Caravan
motorradtraeger

Toilettenkassette zu klein HILFE 1, 2


babl am 13 Jul 2018 00:07:28

Hallo zusammen,

unsere Toilettenkassette reicht nichtmal ein Wochenende.

Wie macht ihr das?

Fäkalientank? gibt es sowas???

2. Toilettenkassette? die möchte ich aber unter dem Womo festmachen. Gibts da eine Haltertung? Ideen?

LG
Thomas

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Elgeba am 13 Jul 2018 00:14:59

Ich entleere das Ding wenn es voll ist.Es gibt natürlich zusätzliche Cassetten zu kaufen,werden aber meist in der Heckgarage transportiert.Ob bei Deinem Fahrzeug ein Umbau auf Fäkalientank möglich ist solltest Du beim Händler erfragen.


Gruß Bernd

etyp2000 am 13 Jul 2018 00:27:12

Hallo Thomas,

es gibt von Fiamma z.B. eine Zusatzbox für die Cassette, für die C200 und die C250. Damit lässt sich die Ersatzcassette unter dem Wohnmobil verstauen.
Die Box ist aus Kunststoff:



Gruss Chris

--> Link

Ulf_L am 13 Jul 2018 06:36:51

Hallo

Ich überlege auch gerade in die Richtung einer zweiten Kassette. Beim Obelink gibt es das freshup-Kit grade für 99 Euro. Auch ich würde das Teil gern unter dem Auto verstauen. Ein volle Kassette wiegt aber gut 20 kg. Das sollte man bei der Befestigung schon berücksichtigen. Die Fiamma Halterung habe ich auch schon gesehen, aber die schlägt gleich nochmal mit ca. 150 Euro zu Buche. Da biege ich mir lieber etwas aus Alu-Blech zurecht. Da das Chassis bei meinen Sunlight aber recht tief liegt, habe ich da noch keinen guten Platz unten drunter gefunden, wo ich das am besten unter bringe.

Das mit dem Fäkaltank würde ich mir nochmal überlegen. Das Mehrgewicht mußt Du auch wieder von der Nutzlast abziehen. Zur Entsorgung könnte vielleich jemand was schreiben, der so einen Tank hat. Mir ist jedenfalls noch auf keinem Stell-/Campingplatz etwas aufgefallen, wo man das dann wieder los wird (hab aber mangels Bedarf auch nie drauf geachtet).

Gruß Ulf

Lancelot am 13 Jul 2018 06:47:19

etyp2000 hat geschrieben: .. es gibt von Fiamma z.B. eine Zusatzbox für die Cassette, für die C200 und die C250. Damit lässt sich die Ersatzcassette unter dem Wohnmobil verstauen.

Bedenke : Du mußt zum ein-/ausschieben die u.U. volle Kassette (schwer) in Knöchelhöhe bewegen - das geht auf´s Kreuz :(
Außerdem ist die Kassette da nicht "frostsicher", im Winter also kein guter Platz.

Wir haben mehrere Kassetten dabei und haben den Transport (innen, im beheizten Doppelboden) so gelöst : --> Link

Bild

Guenni2 am 13 Jul 2018 06:53:23

Der Fäkaltank wird da entleert, wo auch das Grauwasser entleert wird. Und genau in der Reihenfolge. Dann riecht nichts und der Platz ist nicht verunreinigt für die Nachfolgenden.
Gruß
Günter

tomel am 13 Jul 2018 07:08:37

Moinsen aus dem Norden,

vielleicht hift das ja: --> Link

Hat mir auch geholfen und ist wirklich gut wenn es passt.

Liebe Grüße
Tomel

Sebastiane am 13 Jul 2018 07:20:01

Genau das selbe Problem hatte ich auch und habe deswegen mein Chemieklo rausgeworfen.
--> Link

Trenntoilette ist nicht jedermanns Sache, wir sind aber nach wie vor glücklich damit.

Ansonsten bleibt nur:
-mehr Kassetten mitnehmen, hab schon Leute gesehen die davon 2 Stück auf dem Heckträger bzw unter dem Fahrradträger montiert hatten
-umsichtiger Spülen, das macht viel aus
-öffentliche Toiletten nutzen soviel es geht

JACKYONE am 13 Jul 2018 08:58:05

Hallo. Wir hatten zwar nicht unbedingt ie Meinung, dass unsere Kasette zu klein ist ( 2 Personen), sondern irgendwie war es meiner Frau unangenehm auf die Toilette zu gehen ( fragt mich nicht, warum). Ausserdem war mir die schlepperei und das ausleeren nicht gerad dei liebste Arbeit. Deshalb hab ich meine Toilette umgebaut.
Und zwar : 90ltr. Tank unter das Fahrzeug, vor der Hinterachse ( die paar kilo die der Tank und das Zubehör wiegt, fallen nicht sonderlich ins Gewicht, vorallem ist die Gewichtsverteilung bei halbwegs vollem Tank besser. In die Kasette habe ich eine 12V Zerhackerpumpe gebaut ( passte von Durchmesser her sagenhaft in die Öffnung des Auslaufes). Einen Halter dazu, sitzt bombenfest.
Und mit einem Stück Fahrradschlauch auch völlig dicht. Dann durch den Boden einen Ablauf aus HT-Rohr ,5cm Durchmesser mit eingebautem Rückschlagventil bis zum Tank. Ich mußte nur vom Kunststoffgehäuse der Toilette etwas wegnehmen und kann die Kasette jederzeit noch zum reinigen ect. entnehmen. Am Tank selber habe ich am Ablass einen 12V Kugelhahn und kann nun mit einem Schlauch an jeder Entsorgung ablassen. Als letztes habe ich noch vom Grauwassertank eine Leitung mit Pumpe zum Fäkalientank gelegt, damit kann ich nach dessen Entleerung noch das normale Abwasser durch den Fäkalientank laufen lassen, um diesen etwas zu spülen.
Das alles war zwar etwas ( geistige und körperliche) Arbeit, aber funktioniert seit letztem Herbst einwandfrei. Und meine Frau geht jetzt lieber auf die Toilette ( fragt aber wieder nicht, warum genau - Frau eben.)

LG Robert

JACKYONE am 13 Jul 2018 09:01:43

Achja, noch was vergessen:
In der Kasette habe ich mit Kunstharz eine Art schiefe Ebene gebaut, damit das ganze während der Fahrt immer schon in Richtung Zerhacker gedrückt und geschaukelt wird und somit nicht soviel in der Kasette verbleibt.

LG Robert.

babl am 13 Jul 2018 09:16:45

Vielen Dank ihr lieben für die tollen Ideen.

ich habe mich für die Zusatzbox von Fiama entschieden.
Sie passt genau zu unseren Anforderungen. Da wir im Sommer meist 3-4 Nachte wild stehen.
Im Winter sind wir dann meistens auf Plätzen, da ist es kein Problem und die 2. Kassette bleibt daheim.
Das mit den Trockentoiletten :roll: ich glaube so weit bin ich noch nicht.

LG
Thomas

gespeert am 15 Jul 2018 15:50:48

Probiere es mal auf einer Messe!
Du wirst danach erstaunt sein warum das nicht schon frueher eingebaut wurde.

Keine Wasserschwendung
Keine Schlepperei
Kein Gestank

babl am 17 Jul 2018 21:53:01

okay werde es mir in Düsseldorf mal anschauen

Flatus am 18 Jul 2018 09:53:39

babl hat geschrieben:...
unsere Toilettenkassette reicht nichtmal ein Wochenende.

Wie macht ihr das? ...

Wie viele seid ihr - 8 Leute?

Denn es könnte nämlich gut sein, dass das Problem nicht die zu kleine Kassetten-Kapazität ist, sondern euer Benutzerverhalten? Denn wir kommen zu zweit gut 4 bis 5 Tage hin.

Gruss Flatus

kheinz am 18 Jul 2018 10:20:22

Wo ist das Problem? Unsere Kassette wird täglich entleert und täglich der Frischwassertank wieder voll gemacht.
Und, wir hatten in den über 30 Jahren noch nie ein Problem eine Entsorgungs/Versorgungssation zu finden.
Campingplatz
Stellplätze
Öffentliche Toiletten
Tankstelle
Raststätte
Rastplatz
usw.
Und, wir haben und hatten noch nie ein Gewichtsproblem :mrgreen: mit unserem Fahrzeug.

MfG kheinz

wolfherm am 18 Jul 2018 10:25:53

Flatus hat geschrieben:Wie viele seid ihr - 8 Leute?

Denn es könnte nämlich gut sein, dass das Problem nicht die zu kleine Kassetten-Kapazität ist, sondern euer Benutzerverhalten? Denn wir kommen zu zweit gut 4 bis 5 Tage hin.

Gruss Flatus



Wie ist denn euer Verhalten, dass ihr so lange mit einer Kassette hinkommt? Wir sind auch zu zweit unterwegs. Hätten zwar nicht direkt jeden Tag entsorgen müssen, aber ein Zwei-Tage-Rhythmus wäre schon verdammt knapp geworden.

19grisu63 am 18 Jul 2018 10:36:04

kheinz hat geschrieben:Wo ist das Problem? Unsere Kassette wird täglich entleert ...
Und, wir hatten in den über 30 Jahren noch nie ein Problem eine Entsorgungs/Versorgungssation zu finden.
Campingplatz
Stellplätze
Öffentliche Toiletten
Tankstelle
Raststätte
Rastplatz
usw.
...

Wir entleeren auch täglich, haben aber zusätzlich als Reserve noch eine Ersatzkassette dabei (noch nie gebraucht). Allerdings kann ich nicht ganz zustimmen bei der Auflistung der Entsorgungsmöglichkeiten. Position 1 und 2 gehen in Ordnung, sind ja dafür vorgesehen. Es gibt auch schon mal Raststätten, die eine V&E anbieten.
Ich käme aber nie auf die Idee, in einer öffentlichen Toilette meine Kassette zu entsorgen, egal ob mit oder ohne Chemie. Das finde ich zum :ooo:

Aber dem TE geht es ja darum, möglichst lange autark zu sein, um eben nicht jeden Tag zu entsorgen. Da hilft dann tatsächlich nur das Mitführen von Ersatzkassetten oder technische Veränderung (Trockentoilette oder Schwarzwassertank)

Flatus am 18 Jul 2018 10:38:47

kheinz hat geschrieben:Wo ist das Problem? Unsere Kassette wird täglich entleert und täglich der Frischwassertank wieder voll gemacht.
...

das ist ja Urlaub am Güllenloch! :?

Gruss Faltus

Solofahrer am 18 Jul 2018 10:41:03

kheinz hat geschrieben:... wir hatten in den über 30 Jahren noch nie ein Problem eine Entsorgungs/Versorgungssation zu finden.
Campingplatz
Stellplätze
Öffentliche Toiletten
Tankstelle
Raststätte
Rastplatz

Ja, kheinz, als Betreiber einer Tankstelle oder Raststätte wäre ich "begeistert", wenn jemand die von mir zu pflegenden Örtlichkeiten mit dem Fäkaltank aufsuchen würde. Und soweit ich mich erinnere, ist das Entsorgen des Inhaltes von Chemieklos (auch ohne Chemie) auf Rastplätzen und öffentlichen Toiletten auch nicht gestattet.
Egal ob dem so ist oder nicht, ich glaube kaum, dass so ein Entsorgungsverhalten zur Sympathiesteigerung von uns Reisemobilisten beiträgt.

Trashy am 18 Jul 2018 10:42:52

Wir haben die zweite Cassette in der Garage in einer very useful box. So heißen diese Plastikkisten mit Deckel. Gut verzurrt und leicht zugänglich. Keine Lust unter dem Auto herumzukriechen

shibumi am 18 Jul 2018 10:43:47

Wir hatten das Problem auch lange Zeit - 8 Jahre lang eine Thetford Cassettentoilette mit SOG benutz und versucht jeden Tag zu leeren.
Seit ein paar Monaten haben wir eine Air Head Komposttoilette verbaut und leeren jetzt nur noch den Urintank (8 Liter) täglich, den kannst du fast überall einfach entsorgen.
Bevor du in Zusatzcassette und Halterung investierst denk doch mal über eine solche Lösung nach.
Gruß
Schorsch

nanniruffo am 18 Jul 2018 10:53:09

Wir fahren seit ca. 10 Jahren auch eine Ersatzkassette spazieren, diese aber erst ein einziges Mal genutzt. Die beruhigende Wirkung, so ein Ersatzding im Womo zu haben, ist allerdings ungemein.

Entsorgung ist (bei 2 Personen) alle 2 Tage mind. angesagt. (dIe "Ergebnisse" von 4 oder gar 5 Tagen gehen bei uns bei weitem nicht in eine Kassette).

Tom

p.s. Ach so, unsere volle Cassette stand dann nach dem Tausch einfach auf dem Boden in der Heckgarage. Dort bewegt sie sich keinen Millimeter und ist auch völlig dicht und geruchfrei.

Bodimobil am 18 Jul 2018 11:21:50

nanniruffo hat geschrieben:p.s. Ach so, unsere volle Cassette stand dann nach dem Tausch einfach auf dem Boden in der Heckgarage. Dort bewegt sie sich keinen Millimeter und ist auch völlig dicht und geruchfrei.


Kann ich bestätigen! Ich habe die Zweitbox trotzdem sicherheitshalber noch in eine große blaue Mülltüte gepackt. Da das nur selten für den Notfall maximal einen Tag halten muss benötige ich auch keine extra Kiste für die Zweitbox (egal ob voll oder leer).

Gruß Andreas

Tinduck am 18 Jul 2018 11:55:19

Wir fahren auch mit Zweitkassette, unsere Reichweite liegt auch bei ca. zwei Tagen pro Kassette, wenn nicht extern fäkaliert wird. Genutzt aber mit 5 Personen! Ist allerdings auch die alte C2-Kassette, da gehen noch luftige 21 Liter rein. In neueren Womos ist ja gern die Version für ausgetrocknete Mumien mit vielleicht noch 15 Liter Inhalt verbaut.

Zum Nutzungsverhalten: Vielleicht beim Abziehen nicht immer 2 Liter Wasser reinlaufen lassen....

Weiterer Vorteil der Zweitkassette ist, dass das Klo nach 30 Sekunden wieder zur Verfügung steht :D wer schon mal seine Frau mit X-Beinen vor der vollen Kassette hüpfen hatte, weiss das zu schätzen...

bis denn,

Uwe

rkopka am 18 Jul 2018 11:56:32

wolfherm hat geschrieben:Wie ist denn euer Verhalten, dass ihr so lange mit einer Kassette hinkommt? Wir sind auch zu zweit unterwegs. Hätten zwar nicht direkt jeden Tag entsorgen müssen, aber ein Zwei-Tage-Rhythmus wäre schon verdammt knapp geworden.

Ist sicher auch eine Frage der Urlaubsaktivitäten und der Einstellung. Wer gern abseits steht und nur die eigene Toilette nutzen will, wird sie schnell füllen. Wer wo steht, wo es Infrastruktur gibt, oder z.B. Museen, Restaurants etc. besucht und auch anderweitig nutzt :-), kann die Zeit deutlich verlängern.

Bei einem Trip mit viel Freistehen und keiner VE in Sicht, ist es bei mir auch mal knapp geworden. Seitdem habe ich eine (bisher unbenutzte) zweite Cassette, die aber nur mitkommt, wenn entsprechendes zu erwarten ist.

RK

sternleinzähler am 18 Jul 2018 12:25:27

Meine Kassette wird wann immer möglich geleert, also meist täglich.
Erspart jegliche Zusätze (bin meistens im Norden unterwegs), Zweitkassette als Reserve.
Sonst hält sie auch 2 Tage.

kedi3001 am 18 Jul 2018 13:49:41

Wir haben auch eine zweite Kassette in einer separaten Plastikbox dabei, obwohl wir - wenn möglich - jeden Tag ausleeren.
Mir ist einfach wohler, wenn man eine "Reserve" dabei hat - übrigens haben wir die auch schon gebraucht als der Schieber der Kassette sich mitten in Spanien nicht mehr bedienen ließ (war irgendwie ausgehakt - haben wir dann zuhause selbst repariert). Im Urlaub ist es einfach entspannter, die Reservekassette einzusetzen statt mit irgendwelchen Reparaturen anzufangen :D
Außerdem nutzen wir, wenn möglich, nur das eigene WC - das ist für uns ein wichtiges Feature an einem Wohnmobil.
In USA hatte wir immer Womos mit Festtank - ist schon eine schöne Sache, aber in Europa nicht ganz einfach zu praktizieren.

LG
Conny

kamann am 18 Jul 2018 13:59:41

Hallo;
Wenns denn etwas größer sein soll, dann ein Anhänger mit sowas drauf:
--> Link
und das Mengenproblem ist elöst. :lol: :lol: :lol: :lol:
mfG KH

Bodimobil am 18 Jul 2018 14:29:44

Dann würde ich aber lieber den hinten dran hängen: --> Link

taps am 18 Jul 2018 15:53:56

Hallo,
ich schätze mal, in 5 Jahren wird jedes halbwegs vernünftige neue WOMO eine Trenntoilette drinhaben.
Diese ganze Hantiererei mit den Cassetten ist doch ziemlich nervig.
Und wenn ich beim Essen sitze und täglich geht immer der gleiche Fäkaltourist mit einer vollen Cassette an mir vorbei...lecker.:-)
Ich würde dem TE wirklich zur TT raten.
Gruß
Andreas

spechtinator am 18 Jul 2018 20:09:53

Also wir kommen zu dritt mit der C260 etwas über 2 Tage hin.

Letzte Woche haben wir uns jedoch bei Obelink das Refresh-Kit für 99,-€ geholt, so daß wir jetzt eine Ersatzkasette dabei haben. Diese wiegt leer nicht viel und ich erhoffe mir damit etwas innere Ruhe. Oft entleere ich schon die halbvolle Kasette, weil man nicht weiß wie weit man noch kommt und wann man wieder entsorgen kann. Meistens ist das aber gar nicht notwendig. Das und den Sanitärzusatz kann ich mir nun sparen.

Sollte ich sie dann doch einmal benutzen müssen, kommt sie ohne Halterung in die Garage auf den Boden an die Vorderwand. Durch Antirutschmatten und das Eigengewicht verrutscht sie da definitiv nicht.

Bye Christian

nanniruffo am 18 Jul 2018 20:24:52

Bei der Trenntoilette wird der "Fäkaltourist" zum "Pipitourist, denn der Behälter, der die "Flüssigkeiten" aufnimmt ist meist auch nicht so wirklich groß und muss meist auch täglich, oder alle 2 Tage geleert werden.

Aber das ist dann natürlich was ganz anderes....... :razz:

Tom

Flatus am 19 Jul 2018 10:39:25

wolfherm hat geschrieben:Wie ist denn euer Verhalten, dass ihr so lange mit einer Kassette hinkommt? Wir sind auch zu zweit unterwegs. Hätten zwar nicht direkt jeden Tag entsorgen müssen, aber ein Zwei-Tage-Rhythmus wäre schon verdammt knapp geworden.

Man kann es ja leicht ausrechnen. Das grosse Geschäft plus maximal 1 bis 2 dl Spülwasser ergibt ca. 0,5 Liter Füllung. Bei realistischen 15 Liter Kassettenvolumen reicht diese demnach für etwa 30 Benutzungen. Pro Person sind das also 15-mal Toiletten-Sitzungen – also um die 5 Tage.

Unsere WC-Kassette ist mit 20 Liter Volumen noch etwas grösser und ab und zu gehen wir zudem auch auswärts aufs Klo. So das wir schlussendlich im Schnitt etwa alle 6 bis 7 Tage Entsorgen müssen.

Gruss Flatus
.

wolfherm am 19 Jul 2018 11:31:07

Interessant. Trinkt ihr nichts?

DieselMitch am 19 Jul 2018 11:45:33

Trinken wird vollkommen überbewertet :roll: :twisted: :lach:

Als Alleinfahrer mit einer C250 reichen deren 17,5l für ca. 3 Tage, inkl. AquaChem Green. Vielleicht gieße ich auch zuviel Green rein, dann würde die Kassette evtl. auch 4 Tage halten :eek:
Nee, ohne Spaß: Nach 3 Tagen ist mir das Teil an sich schon zu schwer, aber zum Glück muss ich beim Carado nicht in Kniehöhe agieren.

Flatus am 19 Jul 2018 13:35:42

wolfherm hat geschrieben:Interessant. Trinkt ihr nichts?

"der Mensch" scheidet pro Tag im Durchschnitt etwa 1,5 Liter Urin aus - sagt die Forschung. Und ab und zu brunzt er in die Botanik oder auswärts...
So gesehen scheinen wir ziemlich auf Kurs zu sein.

Gruss Flatus.

Lancelot am 19 Jul 2018 14:06:11

Flatus hat geschrieben: "der Mensch" scheidet pro Tag im Durchschnitt etwa 1,5 Liter Urin aus - sagt die Forschung. Und ab und zu brunzt er in die Botanik oder auswärts... So gesehen scheinen wir ziemlich auf Kurs zu sein.

Ja mei - vermutlich ist "unser Kurs" anders ... wir "brunzen" nirgendwo hin :?
... und was die Forschung sagt, kann unsere Blase (wahrscheinlich) nicht hören !
Zusätzlich nutzen wir Spülwasser wie zuhause auch.

Jedenfalls ist unsere Box auch nach max. 2 Tagen (besser nur 1,5 Tage) knallvoll, also leere ich - wenn Gelegenheit vorhanden - täglich.
Wenn nicht - kommen die Reserveboxen zum Einsatz. Genau dafür haben wir die dabei ...

SwenyP am 19 Jul 2018 14:32:25

Flatus hat geschrieben:Unsere WC-Kassette ist mit 20 Liter Volumen noch etwas grösser und ab und zu gehen wir zudem auch auswärts aufs Klo. So das wir schlussendlich im Schnitt etwa alle 6 bis 7 Tage Entsorgen müssen.
Gruss Flatus


Bei uns mit zwei Personen und nur C200 Kassette, kommen wir auch auf 5-7Tage.

Bsp.
Letzter Urlaub 2 Wochen,
ich nur Womo Toi genutzt, Frau insgesamt 4-5 mal auch fremd Toi bei längeren Städte(Einkaufs)bummel.
Eine Tauschkassette (direktes Wechselfach) vorhanden, wurde aber nicht gebraucht weil Entsorgung zum Zeitpunkt sehr Wege günstig (100m) lag.

Ansonsten fällt mir da nur der Spruch ein,
"Wer viel Frist und Säuft, der .... und .... auch viel." :mrgreen:
Wir konsumieren eh wenig Ballaststoffe und Kohlenhydrate,
der Gesundheit und dem Gewicht zu liebe. :wink:
Wir Staunen aber auch hin und wieder, wenn wir das teilweise tägliche Leeren von 1 und 2 Man Besatzungen beobachten.
Ist aber eigentlich egal, soll jeder handhaben wie er will.

pesbod am 19 Jul 2018 14:46:55

Lancelot hat geschrieben:Jedenfalls ist unsere Box auch nach max. 2 Tagen (besser nur 1,5 Tage) knallvoll, also leere ich - wenn Gelegenheit vorhanden - täglich.
Wenn nicht - kommen die Reserveboxen zum Einsatz. Genau dafür haben wir die dabei ...


Genauso hatten wir das "Problem" auch erledigt....Inzwischen haben wir 190L Festtank mit Zerhacker.... Das (Camping)Leben kann so einfach sein....;)Nicht mehr spätestens alle 2 Tage mit der "schönen" Kassette quer über den Platz laufen müssen...Wir waren zuletzt 5 Tage unterwegs, und die Anzeige steht bei 30% Füllung. Keine öffentlichen / fremden Toiletten benutzt. Was will Man(n) / Frau mehr. Wenn ich mal nicht ganz über den Abfluss fahren kann, kommt der Ablußschlauch zum Einsatz. Das ist dann eine ganz saubere Sache, da der Schlauch anschließend mit Schwarzwasser und vielleicht noch einem Schluck Frischwasser gespült wird.

pesbod am 19 Jul 2018 14:52:40

SwenyP hat geschrieben:
Bei uns mit zwei Personen und nur C200 Kassette, kommen wir auch auf 5-7Tage.

Bsp.
Letzter Urlaub 2 Wochen,
ich nur Womo Toi genutzt, Frau insgesamt 4-5 mal auch fremd Toi bei längeren Städte(Einkaufs)bummel.


Das wird doch bei den meisten hier das Problem sein.....Meine Frau hat sich per se geweigert auf fremde Toiletten zu gehen, oder wenn dann nur, wenn es wirklich nicht mehr ging....;) Man glaubt gar nicht, welches Blasenvolumen so kleine Frauen haben können, und wie oft am Tag sie "müssen" müssen..... 8) ich alleine würde mit der Kassette mit Sicherheit auch 3 - 4 Tage auskommen.

rolfwam am 19 Jul 2018 15:10:43

SwenyP hat geschrieben:Wir Staunen aber auch hin und wieder, wenn wir das teilweise tägliche Leeren von 1 und 2 Man Besatzungen beobachten.

Und ich staune was mancher Zeitgenosse auf Reisen beobachtet. :roll:

Flatus am 19 Jul 2018 15:23:48

rolfwam hat geschrieben:Und ich staune was mancher Zeitgenosse auf Reisen beobachtet. :roll:

Einer der Grüne, warum ich Stell- und Campingplätze meide ist diese andauernde Jauchekübel-Karawanen. Wann immer man rausschaut flaniert jemand mit seiner Fäkalienbox vorbei. Widerlich!

Gruss Flatus
.

Jobelix am 19 Jul 2018 15:36:56

Flatus hat geschrieben:"Wer viel Frist und Säuft, der .... und .... auch viel." :mrgreen:
Wir konsumieren eh wenig Ballaststoffe und Kohlenhydrate,
der Gesundheit und dem Gewicht zu liebe. :wink:
Wir Staunen aber auch hin und wieder, wenn wir das teilweise tägliche Leeren von 1 und 2 Man Besatzungen beobachten.


Ich staune hingegen über Leute die mit weniger als 2-3 Liter Wasser + anderer Getränke und Speisen über den Tag kommen - das kleine Häufchen am Tag macht die Toilette übrigens nicht voll :wink:
Wir sind auch mit noch nicht gebrauchter Zweitkassette unter dem Wagenboden unterwegs und kommen, je nach nachdem wie man seine freie Zeit verbringt, zu Zweit 2-4 Tage hin (14 Liter).
Für mich ist die Kassettentoilette keine Belastung, denn erstens man kann so manchen kleinen und schnuckeligen Campingplatz im Süden Europas gar nicht anfahren, da sie keine Entsorgungsmöglichkeiten für Fäkaltanks anbieten und zweitens - was ist dabei eine Kassette zu lehren? Ich muss nicht extra das Womo Monster bewegen, um zu entleeren.
Fragt sich was mehr nervt, der Dieselruß und Geräuschemission oder das Vorbeigehen mit Plastikhandtäschchen?
Und Bewegung hat noch keinen geschadet :ja:

SwenyP am 19 Jul 2018 15:56:43

SwenyP hat geschrieben:Wir Staunen aber auch hin und wieder, wenn wir das teilweise tägliche Leeren von 1 und 2 Man Besatzungen beobachten.

rolfwam hat geschrieben:Und ich staune was mancher Zeitgenosse auf Reisen beobachtet. :roll:

Urlaub/Reisen heißt bei uns nicht immer nur "Zigeunern", dieses mal gehörte auch eine Woche Warnemünde/Mittelmole dazu.
Seitdem dort Kassettenentsorgung vorhanden ist,
bekommt man das nun mal zwangsläufig mit, außer man ist extrem kurzsichtig oder blind. :ja:
Lustig finde ich das kollektive Schwarm Verhalten,
wenn der erste los läuft wirkt das scheinbar regelrecht Ansteckend. :lach:

rkopka am 19 Jul 2018 16:14:18

Flatus hat geschrieben:Einer der Grüne, warum ich Stell- und Campingplätze meide ist diese andauernde Jauchekübel-Karawanen. Wann immer man rausschaut flaniert jemand mit seiner Fäkalienbox vorbei. Widerlich!

Aber nur in der Psyche. Riechen wird man das durch das Fenster wohl kaum. Man muß ja nicht unbedingt direkt neben dem Chemieklo stehen. Also es gäbe schon Gründe, einen Platz zu meiden - das ist aber sicher keiner !

RK

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Frischwasser-Ablaufventil gegen Magnetventil ersetzen
Adria Coral 660 SL - Ausbau der Armatur beim Waschbecken
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt