Caravan
motorradtraeger

Elektronikprobleme Ducato x290


selbstschrauber am 17 Jul 2018 16:58:42

Hallo zusammen,

unser Ducato aus 2015 hat diverse elektrische Probleme. Ich fang mal am Anfang an..

1. Los ging es als das Auto gerade 6 Monate alt war mit glimmenden Kontrolleuchten im Cockpit, dem bekannten Ducatoproblem. Diese wurden durch Austausch des Kombiinstrumentes gelöst.
2. Dann folgten sonderbare Fehlermeldungen direkt nach dem Starten wie: " Servolenkung in Werkstatt prüfen" "Dieselfilter wechseln" "EDC defekt" "kein Hillholder verfügbar" "Airbag defekt" usw. da war das Auto ein knappes Jahr alt.
3. Ab einem Fahrzeugalter von ca 1 Jahr kamen Startprobleme hinzu, als wenn die Wegfahrsperre defekt wäre. Der Motor sprang ganz normal an, geht aber nach 1-2 Sekunden wieder aus. Beide Schlüssel das gleiche Problem. Man braucht bis zu 10 Versuchen, bis der Motor an bleibt. Bevorzugt tritt der Fehler bei warmen Motor auf.
4. nun stellte ich fest, dass die Aufbaubatterien nicht mehr geladen wurden, ja im Gegenteil, bei der Fahrt entladen werden. Der Strom fließt sozusagen rückwärts, d.h. die Bordbatterien versorgen den Starterakku mit Saft. Die Borbatterien haben 12,5-12,6V, der Starterakku im Fahrbetrieb nur noch 12,3. Vor dem Starten hat der Starterakku auch ca 12,5 V
5. Im Fehlerspeicher sind folgende Fehlereinträge:
P068A Batterie zu frühes abtrennen
P0219 hohe Motordrehzahl
Ich kann diese zwar löschen, sie treten aber sofort wieder auf. Zum Fehler "hohe Motordrehzahl", dieser ist Quatsch, der Motor lief nur im Standgas.
Man hört uns liest viel von Massefehlern. Das Hauptmassekabel habe ich überpüft und auch eine Hilfsmasse auf den Motor gelegt, Ergebnis null.
Starterakku und Lichtmaschine sehen gut aus. Der Wagen hat noch nicht einmal 30.000km gelaufen. Nun steht der Duc in der Werkstatt und die ist auch ersteinmal ratlos. Als der Fehler Nr.2 in der Garantiezeit auftrat, vermutete man eine zu stark entladene Batterie, was ich aber ausschließen kann. weitere Ursachenforschung wollte man nicht betreiben.
Marderschaden kann ich auch ausschließen, alle Kabel unversehrt.
Tja nun wird guter Rat wohl teuer.... demnächst wollen wir in Urlaub fahren.
Ich mache ja vieles am Auto selber, aber nun bin ich ratlos. Ich will nicht auf Verdacht das große Teiletauschen (Lichtmaschine bzw Regler etc) anfangen. Bei diesen modernen Kisten kann ja auch ein Steuergerät spinnen und da wird's mit dem Tausch für den Selbermacher sehr schwierig und auch teuer.Hoffen wir mal dass die Werkstatt was findet.
LG

Selbstschrauber

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

peter1130 am 17 Jul 2018 19:13:33

Einen Spannungsabfall kann mann recht einfach mit nem Multimeter messen. Es muss ja einen Grund dafür geben das die Lima nicht lädt. Kann ja auch auf der Plusseite sein.

Die anderen Fehler würden auch gut zur Lima passen. Da die Batterien ja wohl irgenwann soweit runter sind das die Steuergeräte aussteigen.

martinwernerbingen am 17 Jul 2018 19:30:06

hallo Peter, mein Ducato Bj 2015 hat 2 Jahre nur Probleme mit der Elektrik gemacht. Letztendlich wurde die Steuerelektronik des Aufbaus erneuert. Als eine der Hauptursachen hat das eingebaute (billige) Autoradio permanent Strom aus der Starterbatterie gezogen.

Grüße Martin

Dieselreiter am 17 Jul 2018 20:23:21

Euro 6?
Das wäre zumindest eine Erklärung für das Entladen der Aufbaubatterie, davon wurde schon öfters berichtet. Liegt u.a. daran, dass die AGM/Gel eine höhere Spannungslage hat als die Startbatterie. Und die wird von der Lima nur stiefmütterlich geladen. Ein Ladebooster schafft Abhilfe.

selbstschrauber am 17 Jul 2018 20:37:41

Dieselreiter hat geschrieben:Euro 6?
Das wäre zumindest eine Erklärung für das Entladen der Aufbaubatterie, davon wurde schon öfters berichtet. Liegt u.a. daran, dass die AGM/Gel eine höhere Spannungslage hat als die Startbatterie. Und die wird von der Lima nur stiefmütterlich geladen. Ein Ladebooster schafft Abhilfe.


Nein Euro 5 und bis vor einigen Wochen hat er die Aufbaubatterien ja auch geladen.

LG

Selbstschrauber

lwk am 17 Jul 2018 22:07:14

Hört sich für mich nach Spannungsabfall an. Auf der Minusseite wären das lockete oder oxydierte Masseverbindungen, auf der Plusseite die Sicherungsplatte auf der Batterie. Die Relais mal durchtauschen. Bei uns war mal das Relais für die Spannungsversorgung des Steuergerätes defekt, zu geringe Spannung, die Wegfahrsperre ging nicht auf. Nachdem dann noch andere Relais nicht richtig arbeiteten ( kraftstoffpumpe, Wischer) habe ich bei Conrad neue Relais gekauft und immer welche in Reserve. Die Relais von Bosch waren nach kurzer Zeit defekt.

Gast am 17 Jul 2018 23:22:08

Hallo
P068A Batterie zu frühes abtrennen
P0219 hohe Motordrehzahl

Ich kenne die neuen Ducato`s nicht aber für mich Eindeutig die Lichtmaschine -> Klemme W = Drehzalsignal für Motor und der andere Fehler deuten auf eine defekte bzw, nicht korrekt arbeitende Lima hin, Der Laderegler macht zu früh "dicht" bzw die Lima arbeitet gar nicht bzw, setzt aus .

selbstschrauber am 19 Jul 2018 10:20:11

Hm,

k.A. ob diese neumodische Lima ne Klemme W hat. Es gibt einen Steueranschluss, der der Steuerung der Limaleistung dient. Soweit ich das verstanden habe, wird darüber die Leistung der Lima über irgendein Steuergerät beeinflusst. Aber keiner weiss, welche Spannung da anliegen müsste. Jedenfalls geht da nur ein Minidrähtchen hin, viel mehr als 0,5 bis 1 A verträgt das wohl nicht.

Die Werkstatt hat mitgeteilt, dass sie erst einmal ratlos ist und keine Zeit dafür hat. Mit einem Wohnmobil sei man auf den Wagen ja nicht angewiesen, die "normalen Autos" haben jetzt erst einmal Vorrang. Sie schauen, wann sie nächste Woche mal dafür Zeit haben.


LG

Selbstschrauber

Administrator am 19 Jul 2018 11:14:39

Das moderne Elektronikgedöns ist furchtbar, nichts läßt sich mehr mit Gewissheit eingrenzen,
das kann immer "irgendwie alles" sein. Ich kenne ähnliche Fehler bei einer anderen Fahrzeugmarke,
wenn die Batterie schlecht ist. Da geht dann auch alles drunter und drüber, inkl der Wegfahrsperre.
Du könntest einfach mal auf Verdacht die Batterie austauschen, das macht keine große Arbeit, ist
einfach reversibel und würde diesen Fehler ausschließen.

Ansonsten könnte Dir in Anbetracht der Urlaubszeit vielleicht noch --> Link weiterhelfen.

peter1130 am 19 Jul 2018 12:55:50

Die Lima wird vom Motorsteuergerät geregelt. Eventuell mal die Steuerleitungen durchmessen.

Gast am 19 Jul 2018 14:08:39

Administrator hat geschrieben:....
Du könntest einfach mal auf Verdacht die Batterie austauschen, das macht keine große Arbeit, ist
einfach reversibel und würde diesen Fehler ausschließen.

.

Batterie Belastungstest kann eigentlich jede Wekstatt zwischendurch -> Die Batterie zeigt immer voll an und beim Belastungstest bricht dann eine defekte immer zusammen -> Zellenschluß - bringt dann auch schon mal die anderen mit angeschlossenen Batterien an Leistungsgrenzen .....irgendwie hängen die immer zusammen trotz Laderegler und Trennrelais .
Wie hoch der Erregerstrom bei dir sein muß, weiss ich diesbezüglich auch nicht , kenne nur die einfache Variante und da Fiat mal alles in "schwarz gestaltet " an Kabel , wird in diesem Falle auch keine Analyse durch die Kabelfarbe festzu stellen sein (gibt Hersteller , meinetwegen Rosa =5 V , Orange = 7,5 V , rot= 12 V -> so in der Art . Da hilft nur Nachfragen ,das ,man den Strom einmal messen könnte .
Ausgang Lima müssen IMMER 13,8- 14,2 V anliegen .....egal wie voll die Batterien sind .....

selbstschrauber am 19 Jul 2018 15:39:50

Hallo Kollegen,

vielen lieben Dank für eure Gedanken und Tips!
Batterie hatte ich mal gegen die aus meinem PKW ausgetauscht. Nun was soll ich sagen....ein 2l Benziner braucht wesentlich weniger Saft als ein 3 l Diesel. Will heißen, der kleine Akku kam an seinen Grenze, mit Müh und Not reichte der Strom zum Starten, aber der Spannungsabfall war so groß, dass damit auch keine Aussagen möglich waren :-( Andere / größere Batterien hab ich nicht greifbar.

Im Moment kann ich selbst sowieso nichts machen, Wagen steht ja bei Fiat. Habe um eine Leistungsmessung der Batterie gebeten, die Reaktion war verhalten. Hatte das Gefühl, die haben das Werkzeug dafür nicht.

LG

Selbstschrauber

peter1130 am 19 Jul 2018 21:57:20

Wenn die Regelung der Lima nicht funtioniert wird auch ne größere Batterie nicht voll. Entscheidend ist außerdem der Kaltstartstrom. Der sollte auch bei einer kleinen Batterie reichen den Motor zu starten. Jedenfalls im Sommer.

k50767 am 19 Jul 2018 22:49:03

Nur so ein Gedanke.....

Ich hatte bei meinem Ducato aus 2015 eine Rückrufaktion (war aber schon älter) Sicherungsbox Motorraum prüfen. Für an die Box zu kommen, musste der Scheinwerfer raus.....

Sicherungsbox im Motorraum Deckel und Verschluss Schrauben prüfen. Siehe da, die Schrauben waren vorhanden, aber eine nicht fest. Der Deckel aber dicht.

Vielleicht liegt da dein Problem und der Deckel ist nicht richtig verschraubt und undicht. Wassereintritt in die Sicherungsbox und daraus resultierende Korrosion könnte die Ursache für deine Probleme sein.

Bei meinem BMW war auch mal die Sicherungsbox abgesoffen......Monate später hatte ich etliche angeblichen und vorhandene Defekte.

Vielleicht ein neuer Ansatz zur Fehlersuche.

peter1130 am 20 Jul 2018 10:04:26

Wasser stellt in solchen Boxen immer ein Problem dar das das heute keine einfachen Sicherungshalter mehr sind sondern Steuergeräte. Möglich das darüber auch die Steuerleitung der Lima läuft.

Geregelt wird die Lima allerdings vom Motorsteuergerät.

andwein am 20 Jul 2018 14:28:47

peter1130 hat geschrieben:.....Geregelt wird die Lima allerdings vom Motorsteuergerät.

Ja, und zwar über das "Auslastungssignal DFM" (W gibt es bei modernen Limas nicht mehr) Das DFM-Signal wird im Motorsteuergerät mit der aktuellen Leistungsanforderung der Verbraucher verglichen (vereinfachte Erklärung) und die Leistung der Lima entsprechend herunter- oder heraufgeregelt.
Das Ganze richt meiner Meinung nach verdächtig nach Lima, Multifunktionsregler oder Bodycomputer.
Gruß Andreas

peter1130 am 20 Jul 2018 20:32:15

Wobei der Bodycomputer der Sicherungskasten ist.

siemueller am 21 Jul 2018 09:31:22

Hallo !
Auf jeden Fall würde ich mir für die Zukunft eine andere Werkstatt suchen ! Unmögliches Verhalten !
Gruss und viel Erfolg !

selbstschrauber am 24 Jul 2018 10:14:40

siemueller hat geschrieben:Hallo !
Auf jeden Fall würde ich mir für die Zukunft eine andere Werkstatt suchen ! Unmögliches Verhalten !
Gruss und viel Erfolg !


Ja, das wird mein letzter Versuch dort sein.
Gestern ein Anruf, Auto sei fertig. Was es war und was es ungefähr kosten wird, konnte mir der Anrufer nicht sagen, nur dass ich das Auto bitte heute ganz früh holen solle, da es im Wege stehe.
Als ich 10 Minuten nach Geschäftsöffnung eintraf, war mein Auto nicht fertig, ein Monteur war gerade auf dem Werkstatthof dabei den Scheinwerfer auszubauen. Als ich meine Verwunderung darüber äußern wollte, stieß ich auf eine Sprachbarriere. Das einzige was er mir sagen konnte / wollte, war, dass ich hier zu verschwinden und im Kundenbereich zu warten habe. (Wie gesagt, das war der Kundenparkplatz wo das Auto zu dem Zeitpunkt stand) Im "Kundenbereich" wurde mir dann mitgeteilt in 30 bis 45 Minuten sei der Wagen dann fertig. Ach so? !
Die Fehlersuche hat mich jetzt satte 400 Euro gekostet, nur Arbeitslöhne. Fehlerursache waren angeblich völlig korrodierte Steckverbinder des Kabelbaumes im Motorraum. Ursache wohl unsere Tour zu Ostern, als wir ca 250km auf gesalzenen Straßen gefahren sind.
Auf meine Bitte, mir die betroffenen Steckverbinder zu zeigen, da man in derartigen Fällen mit wiederholten Problemen rechnen müsse und damit ich im Fall der Fälle mir im Baltikum oder wo auch immer selbst helfen könne, erhielt ich eine Ablehnung ohne jede Begründung.
Ich vermute aber mal, dass der betroffene Steckverbinder im Bereich des linken Scheinwerfers sitzt, da scheint ja auch ein weiterer Sicherungskasten zu sein? Werde am WE mal selbst den Scheinwerfer ausbauen und schauen.
Ladespannung nun 13,3 bis 13,5V scheint mir nicht nicht soo viel, aber es ist ja auch sehr warm zur Zeit.
Jedenfalls ein Armutszeugnis, dass ein 3 Jahre altes Auto keine kurze Fahrtstrecke im Winter ohne Schäden überlebt.

LG

Selbstschrauber

k50767 am 24 Jul 2018 10:32:04

Ich glaube, das es mit der Rückrufaktion zu tun hat (Deckel Sicherungsbox Motorraum Verschraubung und Dichtigkeit prüfen), die ich erwähnt habe.....und der Händler dir da Geld aus der Tasche leiert.

DieselMitch am 24 Jul 2018 11:34:45

Wenn es denn nicht ein X290 wäre hätte ich gedacht, hier wird ein 244er beschrieben.
Dieselben Probleme Motor geht an und sofort wieder aus/Weihnachtsbaum-Leuchten im KI/Motorbatterie lädt nicht kenne ich aus einem 244'er/2,8jtd

Das hatte meine alte Laika nämlich genau so, der Grund war in einem vergammelten MASSEÜBERGANG zwischen der Motorbatterie und dem metallenen Aufbau zu suchen.

Lichtmaschine/Motor/Anlasser sind ja über ein separates Kabel direkt miteinander verbunden, der restliche Aufbau aber nur stiefmütterlich aufgequetscht. :cry:

Ein extra Massekabel von der Motor-Batterie an das Chassis hat ALLE Probleme gelöst, die ganzen Gremlins waren plötzlich des Feldes verwiesen.

peter1130 am 24 Jul 2018 11:46:14

Masse ist durch nix zu ersetzen als durch mehr Masse 8)

Heli1 am 25 Jul 2018 11:00:12

Ich hatte bei meinem Vorgänger im letzten Jahr (Carado T 348 Ducato) auch ähnliche elektronische Probleme. Fiat Fachwerkstatt hat ewig lange rum gesucht. Ich habe das Fahrzeug dann dort weggeholt und auf Empfehlung meiner Renault-Werkstatt (habe eine Laguna dort gekauft) in die Bosch-Werkstatt in Bad Neustadt gebracht. Nach einer Stunde bereits bekam ich einen Anruf, mir wurde mitgeteilt wo der Fehler liegt, was es kosten wird und wann ich das Fahrzeug wieder abholen kann. Das defekte Steuergerät wurde eingeschickt und repariert, die glimmenden Kontrolleuchten haben auch ständig die Batterie entleert.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Fiat 130 multi Jet Gas verweigerung
Reifendruck Kontrollsystem TireMoni
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt