Caravan
luftfederung

Anleitung Ducato 230 Reparatur 5 Gang


Nobody2003 am 23 Jul 2018 19:07:49

Einbau / Erneuerung des 5. Ganges

Hallo, ich schreibe hier wie ich bei mir (Wohnmobil auf Ducato 230 Basis mit 2.5 TDI Motor BJ. 04.1995) den 5. Gang erneuert bzw. ausgetauscht habe.
Der Grund war, dass während der Fahrt auf einmal der 5. Gang raus sprang. Erst war es einmalig, anschließend ging er gar nicht mehr.
Ich zeige hier nur wie ich es gemacht habe, jegliche Nachahmung Erfolg auf eigene Gefahr. Ich übernehme keinerlei Haftung.
Was benötigt wird:

Material:
- 5. Gang Getriebezahn Kit
- ggf. Synchronisation
- bei Bedarf Getriebeöl SAE 75W90 (GL4+) 3,25 Liter (2,75 L Füllmenge + 0,5 L extra)

Werkzeug:
- Gabel/Ringschlüssel 36er
- ggf. Schlagschrauber mit 36er Nuss
- Hammer
- Meisel
- Schraubendreher
- Steckschlüssel mit 13er Nuss
- Schlauch und Trichter
- 8mm Vierkantschlüssel
- Wagenheber und Bock

Anleitung:

Auto hochbocken, gegen wegrollen sichern. Je nach Modell muss ein eventueller Unterbodenschutz demontiert werden. Nun muss auf der Fahrerseite das Vorderrad abgebaut werden. Dahinter wird ein schwarzer Deckel sichtbar.

24987
Hier müssen die 5 Schrauben gelöst werden. Etwas unterstellen, da Öl austreten kann.

Nach abnehmen des Deckels wird der 5. Gang mit der Synchronisation Sichtbar. Hier muss am Messingfarbenen Schalthebel die Schraube gelöst werden.

24988
Auf der linken Seite ist die Synchronisation. Hier ist eine Spezial Mutter, welche mit einem Federblech gesichert wird. Hier muss die Nase/Nasen zurückgebogen werden um die Mutter öffnen zu können.

Normal benötigt man einen Spezialschlüssel, um diese Mutter zu öffnen. Wenn man vorsichtig mit einem Meisel schräg in die Kerbe schlägt, lässt sich diese ebenfalls öffnen. Wichtig ist, dass man auf der rechten Seite die 36er Mutter festhält. Ich habe dazu einen Gabelschlüssen genommen und diese gegen den Achsschenkel gestützt.

24989
Nachdem die die Mutter gelöst ist, kann man die Synchronisation und Schaltgabel nach vorne abziehen. Hier aber ganz vorsichtig sein, dass die Synchronisation nicht auseinander geht. Sonst springen die kleinen Kugeln weg und man findet diese nur noch schwer.

Nachdem die Synchronisation weg ist, liegt der 5. Gang frei.
24990

Jetzt kann das linke Zahnrad abgenommen werden. Sollte es etwas harken, dann kann man vorsichtig mit einem Meisel dahinter gehen. Vorsicht: hinter beiden Zahnrädern sind schwarze/blaue Dichtungen. Diese dürfen keinesfalls beschädigt werden. Diese lassen sich nur von innen erneuern durch Ausbau des Getriebes.

Wenn das Zahnrad ab ist kann noch die Buchse abgezogen und gereinigt werden

24991
Jetzt geht es an das letzte Zahnrad. Dieses ist hinter der 36er Verschraubung. Zum lösen müssen die zwei Eingeschlagen Einkerbungen zurückgebogen werden. Anschließend kann mit dem Gabel/Ringschlüssel oder einem Druckluftschrauber mit Nuss die Verschraubung gelöst werden. Anschließend muss wieder vorsichtig das Rad gelöst werden. Ich habe vorsichtig mit dem Meisel dahinter geklopft, abwechselnd links und rechts bis das Rad sich gelöst hat.

Nachdem die Zahnräder ab sind hier mal ein vergleich defekte gegen gute Teile:

24992 Hier sieht man gut den Vergleich. Oben defekt und unten ganz.

24993 Der defekte 5. Gang hinter der Synchronisation. Hier sind 6 Zähne ausgebrochen

24994 Auch hier die verschlissenen und teilweise fehlenden Zähne

24995 Auf dem oberen Bild ist das alte Zahnrad zu sehen. Zwar keine groben defekte aber schon Sichtbare Riefen im Metall

Der Zusammenbau ist genau in umgekehrter Reihenfolge. Wichtig ist, dass Anzugsdrehmoment von 196 NM der beiden Verschraubungen. Ganz wichtig, die Sicherungen wieder reinmachen. Dazu am rechten Zahnrad die Einkerbungen einschlagen und am linken Zahnrad die Federbleche zurück in eine oder mehrere Einkerbungen biegen.

Getriebeölwechsel:

Unterhalb des schwarzen Getriebedeckels ist eine 4-Kant Schraube. Hier wird ein 8 mm Vierkant benötigt. Diese Schraube leicht lösen und ein Öl Auffanggefäß unterstellen. Die Schraube herausdrehen. Nun kommt ein starker Schwall Getriebeöl heraus. Die Schraube reinigen. Am Schraubenende befindet sich ein Magnet. Mögliche Metallrückstände entfernen.

24996
Nachdem das Getriebe leer ist (Fahrzeug sollte Waagrecht stehen oder auf der Fahrerseite leicht tiefer) die Öl-Ablassschraube eindrehen. Anschließend im Motorraum den Rückfahrschalter auf dem Getriebe oben drauf demontieren. Dieser sitzt vor dem Motor stehend rechts unten hinter dem unteren Luftfilterschlauch. Dort ist ein 2-Poliger Stecker darauf. Um diesen abzubauen müssen zwei Laschen rechts und links eingedrückt werden.

Zum Auffüllen habe ich mir einen Schlauch gebastelt, auf dessen Ende ein Trichter sitzt. Das andere Ende geht in ein 15mm Kupferrohr welches gebogen ist. Dieses wird in die Öffnung des Rückfahrschalters gesetzt. Durch den Trichter habe ich dann 3,5 Liter Öl und etwas Additiv gefüllt. Anschließend wieder Rückfahrschalter montieren und Stecker aufsetzten.

24997

gespeert am 23 Jul 2018 21:01:13

Was ist mit dem Einstellen der Vorspannung bzw. Ausdistanzierung?

kroppie am 23 Jul 2018 21:32:13

nicht notwendig bei der 230er.
rader fest schrauben fertig.

jos

gespeert am 24 Jul 2018 05:41:52

Habe ich mich verlesen oder stand da was von Riefen in Zahnraedern?

Hierfuer gibt es zwei gaengige Moeglichkeiten
mangelnde Schmierung
Distanzierungsfehler

Wenn vorm Zusammenbau die Distanzierung nicht geprueft wird, ist die Freude von kurzer Dauer.
Denn auch die Lager sind zu pruefen.

kroppie am 24 Jul 2018 08:06:10

problem bei 230er ist mangelende schmierung, mann kann nichts ausdistanzieieren nur aufschieben und festschrauben, lager soll mann prufen, und mann kann auch um ganz sicher zu sein en neues getriebe kaufen, oder es billig reparieren, es gibt immer gut besser best

jos

korikorakorinthe am 24 Jul 2018 11:21:32

Sehr schöne Anleitung !

Ich hatte das vor Jahren auch mal gemacht und so eine Anleitung hätte mir damals auch geholfen und Sicherheit gegeben.

gespeert hat geschrieben:Was ist mit dem Einstellen der Vorspannung bzw. Ausdistanzierung?


Du kannst ja gerne hier ergänzen wie das bei diesem Getriebe gehen soll.

Ich kann mich nicht erinnern, dass man da irgendwo etwas einstellen konnte.

Gruß
Stefan

JohannesS am 24 Jul 2018 12:25:09

Danke für die wirklich toll gemachte Rep.Anleitung, ich fahre schon seit ca 22 Jahren meinen 230 Maxi mit + 1 Liter Getriebeöl, alles dicht nix sabbert wo raus, hoffe das tut dem 5. Gang gut und ich muss noch lange nicht reparieren!

Zur Vorgeschichte, meiner ist ein selbstimportierter aus Italien, 1996 als ich ihn in Italien neu kaufte, er hatte 18 km auf der Uhr, fuhr ich vom Hof des Händlers, als ich nach ein paar Km das erste Mal den 5. Gang nahm, sprang er heraus und ließ sich nicht einlegen, sofort retour zum Händler........ich wurde im Hotel einquartiert und schon am nächsten Tag kam ein Reparaturteam von Fiat und tauschte sofort das Getriebe, ich war während der Reparatur anwesend und schon damals sagte mir einer der Mechaniker daß das Getriebe aus Sicherheitsgründen mit 0,75 Liter Öl überfüllt wird, ich war zuerst etwas skeptisch was ich da für ein Auto gekauft habe, aber heute weiß ich das es gut war, ich habe inzwischen 155 000 km auf der Uhr, absolut ohne irgendwelche Schäden oder Troubles mit dem Auto, ich habe auch das Getriebeöl schon 2x gewechselt trotz der Auskunft des Fiat Servicebetriebes das dies eine "Livetimefüllung" ist!

1womo82 am 30 Jan 2019 00:45:57

Moin, ich habe aktuell das Problem mit dem 5. Gang bei meinem Eura Mobil, auf Ducato 230 Bj. 2001 Basis, mit 2,8 Ltr. TDI Motor. Wie bekomme ich raus welche Übersetzung das Getriebe hat? Zwecks Rep.Kit zu bestellen.

Tolle Reparaturanleitung :-) . Super, Danke

karlo56 am 30 Jan 2019 12:38:20

Moin,
mein Ducato 230, 2.5TDI CAT, Bj1998 hat 2015 einen neuen 5. Gang bekommen.
Ich habe die normale Übersetzung genommen.
Das Getriebe ist ein 20KM
Mein Schrauber hat eine Bühne und die Reparatur für nen Hunni gemacht. :top:

Für die Reparatur habe ich folgende Sachen bestellt.

5. Gang + Synchronisation
--> Link

3l Getriebeöl
--> Link

3 x Getriebeöl Additiv auch "Getrieb halts Maul" :P genannt
--> Link

Kosten inkl. Einbau ca. 800€

Seitdem sind wir über 30000 km gefahren. :top:

JackSchmidt am 30 Jan 2019 15:27:36

Hallo Karl und Nobody,

dafür von mir jeweils ein Plus.

1womo82 am 30 Jan 2019 23:44:45

Moin, ich denke mit der 58x35 liege ich nicht falsch. normale Fahrgeschwindigkeit ca.105 km/h moit ca. 11Ltr./100 km, unter Zeitdruck 130 km/h ( Leipzig-Hamburg)
15 Ltr/100km. Den Einbau erledige ich selbst. Ist ggf. eine neue Schaltgabel notwenig?
Gruß Katrin & Robert

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Fiat Ducato, 244 cruise control Tempomat selbst aktivieren
Kosten der 2-Jahres-Inspektion X250
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt