Caravan
anhaengerkupplung

Geschwindigkeit unter 3,5t - ja watt denn nu??


Trashy am 29 Jun 2018 12:18:39

Hi,

ich lese andauernd unterschiedliche Aussagen.

Landstr.: 50 bzw. 60 mph
BAB (Britische Autobahn :D ) 60 bzw. 70 mph

Was stimmt denn nun?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Julia10 am 29 Jun 2018 12:25:42

Einfach mal Tante G fragen, dort erhälst Du eine Auflistung für ganz Europa.

--> Link

In Deutschland gelten Geschwindigkeitsbeschränkungen (unter 3,5 t) wie für PKW

Inselmann am 29 Jun 2018 12:31:28

Guggst du hier --> Link

Was aber maximum unladen weight ist, da bin ich mir auch noch nicht so sicher .

Aus eigener Erfahrung, 60mph auf einspurigen Landstrassen (einspurig in eine Richtung) und 70mph auf Dual Carridge Way (zweispurig mit Mittelabtrennung) und Motorway und niemand wird dich anhalten

Trashy am 29 Jun 2018 12:36:18

Das ist doch genau das Problem.
Tante G hat mehrere Antworten.
Mal so, mal so.
Bishin zur Landstr. Single Track Road 50 mph ohne besondere Ausschilderung.
Ziemliches durcheinander.
Sehen die Briten das Womo tatsächlich als PKW (M1) an?

Trashy am 29 Jun 2018 12:41:08

Inselmann hat geschrieben:Guggst du hier --> Link

Was aber maximum unladen weight ist, da bin ich mir auch noch nicht so sicher .

Aus eigener Erfahrung, 60mph auf einspurigen Landstrassen (einspurig in eine Richtung) und 70mph auf Dual Carridge Way (zweispurig mit Mittelabtrennung) und Motorway und niemand wird dich anhalten


Ah, Klasse. Vielen Dank. Eine offizielle Seite.
Aha....die haben eine 3,05t Klassifizierung. Damit also kein PKW im Grundsatz.
Unladen ist das max. Leergewicht.

Inselmann am 29 Jun 2018 12:44:21

--> Link

Hier die Erklährung.

Ist aber selbst in England kein Wert den man in den Fahrzeugpapieren ablesen kann.

Trashy am 29 Jun 2018 12:47:56

Stimmt.
Bei uns gibts dann nur den Punkt G im Schein. Die Leermasse. Bei mir 2815 kg.
Da ist aber schon Sprit etc. mit drin.
Das britische unladen muss also noch unterhalb dieser Angabe liegen.

rkopka am 29 Jun 2018 12:55:39

Trashy hat geschrieben:Sehen die Briten das Womo tatsächlich als PKW (M1) an?

Nicht nur die Briten. Meines (A) hat "M1 (Personenkraftwagen)" in der Zulassung stehen.

RK

Inselmann am 29 Jun 2018 13:04:38

Trashy hat geschrieben:Sehen die Briten das Womo tatsächlich als PKW (M1) an?


Ein ganz klares Jein :D

Einige Fahrzeuge haben M1 in den Fahrzeugpapieren, andere gar nichts (Feld ist leer). Kann aber auch keiner richtig erklären warum das so ist. Der Begriff "Motorcaravan" wurde auch erst kürzlich eingeführt um sicherzustellen das locale "Bylaws" zu Park und Übernachtungsverboten einen Nenner haben im Gesetz.

Trashy am 30 Jun 2018 11:21:31

Also
Willkommen in Europa :mrgreen:
und ich fahre 60 mph und gut ist es. Bin ja nicht auf der Flucht.
Da freue ich mich ja schon auf den nächsten Schottlandurlaub in einem Königreich ohne EU Wahnsinn.
Trashy sagt Danke und freut sich auf den öhm.. Germexit...oder so....

Wokdi am 30 Jun 2018 11:53:46

--> Link

ist es bei "Leergewicht" nicht so, daß alle Betriebsstoffe befüllt sein müssen (Öl, Kühlwasser, Bremsflüssigkeit, etc pp...) ABER OHNE Sprit (und ohne Zuladung natürlich)?

Stefan-Claudia am 30 Jun 2018 12:37:27

Trashy hat geschrieben:Da freue ich mich ja schon auf den nächsten Schottlandurlaub
in einem Königreich ohne EU Wahnsinn. Trashy sagt Danke und freut sich auf den öhm.. Germexit...oder so....


Na dann hofen wir mal, das wir 2019 noch problemlos einreisen können,
denn es droht dann der GB Wahnsinn:

Quelle / Zitat : die Welt online

Um in Großbritannien einreisen zu können, brauchen EU-Bürger weder ein Visum noch einen Reisepass. Der Personalausweis reicht – zumindest noch.
Wie ein Sprecher der Premierministerin Theresa May sagte,

:arrow: soll die Reisefreiheit von EU-Bürgern nach Großbritannien mit dem Brexit im März 2019 enden.

:arrow: Wie die Reisebestimmungen nach dem EU-Austritt der Briten aussehen sollen, ist nicht klar.

:arrow: " Es wäre falsch, darüber zu spekulieren...die Reisefreiheit würde bleiben, wie sie jetzt ist“, sagte Mays Sprecher.


tolles Wortspiel, die Briten machen die Schotten dicht :roll: :? :(

ich find es sch...ade, das die Wähler sich so haben Fara(schen)ge lassen!

Trashy am 30 Jun 2018 17:01:58

Frau May kommt der Aufgabe nach die Grenzen Großbrittaniens zu schützen.
Wenn das der Preis ist, helfe ich den Briten gerne.
Ob nun Perso oder Pass ist doch egal....aber ich glaube es eh nicht

babenhausen am 30 Jun 2018 17:57:27

Die UK Wirtschaft rechnet mit einem völligen Zusammenbruch an den Grenzhäfen da weder ausreichendes Personal noch Gebäude,Flächen oder gar technische Geräte wie rechner ,Software,bei einem harten brexit zur Verfügung steht.

Inselmann am 30 Jun 2018 18:13:46

babenhausen hat geschrieben:Die UK Wirtschaft rechnet mit einem völligen Zusammenbruch an den Grenzhäfen da weder ausreichendes Personal noch Gebäude,Flächen oder gar technische Geräte wie rechner ,Software,bei einem harten brexit zur Verfügung steht.


Die ganzen Einrichtungen sind ja jetzt schon fast am bersten. Ein kleiner Schluckauf in Frankreich reicht ja jetzt schon um die LKW Schlange vor Dover auf 20km Länge zweispurig auf der Autobahn M20 zu erzeugen. Operation Stack heisst das dann. Es wird dran gearbeitet Ausweichparkplätze zu errichten aber keiner will Land dafür hergeben.

Palmyra am 30 Jun 2018 19:14:41

Bitte nicht vergessen - UK gehörte noch nie zum Schengenraum - also musste man schon immer und dann auch wieder zukünftig entsprechende Reisedokumente bereithalten. Ich kann mich noch an Zeiträume erinnern, als die Österreicher damals noch nicht in der EU sich noch an den Schaltern bei den Drittstaaten anstellen mussten ...

Inselmann am 30 Jun 2018 20:05:24

Palmyra hat geschrieben:Bitte nicht vergessen - UK gehörte noch nie zum Schengenraum - also musste man schon immer und dann auch wieder zukünftig entsprechende Reisedokumente bereithalten. Ich kann mich noch an Zeiträume erinnern, als die Österreicher damals noch nicht in der EU sich noch an den Schaltern bei den Drittstaaten anstellen mussten ...


Na ja, der Reisepass reichte aus.

Ich kann mir nur schwer vorstellen das die Briten eine Visumslflicht für Europäer einführen wird. Der ganze Papierkram. Aber eine zeitliche Aufentaltsbegrenzung ist schon vorstellbar. Und dann für alles längerfristige ne Genehmigung.

ralfid am 30 Jun 2018 20:36:52

Also wir sind vorsichtshalber bereits dieses JAhr nach UK bzw. Irland gefahren, da wir einen Hund haben.
Ich gehe auch davon aus, dass die Briten bei Menschen nicht wirklich mehr machen als jetzt schon bei der Einreise - Perso und Impfpass mit Chipkontrolle beim Checkin in Frankreich. Dann kommt ein freundlicher Herr oder Dame (immerhin nicht mehr mit MP im Anschlag wie noch 2017) und kontrollieren den Innenraum und die Heckgarage - aber nur grob.
Ich fürchte nur, dass sie bei Tieren wieder dicke Backen machen - wie früher.

Auf den Motorways bin ich etwa 60 Mph gefahren, was ca. 100kmh entspricht - nur beim überholen mal schneller. Bei der Geschwindigkeit bin ich noch entspannt und das Womo säuft auch nicht zuviel. Und Singletrack mit 50mph - danke da fahr ich max. 30 und das ist schon schnell. Die heißen nämlich nicht umsonst einspurig.

Viele Grüße
Ralf

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Yorkshire im Juni - wohin?
Reisebericht Schottland 2016 I
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt