Caravan
motorradtraeger

Robur LiFePo4 120Ah Akku, hat jemand Erfahrungen? 1, 2, 3, 4, 5


DonCarlos1962 am 07 Okt 2018 20:32:53

Hallo ihr Lieben,

hier jetzt der erste Bericht über den Akku nach einem vier Wochen Urlaub. Zunächst einmal, dass Ding funktioniert prima.
Ich bin froh, dass wir jetzt 120Ah verbaut haben. Auf dem Weg nach und von Spanien standen wir drei Tage autark. Hier wären die etwa 45Ah nutzbare Energie aus der 95er AGM Batterie vielleicht etwas zu wenig gewesen.

Was mich etwas verunsichert: Auf dem Weg wurden uns pro 100Km etwa 8-10Ah aus der Batterie "geklaut".
Dabei bin ich mir etwas unsicher, wohin die Energie hin verschwunden ist.
Ich habe mir zwei Theorien zurecht gelegt:

1.) Der Euro 6 FORD läd nur dann die Batterien auf, wenn die Spannung unter einen bestimmten Wert fällt.
Da aber die LiFePo4 Batterie über diesem Wert liegt, liefert sie den Strom für die Starterbatterie und die Lichtmaschine
"ruht sich aus". Dabei wird sie schön langsam leer gesaugt.
2.) Der Kühlschrank hat sich die Energie aufgrund der Automatik aus der Batterie gesogen.
(Leider habe ich während der Fahrt nicht auf die Anzeige des Kühlschrankes gucken können.)
Aber wieviel Strom zieht sich der Kühlschrank pro Stunde? Sind da 8-10A/pro h ein realistischer Wert?

Jetzt läd die 120WP Solarzelle auf dem Dach den Akku. In zwei Tagen hatte ich jetzt einen Ertrag von etwa 30Ah, weil es sehr sonnig war.

LG Carsten

rkopka am 07 Okt 2018 21:07:53

DonCarlos1962 hat geschrieben:2.) Der Kühlschrank hat sich die Energie aufgrund der Automatik aus der Batterie gesogen.
...
Aber wieviel Strom zieht sich der Kühlschrank pro Stunde? Sind da 8-10A/pro h ein realistischer Wert?

8-10A oder 8-10Ah pro Stunde.
Das kommt auf den KS an. Der Strom würde bei Dauerlast eher für einen kleineren KS passen. Ob bei 12V nur zeitweise gekühlt wird, da gehen die Meinungen auseinander. Man liest beides. Falls ja, wäre auch ein größerer KS denkbar, der eher bei 12-15A liegt.

RK

DonCarlos1962 am 07 Okt 2018 22:14:21

Ich habe gerade einmal nachgesehen:
Verbaut ist ein Thetford N3141 mit einem angegebenen Verbrauch von 3,9 kWh/24H.
Macht es einen Unterschied, ob diese 3,9kWh bei 12V oder 230V verbraucht werden? Denn darüber schweigt sich das Datenblatt leider aus.

Lg Carsten

rkopka am 07 Okt 2018 22:31:41

DonCarlos1962 hat geschrieben:Verbrauch von 3,9 kWh/24H.
Macht es einen Unterschied, ob diese 3,9kWh bei 12V oder 230V verbraucht werden? Denn darüber schweigt sich das Datenblatt leider aus.

Manche schreiben, daß bei 12V keine Regelung erfolgt. Andere meinen, daß das nur für alte KS gilt. Bei den Anleitungen findet man da wenig. Generell sollte die Versorgung egal sein, weil die Leistung der Patronen weitgehend gleich ist.

3900Wh/24h -> durchschnittlich 13,5A bei 12V.

RK

DonCarlos1962 am 07 Okt 2018 23:00:25

rkopka hat geschrieben:Manche schreiben, daß bei 12V keine Regelung erfolgt. Andere meinen, daß das nur für alte KS gilt. Bei den Anleitungen findet man da wenig. Generell sollte die Versorgung egal sein, weil die Leistung der Patronen weitgehend gleich ist.

3900Wh/24h -> durchschnittlich 13,5A bei 12V.

RK

Wenn ich das richtig verstehe, dann kann es ja schon hin kommen. 162,5W und gute 10A pro Stunde Fahrzeit aus dem Akku könnte stimmen.
Jetzt muß ich das Ganze nur noch prüfen.

Einzig eine Idee ist da noch im Kopf:
Ich dachte, dass der für den Kühlschrank erforderliche Strom während der Fahrt vom Fahrzeug bereitgestellt wird. Warum saugt der KS dann den Aufbauakku leer?

LG Carsten

rkopka am 07 Okt 2018 23:20:36

DonCarlos1962 hat geschrieben:Wenn ich das richtig verstehe, dann kann es ja schon hin kommen. 162,5W und gute 10A pro Stunde Fahrzeit aus dem Akku könnte stimmen.

10Ah pro h

Ich dachte, dass der für den Kühlschrank erforderliche Strom während der Fahrt vom Fahrzeug bereitgestellt wird. Warum saugt der KS dann den Aufbauakku leer?

Kommt auf die Verschaltung an. Aber wenn die Akkus über ein Trennrelais verbunden sind, die Lima nur auf eine niedrigere Spannung lädt (EURO6+, spritsparend) und der LiFePo4 eine höhere Spannung bereitstellen kann, dann verteilt sich der Strom primär auf sie.

Grundsätzlich sollte das System aus den Akkus bestehen, die beide eine niedrigere Spannung als die Lima haben und von ihr geladen werden. Dann würde das mit dem KS direkt aus der Lima funktionieren.

RK

DonCarlos1962 am 07 Okt 2018 23:53:00

Danke für die Erläuterungen! So kann ich das nachvollziehen.

Jetzt muß ich mir Gedanken machen, wie ich die Geschichte glatt gebügelt bekomme.
Ein Trennrelais reicht hier wohl nicht mehr aus.

LG Carsten

lisunenergy am 08 Okt 2018 07:24:35

Ein Euro 6 Fahrzeug und auch andere Fahrzeuge sollten bei LiFePo4 immer einen Booster einsetzen. Warum das so ist, wurde mehrfach diskutiert. Ein Absorberkühlschrank verbraucht pro Stunde zwischen 9 und 15Ah. Da spielt es keine Rolle ob 12 Volt oder 230 Volt. Bei 230 Volt über Wechselrichter wird es noch mehr.

DonCarlos1962 am 09 Okt 2018 22:51:50

Danke!
Ich werde jetzt nach einem vernünftigen Ladebooster, mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis Ausschau halten.
Hat jemand einen guten Tip?

LG Carsten

lisunenergy am 11 Okt 2018 07:33:27

Da gibt es nicht viele Hersteller. Ich persönlich finde den Victron Ladewandler sehr gut . Leider auch mit Abstand der teuerste. Ansonsten der Votronic, Büttner, Sterling, schaudt, LEAB.

WomoTechnikService am 11 Okt 2018 08:38:07

- --> Link

Nimm diesen, ich habe davon bestimmt schon 30 Stück verbaut und noch keinen Ausfall, von den teureren Votronic (davon habe ich wesentlich weniger verbaut) durfte ich schon 2 zur Reparatur zurückschicken... bei dem Schaudt mit 25A brauchst Du auch nicht aufwendig die Verkabelung ändern, einfach in die Leitung von der Starterbatterie zum EBL einschleifen und noch den D+ dran - fertig...

LG Peter

DonCarlos1962 am 11 Okt 2018 12:36:05

Hallo Peter,

danke für Deinen Tip. Ich denke, dass ihn beherzigen werde. Nur eine Kleinigkeit ist mir aufgefallen: Gem. MotorTalk hat unser FORD keinen D+ mehr und die Elektronik soll etwas empfindlich sein.

Jetzt las ich da etwas von einem vollautomatischem Batterietrennrelais 12V. Also einem D+ Simulator. Gibt's wohl auch von Votronic.

Die Leitungen zu den Batterien sollten mit 10mm oder besser 16mm ausgeführt sein? Fahrzeug- und Aufbaubatterie sind etwa 4 Kabelmeter von einander entfernt.

LG Carsten

Schramme am 11 Okt 2018 13:24:44

WomoTechnikService hat geschrieben:bei dem Schaudt mit 25A brauchst Du auch nicht aufwendig die Verkabelung ändern, einfach in die Leitung von der Starterbatterie zum EBL einschleifen und noch den D+ dran - fertig...

LG Peter


Hallo Peter,

funktioniert bei diesem "einschleifen" des Boosters auch die Erhaltungsladung der Starterbatterie vom EBL noch?

lisunenergy am 11 Okt 2018 13:41:19

Man muss aber auch dazu sagen, das es wirklich abhäng vom Reiseverhalten ist ! Wenn der Akku und die Lima es verträgt gehen auch 90A ,was ja dazu führt mit kleinsten Fahrten den Akku schnell vollzuladen. Der Einbau ist da natürlich etwas aufwendiger.

andwein am 11 Okt 2018 14:52:51

DonCarlos1962 hat geschrieben:...danke für Deinen Tip. Ich denke, dass ihn beherzigen werde. Nur eine Kleinigkeit ist mir aufgefallen: Gem. MotorTalk hat unser FORD keinen D+ mehr und die Elektronik soll etwas empfindlich sein. LG Carsten

Einfach mal die Ford BEMM 2015 lesen. Die Lima liefert kein D+, hat sie auch im Vorgänger nicht gemacht (aber es gab von Ford ein Zusatzkit für "originäres D+ aus der Motorsteuerung). Ford stellt ein "Switched Ground Engine Run Signal (200mA)" aus der Motorsteuerung zur Verfügung. "If a positive (+12V) engine run signal is required, it can be done by using the switched ground to control an ignition fed relay, to give this output. Ignition Pin 6 - Ignition signal is protected by a 10A fuse. It
is +12V active at ignition positions: Accessory (1) and Run (2). It is not active at Ignition OFF (0) or Crank (3). Whilst it can drive equipment directly it is recommended to use this feed to control a converter fitted relay, especially for high current
applications.
Die neuen Schaudt EBLs haben aber einen kleinen Schalter um die verschiedenen D+ Signale zu selbst zu erzeugen.
Gruß Andreas

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

LIFEYPO4 Initalisierung
Epsilon 90 AH Super B und CTEK MXS 10
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt