlerweile 1600 Km)
Erfahrungen mitzuteilen wäre etwas zu früh, da wir das Fahrzeug effektiv erst seit 5 Wochen haben.
Ich würde hier eher Eindrücke schildern und sicherlich gibt es im Rahmen einer Nachbesserung ein paar Dinge die mich stören:

1. Die Aufbautür poltert bei Bodenwellen, sollte beim nächsten Händlerbesuch abgestellt werden
2. das obere Frontfenster bedarf noch einer Feinjustage
3. die Schublade unter der Spüle wirkt instabil, sicherlich nicht im Sinne des Erfinders, ich habe zum Glück da keine zwei linke Hände
4. Fakt ist, der Anspruch wäre ein ganz anderer, wenn ich für das Fahrzeug 15000,-€ hätte mehr zahlen müssen.

Hier steht einfach für mich als Einsteiger der Kosten - Nutzen Faktor im Vordergrund
und den erfüllt dieses Fahrzeug in meinen Augen voll und ganz.
Die Motorisierung ist top, ich bin mit 10,2l im Drittelmix zufrieden. Fahrzeug ist aber nicht bis Maximum beladen.

Gruß Thorsten

nightmare am 01 Sep 2018 11:55:00

Aaaaalsoooo ...

alea iacta est ... bei uns ist es auch ein Kronos 285P geworden. Ausschlaggebend war - nachdem wir beide Fahrzeuge intensiv besichtigt haben! - zum einen die nach unserem Empfinden freundlichere und hellere Innenausstattung des Kronos und die Verfügbarkeit einer Getriebeautomatik. Der Pepper wirkt auf mich innen deutlich dunkler und enger, obwohl das die Meßwerte so nicht bestätigen.
Nachdem ich mich durch diverse Testberichte des aktuellen Ford Transit mit seiner Automatik gekämpft habe und beim Weinsberg weder für Geld noch für gute Worte eine vergleichbare Alternative zu bekommen war, war das ein klarer Pluspunkt für den Kronos. Preislich liegen beide Fahrzeuge bei vergleichbarer Ausstattung recht ähnlich, von daher war die finanzielle Seite kein Kriterium.
Bei der Zuladung sehe ich den Kronos im Vorteil, ebenso gefällt mir die Nasszelle dort klar besser sowie das serienmäßig vorhandene zweite Fenster im Schlafbereich. Was mich dann noch zum Strahlen bringt (hoffentlich ...) ist die allerdings noch nicht zu 100% belastbare Aussage, daß der Kronos bzw. das Basisfahrzeug Ford Transit in der 2019er Version, die wir bekommen, bereits einen adaptiven Tempomat verbaut hat. Und der stand gaaaanz weit oben auf meiner Liste, denn bei unseren regelmäßigen Touren nach Skandinavien fallen nunmal über 1000km Autobahn mit dem entsprechenden Verkehr an. Und da fährt es sich dann eben deutlich streßfreier mit solchen kleinen Helferleins. Und bei Touren durch diesbezüglich sehr teure Länder wie Schweiz, Österreich oder auch Norwegen hoffe ich, daß der ebenfalls verbaute Limiter mithilft, das Strafzettelkonto niedrig zu halten.
Sowohl der Weinsberg als auch der Roller Händler sind in ca. 20min Fahrzeit zu erreichen; daß gerade in der Anfangsphase hie wie da mit dem einen oder anderen Qualitätsproblem zu rechnen ist, ist mir bewußt. Freunde von uns haben allerdings seit drei Jahren einen Roller und sind hoch zufrieden. Gleiches gilt für einen Arbeitskollegen mit dem Pepper. Also blieb letztlich nur der subjektive Eindruck, um unsere Entscheidung zu treffen.

Jetzt haben wir noch ca. 6 Monate Vorfreude, bis das neue Familienmitglied geliefert wird. Solange können wir zumindest schon mal den Osterurlaub vorplanen :)

Grüßle

Bernd

P.S.: Thorsten

bezüglich der labilen Schublade bin ich deiner Meinung; allerdings bin ich bastlerisch auch nicht gänzlich unbegabt. Eine Lösung für dieses Problem habe ich bereits im Hinterkopf :ja:

CostaRica am 04 Okt 2018 15:56:40

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.








Hallo!

Ich rate dringend von dem Schiebewaschbecken ab!!!!
Kannst Glück haben, aber wir haben eine Menge Ärger!!!!
Und nicht zu knapp. Der Schlauch hinter dem waschbecken reisst bei uns seit 1,5 Jahren jetzt schon das 3.mal.
Dauert Stunden mit der Reparatur und ist schweineteuer.


Gruß


CostaRica

proff56 am 04 Okt 2018 18:10:44

CostaRica hat geschrieben:..Der Schlauch hinter dem waschbecken reisst bei uns seit 1,5 Jahren jetzt schon das 3.mal.
Gruß CostaRica

Hallo "Zentralamerikaner",
sehr ärgerlich, in solchem Fall würde ich auch abraten!

Nach welcher Zeit/bei welchem Alter trat der Fehler auf?
Verstehe ich richtig, innerhalb 1,5Jahren zweimal ein neuer Schlauch gerissen? Wie häufig bewegt ihr das Waschbecken?

Wir haben bisher keinen Riss gehabt, innerhalb 20Monate mindestens 50mal verschoben ... :roll:

RichyG am 04 Okt 2018 18:31:27

Wir bewegen unser Waschbecken seit 3,5 Jahren. Bisher ohne Probleme!

Eifelwolf am 04 Okt 2018 19:02:25

..und wenn man den Thread hier liest, ist das Schiebewaschbecken auch unauffällig. Da habt Ihr wohl leider eine "Montagskonstruktion" erwischt :( .


at RichyG: Lange nichts mehr von Dir gelesen. Vor wenigen Wochen habe ich die fränkische Schweiz erkundet und dabei oft an Dich gedacht!

Tinduck am 05 Okt 2018 08:38:18

... im Mietmobil (Pepper) unserer Schwiegereltern musste beim Abholen auch noch ‚ganz schnell‘ das Schiebewaschbecken repariert werden. Laut Verleih-Händler treten die Probleme wohl gehäuft auf, wenn die Leute vergessen, es vor der Fahrt zu verriegeln. Wenns dann 3 x hin und her knallt, ist z. B. die Lagerschiene hin.
Finde solche Schiebe/Klapp/wasweissich-Lösungen generell zu anfällig. Lösung: grösseres Womo :D da kann alles bleiben, wo es ist.

Bis denn,

Uwe

Eifelwolf am 05 Okt 2018 10:17:59

Tinduck hat geschrieben:... . Laut Verleih-Händler treten die Probleme wohl gehäuft auf, wenn die Leute vergessen, es vor der Fahrt zu verriegeln. Wenns dann 3 x hin und her knallt, ist z. B. die Lagerschiene hin....



Seltsam. Mein KNAUS-Schiebewaschbecken bewegt sich auch unverriegelt bei der Fahrt keinen Zentimeter.

RichyG am 06 Okt 2018 08:46:30

Eifelwolf hat geschrieben:Seltsam. Mein KNAUS-Schiebewaschbecken bewegt sich auch unverriegelt bei der Fahrt keinen Zentimeter.

Servus Eifelwolf,
das ist nicht seltsm. So verhält sich das auch bei uns :ja:

OT: Bin momentan durch meine Dienste und ein neues Enkelkind ziemlich beschäftigt. Deshalb hier weniger präsent. Ein Ausritt in die Fränkische Schweiz ist aber noch geplant vor der Winterpause Ende des Monats. Hoffe, es hat Dir gefallen bei uns :?:

Eifelwolf am 06 Okt 2018 10:18:58

RichyG hat geschrieben:...Hoffe, es hat Dir gefallen bei uns :?:


Ja. Und ganz besonders (immer noch, immer wieder) die Fränkin auf dem Beifahrersitz :wink: .

RichyG am 06 Okt 2018 18:32:39

Guuuute Wahl :daumen2: :wink:

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

James Cook - Wohnmobil mit Automatik, Händler oder privat?
Wechsel von WW auf WM
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt