Caravan
anhaengerkupplung

Anhängerkupplung XGO Family 105


Jgh66 am 13 Jul 2018 20:06:10

Hallo,
Ich habe einen Falily 105 auf Master Bj 2013 gekauft. Jetzt möchte uch eine AHK nachrüsten, was technisch auch kein Priblem sein sollte, zumindest habe ich ein paar Angebote für eine Rahmenverlängerung plus AHK vorliegen.
Jetzt ist aber aufgefallen, dass in dem Fahrzeugschein keine Anhängelast eingetragen ist. Ich habe schon ein paar Family 105/103 mit AHK gesehen, so dass ich nicht glauben kann, dass an dem Fahrzeug keine AHK montiert werden darf. Der TÜV verweist aber ersteinmal auf den Hersteller, und fordert eine Einzelabnahme, Wer kennt sich mit dem Thema aus?


JoFoe am 13 Jul 2018 20:17:29

Jgh66 hat geschrieben:Wer kennt sich mit dem Thema aus?


Ganz genau der Hersteller bzw. die Firma Reisemobil-Zentrum Palmowski GmbH in Bielefeld.

Jgh66 am 13 Jul 2018 20:24:27

Hallo,
ja, das ist mir bekannt. Die haben mir auch gesagt, dass sie mir eine montieren würde. Aber erst in zwölf Wochen. Ich kann morgen eine AHK bei einem Händler abholen, und habe auch jemanden, der sie mir bis zum nächsten Wochenende, an dem wir in Urlaub fahren wollen, montiert. Ich habe nur Angst, dass der TÜV anschliessend doch sagt, dass ich an dem Fahrzeug gar keine AHK montieren darf.

Anzeige vom Forum


bischof70 am 13 Jul 2018 20:28:38

Hi,

wir hatten nen XGO Family 106, auch Baujahr 2013 und der hatte "von Werk" eine Anhängerkupplung und gebremst 2t und ungebremst 750kg. Haben die Kupplung dann aber abgebaut weil man ständig gewichtsprobleme hatte. der 5. Sitz ist auch rausgeflogen - machte insgesamt 75kg aus...

Grüße

Uwe

p.s. haben die Büchse vor knapp nem Jahr verkauft und waren immer zufrieden... wollten nur einen Integrierten und das Gewichtsthema ist jetzt auch Vergangenheit.

Jgh66 am 13 Jul 2018 20:37:42

Hallo, danke für die Info. Die AHK habt Ihr aber wahrscheinlich nicht mehr -oder? Welche wurde denn verbaut?

bischof70 am 13 Jul 2018 20:39:36

leider nein bzw. die haben wir mit dem WoMo mitgegeben. Und der Typ, auch keine Ahnung, war aber von Palmowski rangemacht worden. Ich würde dort mal anrufen...

Jgh66 am 13 Jul 2018 20:40:38

Wir haben 8 Sitzplätze eingetragen, vielleicht hängt das ja auch damit zusammen....

bischof70 am 13 Jul 2018 20:48:54

8 Sitzplätze.... da liest du was falsch! S.1 ist die Sitzplatzangabe.... - was steht da denn?

Was Du liest stand bei uns auch drinnen, das kommt vom Fahrgestell weil darauf auch ein Bus gebaut werden kann...

Jgh66 am 13 Jul 2018 20:52:42

Ne, unter Renault steht Fz z. Pers. bef.b. 8 Spl. Wohnmobil

bischof70 am 13 Jul 2018 20:54:39

ja, das stand bei uns auch - schau mal rechts drüben bei den Gewichten, da gibt es S2.1 - das sind die Sitzplätze - oder hast du 8 Gurte? niemals :-)



RETourer am 13 Jul 2018 20:56:47

Jgh66 hat geschrieben:Ne, unter Renault steht Fz z. Pers. bef.b. 8 Spl. Wohnmobil


Das ist die Fahrzeugklasse.

Wenn du unter O.1 und O.2 Werte eingetragen hast, hat das Fahrzeug Anhängelasten und darf auch mit einer AHK nachgerüstet werden.

Jgh66 am 13 Jul 2018 20:59:16

Aber unter 5.1 steht 5 !? Was gilt denn da? Im Prinzip haben wir 8 Sitzplätze, vorne 2, 4 an der Dinette und 2 quer auf der seitlichen Bank.

Unser Problem ist, dass unter O.1 und O.2 nichts eingetragen ist. Nur zwei Striche

bischof70 am 13 Jul 2018 21:01:57

wenn unter q1 und q2 nichts eingetragen ist, ist das normal ohne anhängerkupplung - das muss dann mit einem Gutachten oä gemacht werden.

Und Deine Sitzplätze, du hast natürlich recht, aber bei KFZ gelten nur Sitzplätze als Fahrplätze wenn sie einen Gurt haben - wie viele Gurte hast Du denn?

Jgh66 am 13 Jul 2018 21:04:44

--> Link]Bild[/url]

bischof70 am 13 Jul 2018 21:06:41

also so wie bei uns, Du hast 5 zugelassenen Sitzplätze und keine Anhängerkupplung verbaut und nichts voreingetragen - ruf Palmo an!

Jgh66 am 13 Jul 2018 21:08:00

Früher zumindest brauchten Sitzplätze quer zur Fahrtrichtung keine Gurte. Wir haben auf jeden Fall 6 oder 7, muss ich nachschauen.

RETourer am 13 Jul 2018 21:16:51

Sitzplätze in der Zulassungsbescheinigung heißt, du darfst nur soviele Personen auf Sitzen mit Sicherheitsgurte mitnehmen, wie eingetragen sind. Dein Fahrzeug ist laut Zulassungsbescheinigung aus 2013.

Wenn das Fahrzeug steht, kannst du Personen reinpacken bis die Türe nicht mehr zugeht.

Dein Fahrzeug ist erstmal laut Papier nicht für den Anhängerbetrieb geeignet. Du brauchst ein Gutachen des Herstellers.
Ob Aufbau- oder Fahrgestellhersteller entscheidet sich, ob eine Rahmenverlängerung/-absenkung verbaut ist.

Jgh66 am 13 Jul 2018 21:20:13

Wir haben 6 Gurte. Zumindest früher war es so, dass Sitze quer zur Fahrtrichtung keine Gurte benötigten. Ich habe ja nur Angst, dass ich jetzt eine AHK kaufe und drunterbaue, und anschliessend sagt der TÜV nein, das ist nicht einzutragen, so dass ich wieder zurückbauen muss.
Eine Rahmenverlängerung muss natürlich nich verbaut werden.

Jgh66 am 13 Jul 2018 21:24:50

Sorry , eine Rahmenverlängerung muss natürlich noch verbaut werden. Wer muss dann sein o.k. geben?

RETourer am 13 Jul 2018 21:26:33

Jgh66 hat geschrieben:Wir haben 6 Gurte. ...
Eine Rahmenverlängerung muss natürlich nich verbaut werden.


Auch wenn du 6 Sicherheitsgurte hast, dürfen nur 5 Sitzplätze besetzt sein.

Das mit den Sitzen quer zur Fahrtrichtung gilt nur noch für alte Fahrzeuge (Besitzstand).

Wenn eine Rahmenverlängerung dran muss, muss der Aufbauhersteller sein OK geben.

Jgh66 am 13 Jul 2018 21:29:29

Ok, danke für die Info.

Jgh66 am 13 Jul 2018 21:42:56

Ja, das waren noch Zeiten mit unserem alten Hymercamp 52. 6 Sitzplätze hinten quer und 2 vorne, 75PS 1.9 l plus Anhänger. Mit 45km/h gegen den Wind auf der.Autobahn in Richtung Barcelona....

Tinduck am 14 Jul 2018 08:16:23

.... und dabei wahrscheinlich himmelhoch überladen. Ja, das waren noch Zeiten.

Gut, dass diese Zeiten bei den meisten vorbei sind.

bis denn,

Uwe

Bluesky0815 am 14 Jul 2018 09:14:56

Hallo Jgh66,

der XGO 105 hat ja den Renault als Basisfahrzeug. Problem beim Schein ist das die Zulassungsstellen nicht alle Werte aus dem CoC des Aufbaus in den Schein übernehmen ( Meist aus Bequemlichkeit da alles händisch erfasst werden muß und das CoC meist nicht auf Deutsch ist siehe Anhang). Schau doch mal in dein CoC vom Aufbau und da wirst du sehen das du 2t ungebremst und 750kg gebremst stehen. Wenn das der Fall ist lass die Werte von der Zulassungsstelle übernehmen. Das gleiche gilt auch für die Bereifung solltest auch alle genehmigten lt CoC übertragen lassen. Mein Schein ist mit allen Daten aus dem CoC 2 Seiten lang.


Jgh66 am 14 Jul 2018 10:51:56

Hallo, danke ich habe die Coc Papiere leider vom Vorbesitzer nicht erhalten. Aber demnach solltes es ja kein großes Problem werden, diese in Kopie vom Aufbauhersteller zu bekommen, und damit dann zum Strassenverkehrsamt zu gehen. Ich hatte etwas ähnliches mit einem gebrauchten Roller, den ich in Holland gebraucht gekauft hatte. Leider war der Hersteller aber inzwischen Pleite, so dass ich keine Papiere bekommen könnte. Alternative wäre nur eine Komplettabnahme beim TÜV gewesen, diese hätte aber den Wert des Rollers überstiegen. Ich hoffe dass es bei Rimor nicht ähnliche Probleme gibt - da gab es doch auch einen Eigentümerwechsel.

Bluesky0815 am 14 Jul 2018 13:28:49

Du müsstest genau genommen 2 CoC besitzen. Eine für den Aufbau und einen für den Renault ( Basisfahrzeug). Da gibt es leider auch beim Tüv verwechslungen bei z.B. Alufelgen oder Auflastung da die Genehmigungsnr unterschiedlich sind und je nach Anbau du die richtige Genehmigungsnr nehmen must da diese auch im Gutachten steht. Die CoC sollte der Verkäufer besitzen ( gehört zum Fahrzeug) vielleicht nochmal nachfragen.

Hecky3 am 15 Jul 2018 16:04:59

hab selber die ahk bei meinem xgo 28 g nachgerüstet ,sie ist von fa beenken gekommen . hatten voll die ahnung .e satz bei renault super einfach


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Elektroblock EBL Sicherung defekt?
BELA easy JAMAIKA PLA Sitzgruppe - Bettumbau
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt