Zusatzluftfeder
luftfederung

Wo den Lüfter für Kühli einbauen? 1, 2, 3


fridolin365 am 29 Jun 2018 19:00:46

Liebe Forumsgemeinde,

der Kühli in unserem Mobil (Absorber, Domethic C40/110) ist schon nicht der größte und auch die Kühlleistung könnte besser sein. Besonders im stationären Betrieb (220V) lässt die Leistung sehr zu wünschen übrig. Der Gas-Brenner wird von mir übrigens regelmäßig gereinigt.

Selbst der Ausbau der Lüftungsgitter bringt bei hohen Außentemperaturen nur etwas Abhilfe.....

Also reift der Gedanke, einen Lüfter einzubauen. Soll ja sehr wirkunsvoll und nicht so schwierig sein.

Aber: wo ist der geeignete Platz für dieses Teil? Dometic schlägt den Raum zwischen Absorber und Wärmetauscher vor, waagerecht montiert, Lüftungsrichtung nach oben. Wie ihr den Fotos entnehmen könnt, komme ich genau an diese stelle nicht hin (außer, der Kühli wird ausgebaut, was ich dann zu jeder Ventilatorwartung/Reinigung wiederholen müsste). Außerdem misst der Absand zwischen Kühli-Rückwand und Kabinenwand nur 98mm.

Mir scheint die einzige Möglichkeit, den Vebtilator stehend hinter die unteren Abdeckungslamellen zu positionieren. Was haltet ihr davon? Verringert der Ventilator an dieser Stelle nicht den natürlichen Lüftungsquerschnitt des Zuluftgitters? Wird damit die thermische Kaminwirkung reduziert, so dass der Lüfter zwingend dauerhaft mitlaufen muss?

Vielleicht hat ja jemand aus seinen Erfahrungen heraus eine Idee oder Tipps. Ich bin dafür sehr dankbar!

Grüße
Fridolin






Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

PittiC am 29 Jun 2018 19:07:16

„Andwein“ Andreas, hat auf seiner Website hierzu einen guten Beitrag geschrieben

fridolin365 am 29 Jun 2018 19:12:55

Hi Peter, danke, aber wie komme ich zu Andreas Webseite?

knallowamso am 29 Jun 2018 19:21:18

fridolin365 hat geschrieben:Hi Peter, danke, aber wie komme ich zu Andreas Webseite?


...so:--> Link und damit direkt zum Thema: [url]http://www.womo-beratung.de/Doityourself.html#Einbau_eines_Lüfters_zur_Unterstützung_der_Kühlleistung_des_Absorberkühlschrankes[/url]

Gruß Ronald

Gast am 29 Jun 2018 19:22:42

--> Link

Grüße, Alf

Edit: Zwei Seelen, ein Gedanke.

PittiC am 29 Jun 2018 19:22:58

--> Linküfters_zur_Unterstützung_der_Kühlleistung_des_Absorberkühlschrankes

dieterk am 29 Jun 2018 19:55:53

Hallo,
so habe ich eingebaut im Cardo, ca. Mitte der Seite geht's los.

--> Link

Gruß
Dieter

Scout am 29 Jun 2018 20:00:47

Die Lüfter am oberen Lüftungsgitter anordnen.
Hier ein Beispiel: --> Link
Die ausführliche Beschreibung hierzu: --> Link

Bei dieser Anordnung müssen die Lüfter immer laufen.

Damit der Kühleffekt besser wird, muss die Luft durch den Wärmetauscher (WT) [/quote]
strömen und die Wärme abführen.

Ist der Abstand zu groß strömt die Luft ungenutzt als Falschluft am WT vorbei. --> Link

Da sollte man eine Leitwand einbauen die die Luft durch den WT leitet. --> Link
Die ausführliche Beschreibung hierzu --> Link

Bei der beschriebenen Maßnahme hat sich der Kühleffekt durch die Leitwand wesentlich verbesserst.

Gruß
Scout

fridolin365 am 30 Jun 2018 07:36:32

Vielean Dank für Eur schnellen Antworten!

·at· Scout, ·at· Dieter,
Kompliment, das sieht handwerklich sehr gut aus! Die Lüftermontage im Bereich des oberen Abluftrahmens ist bei mir allerdings nicht möglich, da der Abstand der Außenwand vom Kühli sehr gering ist und die Lamellen des Kondensators fast an der außenwand enden. Positiver Aspekt: da die Lamellen so nah an der Außenwand liegen erübrigt sich wohl die Montage des in mehreren Berichten erwähnten "Leitblechs".

Frage zu eurer Lösung: Der freie Lüftungsquerschnitt am oberen Abluftgitter wird durch die Einbauten stark eingeschränkt. Wie verhält sich die Kühlleistung bei ausgeschaltetem Lüfter oder läuft der bei euch immer mit?

Aus den Tabellen, die die Wirksamkeit des Lüfters belegen, ist zu lesen, dass ein Stück Lüfter ausreichend ist und die temperaturabhängige Steuerung überflüssig, da der Lüfter nach kürzester Zeit gleich wieder anspringt. Wie sind hier die Erfahrungen in Eurer Praxis?

·at· Ronald, ·at· Alf,
danke für den Link! eine sehr interessante Seite...
Andreas hat den Lüfter unten verbaut, leicht schräg. Das könnte bei mir vom Platz her klappen. Sympathisch ist mir bei dieser Lösung, dass bei Lüftungsein-/austritt der freie Querschnitt nicht eingeschränkt ist. Den Dometic-Angaben zufolge ist eine Montage eines Lüfters unterhalb des Absorbers als alternativer Lüfterort ebenfalls empfohlen.

Ich werde mich mal auf die Suche machen nach einem Lüfter, der dem knappen Platzangebot unseres Mobils gerecht wird.....

Was haltet ihr denn von einem solchen "Querstromlüfter?


Grüße
Fridolin





Andreas Weingand

rkopka am 30 Jun 2018 08:16:09

fridolin365 hat geschrieben:Aus den Tabellen, die die Wirksamkeit des Lüfters belegen, ist zu lesen, dass ein Stück Lüfter ausreichend ist und die temperaturabhängige Steuerung überflüssig, da der Lüfter nach kürzester Zeit gleich wieder anspringt. Wie sind hier die Erfahrungen in Eurer Praxis?

Tests, was wirklich nötig ist, habe ich noch nicht gemacht (die Probleme bei meinem KS waren umfangreicher). Ich habe oben am Gitter zwei SEHR leise PC Lüfter montiert. Die brauchen recht wenig Strom und sind eigentlich nur in der Nacht, wenn man ganz genau drauf lauscht, leise hörbar. Also laufen sie mit der Aufbauversorgung ständig mit.

RK

Scout am 30 Jun 2018 08:40:55

fridolin365 hat geschrieben: Wie verhält sich die Kühlleistung bei ausgeschaltetem Lüfter oder läuft der bei euch immer mit?
Aus den Tabellen, die die Wirksamkeit des Lüfters belegen, ist zu lesen, dass ein Stück Lüfter ausreichend ist und die temperaturabhängige Steuerung überflüssig, da der Lüfter nach kürzester Zeit gleich wieder anspringt.

Eine Verengung des Querschnitts reduziert den Kühlluftdurchsatz und beeinflusst damit die Kühlwirkung.
Der Lüfter läuft bei mir immer durch. Schaltet man den Lüfter und spart vielleicht etwas Energie, dafür lässt die Kühlwirkung minimal, wahrscheinlich unmerklich, nach.
Ich habe die Stromversorgung an das Licht des Kühli angeschlossen, wenn der Kühli ausgeschaltet wird steht der Lüfter. --> Link

Die kurzen Schaltzeiten in dem Bericht kommen von der geschlossenen Lüfterplatte, die den Strömungsquerschnitt dicht macht. Diese Messung hat im Prinzip keinen Sinn.

Dieser Walzenlüfter ist interessant. Sind da Querschnitte für Ansaugen und Ausblasen getrennt?
Man sollte ihn nah am oberen Rand des unteren Rahmens anbringen um eine Kuzschlussströmung zu vermeiden.


Gruß
Scout

MountainBiker am 30 Jun 2018 08:44:54

Hallo,

Die Walzenlüfter kenne ich - benötigen definerte Strömungskanäle und sind etwas geräuschvoller als Axiallüfter. Hier meine Lösung für das Problem:

ein 120mm wasserfester Lüfter, der auf 2 Stufen läuft (mit Thermoschalter gesteuert) und ein/ausschaltbar ist:

24900

Montage ist nahe am Kühlschrankgitter, wo den inneren Luftstrom ansaugt und durch das Gitter bläßt! Vorteil, wenn es kühler ist kann man diesen ausgeschaltet lassen (Brennerbereich ist frei und der Luftstrom über Restfläche ausreichend).

Inselmann am 30 Jun 2018 09:12:53

Ich bin mir mit den extra Lüftern nicht mehr so überzeugt.

Habe auch einen unter dem Kondensator eingebaut aber so richtig verbessert hat es die Kühlleistung auch nicht. Wenns draussen zu heiss ist, dann ist eszu heiss.

Wir sind ha schon seit 5 Wochen in heisseren Zonen unterwegs und was mir aufgefallen ist:
Habe zwei Thermometer vorm Urlaub "eingebaut", entweder einer ins Gefrierteil und einer in den Kühlschrank, oder beide in den Kühlschrank. Einer weit oben, der andere unten.

Vor dem Urlaub hatte mich noch kurz die Bastelwut erwischt und ich habe ein Leitblech eingebaut weil der Kondensator ziemlich weit von der Aussenwand weg ist. Da kriegt man ne Hand rein.

So jetzt kommts, das Leitblech scheint die beste Lösung zu sein in meinem Fall. Hatte schon zuhause das Gefühl das der Kühlschrank viel schneller runterkühlt beim leeren vorkühlen. Das ging sogar bis -4 Grad mit Thermostat auf max. Ohne Ventilator an.

In den heisseren Regionen angekommen, ginen die Temperaturen natürlich wieder rauf, aber alles in allem ganz brauchbar.

Und jetzt kommts, wenn ich den Ventilator ab und zu mal eingeschaltet habe (wenn die Kühlleistung nicht reichte) dann wurde es im Kühlschrank um 1Grad WÄRMER!

Der Ventilator scheint abends ein wenig zu helfen wenn die Aussentemperatur runter geht, aber der Aufbau ist noch brütent heiss.

Aber ich habe den Ventilator nicht mehr laufen und der Kühlschrank ist brauchbar. Ich muss auch nicht mehr am Thermostat rumdrehen Tag/Nacht. Steht auf 3/4 sonst geht der Kühlschrank über Nacht auf unter null.

Zuhause kann man sowas ja nicht richtig testen, da ist es nicht heiss genug.

andwein am 30 Jun 2018 13:40:38

fridolin365 hat geschrieben:Hi Peter, danke, aber wie komme ich zu Andreas Webseite?

Das ist einfach, einfach den Link clicken: --> Link
Viel Erfolg, Andreas

fridolin365 am 30 Jun 2018 14:20:13

So, danke für eure Rückmeldungen und Feedback!

Habe jetzt mal diesen (Computer-) Lüfter bestellt.



Diese Konstruktion soll sehr leise sein und strömungstechnisch sehr effektiv und der Lüfter hat nur 80/80/25mm Außenabmessung. Meine Hoffnung: ich kann ihn waagerecht knapp über der Zuluftöffnung verbauen und direkt nach oben pusten lassen.

Leider war kein zweites Exemplar mehr verfügbar, so hoffe ich. dass die bewegte Luftmenge ausreicht. Ich werde über das Ergebnis berichten....

Grüße
Fridolin

Gast am 30 Jun 2018 19:18:38

Ich habe es vor einiger Zeit auch mit einem PC Lüfter gemacht. Die Kühlleistung war deutlich besser, sowohl von der Temperatur als auch von der Geschwindigkeit des Herunterkühlens. Den Lüfter habe ich direkt vor die Rippen des Absorbers gehängt. Betrieb über Zeitschaltuhr. Nachts aus, tagsüber intermittierend.

Elgeba am 30 Jun 2018 21:17:07

Ich habe 4 Lüfter hinter dem Kühli im einsatz,bin sehr zufrieden.Ich habe alle Lüfter auf Neoprenwürfel gesetzt so das keine Geräusche auftreten können,somit kann ich die Lüfter auch nachts voll durchlaufen lassen.2 Lüfter sind direkt hinter dem oberen Lüftungsgitter montiert,die beiden anderen liegend hinter dem unteren Lüftungsgitter,somit wird kühle Luft angesaugt und nach oben gedrückt und die warme Luft durch die beiden oberen Lüfter nach draussen gedrückt.


Gruß Bernd

KlausSchmidt am 30 Jun 2018 22:18:43

Moin zusammen,
ich habe nach vielen Recherchen hier im Forum ( herzichen Dank z.B. an Andreas und Scout) die besten Tipps zusammengefasst und nach meinen Gedanken umgesetzt.
Ich habe einen Aluwinkel genommen, und nutze den unteren Schenkel als Leitblech. Genommen habe ich einen Arctic-Cooling Fan F12 TC. Den höre ich gar nicht. Ich werde aber einen zweiten daneben installieren, damit der Lüftungsstrom auch garantiert durch den Wärmetauscher kommt und nicht oben von rechts oder Links ansaugt.

Gute Fahrt
Klaus

KlausSchmidt am 30 Jun 2018 22:28:09

Und: ja, der Schalter kommt noch aus der Dose und wird über einen Arduino gesteuert. Der zeigt mir dann auch die aktuellen Temperaturen an. :ja:
Gute Fahrt
Klaus

turbokurtla am 30 Jun 2018 22:48:58

fridolin365 hat geschrieben:Verringert der Ventilator an dieser Stelle nicht den natürlichen Lüftungsquerschnitt des Zuluftgitters? Wird damit die thermische Kaminwirkung reduziert, so dass der Lüfter zwingend dauerhaft mitlaufen muss?


2 x ein deutliches ja, zumindest bei vielen Einbauten.
Die meisten vergessen das nur bei ihren Schilderungen. :D

Wenn einen das nicht stört, ists völlig o.k.,
Nur wenn ich aufgrund einiger weniger heißen Tage/Urlaubsorte den Lüfter permanent laufen lassen muss
wäre es für mich nicht o.k.
Gruß Kurt

LongJohn am 01 Jul 2018 07:02:28

Hallo

Ich habe auch zwei PC Lüfter die ich oben in der Öffnung einsetzen kann. Wenn ich diese laufen lasse, verbessert sich bei mir garnichts. Ich habe ein digitales Thermometer im Kühlschrank, und das tu sich nichts wenn die Lüfter laufen.

LongJohn

Inselmann am 01 Jul 2018 07:51:16

LongJohn hat geschrieben:Hallo

Ich habe auch zwei PC Lüfter die ich oben in der Öffnung einsetzen kann. Wenn ich diese laufen lasse, verbessert sich bei mir garnichts. Ich habe ein digitales Thermometer im Kühlschrank, und das tu sich nichts wenn die Lüfter laufen.

LongJohn


Bei mir auch so, hatte ich ja schon gepostet. Der beschriebene Kamin Effekt scheint ausreichend zu sein. Auch noch so viele Lüfter machen die Aussentemperatur nicht anders. Dann wird halt die 30Grad warme Luft durchgeblasen. Ich hatte ja 5Wochen Zeit das auszuprobieren.

Pius05 am 01 Jul 2018 08:43:05

Hallo zusammen
Der bzw. die Lüfter gehören in die obere Öffnung, genau wie im unter Tage Bergbau, da heißt es saugende Bewetterung.
Die Öffnungen neben dem Ventilator gehören verschlossen.
Viel Erfolg beim Umbau
Edgar

MountainBiker am 01 Jul 2018 08:53:38

Hallo,

Die Öffnungen neben dem Ventilator gehören verschlossen


nicht unbedingt, das hängt vom Strömungskanal und den entstehenden Verwirbelungen ab. In der Realität wird im Kühschrankschacht kein laminarer Luftstrom enstehen, deshalb kann bei ausreichendem Querschnitt und geeignetem Einbauplatz (heißester Punkt des Kondensators) ein saugend montierter Lüfter nah am Lüftungsgitter ausreichen.

Scout am 01 Jul 2018 10:33:48

MountainBiker hat geschrieben:
Die Öffnungen neben dem Ventilator gehören verschlossen
nicht unbedingt,

Sind die Öffnungen neben dem Lüfter offen, wird viel Luft wirkungslos im Kreis gefördert. Der Lüfter saugt die ausgeblasene Luft wieder an. --> Link

Gruß
Scout

MountainBiker am 01 Jul 2018 11:00:04

Das kommt darauf an wie nah der Lüfter am Lüftungsgitter montiert ist! Wenn keine Möglichkeit besteht, den nahezu laminaren Luftstrom zu verlassen, wird alles durchs Gitter "gepustet".

hampshire am 01 Jul 2018 11:36:19

Scout hat geschrieben:Sind die Öffnungen neben dem Lüfter offen, wird viel Luft wirkungslos im Kreis gefördert. Der Lüfter saugt die ausgeblasene Luft wieder an.


Technisch sofort einleuchtend.

Aus der Praxis:
Unser KaWa kühlt mit Lüfter erheblich besser - insbesonders bei geöffneter Schiebetür, die im Sommer einen Hitzestau vor der Kühlschrankhinterlüftung verursachen kann. So ist er von Außen sichtbar:

So hinter dem kleinen Lüftungsgitter:

Und das ist Schaltung mit Zuschaltautomatik oder manuellem Betrieb:


Das Lüftungsgitter links vom Lüfter bleibt offen. Die Leistung mit Lüftung ist wirklich hervorragend. Ich gehe nicht davon aus, dass die andere Öffnung durch irgend einen Trick beim Einschalten des Lüfters geschlossen wird.

turbokurtla am 01 Jul 2018 12:47:50

Es kommt einfach immer auf verschiedene Faktoren an.
In jedem Fahrzeug sind die Kühlis anders verbaut, deshalb sind Pauschallösungen nicht möglich.
Auch steht man jedes mal anders zur Sonne. Das z. B. ist bei herkömmlichen Kühlis mit außen liegenden Gittern ganz wichtig.
Brennt die Sonne auf die Lüftungsgitter ist es schwer die heiße Luft rauszubringen. Hier helfen natürlich entsprechend richtig eingebaute Lüfter deutlich.
Das Wichtigste hierbei ist immer die heiße Luft hinterm Kühli gut rauszubringen, dann kühlt er auch gut. Egal ob von unten blasen oder oben saugen.
Und, wie gesagt, der natürliche Luftstrom sollte durch Lüfter überhaupt nicht behindert werden,
sonst muss man die Dinger permanent laufen lassen.
Nicht umsonst haben viele Camper eine Absorberbox für kalte Getränke vorm Womo stehen. Die kühlen einfach immer gut,
klar weil sie nicht eingebaut sind und es keinen Luftstrom gibt. Die Hitze kann hinten immer leicht weg.
Hätte ich einen normal verbauten Kühli, würde ich mir einen neben/außerhalb des Kühlis verbauten Lüfters/Gebläse überlegen mit dem ich nach Bedarf
Luft über einen Schlauch von unten in den heißen Rückraum blasen kann. Dann drückts die heiße Luft automatisch oben raus.
Man darf natürlich nicht zum Gasbrenner hin blasen, sonst läuft er auf Gas nicht mehr gut.
Denkt mal darüber nach.
Gruß Kurt

andwein am 01 Jul 2018 15:58:59

turbokurtla hat geschrieben:Es kommt einfach immer auf verschiedene Faktoren an. In jedem Fahrzeug sind die Kühlis anders verbaut, deshalb sind Pauschallösungen nicht möglich. Gruß Kurt

So ist es!! Aber die Einzellösungen geben Ideen wie man bei seinem individuellen Kühlschrank-Thermik-Thema vorgehen könnte!
z.B. Bei einem Mobil, wo der Kühli-Hinterraum nicht gegen den Herd abgedichtet ist nutz ein "Absaugventilator" gar nichts. Der zieht die Luft aus dem Wohnraum unter dem Herd durch ins Freie.
Nur Nachbauen ist nicht optimal, man muss sich das immer vorher anschauen wo das Fehlerpotential liegt. Denn eines ist auch sicher: Werden die Einbauvorschriften von Dometik eingehalten, ist der Optimierungserfolg gering, hat der Aufbauhersteller alles außer Acht gelassen ist der Optimierungserfolg umso größer!!!! Lest euch doch mal die Einbaurichtlinien durch.
Gruß Andreas

MountainBiker am 01 Jul 2018 16:11:21

Hallo,

selbst wenn alle Einbaurichtlinien berücksichtigt werden, ist dies nur für einen bestimmten Temperaturbereich der Fall.

T1 ist die Temperatur bei der die Kühlflüssigkeit verdampft;
T2 ist die Temperatur bei der die Kühlflüssigkeit kondensiert;
T3 ist die Umgebungstemperatur im Schacht;

Wenn T3 nahe T2 kommt wird zum Transport der Wärmemenge mehr Luftdurchsatz notwendig, im Gegenzug wird durch das geringere Temperaturgefälle T1 zu T3 die Strömungsgeschwindigkeit geringer. Irgendwann reicht der noch stattfindende Wärmetransport nicht mehr aus.

Ein Lüfter sorgt dann für einen größeren Luftdurchsatz. Aber es gibt dafür keine pauschale Lösung.

Scout am 01 Jul 2018 17:47:53

MountainBiker hat geschrieben: T1 ist die Temperatur bei der die Kühlflüssigkeit verdampft;
T2 ist die Temperatur bei der die Kühlflüssigkeit kondensiert;
T3 ist die Umgebungstemperatur im Schacht;
....
im Gegenzug wird durch das geringere Temperaturgefälle T1 zu T3 die Strömungsgeschwindigkeit geringer. Irgendwann reicht der noch stattfindende Wärmetransport nicht mehr aus..


Die Strömungsgeschwindigkeit der Luft am Kondensator hängt von dem Temperaturgefälle zwischen Kondensator (T2) und der Umgebungstemperatur (T3) ab und nicht von dem Temperaturgefälle zwischen Verdampfer (T1) und Umgebungstemperatur( T3).

MountainBiker, bitte keine Diskussion per KN. Technische Dinge diskutiere ich im Forum.

Gruß
Scout

MountainBiker am 01 Jul 2018 18:17:58

Hallo Scout,

Deine Interpretation ist falsch, weil ich die Parameter nicht genau beschrieben habe:

genauer gibt es noch eine die Umgebungstemperatur am Verdampfer, die zwischen T3 und T1 liegt und die Umgebungstemperatur am Kondensator die zwischen T3 und T2 liegt!

T1 ist die Temperatur bei der die Kühlflüssigkeit verdampft;
T2 ist die Temperatur bei der die Kühlflüssigkeit kondensiert;
T3 ist die Umgebungstemperatur im Schacht;



Egentlich gibt es nicht eine Umgebungstemperatur im Schacht, denn diese ist abhängig von der Position, deshalb!
24901
Die am unteren Schacht eintrendende Luft wird vom Verdampfer erwärmt und zwar wärmer als die Umgebungsluft am Kondensator, denn sonst würde kein Kamineffekt entstehen!

im Gegenzug wird durch das geringere Temperaturgefälle T1 zu T3 die Strömungsgeschwindigkeit geringer. Irgendwann reicht der noch stattfindende Wärmetransport nicht mehr aus.

korrekt:
im Gegenzug wird durch das geringere Temperaturgefälle der Umgebungsluft am Verdampfer zur Umgebungsluft am Kondensator die Strömungsgeschwindigkeit geringer. Irgendwann reicht der noch stattfindende Wärmetransport nicht mehr aus.

Scout am 01 Jul 2018 20:07:41

MountainBiker hat geschrieben: Deine Interpretation ist falsch, weil ich die Parameter nicht genau beschrieben habe:
genauer gibt es noch eine die Umgebungstemperatur am Verdampfer,
Ich vermute, dass du mit der Bezeichnung von Gerätekomponenten so deine Probleme hast.
Der Verdampfer ist das Teil, das im Inneren des Kühli Kälte erzeugt.
Verdampfer
Der Rohrschlangenverdampfer verläuft im Innenraum des Kühlschrankes von oben nach unten. An der höchsten Stelle (F) wird das flüssige Ammoniak und das Hilfsgas Wasserstoff eingeleitet. Der Ammoniak verdampft in das Hilfsgas und erzeugt Kälte

Hierzu die Funktionsbeschreibung mit Gerätekomponenten. --> Link

Mache dich Schlau, bevor wir weiter diskutieren.

Gruß
Scout

Inselmann am 01 Jul 2018 20:48:47

hampshire hat geschrieben:

So hinter dem kleinen Lüftungsgitter:

Und das ist Schaltung mit Zuschaltautomatik oder manuellem Betrieb:


Das Lüftungsgitter links vom Lüfter bleibt offen. Die Leistung mit Lüftung ist wirklich hervorragend. Ich gehe nicht davon aus, dass die andere Öffnung durch irgend einen Trick beim Einschalten des Lüfters geschlossen wird.


Das was du da ohne Gitter zeigst ist aber der Austritt vom Kamin. Der Lüfter ist doch sicher hinter dem grossen Gitter?

MountainBiker am 01 Jul 2018 20:53:31

Hallo Scout,

das ändert nichts an der Tatsache das im unteren Bereich des Brenners/Elektropatrone/Blasenpumpe die Temperatur höher ist als am Kondesator und heiße Luft aufgrund des Temperaturgefälles nach oben strömt! Und das bei steigender Temperatur der Luftstrom abnimmt, obwohl eine größere Luftmenge benötigt wird (wegen der geringeren Temperaturdifferenz).

Übrigens ich bevorzuge diese Erklärung:

--> Link

aber Dir geht es hier nicht mehr um die Sache, schade!

biauwe am 01 Jul 2018 21:05:14

Der Lüfter muss dahin, wo der Kühler am wärmsten ist: --> Link

--> Link

Scout am 01 Jul 2018 23:45:00

MountainBiker hat geschrieben: das ändert nichts an der Tatsache das im unteren Bereich des Brenners/Elektropatrone/Blasenpumpe die Temperatur höher ist als am Kondesator und heiße Luft aufgrund des Temperaturgefälles nach oben strömt! Und das bei steigender Temperatur der Luftstrom abnimmt, obwohl eine größere Luftmenge benötigt wird (wegen der geringeren Temperaturdifferenz).
Übrigens ich bevorzuge diese Erklärung:
--> Link


Schaue dir das Bild aus deinem Link mal richtig an. --> Link
Der Verdampfer ist im Inneren des Kühli und das was du als Verdampfer bezeichnest ist auf dem Bild der Austreiber. Wenn wir uns verstehen wollen müssen wir schon die richtigen Bezeichnungen verwenden.

Die Kühlwirkung wird durch die Wärmeabfuhr am Kondensator beeinflusst.
Der erwärmte Luftstrom entlang des isolierten Kamins hat auf die Kühlwirkung keinen Einfluss.
Dein Bild ist falsch. --> Link Die roten Linien für warme Luft gehen in Wirklichkeit am Kondensator vorbei, beeinflussen ihn nicht.
Der Kondensator liegt nicht direkt oberhalb des Kaminrohres, sondern seitlich.
Das Lamellenteil das man rechts sieht ist nicht der Kondensator, sondern der Wasserabscheider. --> Link
Die Luft, die am isolierten Kaminrohr nach oben strömt durchströmt nicht den Kondensator. Sie kühlt sich sogar auf dem Weg nach oben ab, weil sie von der Seite kühlere Luft ansaugt.

biauwe hat geschrieben:Der Lüfter muss dahin, wo der Kühler am wärmsten ist: --> Link

Am gesamten Kondensator muss Wärme abgeführt werden, nicht nur an einem kleinen Ausschnitt. Wird nur Wärme an einem kleinen Bereich abgeführt ist die Kühlwirkung schlechter.

Gruß
Scout

hampshire am 02 Jul 2018 00:17:00

Inselmann hat geschrieben:Das was du da ohne Gitter zeigst ist aber der Austritt vom Kamin. Der Lüfter ist doch sicher hinter dem grossen Gitter?

habs nochmal nachgesehen, Du hast recht, mein Beitrag ist damit sachlich hinfällig.

MountainBiker am 02 Jul 2018 07:27:17

Hallo Scout,

dann überleg mal wie es zu dem Luftstrom für den Kondensator kommen soll? Nach Deiner Theorie wäre im Schacht eine Stehende Luftsäule und es gäbe für den Kondensator keine ausreichende Kühlung!

biauwe am 02 Jul 2018 07:49:10

Scout hat geschrieben:Am gesamten Kondensator muss Wärme abgeführt werden, nicht nur an einem kleinen Ausschnitt. Wird nur Wärme an einem kleinen Bereich abgeführt ist die Kühlwirkung schlechter.

Gruß
Scout


Der Abschnitt ist nicht klein und der Lüfter erzeugt ein Luftstrom nach oben zum Außengitter.
Klappt seit über 8 Jahren.

PS.: Ich will ja nicht alles verwirben.

MountainBiker am 02 Jul 2018 07:59:22

Hallo Scout,

du kannst ja nicht abstreiten, dass der Brenner/Heizpatrone sehr heiss wird und seine Umgebung erwärmt.

24902

Durch Wärmekonvektion verteilt sich diese erhitze Umgebungsluft und steigt nach oben (Kamineffekt)

24900

Diese Passive Kühlung durch den im Schacht erzeugten Luftstrom funktioniert aber nur so lange gut, wie das Temperaturgefälle Umgebungsluft die im Schacht von unten einströmt ein definiertes Temperaturgefälle hat gegenüber der Schachtemperatur.

Übrigens Dometic und Thetford verbauen Ihre Kühlschranklüfter im Schacht um die Luft nach oben zu schieben (das hat einen Grund).

Und wie biawe schon zuvor schrieb funktioniert der "Luftverwirbler" bei zu heissen Temperaturen (Thermostatgesteuert) sehr gut seit 2 Jahren.

biauwe am 02 Jul 2018 08:24:21

LongJohn hat geschrieben:Hallo

Ich habe auch zwei PC Lüfter die ich oben in der Öffnung einsetzen kann. Wenn ich diese laufen lasse, verbessert sich bei mir garnichts. Ich habe ein digitales Thermometer im Kühlschrank, und das tu sich nichts wenn die Lüfter laufen.

LongJohn


Warum ist das so?

MountainBiker am 02 Jul 2018 08:30:17

Vielleicht falsche Strömungsrichtung und die Lüfter schieben oben die Luft rein!

thomas56 am 02 Jul 2018 09:10:41

biauwe hat geschrieben:Warum ist das so?

Weil ein nach Vorschrift eingebauter Kühlschrank keine zusätzlichen Lüfter brauchen! Selbst Concorde hatte Jahrgänge wo in den Linern zu kleine Lüftergitter eingebaut waren und das funktioniert natürlich nicht.

Hatte selbst bestimmt schon 30 Absorberkühlschränke und brauchte noch nie einen Lüfter.....selbst dann nicht, wenn sie schon serienmässig vom Aufbauer drin waren.

Scout am 02 Jul 2018 10:18:36

MountainBiker hat geschrieben:dann überleg mal wie es zu dem Luftstrom für den Kondensator kommen soll? Nach Deiner Theorie wäre im Schacht eine Stehende Luftsäule und es gäbe für den Kondensator keine ausreichende Kühlung!

Luft strömt immer dann, wenn sie angetrieben wird.
Die Temperatur am Kondensator liegt bei ca. 50°C. Die Luft zwischen den Kühlrippen erwärmt sich, ihre Dichte wird dadurch geringer wodurch sie nach oben steigt. Die aufsteigende Luft saugt neue, kältere Luft nach. Nur die Luft die durch die Lamellen strömt kann Wärme abführen, also kühlen. Bei höheren Außentemperaturen kann die Luft nicht mehr genügend Wärme abführen. Dann helfen Lüfter weiter. Der Lüfter treibt dann hauptsächlich die Luft an und nicht mehr die Temperatur am Kondensator.

Das gleiche geschieht auch an der Außenseite des isolierten Kamins. Die Luft wird erwärmt und strömt durch ihre geringere Dichte nach oben. Zum Ausgleich strömt Luft von der Seite nach. Es ist immer ein Luftstrom von der Seite zum Kamin und am Kamin nach oben.


Die Lamellen des Kondensators geben die Wärme an die Luft ab. Mit einem Lüfter werden die Lamellen mit mehr Luft umströmt. Mehr Luft kann mehr Wärme abführen. Wird ein Lüfter so positioniert, dass möglichst viele Lamellen umströmt werden, wird auch mehr Wärme abgeführt.

Es gibt viele Möglichkeiten Lüfter einzubauen, er muss halt die Luft durch die Lamellen zwingen.

Gruß
Scout

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dometic RML9430 viel zu laut mit Gas
Kühlschrank Dometic RMD 8555 beerdigen oder reparieren?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt