Dometic
cw

WoMo-Tour an der Elbe zwischen Wörlitz und Bad Schandau 1, 2, 3


frankjasper8 am 16 Jul 2018 21:57:08

Langsam ging dann mein Urlaub dem Ende entgegen, der vorletzte Tag der Reise bricht an:

Tag 12: Donnerstag, 21. Juni 2018

Ja, es naht der Tag der Rückfahrt in die Heimat, noch ein Tag bleibt mir hier im Elbsandsteingebirge und ich beginne diesen Tag mal etwas gemütlicher. Die Sonne macht schon wieder mit aller Kraft die Gegend warm. Mal eine oder zwei Stunden Chillen, in der Sonne sitzen vor dem Wohnmobil.
Ich machte mich noch einmal mit dem Fahrrad auf Erkundungstour elbabwärts; Rathen kannte ich ja schon, machte aber dort auch noch eine Rast auf einer schönen Bank an der Fährstelle. Von Rathen ging es dann immer in Elbnähe - mal auf Waldwegen, mal direkt am Flussufer - zum nächsten Ort am Ufer des Flusses. Ich erreichte die Stadt Wehlen.



Nach einer Mittagspause in einer Imbissbude radelte ich dann noch weiter bis Pirna, der Radweg führte immer am Elbufer entlang...



... noch eines der Dampfschiffe , diesmal "Stadt Wehlen". Es ist das älteste Schiff der Flotte, wurde im Jahr 1879 gebaut und wird noch immer von der originalen Dampfmaschine angetrieben:



und etwas später noch die "Kurort Rathen", Baujahr 1896



fotografiert in der Nähe von Pirna. Nach rund 12 Kilometern war Pirna erreicht, eine Wendeschleife und den gleichen Weg wieder zurück

Es war ein schöner Tag, zumindest bis dahin, als ich in Rathen noch eine Pause einlegte. Aus heiterem Himmel machte sich der Wind auf. Ich sah zu, daß ich zum Stellplatz zurück kam.
Es bewölkte sich zusehends, der Wind wurde zum Sturm und ein Regenschauer zog über das Elbtal hinweg. Der erste Regen auf dieser Reise. Regen war dringend nötig, es war alles so staubtrocken. Aber dies hier war "Mücken-Pipi". Es hatte sich allerdings innerhalb nur weniger Minuten um etwa 10 Grad abgekühlt, nur noch etwa 18 Grad statt 28. Man konnte mal wieder durchatmen. Ich ließ dann den Tag gemütlich auf dem Stellplatz ausklingen.

+







Tag 13: Freitag, 22. Juni 2018

Ja, und dann war er da, der letzte Urlaubstag. Heute ging es zurück in die Heimat.

--> Link

Und der Rückweg führte mich zunächst zur Autobahn A 17 bei Heidenau. Am Dreieck "Dresden-West" wechselte ich für ein kurzes Stück auf die A 4 und am Dreieck "Nossen" dann auf die A 14. Es regnete, mal mehr, mal weniger. Wo war doch gleich der Hebel für den Scheibenwischer? :eek: Bei Leipzig war dann die Sonne wieder mein Begleiter. Tankpause in Höhe "Leipzig-Nord", kurz vor dem Kreuz Schkeuditz und auch gleich noch Mittagessen am Autohof. Dann die letze Phase der Reise über Halle nach Bernburg, wo ich von der Autobahn abfuhr. Hier schloss sich der Kreis. Die Bundesstrasse B 6 brachte mich dann über Aschersleben, Quedlinburg und Wernigerode in Richtung Goslar. Eine letzte Rast noch bei Wernigerode, dann ging es nonstop nach Hause ins Leinetal. Gegen 16 Uhr kam ich zuhause an, wohlbehalten und mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck. Das Wohnmobil hat die Tour unfallfrei überstanden und kann sich jetzt bis zur nächsten Tour Ende August erst einmal von den Strapazen erholen.


Tagesetappe Elbsandsteingebirge in die Heimat: 322 Kilometer
Gesamtstrecke dieser Reise: 1226 Kilometer


E N D E

*****************************************************************************************************************************************************************************************************************************
Ich möchte an dieser Stelle noch auf den Reisebericht von Julia ( Reisebericht Wörlitz Elbe bis Königstein" ) aus dem Jahr 2014 hinweisen --> Link , da sind noch einige weitere gute Anregungen aus der Region nachzulesen.

Lancelot am 16 Jul 2018 22:19:14

Toller Bericht, Frank ... :gut:

vielen Dank dafür .... :dankeschoen:

Aretousa am 17 Jul 2018 07:16:12

Sehr schön, lieber Frank. Ich danke dir für deinen wundervollen Reisebericht über uns teilweise unbekanntes Deutschland. Wenn wir nicht im nächsten Frühjahr unbedingt wieder in die Provence müssten :lol: , wäre die Elbe ein bevorzugtes Reiseziel.

iwoi am 17 Jul 2018 11:44:24

Danke fürs "mitnehmen" ! Auch ich war gerne dabei. Deine Reiseberichte lese ich immer wieder gerne und auch die Bilder sind
gut gewählt.

kleibeeke am 20 Jul 2018 09:49:52

Hallo Frank, toller Bericht und schöne Bilder. Lese immer gerne deine Reiseerlebnisse.
Gruß Walter

frankjasper8 am 28 Jul 2018 13:06:32

Oh, ich habe mich noch gar nicht bei Euch bedankt, Sorry!



Hallo Ines, Lena, Walter und Wolfgang und auch all die anderen Stammgäste auf meinen Reisen,
schön, daß Euch meine Abenteuer an der Elbe und im Elbsandsteingebirge wieder so gut gefallen haben.

Puh, ist das ein Wetterchen dieses Jahr. Sommerzeit, der Name ist dieses Jahr Programm. 8)
Ich hatte in beiden Urlauben so richtig gutes Reisewetter. Schon im April hatte ich warme Tage und jetzt bei der Juni-Reise ging das schöne Wetter weiter.
Habe viele neue Eindrücke aufnehmen können und konnte auch wieder feststellen, daß es in unserem Land noch ganz viel Neues zu entdecken gibt.

Vielen Dank an Alle, die mich auf dieser Tour begleitet haben!

Bakerman am 28 Jul 2018 16:52:53

Hallo Frank, hier Frank
vielen Dank für Deinen Bericht , hat uns so insperiert , dass wir gleich hier her sind nach Rathen und das Wochenende hier verbringen ! Leider sehen wir keine Schiffe, da das Wasser zu niedrig ist !
Gruß Frank

frankjasper8 am 28 Jul 2018 20:52:04

Bakerman hat geschrieben:Hallo Frank, ...
vielen Dank für Deinen Bericht , hat uns so insperiert , dass wir gleich hier her sind nach Rathen und das Wochenende hier verbringen !


Hallo Namensvetter!

Das finde ich ja ganz toll! :)
Dann bitte schöne Grüße an Rathen, wart Ihr schon in den Modellbahnwelten? Lohnt auch für die "Großen". Und auf den Bänken am Fähranleger läßt es sich prima "träumen".

Ich wünsche einen schönen Aufenthalt und eine gute Fahrt!

Und als Fernsehtipp:
Heute im HR-Fernsehen um 21:45 Uhr "Die Elbe" Teil 1 - Vom Riesengebirge nach Dresden und anschließend 22:30 Uhr der 2. Teil - Vom sächsischen Elbtal bis zum Wattenmeer

oder im MDR um 23:30 Uhr: "Legendäre Raddampfer": Mit der "Diesbar" auf der Elbe und für Nachtschwärmer anschl. noch 00:15 - 1:55 Uhr "Elbaufwärts - eine Saison mit dem Raddampfer"

gnarz18 am 02 Aug 2018 16:54:49

Ganz hervorragend! Vielen Dank für den sehr informativen Bericht.

Viele Grüße
Michael

Canadier am 02 Aug 2018 17:10:05

Hallo Frank,
so auch ich bin nun in einem Rutsch hinterher.
Danke für diesen kurzweiligen Reisebericht.
Wenn ich so die Bilder ansehe hat sich seit unserem letzten Besuch, (Anfang den 90er) in der Gegend viel verändert
Somit steht bei uns diese Ecke auch mal wieder auf der Agenda.

frankjasper8 am 03 Aug 2018 20:49:48

Hallo Michael, hallo "canadier"!

Auch euch beiden ein liebes



für die Rückmeldungen zu meinem Reisebericht. Freut mich immer sehr, wenn meine Berichte so eine Welle der Begeisterung auslösen und jetzt teilweise sogar auch nachgefahren werden. :)

Canadier hat geschrieben:Wenn ich so die Bilder ansehe hat sich seit unserem letzten Besuch, (Anfang den 90er) in der Gegend viel verändert


Ja, auch ich war in den 90ern schon einmal in Dresden und auch im Elbsandsteingebirge. Gerade in der Innenstadt Dresdens hat sich viel verändert, nur mal die Frauenkirche als Beispiel. Damals lag da noch alles in Trümmern und es war sicherlich ein großes Puzzlespiel, all diese Steine wieder zur heutigen Form der Kirche zu errichten.
Okay, jede Region (nicht nur in Deutschland) hat sicher ihre eigenen Reize und lohnen auch einen Besuch, aber warum nicht mal eine Tour hier an die Elbe. Es gibt viel zu sehen, schaut es Euch an! :)

willlife1949 am 23 Sep 2018 21:43:53

Dein ausführlicher Reisebericht ist gelungen. Danke schön dafür.
Und ja , man sollte unbedingt bald in die "Sächsiche Schweiz" als ein Wandergebiet erster Klasse fahren,
denn die Umweltverschmutzung nagt doch sehr an den schönen Felsformationen. Einige Felsen sind schon gesperrt.

Also dann Frank, hat echt Spass gemacht .

Rainer

bonjourelfie am 24 Sep 2018 11:17:34

Hallo Frank,
gut dass noch jemand einen Kommentar geschrieben hat, sonst hätte ich deinen tollen Reisebericht möglicherweise verpasst. So habe ich ihn mir in einem Rutsch reingezogen, vielen Dank. Eine schöne Reise hast du da gemacht, vieles kannte ich schon, seit meinem letzten Besuch in Rathen und co. sind aber schon wieder über 20 Jahre vergangen und es hat sich so viel verändert, besonders was Stellplätze betrifft. Wird Zeit mal wieder hinzufahren.

LGElfie

frankjasper8 am 24 Sep 2018 20:58:04

Hallo Rainer und Elfie,

Euch noch ein liebes "Dankeschön!" für die Kommentare zu meiner Reise.

willlife1949 hat geschrieben: die Umweltverschmutzung nagt doch sehr an den schönen Felsformationen. Einige Felsen sind schon gesperrt.


Ja, so ist das wohl. Ich habe selbst die abgesperrte Spitze der Aussichtsplatte an der Bastei gesehen. Die letzten zwei oder drei Meter der Aussichtsstelle hoch über der Elbe sind wegen Steinabbrüchen schon nicht mehr zugänglich.

bonjourelfie hat geschrieben:... vieles kannte ich schon, seit meinem letzten Besuch in Rathen und co. sind aber schon wieder über 20 Jahre vergangen und es hat sich so viel verändert, besonders was Stellplätze betrifft. Wird Zeit mal wieder hinzufahren.


Ja, Elfie, auch ich war bereits kurz nach der "Wende" einmal in der Region Elbsandsteingebirge/Dresden und ich habe auch einige (nicht immer gute) Veränderungen bemerkt, z.B. wurde an der Festung Königstein ein Parkhaus erbaut und ein Aussenaufzug an der hohen Festungsmauer installiert. Das passt eigentlich beides nicht so dahin, aber es fördert natürlich den Besucherandrang. Ich finde die Dampfschiffflotte so interessant und die urige Straßenbahn durch das Kirnitzschtal. Aber wie lange können diese "Dinosaurier" noch am Leben erhalten werden. Auch an diesen Attraktionen nagt der "Zahn der Zeit" und womöglich werden in einigen Jahren diese Zeitzeugen von der Bildflächer verschwunden sein.
Die Situation der Stellplätze hat sich meiner Meinung nach sehr verbessert, obwohl auch z.B. der "freie" Platz in Bad Schandau am Schiffsanleger wohl nicht mehr nutzbar war. Ist vielleicht auch ein "Verdienst" des Betreibers des Campingplatzes im Kirnitzschtal. aber ein (Wieder-)Besuch in dieser schönen Region lohnt eben allemal, also nix wie hin! :D

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Stellplatz am Ammersee
Mit dem Wohnmobil zum Oktoberfest nach München
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt