Dometic
hubstuetzen

Sat-Antenne fest aufs Dach oder tragbar?


shubunkin10 am 11 Jul 2018 22:10:43

Hallo Campingfreunde,

ich möchte mir für mein Womo eine automatische Sat-Antenne kaufen.

Was ist besser: Fester Aufbau aufs Dach oder eine mobile bzw. tragbare Antenne?

Einige Vor- oder Nachteile kann ich mir vorstellen:
Beim Festaufbau geht’s schneller und bequemer, aber man muss bei der Stellplatzauswahl den Schatten berücksichtigen. Die tragbare Antenne kann ich leichter dort platzieren, wo kein Schatten ist, muss sie aber erst aufstellen, anschließen und sie kann gestohlen werden.
Welche Erfahrungen habt ihr mit den Antennen?

Für Tips wäre ich sehr dankbar.
:oops:

Viele Grüße aus dem Frankenland
Karl

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

RichyG am 11 Jul 2018 22:30:55

Die wichtigsten Argumente dafür und dagegen hast Du schon selbst aufgeführt. Teure mobile Antennen haben inzwischen einen Alarm der auslöst, wenn ein Kabel gelöst oder durchtrennt wird.
Wenn Du sie selten benötigst, reicht sicher in den meisten Fällen eine mobile Antenne. Eine solche haben wir (meist) dabei, für Fußballspiele z.B.
In Deutschland reicht ja fast immer (aber leider nicht überall) eine DVB T2-Antenne, wenn Du Dich mit den öffentlich-rechtlichen begnügen kannst.

rkopka am 12 Jul 2018 00:45:42

shubunkin10 hat geschrieben:Was ist besser: Fester Aufbau aufs Dach oder eine mobile bzw. tragbare Antenne?

Wenn man eher der Fahrer ist, fest. Wenn man eher der Camper ist, geht auch tragbar.

Beim Festaufbau geht’s schneller und bequemer, aber man muss bei der Stellplatzauswahl den Schatten berücksichtigen. Die tragbare Antenne kann ich leichter dort platzieren, wo kein Schatten ist, muss sie aber erst aufstellen, anschließen und sie kann gestohlen werden.

Das mit dem Platzieren geht nur begrenzt. Wenn die Bäume dicht sind, geht auch dann nichts, oder man muß vorher schon den richtigen Platz suchen. Auf normalen Parkplätzen geht das auch schlecht.

Tragbar kostet einiges an Platz, der sonst frei ist. Das Handling birgt auch Beschädigungsrisiko. Wenn man viel Dachfläche braucht (Solar, Boote...) kann der Platz eng werden oder die anderen Sachen sind dem Spiegel im Weg.

RK

Tinduck am 12 Jul 2018 06:26:29

Wenn man so selten Fernsehen schaut oder so lange auf dem CP steht, dass man eine externe Lösung in Betracht zieht, muss es vielleicht ja auch keine sauteure Automatik-Antenne mehr sein?

Wir kommen mit dem 69-Euro-Sat-Koffer prima klar, der Receiver ist im Fernseher. Und die Platzierung der Schüssel ist noch wesentlich flexibler möglich als mit den automatischen Hinstell-Lösungen. Saugnapf, Mastmontagekit (geht am Fahrradträger, Laterne, Ast...).
Und die Diebstahlgefahr ist auch viel geringer, weil das Teil einfach so billig ist. So ne simple Blechschüssel mit LNB wird wohl keiner klauen.

Ausrichten mit so nem quietschenden 15-Euro-Satfinder, funktioniert problemlos, wenn denn Empfang möglich ist. Dauert keine 5 Minuten. Würde ich auch nicht jeden Tag neu machen wollen, aber wie gesagt, kommt drauf an, wie mans nutzen will.

Für die ‚Handbremse anziehen, Schüssel-hoch‘-Fraktion ist eine automatische Schüssel sicher am besten geeignet. Also Viel-Schauer, die oft den Stellplatz wechseln.

bis denn,

Uwe

fotoLux am 12 Jul 2018 08:15:18

Mein Tipp: Weder noch. Streamen - kombiniert mit einer DVB-T Antenne - ist heute praktischer (und billiger) als eine Sat.-Anlage.

flo16v am 12 Jul 2018 08:19:47

Hi,

wenn man abends gerne mal ne Serie oder nen Film schaut dann auf jeden Fall ne automatische Sat Antenne.

Urlaubszeit ist kostbar. Alles was irgendwie aufwändig ist, lässt man meistens bleiben wenn es nicht unbedingt sein muss.

Am Ende kommt es aber auch darauf an wie lange Ihr an einem Platz steht. Wir stehen maximal 1-2 Nächte an einem Platz. Da soll der "Aufriss" so gering wie möglich sein.

Asterixwelt am 12 Jul 2018 08:29:28

Hallo,

wir haben für D eine DVB T2-Antenne und wenn wir mal 3 Tage stehen dann mobile Sat-Antenne. Grund wir müssen in den Schatten wo es geht weil Katze an Bord.

Gruß

Michael

rkopka am 12 Jul 2018 09:21:02

fotoLux hat geschrieben:Mein Tipp: Weder noch. Streamen - kombiniert mit einer DVB-T Antenne - ist heute praktischer (und billiger) als eine Sat.-Anlage.

Wenn
- günstiger Handytarif mit sehr großem Volumen, der auch im entsprechenden Land gilt
- schnelle Handyverbindung am Ziel
- schnelles WLAN, das am Abend nicht zusammenbricht, weil alle Streamen wollen und gratis oder erschwinglich ist und das am CP nicht nur an der Rezeption geht

D.h. das kann funktionieren. Ich hatte aber schon genug Stellen (auch CP), wo das WLAN im Kriechgang lief und ich gar kein brauchbares Handynetz hatte. Wenn man also sicher etwas sehen will (auch außerhalb D), ist SAT meist am günstigsten, oder man muß genau schauen, wo man sich hinstellt, bzw. einiges zahlen (WLAN ist nicht überall gratis).

RK

Bodimobil am 12 Jul 2018 09:51:09

DVB-T kann lokal eine Alternative sein, ist es leider aber häufig nicht.
DVB-T haben wir probiert: In Deutschland zu viele Funklöcher, an jedem Standort muss erst wieder der Sendersuchlauf gestartet werden und im Ausland kann ich damit kein deutsches Fernsehen empfangen. Ausserdem benötigen wir eine Aussenantenne (Aluaufbau) was im Winter (Kabel durchs Fenster) auch murks ist. Deshalb, wenn man ins Ausland fährt oder nur selten länger als 2 Nächte steht und auch bei Schlechtwetter unterwegs ist, kommt nur eine feste Sat Anlage auf dem Dach in Frage.
Falls man jedoch gerne 14 Tage auf dem Campingplatz steht, würde ich auch nur eine einfache Schüssel auf Dreibein nehmen.
Für eine automatische Mobile Anlage sehe ich nur wenige Anwendungszwecke wie z.B. wenn man aus technischen Gründen keine Anlage auf dem Dach anbringen kann/will.

Gruß Andreas

Eichsfelder am 12 Jul 2018 09:55:34

Wir hatten lange Zeit eine Megasat Portale automatische Satanlage...Diese funktionierte ganz gut. Aber: bei schlechtem Wetter habe ich sie dann immer geputzt, weil man sie ja nicht dreckig verstauen möchte.. das war das erste was mich störte. Dann hat sie in der Garage sehr viel Platz eingenommen und nichts konnte darüber gelegt werden. Zuletzt haben wir uns eine Satanlage aufs Dach gebaut, die auch noch auf bis zu 8 Geräte das Signal streamt, damit haben wir mehrere Probleme (der Kinder) gelöst.... Da wo viele Bäume sind, hat weder die portablen Geräte noch die fest verbauten Vorteile

Elgeba am 12 Jul 2018 10:09:55

Ich habe eine fest installierte Schüssel auf dem Dach und eine weitere Schüssel mit Dreibein und LNB zerlegt im Fahrzeug.So kann ich wenn ich das möchte oder nicht anders möglich ist im Schatten stehen und habe trotz dem TV empfang.Aufbau der Zusatzschüssel mit einrichten ca.5-7 Minuten.Kostet einen Bruchteil einer automatischen Antenne und niemand kommt auf die Idee das Ding zu klauen.

Gruß Bernd

RichyG am 12 Jul 2018 10:25:38

Elgeba hat geschrieben:Aufbau der Zusatzschüssel mit einrichten ca.5-7 Minuten. Kostet einen Bruchteil einer automatischen Antenne und niemand kommt auf die Idee das Ding zu klauen.

Bei Regen geht´s sogar noch schneller :mrgreen:

Elgeba am 12 Jul 2018 10:46:21

Regen fördert den Haarwuchs bei älteren Herren,ist also optimal zum Antennenaufbau.


Gruß Bernd :mrgreen:

RichyG am 12 Jul 2018 11:06:25

Elgeba hat geschrieben:Regen fördert den Haarwuchs bei älteren Herren,ist also optimal zum Antennenaufbau

Du sprichst in Rätseln! Haarwuchs?????? Älterer Herr?????
:lach:

chrisc4 am 12 Jul 2018 11:23:15

Wer eine automatische Satanlanlage auf dem Dach hat möchte auf den Komfort nicht mehr verzichten.
Wem eine automatische Satanlanlage zu teuer ist etc. wird immer Argumente finden, weshalb er keine braucht! :mrgreen:
Und es gar keinen Fernseher hat (braucht) überlebt bestimmt auch. :lach:

Gruß
Hans

RichyG am 12 Jul 2018 11:32:09

Alles richtig Hans!!! :daumen2: :lach:

MountainBiker am 12 Jul 2018 12:46:31

Naja nicht ganz,

Es gibt bei <3,5 t eine Prioritätenliste, und SAT TV (ca. 20kg ) steht bei mir relativ weit unten, wenn das Alcan Smart Antenna System was taugt vielleicht?

Russel am 12 Jul 2018 16:55:29

Ich hatte vorher die Maxview cube II, nicht fest montiert.
Scheibe ein Spalt auf, Kabel raus und die Kugel aufs Dach gestellt, wenn das Womo im Schatten war konnte ich die Kugel auch mal weiter weg stellen, war echt super. Vom Gewicht war sie federleicht.
Allerdings kostete sie auch 1000€.

Jetzt feste Satanlage. War schon einige male ohne Empfang da Bäume im Weg waren.
Bei Neukauf würde ich immer wieder die automatik Kugel nehmen.

Elgeba am 12 Jul 2018 18:53:15

Du sprichst in Rätseln! Haarwuchs?????? Älterer Herr?????
:lach:[/quote]

Tja, ich bin 60 und habe noch meinen vollen Skalp,das macht nur der Regen :lol:


Gruß Bernd

RichyG am 12 Jul 2018 19:46:03

... und die mobile Sat-Antenne :lach:

Duc1302 am 12 Jul 2018 21:17:47

Fahre seit Jahren mit dem Megasat Campingman, genannt R2D2 rum. Füttert meine zwei Fernseher an Bord und wird dort hingestellt, wo freie Sicht auf den Satelliten herrscht (Dach, etwas abseits mit 10 m Kabel, oder auch auf den Fahrradträger am Heck). Dann macht R2D2 alles automatisch. Übrigens funktioniert das auf dem Heckträger besonders gut mit Expanderabspannung bei Sturm.
Da liegen fast alle festinstallierten Dachschüsseln brav eingefahren in der Horizontalen.

shubunkin10 am 26 Jul 2018 15:48:30

Hallo zusammen,

Erfahrungsbericht:
So, nun habe ich mir eine Snipe V3 bestellt, weil die auch mobil aufgestellt werden kann und relativ günstig ist. Bekommen hab ich dann vom Händler wegen Lieferschwierigkeiten eine „Megasat Countryman GPS plus“. Sofort Anruf beim Händler: „..na ja, die ist baugleich, aber der Service is halt bei Megasat deutlich besser…“.
Nun, ich hab`s mal geglaubt und das Ding getestet:
Angeschlossen, eingeschaltet – und die Antenne hatte nach 1 Min. Empfang! Genauso, wie`s sein soll! Lediglich für den Fernseher musste zuvor noch eine Senderliste (mit Hilfe des Alphathronic-Supports) herunterladen.

Aber: Das mit dem Aufbauen der Antenne vor Ort ist dann doch etwas nervig, vor allem , wenn man nur wenige Tage vor Ort ist.
Ich hab mich deshalb entschlossen, die Antenne nun fest aufs Dach zu bauen.

Aber trotzdem vielen Dank für eure guten Tips und Meinungen.

Viele Grüße aus dem Frankenland
Karl :-o

Heli1 am 26 Jul 2018 16:13:33

Ich hatte bisher einen Carado mit Sat auf dem Dach. Jetzt habe ich mir einen Bürstner Lyseo gekauft und geglaubt, dass es mit DVBT2 geht, ist aber wie von den Vorgängern schon geschrieben, umständlich und zeitaufwändig (jedesmal den Suchlauf neu starten). Dann habe ich mir ein mobiles Gerät gekauft Megasat Campingman portabel (800 Euro) aber wenn man das Teil auf den Boden stellt, ist immer etwas im Weg und es findet den Satelliten nicht..... Stahlkabel mit Schloss gekauft wegen Diebstahl.... Es braucht Platz beim Fahren. Ich habe es innerhalb der 14 Tagesfrist wieder zurück geschickt. Vielleicht gibt es aber auch bessere Geräte. Irgendwann werde ich wohl doch wieder die festinstallierte Dachlösung kaufen.

shubunkin10 am 26 Jul 2018 16:24:34

Hiiiiiiiiilfe!

entweder bin ich zu blöd oder ist es wirklich so versteckt: Ich finde die Schlatfläche "neues Thema" (oder so ähnlich) nicht.
Wer kann helfen. Ich möchte ein neues thema eröffnen.

Gruß Karl aus dem Frnakenland. :oops:

rkopka am 26 Jul 2018 16:27:28

shubunkin10 hat geschrieben:entweder bin ich zu blöd oder ist es wirklich so versteckt: Ich finde die Schlatfläche "neues Thema" (oder so ähnlich) nicht.
Wer kann helfen. Ich möchte ein neues thema eröffnen.

Ein Forum auswählen, z.B. oben bei Home < Foren-Übersicht. Dort gibts dann einen Button ganz oben. In einem Thread geht nur antworten.

RK

wolfherm am 26 Jul 2018 16:29:46





Oben den Button "Neues Thema erstellen" drücken.

Ahorne7500 am 30 Sep 2018 16:39:36

Hallo,
Hatte ich schon wo anders geschrieben, darum nur .kopieren einfügen.


Zur Schüssel:
Ich habe eine Camping-Schüssel in eine Colakiste gebaut.
Einen GriffSteg auf der langen Seite rausgeschnitten, da klappt dann beim Aufstellen der LNB Arm raus.
Vorn 2 Colaflaschen mit Sand in die Kiste. Das Ding fliegt nicht weg.
Wir haben ein flexibles LNB Kabel. Das lege ich nach vorn durch Fahrer oder Beifahrertür unten im Tritt durch die Tür nach draussen. Rechts oder links... wo der Empfang ist.
Wenn die Schüssel gut in der Kiste verbaut ist, richtest du zB mit Kompass die Richtung aus.
Die Neigung verändere ich mit einem Holzkeil unter der Kiste. Im Norden hinten unter die Kiste, im Süden vorn. Musst du dich ran probieren. Geht schnell, wenn du es ein paar mal gemacht hast.

Viel Erfolg
Viele Grüße Martin

RichyG am 30 Sep 2018 16:46:02

Hallo Martin.
Zeig uns doch mal ein Bild Deiner Konstruktion!

DonCarlos1962 am 30 Sep 2018 17:02:16

Die Frage für alle 3.5 Tonner:

Was wiegt die Automatische inkl. allem?

LG Carsten

launcher20 am 30 Sep 2018 21:13:02

Meine Snipe2 wiegt komplett mit 2x 10 Meter Koaxkabel und Controller ca. 11 kg. Hinzu kommen TV und SAT Recveiver sowie Kleinkabel und Netzteile, ca. 5 kg.
Fazit nach 2 Wochen Snipe2 fest aufm Dach: Geil! Suche Stellplatz nur noch nach Schüsselfreiheit Richtung Südost aus :D
Lösungen fürs Streamen und DVB-T2 haben NICHT überzeugt! Übrigens auch nicht die Snipe3!

Ahorne7500 am 07 Okt 2018 13:12:34

Hallo,
hier Fotos von meiner Cola-Kiste-Sat-Schüssel.
Die Neigung verändere ich duch Unterlegen eines Holzkeils.
Ihr seht eine meiner Schwächen...
... wenn der Prototyp funktioniert, verliere ich die Lust.

wir haben viele Dinge in Euro-Boxen 30x40cm organisiert, da passt die ColaKiste drauf.

Grüße
Martin

[album][/album]
]


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kenwood DNX 4230 bekommt kein Signal
Doppel DIN Gerät WAECO Perfect View NAV 744 ?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt