Caravan
cw

Carado T345 177PS kaufen


Ossenkop am 02 Jul 2018 21:08:07

Hallo,

ich bin am überlegen einen Carado T345 177PS 3,0L V6 (Steuerkette) zu kaufen.
Preis 30 Tsd.€ 130.000 km Baujahr 2012

Guter Zustand. Was haltet ihr von dem Angebot und Modell?

Das einzigste was mich stört, ist die fehlende Klimaanlage und TV mit Sat. Dusche könnte zwar größer sein aber ist noch ok.

Wie wird der sich preislich entwickeln?
Ist der preis fair?

Danke für Tipps

Senior61 am 02 Jul 2018 22:12:44

Der ist im Vergleich zu anderen Carados schon günstig, hat aber auch 130 tkm gelaufen und die Ausstattungen weichen halt voneinander ab. Deswegen hinkt ein Vergleich mit einem der z. B. 40 tkm drauf hat. Die Preise sind aber schon länger fernab von gut und böse - zum Leidwesen der Käufer, aber die Verkäufer freuen sich. Wie schaut's denn mit Dichtigkeit, Scheckheft und Technik (z. B. Radlager)? Und gibt der Händler eine Garantie?

topolino666 am 03 Jul 2018 06:21:15

Hier der mobile-Link

--> Link

"im Kundenauftrag" , aber Finanzierung über den Händler möglich => Hahaha!! ;-)

ossenkopp am 03 Jul 2018 07:24:12

Ok, also besser warten und weiter schauen?

Viele Angebote gibt es nicht am Markt für Max. 30 Tsd.€

Wird es nach den Sommerferien besser?
Danke

kamann am 03 Jul 2018 09:04:09

Hallo:
3,0 Ltr. Hubraum und Steuerkette: Ja
V 6: nein
Den Motor gibt es neu im ducato nicht mehr!
mfG KH

Asterixwelt am 03 Jul 2018 09:25:04

Hallo,

pro Jahr ca. 22 TKm ? :(

gruß

Michael

topolino666 am 03 Jul 2018 09:43:59

Asterixwelt hat geschrieben:
pro Jahr ca. 22 TKm ? :(


..... z.B. in der Vermietung kein Problem :!:

Sealord01 am 03 Jul 2018 09:47:17

Moin.

Mich würden die 130tkm nicht abschrecken. Die können schon einiges mehr ab. Der Wagen hat sich immerhin nicht kaputtgestanden.
Manchmal sieht man auch WoMos als Begleitfahrzeuge für Schwertransporte auf der Straße - aber ich würde meinen, dafür sieht dieser zu gut aus. Möglicherweise ein Vermietfahrzeug? Das muss auch nichts schlechtes sein.
Der 3.0 (Vierzylinder!) ist ein Pluspunkt. In der Kategorie schon eher selten.

Ich finde das Angebot - im Rahmen des derzeit möglichen - schon okay.

Chris

tommes am 03 Jul 2018 10:35:08

Ich lese "im Kundenauftrag" und denke "Privatverkauf, keine Garantie".
Muss nicht schlimm sein, es hat aber sicher einen Grund das der Händler den nicht selbst kauft und verkauft.

my 2 cents.

fomo am 03 Jul 2018 11:16:29

Asterixwelt hat geschrieben:Hallo,
pro Jahr ca. 22 TKm ? :(
gruß
Michael

Ist für mich völlig normal - auch ohne Vermietung.

teuchmc am 03 Jul 2018 13:17:21

tommes hat geschrieben:Ich lese "im Kundenauftrag" und denke "Privatverkauf, keine Garantie".
Muss nicht schlimm sein, es hat aber sicher einen Grund das der Händler den nicht selbst kauft und verkauft.

my 2 cents.


Moin! 2 Gruende sind ja offensichtlich. Laufleistung +Alter sind im unguenstigen Verhaeltnis meiner Meinung nach.
Weiterhin sind bei der Laufleistung u.U. div. Verschleissteile dran, worauf der keinen Bock hat.Bremse/Reifen/Fahrwerk/generell Wartung mal als Beispiele genannt.
Wenn der das machen muss,kommt der u.U.kaufmaennisch nicht klar.
U.U.hat der auch kein Bock sich den hin zustellen gerade wegen dem
3l. Stichwort"Fahrverbote".
Wat ja nicht heisst, dass das Auto schlecht ist.
Sonnigen weiterhin.Uwe
Ps. Die Laufleistung macht mir ooch nuecht aus. Meiner hatte noch 20 tkm mehruffe Uhr.

topolino666 am 03 Jul 2018 14:09:32

Aber Uwe, genau um diese Unwägbarkeiten einem Laien nicht aufzubürden hat der Gesetzgeber die GewährleistungsPFLICHT für Händler (das ist der der sich in der Materie auskennt) geschaffen, wenn sich der Händler hier durch fadenscheinige Methoden um diese PFLICHT drückt, dann stimmt FÜR MICH hier etwas nicht!!

teuchmc am 03 Jul 2018 14:32:54

Moin Topolino! Schon klar. Ich finde diese " Im Auftrag"-Nummer auch immer grenzwertig.
Ob ersich damit aus der Verantwortung stehlen will,kann man ihm unterstellen. Muss man allerdings auch erstmal nicht.
Im Endeffekt hilft bloss hinfahren mit einem erfahrenen Womokollegen und / oder Schrauber,um sich ein Bild vor Ort zu machen.
Sonnigen weiterhin.Uwe
Ps.Bei uns geht sowas z.b.nicht an Interessenten mit deutschen Pass.
Es sei, der Haendler kennt das Fahrzeug mehr als nur vom Ankauf.

crossover0480 am 03 Jul 2018 14:51:36

Hallo,

zu dem Fahrzeug kann ich leider nichts beitragen. Ausser das der Motor ueberall sehr gelobt wird. Es geht nicht hervor was fuer ein Fahrwerk darunter verbaut ist und wieviel Zuladung moeglich ist. War ein hoeherwertiges Fahrwerk mit der 3.0Ltr Maschine verbunden? Wie war damals der Listenpreis dieses Fahrzeuges? Ich halte den Preis fuer ueberhoeht, aber auch nur weil der Markt so krass ist momentan. Grund: die Laufleistung.

Es ist nun einmal der bequemste Geschaeftsfall fuer einen Haendler.

Angenommen: Er hat mit hoher Wahrscheinlichkeit mit dem Vorbesitzer ein Geschaeft abgeschlossen. Dieser wollte seinen Wagen wohl in Zahlung geben. Es wurde sich aber auf ein Vermittlungsgeschaeft geeinigt. Der Kunde hat keine Arbeit mehr mit dem Fahrzeug, der Haendler hat ein Fahrzeug mit dem er eine gute Provision erzielen kann und null Risiko. Ausser das es halt bei ihm auf dem Platz steht.

Oder: Er hat das Inserat des Besitzers gesehen, und ihn ueberreden koennen ein Kommissionsgeschaeft einzugehen. Wie gesagt, der Vorbesitzer hat keine Arbeit mehr, der Haendler eine Verdienstmoeglichkeit ohne aber das Risiko einzukalkulieren. Ggf aber den Haendleraufschlag fuer Vorarbeiten und ggf mehr einzukalkulieren. Klar, er will ja was verdienen.

Ich persoenlich wuerde das nicht machen. Denn wenn ich vom Haendler kaufe, dann mit allen Konsequenzen. Fuer ihn. Und fuer mich. Und wenn er dann noch ne Finanzierung verkaufen kann...dann umso besser fuer Ihn. :lol:

So long!

Markus

Sealord01 am 03 Jul 2018 16:51:08

topolino666 hat geschrieben:"im Kundenauftrag" , aber Finanzierung über den Händler möglich => Hahaha!! ;-)


Na ja, möglich ist das.
Ist bei Booten nicht anders. Da wird über einen Makler verkauft und der vermittelt dir auch die Finanzierung.
So gesehen...

Bei Wohnmobilen hat der "Kundenauftrag" bei mir allerdings auch nen faden Beigeschmack. Ich würde wetten, dass viele der Wagen tatsächlich schon vom Händler angekauft sind.

Wenn ein Händler ein Fahrzeug ankauft würde ich davon ausgehen, dass er einen Ankaufcheck macht, damit er weiß, was an der Kiste gemacht werden muss.
Wenn er sich das Mobil als "Kundenauftrag" auf den Hof stellt, kann ihm der Zustand herzlich egal sein, da ihn keine Nachforderung treffen kann.

Das würde mich viel mehr abhalten als die 130tkm.

Chris

Trashy am 04 Jul 2018 07:21:04

Ich würde den Händler einfach fragen wer nachher im Kaufvertrag steht.
Wenn es der Händler ist, ist alles gut.
Ich hatte mir mal einen Außenbordmotor gekauft den ein Händler im Kundenauftrag verscherbelte. Bei der Preisverhandlung hat der Händler sogar mit dem Besitzer telefoniert ob er so weit runter gehen darf wie ich es gerne gehabt hätte.
Als es dann zum Kauf kam, erhielt ich eine normale Rechnung vom Händler ohne Vermerk über einen Vorbesitzer.
Kundenauftrag heißt also nicht pauschal Umgehung von Gewährleistungsansprüchen.

bernie8 am 04 Jul 2018 16:10:18

Hallo,

Bei 30.000,- Euro würde ich mich auf keinen Fall auf eine Umgehung der Gewährleistung einlassen.
Bei PKW im unteren Preissegment kann ich es ja noch verstehen und hab das bei meinem aktuellen
Fahrzeug auch akzeptiert. Da verdient der Händler vielleicht wenige hundert Euro und würde im
Gewährleistungsfall z.B. Motorschaden ja richtig drauf legen.

Trashy am 04 Jul 2018 16:20:23

bernie8 hat geschrieben:Hallo,
Da verdient der Händler vielleicht wenige hundert Euro und würde im
Gewährleistungsfall z.B. Motorschaden ja richtig drauf legen.


Das ist das Problem des Händlers. Er will Geld verdienen und hat dafür Ware zu liefern für die er gewährleisten kann.
Es ist kaum ein Argument zu sagen, der Händler verdiene nichts mehr - dann muss er den Beruf wechseln.

rolf51 am 04 Jul 2018 17:47:51

Sealord01 hat geschrieben:
Bei Wohnmobilen hat der "Kundenauftrag" bei mir allerdings auch nen faden Beigeschmack.

Das würde mich viel mehr abhalten als die 130tkm.

Chris


Hallo,
dann darfst Du auch keinen von Privat kaufen.

Trashy am 04 Jul 2018 19:13:51

Sollte man im Moment auch nicht.
Viel zu vile Möhren werden zur Zeit entsorgt, der Run ausgenutzt.

Ossenkop am 04 Jul 2018 22:34:57

Hallo,

ich danke für die vielen Rückmeldungen. Hier der Zwischenstand. Ich hatte dem Händler abgesagt, heute jedoch die Rückmeldung das er noch mit dem Chef klärt ob es möglich ist eine Klimaanlage für die 30.000 einzubauen.

Noch zur Info.

Bei der Besichtigung wurde mir gesagt, das die Rentner sehr viel unterwegs waren deshalb die vielen Kilometer. Am Wohnmobil soll nichts dran sein und es gibt auch über alle Services Belege da immer alles bei dem Händler gemacht wurde. Die Rentmer haben sich ein neues besseres Wohnmobil gekauft, was ich durchaus glauben kann. Warum auch nicht.

Was meint ihr, für 30.000 inkl. Klimaanlage kaufen? Falls er es macht.

Ist der Motor wie hier geschrieben eirklich schlecht? Oder kann es Probleme wegen des Dieselskandals geben?

Ist das Wohnmobil für Winter geeignet?

Ich schaue jeden Tag nach wohnmobilien die alle älter sind, zum gleichen Preis. Hat man das überhaupt eine Wahl ?

Wird es nach dem sommer billiger?

Danke Euch

Gruss
Marc

Trashy am 04 Jul 2018 22:42:42

Was meint ihr, für 30.000 inkl. Klimaanlage kaufen?
Ist der Motor wie hier geschrieben eirklich schlecht? Oder kann es Probleme wegen des Dieselskandals geben?
Winter geeignet?
Ich schaue jeden Tag nach wohnmobilien die alle älter sind, zum gleichen Preis. Hat man das überhaupt eine Wahl ?
Wird es nach dem sommer billiger?


Ob du kaufst musst du schon selber entscheiden. Sicherlich ein stolzer Preis aber für ein Scheckheftfahrzeug heute wohl üblich.
Der Motor ist gut. Euro 5 heisst eben in manchen Innenstädten kleine Umwege fahren. Auch das musst du für dich entscheiden, aber warum nicht.
Wintertauglich ist es. Allerdings ist es kein Vollintegrierter. Aber mit ein paar kleinen Modifikationen geht das gut - wir fahren auch im Winter.
Der 345 ist ein gutes Auto
Ob billiger wird? Bei dem Hype?? Glaskugel??

Tinduck am 04 Jul 2018 22:52:26

Ich würde den für den Preis nicht als Kundenauftrag kaufen, sondern nur mit voller Gewährleistung.

Die Preise auf mobile sind eh mit Vorsicht zu geniessen, die werden zwar so hoch gefordert, aber bei privaten Anbietern wohl seltenst auch gezahlt. Den wirklichen Preis, für den die Möhre dann über den Tisch gegangen ist, erfährt man leider nicht.

bis denn,

Uwe

Ossenkop am 05 Jul 2018 07:05:02

Danke.

Bei mobile.de oder ebay Kleinanzeigen bekomme ich für 30tsd. € nur Baujahr 2006 oder max. 2008. Verhandeln lassen die alle nicht mit sich, das ist ja das dramatische.
Ich hab es probiert.


Gruss

skytwo am 05 Jul 2018 07:24:27

Fahre hin, schaue in dir an und rede wegen der Garantie mit dem Händler und wen du ein gutes Gefühl hast kauf in.
LG Bernd

Ossenkop am 05 Jul 2018 08:29:59

Ich war doch schon da und habe Ihn angesehen, gefallen tut er mir gut.

Wo ich mir nur auch nicht sicher bin ob er der auch mal für Winter in Österreich ausreichen würde (ist aber nicht ausschlaggebend) und ob man das Waschbecken (Metall) tauschen kann da es mir nicht so gefällt.

Ansonsten sah der gepflegt aus, soweit ich das beurteilen kann (Anfänger)

Danke

crossover0480 am 05 Jul 2018 10:10:53

War denn die Klimaanlage etwas, an dem du Interesse gezeigt hast?

Sollte er dieses Zugestaendnis gemacht haben, dann wuerde ich ihm vorschlagen 999 EUR nachzulassen und dafuer die Klima wegzulassen. Warum? Du hast ne Fahrerhausklima lt Anzeige, fuer die Fahrt gut. Eine Aufbauklima ist m.E.n. eine Anschaffung die

1. aufs Gewicht schlaegt
2. ohne Strom nur ueber Wechselrichter und enormer Batteriekapazitaet nutzbar ist
3. eine Dachlukenoeffnung versperrt und Licht kostet (falls es nicht die neue Klima mit integrierter Luke ist, was ich aber bezweifle)

Und du versuchst natuerlich zu handeln weil er einen V6 anbietet, aber nur einen V4 verkauft. :lol: :D ;D Just kidding.

Winter in Oesterreich ... mit viel Gas um die Leitungen frei zu halten im Innenraum, und guter Isolierabdeckung fuer das Fahrerhaus (es gibt so richtig grosse Teile --> Link) sowie einen staendig offenen Abwassertank mit Eimer drunter....duerfte klappen. Aber selbst dann kann der Ausfluss zufrieren des Wohnmobils, wenn die Leitungen aussen verlegt sind. Und du musst gut lueften, sonst wird es im Aufbau feucht.

Eventuell waere so eine Isolierabdeckung noch Verhandlungsmasse wenn schon nix mehr geht?

Es ist wirklich hart momentan auf dem Markt. Ich habe zwischenzeitlich richtigen Schrott gesehen und einige Haendler wollen fuer Fahrzeug teilweise ueber 20K EURO haben obwohl diese richtig runtergeranzt sind. "Immerhin kein Standschaden" war mal eine Aussage. Ich habe Freunden geraten zu warten. Zu suchen, sich zurueck zu lehnen und auf das naechste Jahr zu vertrauen. Viele kaufen jetzt und stellen fest das es nicht deren "Ding" ist. Flottenfahrzeuge sind in Massen noch vorhanden, wenn die Vermieter das Jahresgeschaeft abschliessen.

My advise: Das Geld halten, noch ein wenig warten wenn ihr ohnehin schon zoegert. Und dem Haendler deine Daten da lassen falls er es sich mit dem Preis nochmal ueberlegen sollte. Mit Gewaehrleistung wuerde ich allerdings ein wenig anders denken.

So long!

Markus

Ossenkop am 05 Jul 2018 11:50:37

Hallo,

Klimaanlage? Weil ich schon oft in Foren gelesen habe das sich die Leute nachträglich eine einbauen lassen. In Kroatien oder Spanien ist es um die Zeit halt sehr heiss.

Sind Vollintegrierte denn besser wintertauglich?

Ja, das mit dem warten ist so eine Sache. ich habe gehört das die Preise schon seit 6 Jahren so hoch sind. Wenn ich wüsste das es wenigstens nach der Saison (wann auch immer die endet) runter geht würde ich warten. Der nächste Urlaub ist erst Mitte August geplant.

Wenn er mir Klimaanlage und die einjährige gesetzliche Händlergarantie anbietet überlege ich. Bisher aber keine neue Nachricht erhalten.

Gruß

Tinduck am 05 Jul 2018 12:36:30

Zur Wintertauglichkeit könnte man folgende Rangfolge festlegen:

Alkoven mit Fahrerhausabtrennung und Doppelboden > VI mit Doppelboden > Alkoven mit Fahrerhausabtrennung ohne Doppelboden > VI ohne Doppelboden > TIs und Alkoven mit Halbdinette (drehbare Fahrerhaussitze) > KaWas.

Je nach Modell und Ausstattung kann es da eins nach oben oder unten gehen, aber übern Daumen ist das so.
Diese Reihenfolge ist eigentlich nur absteigend von guter Isolierung zu eher nicht so guter. Bei den Modellen mit Doppelboden kommt dazu, dass die Tanks im Warmen sind und deshalb kein Abwasser-Ärger droht.

bis denn,

Uwe

Ossenkop am 07 Jul 2018 09:11:21

Der Händler hat sich noch nicht gemeldet.

Ist das wirklich nur ein V4?

Was haltet ihr von dem im Vergleich?

--> Link

berndboho am 07 Jul 2018 13:16:22

Moin,
bei den europäischen Ducatomodellen gibt es keinen V6Motor, auch keinen V4, sondern nur 4Zylinder-Reihe. Aber das reicht allemal.
Gruß Bernd

Vossi am 10 Jul 2018 11:09:31

Naja. Der Knaus hat schon was. Sieht natürlich besser und schicker aus von innen.
Was mir aber an dem auffällt. die Heckgarage ist für so eine Größe doch sehr bescheiden und bei 7,20 m länge dann
noch evtl. einen Fahrradträger montieren ?
Hast du dir schon mal den T337 von Carado angesehen ? Knapp 7m Lang. Riesige Heckgarage da bekommst du alles unter was man so braucht.

Michael

Ossenkop am 10 Jul 2018 20:42:51

Hallo Michael,

ich will nicht mehr wie 30.000 € ausgeben. Der T337 ist teurer.

Gruss
Marc

Ossenkop am 12 Jul 2018 08:58:28

Hatte gestern überlegt mir diesen anzusehen

--> Link

Allerdings soll an vielen Stellen die Dichtmasse raus kommen

Ist das normal bei dem Alter?

Dieselreiter am 12 Jul 2018 16:46:21

Ossenkop hat geschrieben:Hatte gestern überlegt mir diesen anzusehen

Nicht überlegen, tun! Wer bremst, verliert.

Ossenkop hat geschrieben:Allerdings soll an vielen Stellen die Dichtmasse raus kommen

Woher weißt du das?

Der LMC ist mehr oder weniger identisch zu meinem Carado - bis auf die Betten hinten. Bei meinem sind auch ein paar Wülste Dichtmasse vorhanden, da wurde wohl nach dem Prinzip "besser zu viel als zuwenig" gearbeitet. Das tut aber nicht weh, wen die Optik stört, der kann das wegschnipseln.

Das Angebot sieht OK aus, ob der Preis dem deutschen Markt entspricht, kann ich nicht sagen.

Ossenkop am 12 Jul 2018 20:38:23

bin noch am überlegen das mit der Dichtmasse soll halt an vielen Stellen sein, nicht das der mit der Zeit undicht wird :-(

Scheckheftgepflegt gemäß Fiat ‚Programmierte Wartung‘. Nächste Inspektion vorgesehen bei 90.000 km (letzte bei 45.000 km war 2015). Zahnriemen ist bei 135.000 km zu wechseln.
HU und Gasprüfung sind vom letzten Jahr und daher erst 2019 fällig
letzte Inspektion war also 2015, ziemlich lang her oder
Ölwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel stehen an

Duc1302 am 12 Jul 2018 21:06:57

Was die hervorquellende Dichtmasse betrifft: Keine Sorge, an dieser Stelle gilt „viel hilft viel“. Und bloß nicht wegschnippeln!!!
Kritisch würde ich die 3,12 m Fahrzeughöhe sehen. Wenn ich mich nicht täusche, hilft dir der ADAC
(so du Mitglied bist) nur bis 3,10 m. Im Fall der Fälle überdenkenswert.

mowgli am 12 Jul 2018 21:13:09

Da wo Dichtmasse austritt ist genug vorhanden.
Da wo keine Dichtmasse sichtbar ist weist du nicht ob er auf Dauer dicht ist.

Vossi am 13 Jul 2018 07:44:31

Ich würde an deiner Stelle erst einmal ein Womo mieten um zu sehen was für dich in Frage kommt.
Die Auswahl ist groß. Da kannst du entscheiden zwischen Vollintegrierten , Teilintegrierten , Alkoven.

Michael

Silverio am 13 Jul 2018 07:49:35

Duc1302 hat geschrieben:...
Kritisch würde ich die 3,12 m Fahrzeughöhe sehen. Wenn ich mich nicht täusche, hilft dir der ADAC
(so du Mitglied bist) nur bis 3,10 m. Im Fall der Fälle überdenkenswert.

Der ADAC Schutzbrief umfasst explizit Wohnmobile bis zu einer Höhe von (inklusive) 3,20m.
Das sollte also kein Problem darstellen. Beim ACE ist es genauso.

Wenn man natürlich nochmal eine 30cm hohe Dachbox oder SAT Dome drauf macht, wird es knapp. ;)

Hier der Auszug aus den Bedingungen des ADAC:
"d) Darüber hinaus sind in der Zulassungsbescheinigung I eingetragene Wohnmobile geschützt bis zu - einer Gesamtbreite von 2,55 m,- einer Gesamtlänge von 10 m,- einer Höhe von 3,20 m einschließlich Ladung und- einer zulässigen Gesamtmasse von 7.500 kg."

Asterixwelt am 13 Jul 2018 08:28:21

Hallo,

" Zahnriemen ist bei 135.000 km zu wechseln" . Frage wann wude der Zahnriemen schon gewechselt?

gruß

Michael

Ossenkop am 13 Jul 2018 10:07:22

Muss der Zahnriehmen schon früher gewechselt werden oder was?

Ok, wenn ich das richtig verstanden habe, ist das eher gut mit dem Silikon auch wenn es bescheiden aussieht :-)

Dieselreiter am 13 Jul 2018 10:24:05

Asterixwelt hat geschrieben:" Zahnriemen ist bei 135.000 km zu wechseln" . Frage wann wude der Zahnriemen schon gewechselt?

In der Anzeige steht: Kilometerstand: 63.971

Die Dichtmasse besteht nicht aus Silikon, das könnte altern. Das ist eine zähe Masse, die auch nach Jahren noch formbar wie Plastilin ist. Der Vorteil ist - das dehnt sich mit dem Fahrzeug mit. Der Nachteil ist - das nimmt Schmutz auf und wird schwarz.

Wenn besonders dicke Wülste vorstehen, kann man die vorsichtig mit einem Stück Kunststoff an der Kante abschneiden. Hab ich auch schon gemacht.

Sealord01 am 13 Jul 2018 13:02:46

Ossenkop hat geschrieben:Was haltet ihr von dem im Vergleich?

--> Link


Den Dethleffs finde ich im Vergleich sehr gut.
Wirkt auf mich "stimmig" außen und freundlich innen. Aber das ist Geschmackssache.
Das Angebot halte ich - im Rahmen des derzeit möglichen - für fair.
Einzig die Restzuladung (nach Abzug von vollen Tanks etc) würde mich bei der üppigen Ausstattung mal interessieren.
Trotzdem, den würde ich durchaus in die engere Wahl einbeziehen!

Chris

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kaufberatung Knaus VAN TI 650 MEG
Erfahrungen mit Chausson Welcome 500
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt