Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

Portugal im Frühjahr 2017 1, 2, 3


Maxima am 22 Jul 2018 21:09:07

Da ich bis zur nächsten Tour noch etwas Zeit habe, will ich Euch mal ein paar Bilder von unserer Frühjahrsreise zeigen, die ich auf Maxima's i-Pad entdeckt habe.

Kaum sitzen meine Beiden im Womo, muss erst mal ein Kaffee bei MC-Donald sein. Bin ich schon gewohnt und warte auch gerne.



Hier mal unsere erste Etappe



Da wir spät losgekommen sind, beschließen wir in Wolframs-Eschenbach die erste Nacht zu verbringen. Am nächsten Morgen bekommt Maxima beim Gassi kalte Ohren und entdeckt, da sie ganz auf Wärme eingestellt war, dass weder eine warme Mütze noch ein Stirnband an Bord ist. Also beschließen wir nach dem Frühstück nochmal nachhause zu fahren, packen warme Sachen ein und dann geht's gleich weiter.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Maxima am 22 Jul 2018 21:38:53

Da der offizielle Wohnmobil-Stellplatz wegen eines Festes besetzt war, quetschen wir uns an den Rand des Sportplatzes mit Blick auf die Stiftskirche Notre-Dame.
Die Gassirunde am Rhein-Rhône-Kanal fand ich spannend, auf den alten Kähnen saßen immer wieder Miezen. Gerne hätte ich ein wenig gejagt, aber ich war vorsichtshalber an der Leine, Maxima hatte Angst ich könnte in den Kanal plumpsen.










Maxima am 22 Jul 2018 22:01:24

Unsere nächste Station ist das blitzsaubere Dörfchen St. Marcel en Murat mit einem vorbildlichen Stellplatz.



Ein paar Fotos von meiner dortigen Gassirunde





Maxima liebt altes Gemäuer, davon werde ich Euch demnächst noch ein paar Fotos zeigen. :wink:



Nach dem Gassi geht es schnell weiter, wir wollen ja noch nach Portugal.

Lancelot am 22 Jul 2018 22:23:01

Vl könnte man Maxima sagen, daß sich Maximas Bildchen alle auf dem Kopf ... :eek:

:)

Maxima am 22 Jul 2018 22:26:10

Wir erreichen die Dordogne und finden bei einem Weingut in der Region Saint-Pey d'Armens einen sehr idyllischen Stellplatz, ideal für mich. Nach einer langen Fahrt war ich froh mal direkt durch den Weinberg fetzen zu können.







Wir verbringen hier zwei Nächte und da meine Zwei Montaigne-Liebhaber sind, brechen wir auf zum legendären Turm. Dort erfahren wir, dass der Turm erst in zwei Tagen zu besichtigen ist. Also fahren wir notgedrungen zum Weingut zurück und wollen dort weitere zwei Nächte verbringen. Obwohl wir die einzigen Gäste waren, teilt uns der Besitzer mit, dass wir zwei weitere Nächte nur unter der Bedingung bleiben könnten, wenn wir eine Kiste Wein kaufen.
Also ließen wir den freundlichen Menschen mit seinem Wein alleine und fanden einen CP in der Nähe. Eigentlich war er noch geschlossen, aber die freundlichen Besitzer öffneten uns trotzdem das Tor.

Maxima am 22 Jul 2018 22:29:19

Boah, Wolfgang, jetzt fällt mir siedendheiß ein, dass ich zu dieser Zeit das Pad noch verkehrt herumgehalten habe. Ich habe keine Ahnung, wie ich die Bilder, vielleicht auf dem PC drehen kann. Wenn das nicht möglich ist, muss ich den Reisebericht hier leider wieder abbrechen. :cry:

Lancelot am 23 Jul 2018 14:22:44

Maxima hat geschrieben: Ich habe keine Ahnung, wie ich die Bilder, vielleicht auf dem PC drehen kann. Wenn das nicht möglich ist, muss ich den Reisebericht hier leider wieder abbrechen. :cry:

Das wäre wirklich Schade ... :(
Üblich kannst Du Bilder (auch mehrere, Stapelverarbeitung) mit einem Bildverwaltungstool drehen. Ich nutze ACDSee Foto Manager : dort die zu drehenden Bilder markieren und in einem Rutsch um 180° drehen ...

Bei mir geht´s ganz einfach .. :ja:





Maxima am 24 Jul 2018 17:54:47

Wolfgang, da bin ich wieder! Maxima hat eine Möglichkeit gefunden die Fotos zu drehen, also mach ich mal weiter und zeige die obigen Fotos ohne Kopfstand.

Übernachtung in Dole
























Lancelot am 24 Jul 2018 17:56:15

Maxima hat geschrieben:Wolfgang, da bin ich wieder!

:gut:
Setze Lesezeichen .. :)

Maxima am 24 Jul 2018 18:11:01

Übernachtung und Morgengassi in St. Marcel en Murat












Maxima am 24 Jul 2018 18:17:46

Nächste Station ein Weingut in der Region Saint-Pey d‘Armens








Maxima am 24 Jul 2018 18:41:01

Nachdem wir, um auf die Öffnung des Montaigne-Turms zu warten auf dem Weingut nicht mehr übernachten dürfen, es sei denn wir kaufen eine Kiste Roten, finden wir in der Nähe einen CP, geführt von einer sehr freundlichen Familie. Der CP ist eigentlich noch geschlossen, sie öffnen aber für uns das Tor.
Es gab kein Wasser und keinen Strom, brauchen wir aber eh nicht. Maximus hatte genug Wasser getankt und unser Strom kommt ja von der Sonne.

Denen gehörte der CP, was Maxima natürlich außerordentlich gut gefiel. Ich schaute mehr wie einmal einfach in eine andere Richtung. :roll:





Aufdringlich wurden sie dann natürlich auch noch.



Von Individualdistanz hatte der hier noch nix gehört, legte der Kerl sich einfach auf meinen Teppich. Der kleine Schwarze hatte etwas mehr Takt und hielt sich fern.





Ich hatte schon die Befürchtung, dass wir hier länger bleiben, aber, ein Glück blieben wir nur eine Nacht.

Beduin am 24 Jul 2018 19:34:54

Klasse! Freut mich das es weiter geht und ein weg gefunden wurde :)

Maxima am 24 Jul 2018 20:12:42

Am nächsten Tag sollte es endlich zu diesem ominösen Turm gehen. Den ganzen Abend zuvor redeten meine Beiden über diesen alten Herrn, Montaigne, der früher, also gaaaanz früher in diesem Turm wohnte und Essais schrieb, was immer das auch sein mag. ;D




Wir hatten uns ein paarmal verfranst, bis wir endlich vor diesem Gebäude parkten. Es liegt ein Stück weit vor dem Schloßpark, davor ist ein großzügiger Parkplatz und man kann dort einen köstlichen Roten erstehen, also Montaigne-Wein. Der alte Herr liebte den Wein und baute ihn damals um sein Schloß herum selbst an.

Hier gehts weiter







Maxima am 24 Jul 2018 20:29:18

Tja, ich spürte Maxima‘s Anspannung und dass es für sie etwas ganz Besonderes sein musste nun endlich vor Turm und Schloß zu stehen. Bloß nix Falsches machen, dachte ich mir, nicht bellen und nicht an der Leine ziehen. Ich bemühte mich um Andacht und harrte der Dinge die da kommen sollten.
Mitten in meine ernsthaften Gedanken, wie ich mich in einer solchen Situation benehmen sollte, krachte der Satz: „Wir sollten Sam ins Womo bringen, er darf bestimmt nicht mit in den Turm, auch wären die Treppen für ihn viel zu steil“.
Wenigstens durfte ich den Park besichtigen, dann brachte mich Maximus in die Mäusekiste. Auf dem Weg dorthin tröstete er mich und meinte, es würde nicht lange dauern.

Na gut, ich war nicht persönlich dabei, aber ich zeige Euch trotzdem die Fotos, die Maxima mit ihrem i-phone geknipst hat. Vom Fotografieren hat sie ja nicht wirklich Ahnung, die „richtigen“
Fotos macht eh Maximus mit seinem Knipsapparat.

Maxima am 24 Jul 2018 20:43:28








Maxima am 24 Jul 2018 20:52:24

So soll das Schloß anfangs mal ausgesehen haben. Mit den Jahren haben die immer noch etwas dazu gebaut.



Und so schaut’s im Turm aus.






Maxima am 24 Jul 2018 21:03:26

Das ist Montaignes Original-Reisetruhe, die er, auf seinen zahlreichen Reisen dabei hatte. In dieser Reisetruhe fand man das Tagebuch seiner Italienreise, welches er wohl niemand zeigen wollte. Es wurde viele Jahre nach seinem Tod in dieser Truhe gefunden.


Maxima am 24 Jul 2018 21:22:06

Der Montaigne hatte wohl ein schlechtes Gedächtnis. Alle guten Sprüche ließ er sich in die Holzdecke einbrennen. Wir haben zuhause auch Holzdecken, aber ohne Sprüche. :D






Sein Sattel









In diesem Bett soll Montaigne gestorben sein.





So ganz von der Welt abgeschnitten war er in seinem Turm nicht, es gab eine kleine Verbindungsbrücke zum Schloß, auf der stand er oft und rief seine Kommentare in den Schloßhof und gab Anweisungen. Außerdem konnte ihn auf diesem Weg seine Frau besuchen, wenn er mal wieder Lust auf ihre Gesellschaft hatte. :wink:

Maxima am 24 Jul 2018 21:24:05

So, jetzt werde ich erst mal mein Abendgassi machen!

Maxima am 25 Jul 2018 20:13:38

Wir übernachten in Saint Julien en Born auf einem kleinen Stellplatz in einem Wäldchen, dahinter liegt der Atlantik durch hohe Sanddünen verborgen und mit Ferienhäusern ziemlich zugebaut.





Strandspaziergänge und Atlantikluft machen müde.


Maxima am 25 Jul 2018 20:36:06

Toll die gelben Hänge links und rechts der Autobahn, es wird wärmer.




Maxima am 25 Jul 2018 20:56:55



Wir übernachten kurz vor der spanischen Grenze in Bidart auf einem CP.

Am nächsten Tag suchten wir nach einer langen Fahrt nach einem Stellplatz und Ina‘s Tipp mit der Holland-App rettete uns kurz vor der Dunkelheit. Es war ein Stellplatz in der Nähe eines kleinen Flusses, total überfüllt, aber wir passten mit unserer kleinen Mäusekiste noch an den Rand.

Am nächsten Abend erreichten wir Tapia de Casariego und fanden einen ansprechenden Stellplatz direkt am Atlantik. Obwohl sich niemand an Jugendlichen mit lauter Musik störte, kreuzte postwendend die Polizei auf. Augenblicklich war Ruhe! Also Disziplin haben die hier, dachte ich mir. :wink:

Über die Straße ging’s direkt zum Strand




Maxima am 25 Jul 2018 21:29:09

Nun erreichen wir das idyllisch am Atlantik gelegene Dörfchen Foz. Es gibt dort einen sehr geräumigen Stellplatz direkt an der Kaimauer.
Da wir hier ein paar Tage bleiben wollten, wurde nun überlegt, ob das mit mir überhaupt möglich wäre. Die lange Kaimauer war völlig ungesichert und es ging ziemlich steil bergab, bei Ebbe noch steiler. :eek:
Man mutmaßte, dass ich mich, wie ich es angeblich so oft täte, einmal vergessen und rasant durch die Gegend schießen und im Atlantik landen, oder mir bei Ebbe alle Knochen brechen könne. Maxima hat immer Angst um mich und eine ausgeprägte Phantasie in diesen Dingen.
Am Ende wurde beschlossen, dass ich für die gesamte Dauer unseres Aufenthaltes konsequent an der Leine bleiben müsste. :roll:

Also hier unser Stellplatz



Mein Stellplatznachbar, er ließ mich keinen Augenblick aus den Augen. „Schau hin, der hört auch ohne Leine“ musste ich mir anhören. Immer diese Vorhaltungen, dabei kenne ich alle Kommandos aus der Hundeschule und wenn ich will, kann ich auch alle vorbildlich ausführen.


Maxima am 25 Jul 2018 21:50:45

Ein paar Fotos von unseren Wander- und Radtouren in und um Foz.













Ich weiß ja, dass Maxima ab und zu von ihrem Rennrad träumt, das sie wegen mir zuhause lassen musste, aber auf diesen engen Wegen hätte sie sowieso nicht fahren können.




Maxima am 25 Jul 2018 22:04:54

An dem sind wir auch vorbeigekommen, er hat sich ziemlich aufgeblasen als er mich sah.



In diesem Haus wohnten ganz viele Vögel







Die Flut kommt! Als Gezeiten-Junkie knipst Maxima fast jede Welle und ist kaum vom Atlantik wegzukriegen. Auf unserer Herbstreise auf Noirmoutier hatte ich schon die Befürchtung, dass wir dort Wurzeln schlagen, aber das ist eine andere Reise von der ich Euch vielleicht später erzähle.


Maxima am 25 Jul 2018 22:08:54

Wie Ihr an den Palmen am Rand unseres Stellplatzes sehen könnt, kommt Sturm auf und es wird verdammt ungemütlich.


Lancelot am 31 Jul 2018 19:56:08

Huhu Sam ... Bild
hat´s Dich und Dein Frauchen weggeblasen .. ?
:wink:

Maxima am 04 Aug 2018 20:24:33

Huhu, Wolfgang, ich bin wieder da! :runningdog:

Wir fuhren ca: 20 km zurück, weil meine Beiden unbedingt die Steilküste bei Ribadeo sehen wollten. Ich blieb sicherheitshalber im Auto und beobachtete, wie Maxima das i-Pad gaaanz festhalten musste.






Maxima am 04 Aug 2018 20:56:39

Die nächste Station sollte Santiago de Compostella sein. Unterwegs sah ich immer mehr Zweibeiner mit gelben Westen am Straßenrand laufen. Die wollten auch dorthin.
Der Ort war rappelvoll von Autos, Zweibeinern. Wir kurvten lange herum, bis wir einen asphaltierten Stellplatz, weit außerhalb der Altstadt, fanden. Wir wurden freundlich begrüßt, zahlten und überlegten, ob wir hier wirklich übernachten wollten.
Wir wollten ja am nächsten Tag die Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigen. Nach Studium des Stadtplans wurde meinen Beiden klar, dass eine Radtour mit mir durch die Stadt eine Quälerei werden würde, es gab nirgendwo Radwege.
Also wurde entschieden, dass wir weiterfahren.
Mehr wie einmal hielt Maxima den Atem an, der Verkehr war in der Tat atemberaubend und wir fuhren durch die engsten Gassen, aber Maximus meisterte diese Aufgabe souverän. Wie sich später zeigen wird, hielt seine Glückssträhne diesbezüglich aber nicht an. Bald sollte die Mäusekiste ihren ersten Schmiss erhalten.

Etwa 10 km außerhalb Santiago fanden wir einen sehr speziellen Stellplatz. Wir dachten schon wir hätten uns verfahren, am Ende fuhren wir durch einen Wald und der Weg wurde immer abenteuerlicher. Hurra, ein Womo-Schild!











Was für ein lauschiges Plätzchen, wenn auch sehr einsam. Maxima meinte, es könne uns hier nix passieren, der alte Druide würde auf uns aufpassen.
Na ja, sehr vertrauenserweckend wirkte der Kerl nicht auf mich, wenn ich im Dunkeln so durchs Womofenster blinzelte. :eek:

Maxima am 04 Aug 2018 21:02:25

Am nächsten Morgen benutzte Maximus die Entsorgung und dann ging’s weiter.


Maxima am 04 Aug 2018 21:41:07

Unsere nächste Station ist Mirador de Ezaro. Wir übernachten auf dem Pass oberhalb des Wasserfalls. Ich muss an der Leine bleiben, denn es geht sehr steil bergab zum Atlantik.
Als Maxima das Abfahrtsschild 20 % sieht, murmelt sie etwas von Getriebeuntersetzung und dass sie heilfroh sei, dass die Mäusekiste so etwas hätte.


Maxima am 04 Aug 2018 21:51:28

Wohnzimmerfoto!







Die vielen Felsen fand ich doof. Ich sehnte mich nach ausgiebigen Sandbädern am Atlantikstrand.

Unser Schlafplatz!


Lancelot am 04 Aug 2018 22:03:24

Maxima hat geschrieben: Unser Schlafplatz!

Sieht doch sehr gemütlich ... :gut:

Maxima am 04 Aug 2018 22:33:37

Alleine aber gut beschützt. :wink:



Altes Gemäuer gibt's hier auch.



Schöne Aussicht und Löcher in den Steinen




Maxima am 04 Aug 2018 22:39:47

Am nächsten Tag geht's hier weiter. :eek:


zeus am 05 Aug 2018 00:53:40

Ilka, wir haben die Reise vor ca. 12 Jahren genau umgekehrt gemacht. Erst durch Spanien, dann in Portugal von Süd nach Nord.
Ich habe schon einiges Bekanntes entdeckt. Ich freue mich auf die Fortsetzung. Sam erzähmt wirklich gut. :love:

Lancelot am 05 Aug 2018 10:57:23

Maxima hat geschrieben:Am nächsten Tag geht's hier weiter. :eek:

.. leider wieder mit "Kopfstand-Fotos" ..
Falsche Datei erwischt ?
:)

Maxima am 12 Aug 2018 17:02:06

Oh je! Danke, Wolfgang, ich dreh mal um. :wink: :runningdog:










Maxima am 12 Aug 2018 17:21:24

Also es ging steil bergab. Unten angekommen, fanden wir gleich einen Parkplatz und machten uns auf den Weg zu dem legendären Wasserfall des Río Xallas.







Schön war‘s da. Wasser ist ja nicht so sehr mein Element, aber hier spritzte nix, es kamen keine Wellen und ich konnte gerade mal eben meine Pfoten kühlen.

Maxima am 12 Aug 2018 17:44:17

Auf der Suche nach dem nächsten Übernachtungsplatz fuhren wir weiter der Küste entlang.







Leider waren um diese Zeit (Ende April) noch viele Campingplätze geschlossen, so auch der CP nahe Villa de Puerto del Son. Ein sehr gepflegter Platz mit Zugang zum Atlantik. Der Besitzer, ein junger Mann, entdeckt uns, winkt und öffnet uns dennoch das Tor. Wir dürfen eine Nacht bleiben.
Er erzählt, dass die Saison, wegen der massiven Regenfälle im Frühjahr und Herbst nur sehr kurz sei.





Maxima am 12 Aug 2018 17:52:36

Der Strandzugang an diesem CP.




Maxima am 12 Aug 2018 18:04:20

Die nächste Station ist ein Stellplatz bei Boiro. Leider ist zwischen dem Platz und dem Atlantik eine Straße, also bleiben wollten wir hier nicht, aber für eine Nacht ist es ok.


Maxima am 12 Aug 2018 18:25:42

Am nächsten Tag entdeckten wir einen wunderschönen Stellplatz direkt am Atlantik in Portonovo/Sanxenxo. Maximus meistert die schmale und sehr steile Zufahrt mit Bravour, noch nicht ahnend, dass er seinen Trucker-Mythos bald schmählich verlieren wird.











Der ideale Platz für ausgiebige Sandbäder. Hach, wenn ich die Fotos sehe, juckt mir schon wieder das Fell. :wink:

Maxima am 12 Aug 2018 18:39:01

Der Boss vom Stellplatz! Er war fast den ganzen Tag auf seinem Platz und ließ mich nicht aus den Augen. Maxima fand den Angeber natürlich süß. :roll:





Meine Mäusekiste stand direkt gegenüber. Für mich war der Kerl Luft, das war für mich die beste Entscheidung, schließlich blieben wir hier ein paar Tage, ich war im Urlaub und wollte mich nicht aufregen.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Zugelassene Plätze und V E in der Algarve
Portugal Herbst-Winter 2018-2019
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt