aqua
luftfederung

Dometic RMDT 8505 Kühlschrank kühlt nicht


Travados am 29 Jul 2018 23:34:47

Hallo ins Forum!

Habe ein Problem mit meinem Tec-Tower von Dometic. Trotz Vorkühlens und testen der unterschiedlichen Betriebsarten Gas und 220 V kühlt der Kühlschrank nicht ausreichend. Es wird minimal eine Temperatur von ca. 14 Grad erreicht. Auf Grund der hohen Temperaturen habe ich, lt. Empfehlung des Herstellers, auch die Außenabdeckungen entfernt. Die Geräte sind in einem N+B, Arto 66, Bj. 2014 verbaut. Im letzten Jahr wurden die Geräte komplett auf Grund eines Totalausfalls ausgebaut und eine neue ?? vermutlich Platine/Rückfront??? verbaut. Das Gefrierfach funktioniert weitestgehend. Es hält die Temparatur zumindest soweit, dass das Herstellen von Eiswürfeln möglich war. Bin für jeden brauchbaren Tipp empfänglich.
Jetzt fällt mir gerade noch ein, dass es zu einem klickenden Geräusch aus einem quadratischen Kunstsoffgehäuses hinter der Abdeckung kam. Es ist mit einem roten Aufkleber versehen. Das Geräusch ist jetzt nicht mehr aufgetreten. Es war keinesfalls das Zündungsgeräusch der Gasflamme.

VG und allzeit gute Fahrt!!


Tdr01 am 30 Jul 2018 09:01:06

Hallo,

wie lange kühlst Du den Kühlschrank vor?
Bei den derzeitigen Temperaturen braucht es schonmal 24 Stunden und eine Nacht dazwischen.
Habe meinen letzte Woche vergessen, rechtzeitig anzustellen.
Morgens um 8 angemacht, später Nachmittag nur 18 Grad :-(

Hatte bei meinem alten Modell mal ein Problem, wenn er auf Gas lief.
War der Zündautomat.
Aber wenn er auf 230V auch nicht läuft, sollte das aus geschlossen sein.

Gruß
Thomas

bernie8 am 30 Jul 2018 09:12:12

Hallo,

Wird vermutlich an den derzeit hohen Außentemperaturen in
Verbindung mit nicht optimaler Wärmeabfuhr liegen.
Bei derzeit 34° C Lufttemp. wären 14° C dann normal.
Vielleicht mal über Lüftereinbau nachdenken.

Anzeige vom Forum


woslomo am 30 Jul 2018 09:36:28

Überprüfe mal ob die Dichtung derr Frostertür unten richtig in der Nut liegt. Die klebt leicht am Schrank an und wird dann aus der Nut gezogen.
Hilfreich kann es auch sein, die große Tür immer wieder mal auf zu öffnen. Dann läuft der Kühlbetrieb wieder neu an und es wird nachgekühlt. Der Temperaturfühler ist im Kühlschrank. Damit bekommt auch der Froster mehr Kälte.
Klappt bei meinem 8505 recht gut.

Wenn der Kühlschrank ohne Kühlbetrieb sehr warm geworden ist, dann kann es auch sein, dass die Wärmeleitpaste, die zwischen den Rohren des Kälteaggregates und den Kühlrippen die Kälte übertragen soll, sich selbständig gemacht hat. Sie ist sehr weich und wandert gerne nach unten ab. Da hilft es nur die Kühlrippen anzuschrauben und die Pampe wieder an die richtige Stelle zu befördern. Das ist mühsam, hat aber bei mir Abhilfe gebracht.

RichyG am 30 Jul 2018 09:41:27

Im leeren Zustand ist auch bei uns die Kühlleistung sehr schlecht. Im beladenen Zustand jedoch ok.
Mein Tipp: Niemals leer herunterkühlen, sondern mit vorgekühlten Lebensmitteln beladen!

Dieselreiter am 30 Jul 2018 09:41:55

Travados hat geschrieben:Trotz Vorkühlens und testen der unterschiedlichen Betriebsarten Gas und 220 V kühlt der Kühlschrank nicht ausreichend. Es wird minimal eine Temperatur von ca. 14 Grad erreicht.

Hi,
wir kommen gerade von einer sehr heißen Wochenendausfahrt zurück. DO Morgen Kühli aktiviert, FR Morgen war der schön kalt. Dann haben wir Kühlgut eingelagert - aber nicht alles davon war gut vorgekühlt, da waren auch einige Flaschen Bier und Wasser mit Umgebungstemperatur dabei. Dann 2 Stunden Fahrzeit und bei Ankunft ist die Temperatur bei 16° gestanden. Während der Nacht hat er auch nicht weniger als 10° geschafft, am nächsten Tag auf-zu-auf-zu. Erst in der zweiten Nacht hat er es unter 4° geschafft (sogar auf -1°).

Fazit: Bei den derzeit herrschenden Temperaturen sollte man nicht zuviel erwarten. Ein Absorber schafft etwa 25° Temperaturunterschied. Man sollte wirklich nur sehr gut vorgekühltes Gut einlagern, dann klappt's.

andreasnagel am 30 Jul 2018 09:45:50

Moin,

in einem anderen Forum gab es vor kurzem einen ähnlichen Bericht mit diesem Kühlschrank. Dort war es auch so, dass das Gefrierfach funktionierte, das Kühlfach jedoch nicht. Alleine diese Tatsache schließt einen Fehler in Heizpatrone, Gasbrenner oder Luftzirkulation aus.

Meine damalige und auch jetzige Theorie ist, dass der Temperaturfühler zu nahe am Gefrierfach positioniert ist und die Kühlleistung (zu früh) reduziert, sobald das Gefrierfach kalt genug ist.

Der User in dem anderen Forum hatte den Kühlschrank auf die höchste Kühlstufe eingestellt und ich hatte ihm geraten, mal die mittlere Einstellung zu versuchen. Leider kam dort keine Rückmeldung, ob das geholfen hat.

Einen Versuch ist es allemal wert.

Viele Grüße,
Andreas

flo16v am 30 Jul 2018 12:17:18

Hi,

ich habe gerade genau das gleiche Problem. Gefriefach in Ordnung, Kühlfach schlechte Leistung.

Bei mir war keine Heizwendel / heizverteiler verbaut. Diese sitzt im Abgasrohr und sorgt wohl dafür dass die heißen Abgase länger im Kamin " wirken" können. Ich habe kurzerhand einen Blechsteifen abgesägt, verdrillt und eingesteckt. Ich meine es hat eine Verbesserung gebarcht.

Bin nun auf der Suche nach einer Wendel / heizverteiler für meinen RMDT 8505

thomas56 am 30 Jul 2018 20:25:54

Mein TEC TOWER kam nach 3 Wochen
nicht mehr unter 7,5 Grad. Grund war eine dicke
Eisschicht um die Kühlrippen.
Nach dem Abtauen war wieder alles ok.

DigiMik am 31 Jul 2018 01:52:54

Moinsen,

ich habe den Gleichen, bei nun 33 Grad außen wie innen kommt der auf 7-9 Grad im Kühli bei Stufe 4 und der Froster frostet.
Bimobil hat den auch gut verbaut und es finde eine gute natürliche Zirkulation statt.
Der Kühli scheint ja zu arbeiten, im Moment halt nicht gut.
An einen Fühler-Fehler glaube ich persönlich nicht. Meine Erfahrung ist eher die, je kälter der Kühli, desto kälter ist es im Froster, d.h., die Frostertemperatur hat keinen Einfluss auf den Kühli.

Ich weiß ja nicht, wie N&B den verbaut hat, aber wenn er bei „normalen“ Temperaturen gut arbeitet, dürfte IMHO ein thermisches Problem vorliegen.
Vielleicht hilft da ein zusätzlicher Lüfter, der die Luft weg saugt.

LG vom Mikesch

andwein am 31 Jul 2018 10:06:38

thomas56 hat geschrieben:Mein TEC TOWER kam nach 3 Wochen nicht mehr unter 7,5 Grad. Grund war eine dicke
Eisschicht um die Kühlrippen. Nach dem Abtauen war wieder alles ok.

Dicke Eisschicht heißt:
Türe schließt nicht dicht oder wird zu oft geöffnet, Gefriergut/Kühlgut ist nicht gut verpackt und verliert Feuchtigkeit.
Dicke Eisschicht im Womokühlschrank (3 Wochen Betrieb) sollte nicht sein!
Gruß Andreas

thomas56 am 02 Aug 2018 08:05:56

Die Tür wird nicht oft geöffnet und vor der Einlagerung wird immer alles trocken gewischt.
Trotz intakter Dichtung ist der Rahmen immer nass. Die Rahmenheizung habe ich allerdings wegen dem Stromverbrauch noch nie benutzt.

DigiMik am 02 Aug 2018 09:42:03

Moinsen,

die Rahmenheizung sollte bei warmen und feuchtem Wetter zumindest eingeschaltet werden, steht auch so in der Betriebsanleitung. Ab ca. 60% Luftfeuchte läuft sie bei mir mindestens 4 Stunden, jetzt dauernd. Eine Platine hatte bei mir schon nach 3 Monaten wegen Kondenswasser den Geist aufgegeben. Jetzt nach 3 Jahren alles problemlos.

LG vom Mikesch

Scout am 02 Aug 2018 10:34:18

DigiMik hat geschrieben: Ab ca. 60% Luftfeuchte läuft sie bei mir mindestens 4 Stunden, jetzt dauernd. Eine Platine hatte bei mir schon nach 3 Monaten wegen Kondenswasser den Geist aufgegeben. Jetzt nach 3 Jahren alles problemlos.

ich habe keinen Kühli mit Rahmenheizung, deshalb die Frage. Wie kann eine Rahmenheizung, die nicht betrieben wird die Platine zerstören?

Gruß
Scout

Helmchen am 02 Aug 2018 12:08:37

Weil Kondenswasser auf die Platine läuft.

DigiMik am 02 Aug 2018 18:18:32

Genau, es war einiges korrodiert. Die neuen Platinen sollen besser sein. Ich habe mir die mal angeschaut, mittlerweile ist das Meiste eingegossen, Schwachpunkte sind aber immer noch da.

LG vom Mikesch

andwein am 03 Aug 2018 10:05:06

thomas56 hat geschrieben:Die Tür wird nicht oft geöffnet und vor der Einlagerung wird immer alles trocken gewischt.
Trotz intakter Dichtung ist der Rahmen immer nass.

Die Frage ist halt: woher kommt die Feuchte/Kondenswasser im Kühlschrank?? Also bei mir war noch nie Eis am/im Tiefkühlfach und feucht sind meine Ablageplatten auch nicht, das gefrorene im Tiefkühlfach taut nicht auf und im Rest des Kühlis sind immer so 7-12° C. (allerdings gefühlt, nicht gemessen, ich mache es an der Biertemperatur fest) Vielleicht läuft es bei mir besser in den Auffangbehälter??
Gruß Andreas

Scout am 03 Aug 2018 10:27:35

So ganz verstehe ich den Zusammenhang zwischen Rahmenheizung und Platine nicht.
Ohne Rahmenheizung friert die Türe fest. Ich vermute, dass es die Feuchtigkeit im Kühli ist die gefriert.
Mit Rahmenheizung kann sich kein Eis bilden.
Es handelt sich doch immer um die Feuchtigkeit im Kühli.
Wie kann Feuchtigkeit oder Wasser aus dem Inneren außen auf die Platine tropfen?

Denke ich falsch?

Gruß
Scout

DigiMik am 03 Aug 2018 13:07:18

Ohne Rahmenheizung wird der Rahmen, die Steuereinheit und auch oben auf der Kühlitür alles patschnass.
Die Rahmenheizung gibt scheinbar auch genug Wärme ab, um den Raum, wo sich die Platine befindet (hinterer Teil der Steuereinheit) zu erwärmen.
Jetzt bei dieser Liftfeuchte ist bei mir alles trocken.

LG vom Mikesch

andreasnagel am 03 Aug 2018 13:27:28

Moin Scout,

bei diesem Gerät befindet sich das Gefrierfach über dem Kühlfach. Dazwischen, im Rahmen eingelassen, befinden sich das Bedienteil inklusive Platine. Bei hoher Luftfeuchtigkeit außerhalb des Kühlschrankes kondensiert das Wasser auf dem kühleren Bedienteil, dringt in das Gehäuse des Bedienteiles und beschädigt die Platine.

Die Rahmenheizung sorgt dafür, dass der Rahmen und das Bedienteil nicht kühler als die umgebende Luft ist und dadurch findet dort keine Kondensation statt.

Viele Grüße,
Andreas

Scout am 03 Aug 2018 13:57:03

Hallo Andreas!
Vielen Dank für diese Erklärung. jetzt verstehe ich das Problem.
Venünftige Erklärung und Begründung.

Gruß
Scout

flo16v am 03 Aug 2018 16:00:38

Hi,

ich habe bei uns jetzt 2 Lüfter hinter das obere Gitter gebaut. Werde es morgen mal am tage bei der Wärme testen. Mal sehen wlche Temperatur ich in das Kühlfach bekommen.

Gruß Flo

flo16v am 04 Aug 2018 15:52:44

Hi,

Kleine Rückmeldung.

Vor dem Lüftereinbau : Außentemperatur 34 grad. Kühlschrank auf Gas lief dauernd. Temperatur im Kühlfach zwischen 12 und 16 grad.

Nach dem Lüftereinbau ; Außentemperatur 31 grad. Kühlschrank auf Gas geht ab und zu aus. Temperatur 6-7 grad.

Beim ersten Szenario habe ich den Kühlschrank auf halber Leistung laufen lassen um sicherzugehen das das Gefrierfach nicht das Thermostat auslöst. Auf 50 und auf 100^ Leistung ging das Kühlfach nicht unter 12 bis 16 grad.

Nach dem lüftereinbau habe ich den Kühlschrank nur auf halber Leistung laufen.

Bei den Temperaturen ist es ein muss die warme Luft aus dem Schacht zu bekommen.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Problem Kühlschrank Electrolux RM4365
Adria Coral Plus A670 SL Welche Position für Dachklima Truma
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt