CampingWagner
campofactum

Frischwasserpumpe läuft nicht


dueoerg am 03 Jul 2018 14:09:49

Hallo zusammen.
Da ich neu hier bin mal kurz was zu mir. Ich heiße Dirk und komme aus Hessen. Haben seit 2 Jahren einen alten Hymer camp 55. Macht echt spaß, wenn nicht das Schrauben wäre ;). Da ich nicht wirklich im Forum und im Internet fündig wurde, hier nun mein Problem.
Die Magnetschalter der Wasserhähne funktionieren. Die Pumpe habe ich auch schon extern getestet. Strom liegt an bis an der Pumpe. Habe Pumpe entfernt und Strom gemessen. 12 V kommen an wenn ich die Hähne öffne. Klemme ich nun die Pumpe an, kommen keine 12 V mehr an. Ich bin am Ende mit meinem Latein. Vielleicht habt ihr ja eine Idee.
Gruß Dirk

Anzeige vom Forum


nkag16 am 03 Jul 2018 14:53:27

Hallo,
Pumpe funktioniert extern ( richtig?).
12 V Spannung liegen an.
Wie hoch ist denn die Spannung bei angeschlossener Pumpe? Ggg. ist die Batterie schwachbrüstig und die Spannung bricht zusammen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

dueoerg am 03 Jul 2018 15:01:10

nkag16 hat geschrieben:Hallo,
Pumpe funktioniert extern ( richtig?).

Ja
dueoerg hat geschrieben:12 V Spannung liegen an.

Ja
dueoerg hat geschrieben:Wie hoch ist denn die Spannung bei angeschlossener Pumpe? Ggg. ist die Batterie schwachbrüstig und die Spannung bricht zusammen.

Spannung fällt unter 1 V. Die Beleuchtung funktioniert aber im gesammten Womo.

Werd gleich mal die Battriespannung messen wenn die Pumpe an ist

Anzeige vom Forum


nkag16 am 03 Jul 2018 15:17:49

Wenn die Spannung so sehr abfällt, sollte eigentlich zeitgleich die Beleuchtung ausgehen.
Da tippe ich aus der Ferne auf ein Batterieproblem. Gegenprobe: Was passiert, wenn Landstrom anliegt?

Reistar70 am 03 Jul 2018 15:19:30

Spannung fällt unter 1 V. Die Beleuchtung funktioniert aber im gesammten Womo.

Werd gleich mal die Battriespannung messen wenn die Pumpe an ist[/quote]


Ich hatte vor Jahren in meinem Sunlight ein ähnliches Problem. Da lag es an einem Drahtbruch an dem innerhalb der Mischbatterie angebrachten Mini-Endschalter. Ein neuer Hahn sollte über 100 Euro kosten. Aber dann bei Conrad einen neuen Schalter für weniger als 5 Euro gekauft, eingebaut und schon war alles wieder i.o.
Der Wechsel des Schalters ist kein Hexenwerk, aber man braucht etwas Geduld und sollte sich vielleicht während der Demontage einige Fotos machen.


Grüße aus Thüringen


Reistar70

dueoerg am 03 Jul 2018 15:21:30

Also die Spannung der Batterie liegt bei 12,38V. Das Licht geht nicht aus und wenn Landstrom anliegt, funktioniert die Pumpe auch nicht.

dueoerg am 03 Jul 2018 15:28:34

Hallo Reistar70,
die Magnetschalter der Hähne funktionieren. Wenn ich direkt vor der Pumpe messe, schalten die Hähne 12 V an und aus. Hänge ich die Pumpe dran, kommt nur noch knapp 1V an.

DieselMitch am 03 Jul 2018 15:35:00

Die 12V im unbelasteten Zustand ohne Pumpe und der Zusammenbruch auf 1V lassen vermuten, dass irgendwo ein Kabelbruch sein Unwesen treibt, oder der/die Schalter massive Übergangswiderstände haben, ergo defekt sind.

Bei einem alten WoMo kann schon mal hier und da der Gammel in den Steckern und Schaltern sitzen, Schwitzwasser und Feuchtigkeit lassen grüßen.

Sherlock Holmes anrufen :wink:

Reistar70 am 03 Jul 2018 16:28:48

Hallo dueoerg,

überbrücke doch ganz einfach mal den Schalter, läuft die Pumpe dann, so ist der Fall klar, dann kann es nur noch an dem Schalter selbst oder an dessen Anschlussdrähten liegen.

Reistar70

ChiliFFM am 03 Jul 2018 16:34:22

Interessant.
Die Schalter (sind ja sicher mehrere) sind alle parallel geschaltet.
Denn jeder einzelne soll ja die 12V schalten können.

Passiert der Spannungseinbruch bei JEDEM Schalter? Oder hast du nur mit EINEM getestet, der zufällig defekt ist?
Dass alle gleichzeitig defekt sind ist eher unwahrscheinlich...

Energiemacher am 03 Jul 2018 17:32:44

Moin,

hast du die Pumpe mal seperat einfach an die Batterie gehalten?

Könnte auch einfach sein das die Pumpe fest ist und die Spannung in den Keller zieht.


Grüße

Anzeige vom Forum


dueoerg am 03 Jul 2018 17:40:32

Vielen Dank für Eure Unterstützung. Ich muss jetzt erstmal eine Pause machen. Werde mich morgen wieder dran setzen und berichten.Der Spannungsabfall ist bei beiden Wasserhähnen. Werde morgen mal die Magnetschalter überbrücken. Ist aber unwahrscheinlich, dass beide Hähne defekt sind.

andwein am 04 Jul 2018 09:42:34

Vermutlich ist der Übergangswiderstand in der Minus/Masseleitung! Einfach mal eine fliegende Strippe vom Minusanschluss der Pumpe an Masse legen.
Gruß Andreas

dibru2 am 04 Jul 2018 12:00:30

Sollte die Spannung an der Pumpe eingebaut (intern) sowie ausgebaut (extern) so tief sinken tippe ich auf einen Defekt der Pumpe. Motorwicklung oder eben festgesessen.
Mangelnd Masse könnte wie erwähnt auch ein Grund sein.

Teste mal extern an einer anderen Batterie z.B. an deinem PKW, bevor Du alle Leitungen auf Kabelbruch absuchst.

dueoerg am 04 Jul 2018 19:35:26

Andreas, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Doch leider auch Fehlanzeige.
Bruno, die Wasserpumpe funktioniert an 12 V einwandfrei
Ich glaube immer mehr, dass tatsächlich beide Wasserhähne kaputt sind. Werde morgen einfach mal einen neuen holen und testen.
Update morgen.
Gruss aus Hessen
Dirk

dueoerg am 06 Jul 2018 06:44:40

Problem gelöst!
Es sind tatsächlich die Magnetschalter beider Wasserhähne gleichzeitig kaputt gegangen. Kann wohl mal passieren bei einem 28 jährigen Wohnmobil. Habe jetzt einen neuen Wasserhahn und eine neue Mischbaterie eingebaut und alles funktioniert wieder.
Nochmals vielen Dank für Eure Unterstützung und ich hoffe ich kann auch mal helfen.
Viele Grüße aus Hessen
Dirk


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Maße Grauwasser Ablassventil Sunlight T64
Alter Karmann, Schloss Wassertank aussen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt