aqua
hubstuetzen

Nähte Kunststoffverkleidungen erneuern


Michel1972 am 01 Jul 2018 17:01:45

Hallo zusammen , möchte demnächst einige Dichtungsnähte an meinem Challenger erneuern.
Welches Dichtmittel nehme ich dazu am besten ? Sonnige Grüße und freu mich auf Eure Tips .

Anzeige vom Forum


Michel1972 am 01 Jul 2018 17:06:16


Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Elgeba am 01 Jul 2018 19:47:23

Ich würde Dekaseal verwenden.



Gruß Bernd

Anzeige vom Forum


Kajakus am 02 Jul 2018 11:59:36

Moin moin zusammen,
für slche Nähte eignet sich "PU-Kleber" in weiss oder grau ausgezeichnet !
Schöne grüße,
Kajakus.

SvenZ am 02 Jul 2018 12:43:18

Ist zwar nicht direkt die Antwort zu deiner Frage, aber warum die Dichtmasse nicht ganz entfernen (sofern das ohne Schäden geht)?
Bei vielen Modellen (so auch bei meinen) sind solche Fugen nicht abgedichtet.

Vorteile: Pflegeleichter und nichts reißt mehr.

Gruß,
Sven

Kajakus am 02 Jul 2018 17:51:02

Moin moin zusammen,
von "Dichtmasse" kann man bei dem Anblick wohl kaum noch sprechen.
Entfernen muss man so etwas ohnehin, bevor eine neue Verklebemasse eingefüllt wird.
Dabei erkennt man auch, ob die Anbauteile stabil genug sind, oder vom Winde verweht werden können.
Schöne Grüße,
Kajakus.

Michel1972 am 02 Jul 2018 19:43:14

Hallo zusammen , vielen Dank erstmal für Euren Input . Klar das alte Dichtmittel muss erstmal entfernt werden , aber meiner Ansicht nach muss es auch wieder verfüllt werden weil es a) dichtet , zumindest gegen Spritzwasser und b) glaube schon das alles ein wenig zusammengehalten wird damit es nicht flattert . Dachte auch schon an Dekasil , aber welches von den vielen ? :eek:

pippifax am 02 Jul 2018 22:19:02

Dekaseal 8936, hellgrau, RAL 7035 ist das richtige Produkt. Das alte Zeugs muss Du eh rauskratzen.

Viel Spass beim werkeln, und - zuerst mit der Kartusche eine "Probenaht" ziehen, damit Du weisst wie gross die Öffnung an der Kartuschenspitze sein muss, und wie schnell Du auftragen musst.

Tobirgbg am 05 Jul 2018 13:55:37

Dekaseal ist eine dauerelastische Dichtmasse und zum Einbau von Fenstern oder sonstigen Klappen definitiv die beste Wahl.

So wie ich das auf den Bildern beurteilen kann handelt es sich hier lediglich um ein Verkleidungsteil. Mit dauerelastischer Dichtmasse wird das nie stabil. Ich würde Sikaflex 521UV wählen. Das wird stabil ohne zu reißen und ist UV beständig.

Gruß

Michel1972 am 16 Jul 2018 19:52:15

Erstmal ein großes Dankeschön für Euren Input , werde zum Wochenende mit den Arbeiten loslegen :)

Michel1972 am 28 Jul 2018 15:41:35

Hallo zusammen , kleines Update :)
Nachdem ich die Verkleidung vom Radlauf entfernt habe , siehe da , die Abdichtung der Verkleidung im Radkasten gibt auch langsam den Geist auf und die Gefahr das Wassereintritts liegt auf der Hand .
Nachdem ich das alte Dichtmaterial komplett entfernt hatte wurde sichtbar das es höchste Zeit wurde dies neu abzudichten . Denn es befindet sich darunter direkt das blanke Holz vom Aufbau .
Versuche mal ein Paar Bilder hochzuladen .

Michel1972 am 28 Jul 2018 15:48:34

Bild[/url]

Michel1972 am 28 Jul 2018 15:49:49

Bild[/url]

Michel1972 am 28 Jul 2018 15:51:28

Habe direkt die andere Seite auch zerlegt , sieht ähnlich aus....

Michel1972 am 28 Jul 2018 15:55:43

Bild[/url]
Hier sieht man oben mittig wie sich das Dichtmittel von der Kunststoff Verkleidung ablöst und das Wasser somit freie Bahn hätte .


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Schlieren auf der Folie vom Wohnmobil entfernen
Carthago Chic Löcher im Dach und Seltsame Klekse
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt