Dometic
motorradtraeger

Handy App Energy Monitor von Votronic 1, 2, 3


MountainBiker am 30 Aug 2018 12:21:23

Danke Alf!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

proff56 am 30 Aug 2018 12:35:23

Trashy hat geschrieben:Dann wäre ja jede Äußerung schon Werbung.
Das kommt darauf an, wer eine Äußerung macht und welchen Inhalt sie hat.
Ein Händler oder Hersteller sollte den feinen Unterschied kennen, das gilt besonders dann, wenn unterschwellige Bemerkungen subjektiv Nachteile eines "Konkurenten" nennen. Es gibt hier im Forum auch andere Gewerbetreibenden, die versuchen objektive, sachdienliche Informationen zu liefern, wenn sie sich an Diskussionen von Endverbraucher beteiligen - dies ist sicherlich auch eine Form von Netikette.
Trashy hat geschrieben:Was ist denn da so verwerflich wenn man die bisher veröffentlichten Produktdaten mit anderen vergleicht?

Erstens sehe ich hier niemanden, der das "Vergleichen von Produktdaten" als verwerflich bezeichnet oder mutmaßt. Zweitens ist es unter Endverbrauchern gewiss etwas ganz anderes, auch wenn man/frau Werbung für ein Produkt macht, von dem man selber überzeugt ist. Aber Werbung zu machen für das eigene Produkt, wenn man dabei nur die Nachteile eines anderen aufzählt, hat wenig mit sachdienlicher Information zu tun.

Hier wurde vom Themenersteller die APP von Votronik angesprochen. Ein Vergleich mit anderen Systemen kann sicherlich zweckdienlich sein. Aber das Ausschweifen eines "Hersteller-Konkurenten", wie beispielsweise auf Nachteile beim Einbau, gehört vermutlich nicht zu einer dienlichen Antwort. Zudem hat sich Kai bereits mit dritter Antwort gemeldet, um sein eigenes Produkt in den Vordergrund zu stellen .... und dann noch mit Fehlinformationen (beispielsweise Liefertermin, Begriff "Dongle"), welche er sicherlich so nicht von Votronik erhalten haben kann.

Aber wir schweifen vom Thema ab und ich hoffe, Kai versteht die Kritik als konstruktiv.

Gast am 30 Aug 2018 12:40:31

Manchmal denke ich mir, mit weißer Schrift auf weißem Untergrund zu schreiben...

Wird aber schon passen.

Anzeige vom Forum


Gast am 30 Aug 2018 12:44:35

proff56 hat geschrieben:...

Aber wir schweifen vom Thema ab und ich hoffe, Kai versteht die Kritik als konstruktiv.


Sehe ich genau so.

Lasst uns doch vereinbaren, dass sobald die Ersten hier mit dem Votronic-System ausgerüstet sind, wir einen Vergleichsthread starten. Also Votronic-Solar + Bluebatt vs. Votronic reinrassig. Dann kommt jeder zu Wort.

Im speziellen Thread von Kai zu seiner Lösung hatte ich ja schon lange nach einer Möglichkeit gefragt vorhandene Systeme mit zwei Schnittstellen zu koppeln. --> Link

Diese Idee ist nun halt von Votronic zuerst "erfunden" worden. Thats Life.

Grüße, Alf

Solarcomputer am 30 Aug 2018 13:09:09

MountainBiker hat geschrieben: die Quantisierung eines analogen Signals findet immer im ADC (analog digital converter) statt niemals in einer Anzeige;

Ja, das analoge Signal wird vom ADC quantisiert in ein binäres Signal. Das binäre Signal muss dann umgerechnet werden, sodass es im Dezimalsystem auf die Anzeige passt.

Beispiel bei einem idealen ADC (ein Messfehler addiert sich dazu):

Referenzspannung: 30 V
ADC Auflösung 10 Bit (1024 Stufen)
pro ADC Stufe sind das ideal: 30 V / 1024 = 0,029296875 V

Messen wir jetzt ein 12,05 V Signal kommt dabei raus:
12,05 V / 30 V * 1024 = 411,3066666667
Da der ADC quantisiert ist das Ergebnis des Wandlers also der Wert 411.

Jetzt rechnen wir den Spannungswert dafür aus:
411 * 30 V / 1024 = 12,041015625

Durch Rundung auf 1 Stelle kommt dann 12,0 V als Ergebnis raus.
Dagegen müsste die Rundung vom Messwert aber 12,1 V ergeben, der Anzeigefehler liegt also (ganz ohne Messfehler) hier bei 0,1 V.
Durch das Umrechnen des binären ADC Wertes ist dieser zusätzliche Anzeigefehler entstanden. Daher wird bei Messgeräten auch immer zu dem %-Fehler zusätzlich noch +/- 1 Digit angegeben.

Ich weiss, dass das Problem umgangen werden kann, indem als Referenzspannung eine binäres Vielfaches eingesetzt wird, also zB 32,768 V. Nur das ist eben in dieser Geräteklasse nicht üblich (da zu teuer).

Diesen Sachverhalt habe ich zusammengefasst als Quantisierung in der Anzeige - man verzeihe mir diese ungenaue Beschreibung. Vielleicht findet sich ja jemand der hier einen genauen Fachausdruck dafür parat hat.

KudlWackerl hat geschrieben:Diese Idee ist nun halt von Votronic zuerst "erfunden" worden. Thats Life.

Leider kann (und konnte) ich mich dazu nicht äussern. Sagen wir so: Die BC-Daten sind unbekannt und daher habe ich den BC-Anteil in BlueBattery direkt eingebaut.

Sonnige Grüsse
Kai

PS Ferner möchte ich mich hier entschuldigen bei den anderen Lesern für diese Ausführungen in diesem Thread, jedoch finde ich es unfair ohne Implementierungskenntnisse, (und der angewendeten Techniken) Produkte auf Verdacht zu verunglimpfen, Personen zu diskreditieren.

PPS von VPower habe ich bisher keine weiteren Informationen erhalten, daher weiss ich nicht was da los ist. Ich kann den Forumsnamen nicht zu einem konkreten Kunden zuordnen, sodass ich hier aufklären, ggf. berichtigen kann. Ich warte also noch auf die Details dazu.

MountainBiker am 30 Aug 2018 13:30:50

Hallo Solarcomputer,

die von Dir soeben beschriebene Art der Quantisierung wird nicht bei modernen hochauflösenden ADC angewendet, vielmehr wird hier über ein variables Zeitintegral gerechnet, wann ein definierter Referenzpegel erreicht wird, die sehr genau messbare Zeit hierfür gibt Aufschluß auf die angelegte Spannung. Diese Zeit wird dann umgerechnet in ein numerischen Spannungswert. Fehlerquellen sind:
-Linearität der Meßverstärker
-Genauigkeit des Spannungsnormals (intern oder extern zum ADC)
-Comparatorgenauigkeit zum Spannungsnormals
-Genaugkeit der Zeiterfassung (bei hochgenauen Systemen werden sogar Quarzöfen verwendet)
-Umrechnungsgenauigkeit
Wie Du siehst ist dies eine mehr oder weniger komplexe analoge und digitale Signalverarbeitung!

Auch Votronic arbeitet mit solchen "Chips"

Und in der Tat bin gespannt, wie der Votronic-Adapter funktioniert.

Solarcomputer am 30 Aug 2018 15:16:25

MountainBiker hat geschrieben:die von Dir soeben beschriebene Art der Quantisierung wird nicht bei modernen hochauflösenden ADC angewendet

Prinzipiell ist das Ausgangsresultat der Quantisierung wichtig, der ADC steht dabei als Oberbegriff für die Analog Digital Conversion. In diesen Anwendungen kommt häufig der Sigma-Delta ADC zur Anwendung, weniger das von dir beschrieben (Dual-) Slope Verfahren (das wird noch viel in Multimetern angewandt), da sich das wesentlich besser in CMOS integrieren lässt. Wer es genauer mag kann zB hier einsteigen Wiki: --> Link

Bei allen ADC Typen ist das Ergebnis ein quantisierter Wert (zB 12-bit breit, beim Slope Verfahren ist es die Zählerbreite), so bleibt es das Gleiche: ein diskreter Wert, zB 411 bei 12-bit für die 12,05V bei 30V Referenz. Ich hatte mit ADCs / DACs viel zu tun zB bei USB Audio Chips damals in 2002 als ich noch in USA arbeitete: --> Link

Soweit mir bekannt setzt Votronic auf Atmel uC mit integriertem ADC, was genau auf dem Smart-Shunt eingesetzt wird ist mir allerdings unbekannt. Hat da vielleicht jemand Info zu (Foto der Platine)?

Und in der Tat bin gespannt, wie der Votronic-Adapter funktioniert.

Nicht nur du... ich werde ihn mir selbstverständlich auch gleich zulegen. Es ist immer Interessant was sich andere alles einfallen lassen.

Sonnige Grüße
Kai

vpower am 30 Aug 2018 21:42:01

Victron Energy kenn ich schon Super Geräte preisgünstig und funktionell
der Einzigste Nachteil ist meiner Meinung nach der nicht vorhandene nebenlade Ausgang.
Aber sehr gute App und Bluetothdongel
Votronic hat bei allen Geräten diesen anschluss zur Stützladung und ist daher eher fürs Womo
zu gebrauchen
Die App sieht sehr funktionell und zuverlässig aus,und die vorhandenen Anzeigen sind bewährt
und zuverlässig
Meine sporadischen erfahrungen mit BB sind bisher unbefriediegend
ich habs seit zehn tagen im einsatz muss aber dazusagen das im moment nicht viel passiert im fahrzeug
wenn ich im urlaub langeweile hab wer ich den shunt von victron energy wieder mit einbinden
und vergleichen

RobertW am 31 Aug 2018 10:57:23

Ich habe bei Solarkontor vor 2 Wochen eine Solaranlage mit nem Votronic MPPT 250 Regler gekauft und ich wurde heute mit der Info angerufen das man den neuen Votronic Bluetooth Connector ab dem 01.10. bekommen kann. Die haben bereits mit der Vorbestellung gestartet für den Bluetooth Connector gestartet. --> Link

Gast am 31 Aug 2018 11:46:45

RobertW hat geschrieben:...Die haben bereits mit der Vorbestellung gestartet für den Bluetooth Connector gestartet. --> Link



116 € kommt mir teuer vor. Lieber nicht vorbestellen und abwarten bis der Adapter bei mehreren Anbietern gelistet ist.

Grüße, Alf

Heimdall am 31 Aug 2018 13:02:16

vpower hat geschrieben:Meine sporadischen erfahrungen mit BB sind bisher unbefriediegend
ich habs seit zehn tagen im einsatz muss aber dazusagen das im moment nicht viel passiert im fahrzeug
wenn ich im urlaub langeweile hab wer ich den shunt von victron energy wieder mit einbinden
und vergleichen


Du schreibst nun schon zum zweitenmal dass du mit dem BB nicht zufrieden bist, aber warum verrätst du nicht :!: :?: Ich finde das unfair, um es höflich zu sagen, da du damit das BlueBattery Gerät unterschwellig öffentlich verunglimpfst.
Vom riesigen Preisunterschied zwischen dem überteuerten Votronic Dongle plus dem BC den man ja noch zusätzlich braucht, um überhaupt was messen zu können, ganz zu schweigen. Dazu liest man von dir nichts, warum?
Votronic BC.......ca. € 150,- plus den Dongle um € 116,- sind das € 266,- :!:
gegenüber dem
Blue Battery um € 169,- ! Zusätzlich ist der BB noch ein Solarcomputer! --> Link und viel einfacher einzubauen.

Für mich als Interessessent ist das schon ein gewaltiger Unterschied.
Noch dazu müsste ich meinen "alten" Votronic BC (Schätzeisen) entsorgen, was mir total gegen den Strich gehen würde.

proff56 am 31 Aug 2018 13:24:57

Heimdall hat geschrieben:Vom riesigen Preisunterschied zwischen dem überteuerten Votronic Dongle plus dem BC den man ja noch zusätzlich braucht, um überhaupt was messen zu können, ganz zu schweigen.
...
Votronic BC.......ca. € 150,- plus den Dongle um € 116,- sind das € 266,- :!:
gegenüber dem Blue Battery um € 169,- !

Naja Heimdall,
deinen Vorwurf musst Du mit Deinen Aussagen aber auch Dir selber machen! :roll:

Zum Einen behauptest du ohne Begründung, Vortronic sei überteuert. Zweitens schreibst Du von einem "Dongle", was Vortronic gar nicht verkauft. Drittens vergleichst Du Äpfel mit Birnen: Dem BlueBattery musst Du fairerweise auch das HDMI zurechnen (89€], um in etwa gleichartige Systeme zu vergleichen, dann ist Votronic nur noch 8€ teuerer - und das auch nur, falls alle Händler die Listenpreise verlangen. :mrgreen:

Solarcomputer am 31 Aug 2018 13:58:24

Den Preis seitens Votronic kann ich gut verstehen, denn die Kosten einer solchen Entwicklung (vorallem der App incl kommender Pflege) sind erheblich, das schlägt sich eben bei den zu erwartenden Stückzahlen nieder. Dazu kommen noch Pflege, Updates. Das muss erstmal finanziert werden.

Ob das zu teuer ist, welchen Wert es hat, liegt im Auge des Betrachters und wird sich im Markt dann auch finden. Mir erschien das für BlueSolar schon am oberen Ende mit €69 - €79, zumal Victron ihren Dongle ähnlich bepreist und inzwischen günstiger integriert. Daher meine ich die Integration in die Geräte ist die Zukunft (daher auch die BlueBattery Integration).

Ich denke Votronic wird das auch wissen und konzentriert sich zunächst auf den Bluetooth Nachrüstmarkt, um Kosten zu kompensieren und Erfahrung zu sammeln, bis die Integration als nächster Schritt möglich wird. So hat es schließlich Victron mit dem Dongle vorgemacht. Das ist eben eine konservative, verhaltene Firmenstrategie.

Kunden die bereits in deren Geräte investiert haben, können jetzt nochmal bei Ihnen einkaufen. Für Smartphone interessierte Neukunden ist das weniger attraktiv, hier gibt es schon Firmen die in die Integration investieren und daher auch dieses als zukünftiges Geschäft erkannt haben.

Sonnige Grüße
Kai

PS das Votronic Gerät kann man als Dongle bezeichnen, da es eine Berechtigung zur Nutzung der Daten mit der App beinhaltet.

Solarcomputer am 31 Aug 2018 14:07:06

proff56 hat geschrieben:Dem BlueBattery musst Du fairerweise auch das HDMI zurechnen (89€)

Nicht HDMI, sondern BlueHMI, dabei steht HMI für Human Machine Interface und beschreibt damit das grafische Touch-Display.

... und fairerweise geht hier kaum, es bleiben Äpfel und Birnen. Wenn du den gleichen (groben) Funktionsumfang in voller Ausbaustufe vergleichst, fehlt bei der Rechnung noch der LCD Solarcomputer, denn BlueHMI zeigt die Solardaten auch an.

Sonnige Grüße
Kai

Heimdall am 31 Aug 2018 14:09:32

Helge,
beim BlueBattery brauche ich das HMI gar nicht da man bei diesem Gerät alle Einstellungen am Smartphone vornehmen kann. Da ist das HMI nur ein Zusatzgerät das ich haben kann wenn ich sowas möchte!
Beim Votronic hingegen ist ein neuer BC aber zwingend notwendig. Ich wäre also, wie bereits geschrieben, gezwungen bei Votronic noch einmal € 150,- zu investieren. Auf diese Sponsortätigkeit kann ich aber gerne verzichten. :mrgreen:
Deshalb ist mein Preisvergleich gerechtfertigt. Den Solarcomputer habe ich sogar noch zusätzlich. Für DEN müsste man bei Votronic noch einmal € 85,- berappen!
Welcher Vergleich hinkt nun wirklich? :roll:

MountainBiker am 31 Aug 2018 14:15:22

Beim Votronic hingegen ist ein neuer BC aber zwingend notwendig


Nicht wenn man einen BC mit SmartShunt schon besitzt/eingebaut hat! Viele haben das schon, deshalb ist es natürlich für den entsprechenden Personenkreis ein sehr attraktives Angebot!

Solarcomputer am 31 Aug 2018 15:27:18

MountainBiker hat geschrieben:Dem BlueBattery musst Du fairerweise auch das HDMI zurechnen (89€]


MountainBiker hat geschrieben:Nicht wenn man einen BC mit SmartShunt schon besitzt/eingebaut hat!


Na, hier beisst sich die Katze aber ordentlich in den Schwanz. Leute die bereits ein Votronic BC eingebaut haben und welche die das noch nicht haben. Das ist doch klar, dass hier die Rechnung anders ausfällt. Sonst diskutieren wir weiter über die Unterschiede zischen Äpfeln und Birnen :eek:

Sonnige Grüße
Kai

MountainBiker am 31 Aug 2018 17:08:28

Naja Solarcomputer,

wenn Du zitierst dann bitte richtig, der Satz stammte von proff56

Dem BlueBattery musst Du fairerweise auch das HDMI zurechnen (89€]


nicht von mir! Du hast da was gewaltig durcheinander bekommen!

Du diskutierst anscheind gerne über Obst
Unterschiede zischen Äpfeln und Birnen
ich lieber über technische Dinge, so hat jeder seine Vorlieben :?

andwein am 01 Sep 2018 10:38:41

Da mache ich doch einmal einen Vorschlag:
Ich habe weder Solarcomputer, noch BC, aber ein Bluetoothfähiges Smartphone und eine Solaranlage und eine Batterie.
Jetzt macht mir doch einmal eine Gegenüberstellung BlueSolar zu Votronik mit Features und Preisen!!!!!!
Und dann lasst den Endkunden entscheiden ob er Äpfel, Birnen oder Obstsalat bekommt. Das nimmt die Schärfe aus der Diskussion und würde allen nützen, die sich mit diesen Fragen beschäftigen.
Gruß Andreas

Heimdall am 01 Sep 2018 11:25:16

Danke für das Vertrauen, aber ohne bitte wird das nichts. Aber ich traue dir auch zu Tante Gugl, Herrn Amason oder die Ibäh Tussi zu befragen. Die warten nur auf dich......sogar ohne bitte. :wink:
Nur Mut Andreas, du schaffst das! :lol:

Solarcomputer am 01 Sep 2018 13:38:46

Andreas sein Vorschlag ist doch nicht schlecht. Ich habe mir das mal zugetraut und und als Tabelle unter Google Sheet hier freigeben: --> Link

Das ist ein erster Entwurf und ich habe mir Mühe gegeben, das Wesentliche zu erfassen. Dennoch hat es keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Verfügbarkeit. Konstruktive Kommentare, Anregungen, Richtigstellungen sind jederzeit willkommen und dann nehme ich das auch gerne in die Liste auf.

Sonnige Grüße
Kai

Heimdall am 01 Sep 2018 16:43:07

Danke, sehr informative Zusammenfassung. Damit kann Andreas als "Stromer" sicher was anfangen.
Die "Konkurrenz" wird das ja nicht so gerne sehen, aber für uns Interessenten ist das für die Entscheidungsfindung sehr hilfreich.

OT: Erfolgt der Versand von BlueBattery aus D oder CH, wegen der Einfuhrabgaben?

Solarcomputer am 01 Sep 2018 17:23:08

... da werde ich doch schon wieder gesteinigt, weil das ja OT in diesem Thread ist. Leider kann ich auch keine Nachrichten an dich schicken (wieso weiss ich nicht, das System hier lässt es nicht zu). Daher bliebe mir ja nur übrig, das ganze noch als zusätzliche Zeile im Spread Sheet einzufügen, doch das ist ja kein gerätespezifisches Merkmal. BlueBattery/BlueSolar wird für die EU aus D heraus verschickt, für CH aus CH.

Sonnige Grüße
Kai

Heimdall am 01 Sep 2018 17:30:11

Uuuups, jetzt sehe ich gerade dass "MountainBiker" sofort einen neuen Thread dazu aufgemacht hat, um mich aus dem Thema ausschließen zu können. Warum eigentlich? :mrgreen:
Er scheint es nicht zu mögen wenn jemand belegbare Fakten postet. Ein Schelm wer Böses dabei denkt. :lol:

Solarcomputer am 01 Sep 2018 17:35:58

Zur Info: ich bin auch aus diesem Thread gesperrt. Es ist müssig sich mit sowas zu beschäftigen, wenn er will kann er sich konstruktiv einbringen.

Sonnige Grüsse
Kai

Gast am 01 Sep 2018 19:25:46

Stimmt!

Hier: --> Link geht es topic weiter...

Bodimobil am 01 Sep 2018 22:39:32

KudlWackerl hat geschrieben:Stimmt!

Hier: --> Link geht es topic weiter...


Vergiss es - dort kann nur die halbe Welt lesen. Die andere Hälfte, zu der ich auch gehöre, hat der Bergfahrer ja ausgeschlossen. So bringt das Forum nichts mehr.

Inselmann am 02 Sep 2018 10:42:16

Bodimobil hat geschrieben:Vergiss es - dort kann nur die halbe Welt lesen. Die andere Hälfte, zu der ich auch gehöre, hat der Bergfahrer ja ausgeschlossen. So bringt das Forum nichts mehr.


Das ist ja lustig! Der interessierte Forumsteilnehmer der dann in diesem Faden postet kriegt das aber gar nicht mit, oder? Oder ist da ein Link den man vorher anclicken kann um zu sehen wer alles nicht mitspielen darf?

...Sachen gibts :lol:

Gast am 02 Sep 2018 10:53:01

Inselmann hat geschrieben:Das ist ja lustig! Der interessierte Forumsteilnehmer der dann in diesem Faden postet kriegt das aber gar nicht mit, oder? Oder ist da ein Link den man vorher anclicken kann um zu sehen wer alles nicht mitspielen darf?

...Sachen gibts :lol:


Nein, lustig ist das nicht, eher sehr kindlich, da kann man nur mehr den Kopf schütteln, über derartige Minimoderatorengehabe.

andwein am 02 Sep 2018 11:10:59

Heimdall hat geschrieben:Danke für das Vertrauen, aber ohne bitte wird das nichts. Aber ich traue dir auch zu Tante Gugl, Herrn Amason oder die Ibäh Tussi zu befragen. Die warten nur auf dich......sogar ohne bitte. Nur Mut Andreas, du schaffst das! :lol:

Hallo "Heimdall", nur zu deinem Verständnis.
1. Ich benötige die Gegenüberstellung nicht, ich fahre ja "ohne". Aber es gibt tausende von Lesern in diesem Forum, die das gerne wissen würden.
2. Ich sage immer bitte, aber nur wenn ich etwas möchte. Mein Beitrag war lediglich ein Vorschlag um das Hin- und Her mit einer Gegenüberstellung zu klären.
3. Was soll der Sarkasmus? Habe ich dir was getan? Also bleiben wir sachlich und versuchen jeder auf seine Weise das Thema einigermassen objektiv zu betrachten. Die Mitleser werden es uns danken!
Freundliche Grüße, Andreas

andwein am 02 Sep 2018 11:20:18

Solarcomputer hat geschrieben:Andreas sein Vorschlag ist doch nicht schlecht. Ich habe mir das mal zugetraut und und als Tabelle unter Google Sheet hier freigeben: --> Link Sonnige Grüße Kai

Hallo Kai, das ist doch mal etwas um mehr Licht in die Vergleichbarkeit zu bringen. Wer seine Merkmale offenlegt hat immer einen Vorteil. Wir alle diskutieren um Datenblätter, nicht vorhandene oder geschönte Informationen. Jetzt kann man wirklich einmal Zeile für Zeile schauen, ob man diesen oder diesen Wert für sich als Vorteil oder als Nachteil sieht.
Vielleicht liest man ja bei Votronic mit und ergänzt die Votronic-Infos???
Danke dafür und sonnige Grüße in die Schweiz, Andreas

Heimdall am 02 Sep 2018 11:40:33

Hallo Andreas,
Nein, du hast mir natürlich nichts getan und es war von mir auch nicht böse gemeint.
Verzeih den Sarkasmus....und samma wieda guat. :wink: :bia:
Einen angenehmen Sonntag noch.

Inselmann am 02 Sep 2018 13:14:55

egocogito hat geschrieben:
Nein, lustig ist das nicht, eher sehr kindlich, da kann man nur mehr den Kopf schütteln, über derartige Minimoderatorengehabe.


Lustig war ja auch mehr sarkastisch gemeint.......

Heimdall am 03 Sep 2018 10:43:54

MountainBiker schreibt u.a.: "Wenn man hier nur anderen nach dem "Schnabel reden" darf hat das Forum sein Ziel verfehlt!"

In diesem Thread hier darf man das ja da wird keiner ausgesperrt, warum beteiligt er sich dann nicht an der Diskussion und macht stattdessen einen eigenen Thread auf um andere User die ihm nicht "nach dem Schnabel reden" aussperren zu können? Gespaltene Persönlichkeit oder fehlende Argumente? :roll:
Sorry, jetzt aber wieder zurück zum Vergleich BlueBattery BC und Solar Computer mit App vs Votronic Dongle mit App. Dieser Vergleich ist nämlich wirklich interessant. Kai hat uns das sehr schön aufbereitet.

avm75 am 03 Sep 2018 12:45:12

Solarcomputer hat geschrieben:Andreas sein Vorschlag ist doch nicht schlecht. Ich habe mir das mal zugetraut und und als Tabelle unter Google Sheet hier freigeben: --> Link


Tolle Übersicht Kai, klasse, danke und ein „+“ dafür!

Vielleicht könnte man ergänzend noch das Victron System mit aufnehmen und vergleichen?

Meine Meinung zum Thema:
Ich hatte ja in unserem Hymer BlueSolar als Solarcomputer und von Victron den BMV-700 mit Bluetooth-Dongle verbaut. So konnte ich per Handy-App die Solaranlage, aber eben auch die Batteriewerte überwachen. Bei mir gab es einige Schwierigkeiten mit der Synchronisation, entweder der Sync klappte bei Booster-Ladung oder über Solar, ich habe jedoch die Einstellungen nicht so anpassen können, dass beides klappte. Außerdem verteilten sich die Werte über zwei Apps, was ich persönlich unpraktisch fand. Insofern ist das bei Votronic mit dem neuen Bluetooth-Connector schon schicker als z.B. bei Victron. Wenn man allerdings bei „0“ anfängt, also ohne Batterie-Computer oder Solar-Computer, finde ich die Lösung von Kai einfach schicker. Ich habe mittlerweile auch auf Blue-Battery gewechselt und bin höchst zufrieden. Der Sync klappt einwandfrei, ich habe Solar und Batterie in einer App oder auf dem optionalen Display im Blick, kann die Werte aufzeichnen und brauchte letztlich nur minimalen Installationsaufwand betreiben. Die Bedienung ist einfach und intuitiv, die Einstellungsmöglichkeiten sind vielfältig.
Was mir auch besonders gefällt und gar nicht oft genug hervorgehoben werden kann, ist der grandiose Support von Kai, sowohl hier über‘s Forum, aber auch per E-Mail, selbst an Wochenende und Feiertagen. Sogar bei meinem Synchronisationsproblem mit Victron hat er versucht, mir zu helfen!

Zu guter Letzt möchte ich auf diesen Test verweisen: --> Link
Die dort erwähnten Ungenauigkeiten bei kleineren Stromstärken und die begrenzten Einstellmöglichkeiten (z.B. Peukert) haben mich seinerzeit vom Kauf der Votronic-Komponenten abgehalten, ganz unabhängig vom Preis.

Ich für meinen Teil kann also BlueBattery uneingeschränkt empfehlen, sehe gegenüber der Votronic-Lösung zumindest für mich einige Vorteile. Dennoch bin ich gespannt, wie die praktischen Erfahrungen in Zukunft aussehen werden.

LG
André

andwein am 03 Sep 2018 12:54:54

Heimdall hat geschrieben:Hallo Andreas,
Nein, du hast mir natürlich nichts getan und es war von mir auch nicht böse gemeint.

Hallo "Heimdall"
Dann ist ja alles Bestens
Gruß Andreas

andwein am 03 Sep 2018 13:02:20

avm75 hat geschrieben:....Zu guter Letzt möchte ich auf diesen Test verweisen: --> Link LG André

Eigentlich ein guter Testvergleich, aber leider aus dem Jahre 2012 oder früher. Den Hauptpunkt vieler User, Bluetooth + Smartphone App deckt keines der Geräte ab (oder ich habe es übersehen). Auf einem Boot hat man halt genügend Platz für den Einbau von verschiedenen Instrumenten/Anzeigen. Im "Normal Womo" (bis 7,5m) geht es da schon enger zu und da ist als "einzige Anzeige" ein bereits vorhandenes Smartphone halt "smarter"
Meine Frage ist halt immer, wie weit geht die Integration von anderen, zu überwachenden, Quellen, wie z.B. Füllstände, Heizungsregelung etc. Und da haben halt Victron, Votronic und Truma die Nase vorn.
Aber nur meine Meinung, Gruß Andreas

avm75 am 03 Sep 2018 13:18:32

andwein hat geschrieben:Eigentlich ein guter Testvergleich, aber leider aus dem Jahre 2012 oder früher. Den Hauptpunkt vieler User, Bluetooth + Smartphone App deckt keines der Geräte ab (oder ich habe es übersehen).


Stimmt beides, Andreas.
Mir ging es bei diesem letzten Punkt vorrangig um die in dem Test geschilderte Ungenauigkeit und die Einstellmöglichkeiten. Beides spielt, zumindest für mich, abseits von der Smartphone App, eine nicht unwesentliche Rolle. Was nützt mir der Batteriecomputer - an welcher Anzeige auch immer -, wenn die Werte nicht verlässlich sind...
Und der Bluetooth-Connector wird ja nur übertragen und auf‘s Handy-Display schicken, was der BC zuvor gemessen hat :wink:

Hier gäbe es auch noch einen neueren Test: --> Link
Vielleicht ist ja zufällig jemand Abonennt des Magazins und hat den Bericht?

LG
André

IchBinsWieder am 03 Sep 2018 14:54:30

avm75 hat geschrieben:Mir ging es bei diesem letzten Punkt vorrangig um die in dem Test geschilderte Ungenauigkeit und die Einstellmöglichkeiten. Beides spielt, zumindest für mich, abseits von der Smartphone App, eine nicht unwesentliche Rolle. Was nützt mir der Batteriecomputer - an welcher Anzeige auch immer -, wenn die Werte nicht verlässlich sind...


Ich hatte mir damals den BM1 gekauft weil ich den BC auch während der Fahrt ablesen kann.
Das geht heute über das Smartphone am Armaturenbrett sehr viel besser, egal welches System. Da ich mir seinerzeit auch die Solaranzeige gekauft hatte, war ich aufgrund der Ungenauigkeiten des BM1 schon fast gewillt, den BC von Votronic zu kaufen. Zusammen verbaut sieht es ja recht schick aus. Aber den Test hatte ich damals auch schonmal gesehen und weil der Votronic noch ungenauer ist, eine kleinere Anzeige hat, Peukert nicht beachtet, habe ich vorm Kauf zurückgeschreckt.
Die Lösung von Kai kam mir sehr gelegen.
Hätte ich damals Votronic gekauft und würde heute auf die Mängel des Votronic-BC stossen, würde ich garantiert nicht dem System eine weitere Komponente hinzufügen. Dadurch wird er nämlich nicht präziser ... und das ist für mich das A&O eines BCs.
Mag sein, dass der Shunt des aktuellen Modells besser ist, vielleicht auch nicht. Aber das ist mir egal. Kais Lösung ist für mich so perfekt und sein Bestreben ihn immer weiter zu perfektionieren wird uns Kunden immer neue Möglichkeiten bieten.
Ich hab es schon oft geschrieben: Well done Kai :ja:

Solarcomputer am 03 Sep 2018 15:31:27

Der Test des Explorer Magazins wird auf die Messgenauigkeit eingegangen. Hier wird dann davon ausgegangen, dass die angezeigten Werte (mit entsprechend geringer Auflösung) auch intern zur Berechnung herangezogen werden. Dem ist häufig nicht der Fall, intern wird meist eine höhere Auflösung genutzt, als dargestellt werden kann. Zudem wird die Anzeige meist wegen der besseren Lesbarkeit auch stärker beruhigt (sei es durch Mittelwert oder langsameres Update der Anzeige). Der 100 Stunden Test, als auch die Lade- Entladetests mit 9 A, deuten sehr darauf hin, dass eine genaue interne Rechnung statt findet. Der ganze Artikel liegt mir leider nicht vor.

Eine Fehlmessung von 100mA, ergibt pro 24 Stunden eine Abweichung von 2,4 Ah. Bei einer typischen 95 Ah AGM Batterie sind das 25,2% Abweichung in 10 Tagen. Die Messauflösung (und damit auch der Fehler) wird bei der Digitalisierung durch Abtastrate, Quantisierung mit anschliessender Filterung bestimmt. Dabei kommt zB bei dem Votronic LCD Solarcomputer 200S ein Microcontroller Atmel ATMEGA168SP zum Einsatz. Dieser besitzt einen ADC mit bis zu 10-bit Quantisierung, das entspricht 1024 Stufen. Der Messbereich von -200 A bis +200 A umfasst ganze 400 A. Das bedeutet der ADC besitzt eine (ideale) Quantisierung von 400 A / 1024 = 0,390 A (daher ist der Fehler im Mittel 0,195A). Durch eine erhöhte Abtastrate und anschliessender Filterung kann hier ein "besserer" Wert erzielt werden, jedoch hat das seine Grenzen. Das Ergebnis sieht man deutlich in dem Test aus dem Magazin segelnmagazin.de (obiger Link), der Fehler bei kleinen Strömen unter 1A ist schlechter als 10%, bei 0,1 A liegt er bei 100%.




Bei BlueBattery wird das etwas anders bewerkstelligt. Zunächst kommt ein 12-bit ADC (4096 Stufen) zum Einsatz. Für die 200A Version werden 2 getrennte Sensoren symmetrisch eingesetzt und jeweils einem eigenen ADC Eingang zugeführt. Somit ist die resultierende Quantisierung pro Sensor:
-100 A bis 100 A = 200 A
200 A / 4096 = 0,0488 A = 49 mA

Im Vergleiche zum Votronic ist die Quantisierung ca 8 mal feiner.
Allerdings muss man bei den Messergebnissen aufpassen, da es das Problem gibt, dass man mit dem Referenzstrom nicht nur einzelne Darstellungswerte erwischt, man müsste also die Messungen in wesentlich feineren Schritten durchführen (die Messergebnisse in dem segelnmagazin.de mit 0% Fehler deuten genau darauf hin). Als Beispiel sei hier genannt, dass der Referenzstrom genau 0,1 A ist, die Anzeige zeigt dann 0,1 A (0% Fehler). Wenn jetzt der Referenzstrom aber 0,14 A wäre und die Anzeige weiterhin auf 0,1 verharrt (da nicht mehr Stellen in der Anzeige vorhanden sind), dann entspräche das bereits einem Fehler von 40%.

Jetzt habe ich meine Messungen von BlueBattery in das gleiche Format zur Darstellung übertragen. Dabei habe ich den Absoluten Fehler mit der internen Auflösung (blau 1 mA) und der Darstellung mit 1-Stelle hinter dem Komme gerundet (rot) in das Diagramm eingezeichnet. Die rote Line wäre also der Vergleich wie er bei selgelnmagazin.de herausgekommen wäre.





Wie man sieht ist ein Zacken in der roten Linie genau bei 1,0 A Referenz. Hier hat mir BlueBattery 1062mA ausgegeben, also einen Fehler von 6,2%. Bei einer 0,1 A aufgelösten Anzeige wären das dann gleich 1,1 A in der Darstellung (10% Fehler), allerdings wird bei BlueBattery in der App dann 1,06 A angezeigt (6% Fehler).

Sonnige Grüße
Kai

Gast am 03 Sep 2018 15:43:15

Da die Genauigkeitsklasse immer auf den Messbereichsendwert bezogen wird, frage ich mich, ob das hier bewusst falsch dargestellt wird, um ein Konkurenzprodukt schlecht zu schreiben, (irgendwas bleibt immer hängen) oder ob vielleicht bei einem Anbieter die Fachkompetenz fehlt.

Dieses Spielchen, Threads zu kapern und dann ein anderes Produkt anzupreisen, kennt man sonst hier im Forum nur aus den diversen Batteriethreads.

Solarcomputer am 03 Sep 2018 16:28:56

Die Genauigkeitsklassen bei Messgeräten kommen noch aus der Zeit der Dreheisen und beziehen sich in der Tat auf den Messbereichsendwert. Bei digitalen Messsystem zitiere ich mal aus dem Wiki Artikel:
--> Link
Für die weit verbreiteten Strom- und Spannungsmessgeräte mit Ziffernanzeige sind derartige Klassen nicht bekannt; dazu siehe Digitalmultimeter, Messgeräteabweichung, Auflösung (Digitaltechnik).

Wie bereits in vorheriger Rechnung dargestellt wäre eine solche Rechnung auch nicht zielführend (zB Klasse 0,5% von 200A = 1 A, was dann zu einer möglichen Abweichung von 24 Ah pro Tag führen würde). Wenn wir also das Messgerät als Kapazitätsmesser nutzen und die in eine Messklasse pressen wollten, müsste wir zunächst klären was denn hier der Endwert sein sollte und über welche Zeit das bestimmt werden kann. Mir scheint das Unterfangen dies so sinnvoll zu klassifizieren nicht zweckmässig. Hier lasse ich mich als "Leihe" doch gerne belehren.

Der Artikel in segelnmagazin.de hat die Messungen bei kleinen Strömen als sinnvolles Mass zur Beurteilung der Genauigkeit des Ladestandes heran gezogen, da dies eben ein sehr praktische Auswirkung auf die Aussagequalität des Batteriecomputers hat.

Sonnige Grüße
Kai

andwein am 03 Sep 2018 17:07:56

Solarcomputer hat geschrieben:Die Genauigkeitsklassen bei Messgeräten kommen noch aus der Zeit der Dreheisen und beziehen sich in der Tat auf den Messbereichsendwert. Bei digitalen Messsystem zitiere ich mal aus dem Wiki Artikel:
Für die weit verbreiteten Strom- und Spannungsmessgeräte mit Ziffernanzeige sind derartige Klassen nicht bekannt; dazu siehe Digitalmultimeter, Messgeräteabweichung, Auflösung (Digitaltechnik). Sonnige Grüße Kai

Wo Kai recht hat hat er recht!
Aber um Alf auch recht zu geben, für die ohmschen Shunts stimmt seine Aussage
Gruß Andreas

IchBinsWieder am 03 Sep 2018 17:11:57

KudlWackerl hat geschrieben:Da die Genauigkeitsklasse immer auf den Messbereichsendwert bezogen wird, frage ich mich, ob das hier bewusst falsch dargestellt wird, um ein Konkurenzprodukt schlecht zu schreiben, (irgendwas bleibt immer hängen) oder ob vielleicht bei einem Anbieter die Fachkompetenz fehlt.


Du fragst dich ob es bewusst falsch dargestellt wird.
Frag dich doch mal lieber, ob die Ungenauigkeit des Votronic-BCs dazu führt, dass bei dir nicht die von anderen nachgewiesene Überkapazität dargestellt wird. Das wäre vielleicht die Erklärung warum du der Einzige bist, der diese Überkapazität nicht hat. Das muss doch einen erklärbaren Grund haben.

Gast am 03 Sep 2018 20:20:36

Au weh, da prallen Welten aufeinander - schade.

Ich verwende beide Systeme und habe empirisch festgestellt, dass der Drift beim BB geringer ist, während es beim Votronic nach 3 Wochen etwa 40Ah waren, wies der BB etwa 20Ah auf. Das einzige Problem ist die manchmal schwierige Verbindung mit dem BB, darüber müssten wir noch reden, Kai, aber erst später, wenn ich wieder beim Wohnmobil bin, denn vielleicht geht's jetzt nach dem Update besser.

Was mich echt aufregen könnte, wenn ich ein emotionaler Typ wäre, sind User, die sich eine eigene Spielwiese aufmachen, jeden dort rausschmeißen, der nicht nach ihrem Schnabel schreibt und dann losziehen und in fremden Fäden stänkern gehen. Da ich aber ein relativ relaxter Typ bin, sind s' mir ziemlich egal, diese gedanklichen Kleinkrämer.




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Active Wire Module
Solarmodule und Laderegler anschließen Chausson 758
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt