aqua
campofactum

Wohnmobilkauf bis 20 000


Ossenkop am 24 Jun 2018 18:02:41

Hallo,

wir (paar) überlegen ein Wohnmobil zu kaufen. Die Preise sind ja sehr hoch, gibt es noch Wohnmobile die gut sind bis maximal 20.000€? Meißtens sjnd das ja Modelle bis Baujahr 2000. Hier habe ich bendenken, wie lange so ein Wohnmobil wohl noch nutzbar ist ohne riesen Investitionen. Was meint ihr, ich bjn da unerfahren.

Was muss ich an jährlichen Kosten rechnen hnd wirauf sollte ich achten?

Danke

Gruss

Anzeige vom Forum


zuckerbaecker am 24 Jun 2018 18:22:26

Feste kosten sind Versicherung und Steuer
Und da kommts darauf an ob du ein Saison Kennzeichen willst?
Wenn ja kommen noch die Kosten für den Stellplatz dazu.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Dieselreiter am 24 Jun 2018 19:13:06

Ossenkop hat geschrieben:Meißtens sjnd das ja Modelle bis Baujahr 2000. Hier habe ich bendenken, wie lange so ein Wohnmobil wohl noch nutzbar ist ohne riesen Investitionen.

Unerfahrenheit ist oft das Fundament eines Geldgrabs. Egal, worum es sich handelt, wenn man sich beim Kauf nicht sicher ist, dann sollte man sich die Erfahrung eines Anderen holen - sprich Beratung.

Die Basis der meisten Womos - auch vor 2000 - ist ja durchaus stabil. Die fallen nicht gleich auseinander, nur weil sie 20 Jahre oder älter sind. Mein Parknachbar ist ein Detleffs von 1985 mit einer 1,9l / 85 PS Maschine, der fährt und fährt und fährt ...

Also wenn die Grundsubstanz eines Fahrzeugs in Ordnung ist, dann kann man schon einen Älteren kaufen. Aber man sollte sich vor Augen halten, dass man nicht ohne Investitionen über die Runden kommt. Ein Womo ist ein Lastenesel und das beansprucht einige Teile ziemlich. Reifen, Bremsen, Radlager, Querlenker, Zahnriemen, Wasserpumpe, Kupplung, ... das sind alles Teile, die schon mal erneuert werden müssen - und wenn da ein paar von den Reparaturen gleichzeitig fällig werden, dann kann das schon ein paar Euros kosten. Für jemand, der ein Womo um 80.000€ fährt, fällt ein "etwas umfangreicheres Service" mit ein paar getauschten Verschleißteilen um sagen wir mal 3000€ in das Kapitel "Betriebskosten". Für jemand, der gerade ein gebrauchtes um 20T gekauft hat, ist das aber viel Holz.

Die üblichen Empfehlungen lauten: Dicht muss es sein und der Motor darf nicht ausgelutscht sein. Über mehr kann man endlose Abhandlungen schreiben.

LG Peter

Anzeige vom Forum


flo16v am 25 Jun 2018 10:11:49

Hi,

20k€ ist ein undankbarer Betrag beim Womo Kauf :? Es ist ( für mich) verdammt viel Geld aber was man dafür auf dem Womo Markt bekommt ist eher so lala..

Ich würde mich auf etwas ältere aber hochwertige Wohnmobile konzentrieren. Mit ein wenig Glück findest du ein gut gepflegtes Exemplar aus Privatbesitz.

bernie8 am 25 Jun 2018 11:04:21

Hallo,

Auf jeden Fall bei Besichtigungen jemanden mitnehmen, der sich auskennt.
Im Moment wird scheinbar alles verkauft was irgendwie nach WoMo aussieht.
Ein höherer Preis bedeutet aber nicht das man was besseres bekommt.
Ich habe schon 50k Mobile gesehen, da war ich nach 2 Minuten wieder raus (Premium Hersteller!).

Wenn man sucht kann man etwas anständiges finden. Aber, lasst euch Zeit.
Ich bin in unserem aktuellen Mobil über 4 Std. drin und drum herum gekrochen bevor das klar war.
Wir haben damals deutlich teurer angebotene Fahrzeuge besichtigt (gleiches Modell), die nicht ok waren.

Tinduck am 25 Jun 2018 12:28:07

Hm... 20.000 Euro und ehemals Premium bedeutet aber eher ein 90er Baujahr. Ist OK, wenn man damit leben kann. Wobei ich ‚Premium‘ als NiBi, Concorde, alte Carthagos etc. und die ganzen Kleinausbauer (Bimobil, Phoenix, Robel etc) verstehe. Nicht unbedingt alle, die sich selber als Premium bezeichnen.... und dann Massenware im netten Mäntelchen verhökern.

Unser 2002er lag 2015 knapp unter 40K (wollte der Händler haben), bisschen verhandeln war noch drin. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich es heute für den gleichen Preis loswerden würde, wenn nicht für mehr.

Auf jeden Fall Geld für Verschleissteile einplanen. Wenn Iveco oder Sprinter drunter ist, auch ein bisschen mehr... die Ersatzteile haben dann schon LKW-Preismassstäbe. Ducato kommt meist günstiger, aber ist dann halt ein Fiat :D

Generell auf jeden Fall jemanden zur Brsichtigung mitnehmen, der sich auskennt. Und dann auch auf den hören, insbesondere, wenn er abrät.

bis denn,

Uwe

Bodimobil am 25 Jun 2018 12:42:26

Ich möchte zu bedenken geben, dass die Ersatzteilversorgung für 230er Ducatos immer schwieriger wird.
Beim 244er Ducato (ab 2002) sieht es noch erheblich besser aus.
Allerdings schlägt das auch auf die Gebrauchtwagenpreise. Einen 244 mit kriegt man schon für 20k.
Beim Aufbau muss man dann aber Kompromissbereit sein. Die "Premiumhersteller" fangen da erst bei 30k an und haben meist >3,5t

Wir bräuchten schon etwas mehr Angaben vom TE was für ein Fahrzeug er sich vorstellt um mehr Tips geben zu können.

Gruß Andreas

Kasi74 am 25 Jun 2018 12:54:15

Ich glaube das es schwierig wird und die Gefahr gross ist das es ein griff ins Klo wird.
Als wir gesucht haben war der Einstieg bei 25K und nach der 3. Besichtung war für mich klar das das so nix wird.
Aufgestockt auf 30K...wurd schon besser aber gut ist was anderes.
Bei 35K war dann alles gut und es gab sogar Auswahl und das erstandene Womo war echt Super.
Es wird natürlich auch einige wenige geben für 20 aber finden muss man sie und das ist nicht einfach vorallem wenn die übers ganze Land verteilt sind und sich dann rausstellt das es nicht gut ist.
Wie andere schon schrieben nimm jemand mit der weiß um was es geht und verlass dich auf deine Sinne in diesem Fall ist die Nase gefragt soll heissen in den Kübel reingerochen und wenns nicht gut riecht lass es.
Eine eingehende Womobesichtung ist nicht in einer halben Stunde durch da du ja ALLES testen mußt.
Kauf beim Händler ist dem Vorzug zu geben aber viele Händler geben solche Fahrzeuge garnicht mehr an Privat ab (nur für Gewerbe +Export)..die wissen schon warum
Viel Glück und natürlich Erfolg bei deiner Suche :ja:

flo16v am 25 Jun 2018 13:39:43

Kasi74 hat geschrieben:Als wir gesucht haben war der Einstieg bei 25K und nach der 3. Besichtung war für mich klar das das so nix wird.
Aufgestockt auf 30K...wurd schon besser aber gut ist was anderes.
Bei 35K war dann alles gut und es gab sogar Auswahl und das erstandene Womo war echt Super.



EXAKT so war es bei uns auch

Ruedi1952 am 25 Jun 2018 14:39:26

Wir wollten auch nicht mehr ausgeben. Geworden sind es dann 24000€ für ein Weinsberg 591G mit Mückenschutzrollos und Tür, Vorhang zum Fahrerhaus.
Winterausrüstung (gekapselter und mit Luftheizung) ausgerüstet der Abwassertank. Lehrgewicht volltgetankt3150 kg , Markise, 105 ltr Frischwasser an Bord, Wasser für die Toilette, zwie 11 ltr Gasflaschen (Stahl), Klamotten und Essen für 4 Tage, zwei E Bikes in der Heckgarage, Fahradträger am Heck . Bis 3500 kg können wir zuladen. Er hat sonnst nichts an Zusatzausrüstung.
Grüne Plakette und ist Baujahr 2006 mit 62000 km runter.
Du musst suchen es ist leider eine Preisklasse wo die Fahrzeuge ruckzuck weg sind.

thomas56 am 25 Jun 2018 14:46:26

Ruedi1952 hat geschrieben:Du musst suchen es ist leider eine Preisklasse wo die Fahrzeuge ruckzuck weg sind.

die für 5.000 oder 100.000 sind sind genauso ruck zuck weg. Hat also mit dem Preis überhaupt nichts zu tun!

Anzeige vom Forum


flo16v am 25 Jun 2018 17:27:29

Hi,

die richtig guten Fahrzeuge zum attraktiven Preis landen gar nicht erst im Netz

Uwe1961 am 25 Jun 2018 20:35:14

Hallo Ossenkop.
...du müsstest schon genauer definieren was du brauchst. Dann sind die Chancen auf hilfreiche Tipps viel größer.

Gruß, Uwe.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Längsbank, Volldinette, Hinterradantrieb
Pilote Galaxy 871
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt