Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Handy App Energy Monitor von Votronic 1, 2, 3


Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

proff56 am 11 Aug 2018 18:06:45

Schweinehund hat geschrieben:Gerade einen Kurzbericht in der pm angelesen.
Benötigt man dafür noch einen Batteriecomputer oder wird es nur ein dongle dafür geben und alle Werte werden an das Smartphone gesendet.
...Ich suche ja etwas, ohne viel Kabelverlegen oder Löcher bohren.
Am besten einen Induktivgeber über das Massekabel, Dongle anschließen und fertig.

Worum geht es im Kurzbericht? Meinst Du den "LCD-Batterie-Computer S mit Smart-Shunt" von Votronic?
Ein Induktivgeber für Gleichstrom? Und was soll ein "Dongle" hier bewirken - ein "Hardware- oder Softwareschlüssel" ??

Trashy am 13 Aug 2018 07:30:03

So wie ich das verstehe....

Es gibt zwei Möglichkeiten:

1. Den Batteriecompuer. Der zeigt dir im Vorbeigehen bzw. auf Knopfdruck alle relevanten Werte.

2. BT Dongle von Bluebattery
--> Link

Solarcomputer am 18 Aug 2018 14:49:17

Hallo Zusammen,

soweit ich gefunden habe (pm) wird Votronic einen Bluetooth Dongle für ihr System zusammen mit einer App auf dem Caravan Salon vorstellen. Ich möchte daher kurz auf die Unterschiede zu dem BlueBattery und BlueSolar System eingehen (soweit mir bisher bekannt). Ich gehe davon aus, dass der Votronic Bluetooth Dongle jeweils in die bestehen Verbindungen zur Anzeige eingeschleift werden muss, also je einen Eingang und Ausgang für den Solarladeregler und den Batteriecomputer, also insgesamt 2 Eingänge und 2 Ausgänge besitzt.

Ein vollständiges Solar- und Batteriecomputer System besteht also aus:

Votronic Lösung
- Solarladeregler
- Batteriecomputer mit extra Anzeige, Verkabelung zum Shunt
- Bluetooth Dongle, 3 bis 4 Kabel, zum Solarladeregler und zur Solarfernanzeige, andere von und zum Batteriecomputer
- optionale und damit 2. Anzeige für Solardaten, Kabel zum Bluetooth Dongle oder Solarladeregler

Zum Vergleich die BlueBattery D1 Lösung
- Solarladeregler
- BlueBattery D1, Kabel zum Solarladeregler
- optionale kabellose kombinierte Fernanzeige Solar- und Batteriedaten

Bei BlueBattery stand die Integration mit einer optionalen kabellosen Fernanzeige im Fokus der Entwicklung. Wie ihr seht ist der Einbauaufwand bei BlueBattery wesentlich geringer. Es entfallen (fast) alle langen Kabel, die mühsam quer durchs Wohnmobil verlegt werden müssten. Wer auch die Solardaten auf einer festen Anzeige will, benötigt nur eine gemeinsame Anzeige, statt wie bei Votronic den Batteriecomputer und die LCD Solaranzeige. Wer keine feste Anzeige benötigt, kann diese komplett bei BlueBattery weglassen, der Votronic Batteriecomputer benötigt immer die Anzeige. Falls das in einer Werkstatt gemacht wird, ist der Einbau- und Verkabelungsaufwand ein erheblicher Zeitaufwand (= Geld), der bei BlueBattery in allen Fällen wesentlich günstiger ausfällt.

Es wird sich zeigen wie die 2 Jahre Vorsprung in der Bluetooth Technik bei BlueBattery sich auswirken werden, waren doch einige Hürden bzgl Android, iOS Kompatibilität zu meistern.

Sonnige Grüße
Kai

PS: das ganze ist vorbehaltlich der Verfügbarkeit des Votronic Dongles, wahrscheinlich ab Mai 2019.

Inselblick am 27 Aug 2018 21:01:34

Guten Abend,
gibt es von den Messebesuchern schon weitere Informationen zum Energy Monitor von Votronic? Verfügbarkeit, Preis und Weiteres? Peter hat ja vor einigen Tagen bei mir den Votronic Ladebooster 30A, Votronic Solarregler 430 Duo und LCD-Batteriecomputer installiert. Daher würde eine Ergänzung per App passen.
Gruß Manfred

vpower am 28 Aug 2018 05:22:06

Also Blue Battery kann ich nicht weiter embfehlen
Victron Energie regler haben den Nachteil das sie die startbatt nicht mitladen
Die App von votronic sieht gut aus bin mal gespannt ob der conector auch ohne die beiden anzeigen
zu verbauen ist

mumpi123 am 28 Aug 2018 08:29:17

vpower hat geschrieben:Also Blue Battery kann ich nicht weiter embfehlen
Victron Energie regler haben den Nachteil das sie die startbatt nicht mitladen
Die App von votronic sieht gut aus bin mal gespannt ob der conector auch ohne die beiden anzeigen
zu verbauen ist

Wieso kannst Du BLUEBATTERY nicht empfehlen ? Hast Du es getestet ?

Ich habs verbaut und bin begeistert, Alle Info`s auf dem Smartphone und wenn das Womo in der Garage steht brauch ich nicht mal aufschließen um die Daten abzurufen.

Und Kay`s Service ist spitze.

Trashy am 28 Aug 2018 08:39:05

Das Votronic Modul wird auch nur einfach eingeschleift.
--> Link
Dabei kann das Modul gleichzeitig den Solarregler und den Batteriecomputer auswerten.
Das bringt einen deutlichen Vorteil gegenüber dem BlueBattery.
Ob man den Solarcomputer dazu braucht weiß ich nicht. Mutmaßlich nicht, da der Solarregler seine Daten auch ohne zur Verfügung stellt.
Bin mal gespannt was Votronic dafür aufruft.....

Trashy am 28 Aug 2018 08:44:27

vpower hat geschrieben:Also Blue Battery kann ich nicht weiter embfehlen
Victron Energie regler haben den Nachteil das sie die startbatt nicht mitladen
Die App von votronic sieht gut aus bin mal gespannt ob der conector auch ohne die beiden anzeigen
zu verbauen ist


Ich würde hier differenzieren.
Victron ist auch nicht mein Ding wegen der fehlenden Lademöglichkeit.
Der BB hat damit aber nur sekundär zu schaffen, denn es gibt ihn ja auch als Votronic Dongle.
Es stellt sich nur die Frage - wenn man denn BT haben will - welche Lösung umfangreicher ist und welche preislich attraktiver ist.

Gast am 28 Aug 2018 08:51:04

Die von Votronic gezeigte Lösung --> Link ist genau das, was ich brauchen kann.

Batt- und Solarcomputer sind schon vorhanden, also sind nur zwei weitere Steckkabel zwischen Bluetooth-Sender und den Anzeigen nötig. Perfekt!

Bild

Grüße, Alf

egocogito am 28 Aug 2018 08:56:32

Soweit ich erfahren habe, ist Votronic bereits in Produktion gegangen und rechnet, in ca. 4 Wochen damit am Markt zu erscheinen. Empfohlener Richtpreis beträgt € 109,-- exkl. MWSt. Anschluss ohne Monitoring wird gehen, man benötigt halt den Shunt, aber ob es den separat zu kaufen gibt, weiß ich nicht.

uganu am 28 Aug 2018 09:22:02

KudlWackerl hat geschrieben:Die von Votronic gezeigte Lösung --> Link ist genau das, was ich brauchen kann.

Batt- und Solarcomputer sind schon vorhanden, also sind nur zwei weitere Steckkabel zwischen Bluetooth-Sender und den Anzeigen nötig. Perfekt!


Grüße, Alf


Du sprichst mir aus der Seele. Einstecken und fertig.



Gruß
Uwe

Gast am 28 Aug 2018 09:28:01

uganu hat geschrieben:
Du sprichst mir aus der Seele. Einstecken und fertig.

Gruß
Uwe



Bild

Hey Uwe, du hast ja die Reihenfolge der Anzeigen vertauscht! :wink: :razz:

MountainBiker am 28 Aug 2018 09:31:25

dito,

und ich kann mir sogar den Solarcomputer nun sparen, MPP250 und Batteriecomputer mit Smart Shunt sind vorhanden :D

Solarcomputer am 29 Aug 2018 10:51:40

egocogito hat geschrieben:Anschluss ohne Monitoring wird gehen, man benötigt halt den Shunt, aber ob es den separat zu kaufen gibt, weiß ich nicht.

Die Einstellungen des Batteriecomputers erfolgen am LCD Bedienteil über die Tasten, das muss alles weiterhin am Bedienteil vorgenommen werden. Ferner wird der Ladezustand in der LCD Einheit errechnet (der Smart Shunt liefert nur Strom und Spannungswerte), von daher kann die LCD Einheit nicht weggelassene werden und muss für die Einstellungen zugänglich angebracht sein. Der Smart-Stunt muss zwingend in den Minuspol - Karosserie Anschlusspunkt gebaut werden.

Das bedeutet für einen Einbau:
- Möbelfront aussägen
- Kabel zischen Smart Shunt und LCD Bedienteil mühsam hinter die Verkleidung verlegen
- Anschluss kann nicht direkt am CBE, Schaudt Elektroblock vorgenommen werden, Massepunkt muss "ausgegraben" werden

Bei BlueBattery (also auch Victron Geräten) können die Einstellungen über das Smartphone eingesehen und verändert werden. So ist der Einbau auch sehr einfach (sofern man eben noch keinen Votronic Batteriecomputer bereits eingebaut hat). BlueBattery lässt sich direkt beim CBE / Schaudt Elektroblock in den Pluspol einbauen oder in den Minuspol bei der Batterie (sehr einfach und universell).

Sonnige Grüsse
Kai

Trashy am 29 Aug 2018 11:53:54

Die Anzeige ist ja beim Batteriecomputer dabei.
Die Frage stellt sich also ob der Solarcomputer sein muss.
Ich empfinde die Anzeigen der Computer als Vorteil da ich kein Handy zücken muss.
Aber schon gut dass Votronic sowas jetzt auch anbietet für BT Nutzer.

Das soll die App können:

Umschaltbare Anzeige für Solar und Batterie:

Solar-Regler:
- Status Solaranlage
- Solar-Leistung (W) & Solar-Strom (A)
- Solarbatterie-Spannung (V)
- Eingeladene Solar-Kapazität (Ah) & Solar-Energie (Wh)

Leistungszähler für eingeladene Solar-Kapazität und -Energie können jederzeit auf null zurück gesetzt werden.

Batterie-Computer:
- Batterie-Spannung Bordbatterie und 2. Batterie (V)
- Batterie-Strom (laden/entladen in A)
- Batterie-Kapazität (% und Ah)

Umschaltbare graphische Darstellung (24 h / 7 Tage / 30 Tage) mit Detailansicht

Ausgabe aller Daten auch als umfangreiche CSV für eigene Analysezwecke


Naja, schön wenn ich die Batteriespannung auch im Bett ablesen kann.....
Wozu ich Wochen- oder Monatsberichte sowie einen Excel Export effektiv nutzen sollte entzieht sich dann aber doch meiner Vorstellung.

proff56 am 29 Aug 2018 11:59:07

Solarcomputer hat geschrieben:..
Das bedeutet für einen Einbau:
- Möbelfront aussägen
- Kabel zischen Smart Shunt und LCD Bedienteil mühsam hinter die Verkleidung verlegen
- Anschluss kann nicht direkt am CBE, Schaudt Elektroblock vorgenommen werden, Massepunkt muss "ausgegraben" werden

Hallo Kai,
verständlich, dass Du Dein Produkt in den Vordergrund rücken möchtest, aber offen gesagt, deine Überlegungen sind recht subjektive Empfindungen, Vorteile des BlueBattery müssen mit den Nachteilen abgewogen werden. "Möbelfront aussägen" klingt genauso destruktiv wie "BlueTooth-Verbidung kann durch Metallverkleidung des Sitzkastens gestört werden".

Dass das BlueBattery-System Vorteile haben kann und subjektiv betrachtet auch SmartPhone-Begeisterung auslösen kann, soll nicht verschwiegen werden. Meine persönliche Meinung kann sich für Apps auf Smartphone als "Allround-Wonder" gar nicht begeistern - Handyabhängigkeit bedeutet auch zusätzliche Möglichkeiten von Stör- bzw. Ausfalleinflüssen; eine Leitung (angeblich?) "mühsam" hinter Verkleidung zu verlegen wird vermutlich weniger Kopfschmerzen bereiten, als eine Störung bei Bluetooth oder in der App zu finden. Für mich wäre beispielsweise auch die Messgenauigkeit des BlueBattery-Systems ein Gegenargument, aber das kann auch subjektiv sein ...

Trashy am 29 Aug 2018 12:11:44

Ich stimme zu. Ich denke es ist abhängig vom Einsatzort.
Den BC einzubauen ist nun kein Akt. Den Massepunkt muss man auch nicht suchen. Gemeinsames Minuskabel (bei 2 Akkus) durchkneifen und zwei Ringkabelschuhe aufpressen und denn Shunt einschleifen.
Alternativ kann man auch ein zweites, kurzes Kabel mit entsprechendem Querschnitt verbauen.
Also bisher alles wie beim BB.
Eine Schablone wird mitgeliefert und mit einer Laubsäge oder einem Multitool ist der Ausschnitt sehr schnell gemacht.
Kabel einstecken und im Kanal verschwinden lassen - fertig.

Inselblick am 29 Aug 2018 12:27:35

Der Bluetooth Connector S-BC kann laut Aussage von Votronic beim Händler bestellt werden und soll Ende September zur Auslieferung kommen.
Welcher Händler hat dieses Gerät bereits im Sortiment und welcher Preis wird aufgerufen?
Gruß Manfred

Trashy am 29 Aug 2018 13:00:34

Kann man doch nur raten, aber ich denke alle Votronic Händler wie Prevent, Conrad, ebay :) werden das Ding vertreiben und das zum angekündigten Preis.
Die App hat ja schon zwei Bewertungen obwohl es das Ding noch garnicht gibt.

Inselblick am 29 Aug 2018 13:04:36

Ich will gern wissen, welcher Händler das Gerät bereits im Sortiment hat.

Gast am 29 Aug 2018 13:18:20

Trashy hat geschrieben:Kann man doch nur ...
Die App hat ja schon zwei Bewertungen obwohl es das Ding noch garnicht gibt.


Die Applikation kannst du installieren, es ist zum Ansehen ein Demo-Datensatz dabei. Schaut soweit gut aus. Warum also nicht bewerten?

Werde den Sender kaufen.

Grüße, Alf

egocogito am 29 Aug 2018 14:06:38

Inselblick hat geschrieben:Der Bluetooth Connector S-BC kann laut Aussage von Votronic beim Händler bestellt werden und soll Ende September zur Auslieferung kommen.
Gruß Manfred


Steht da und ist eine Information, die ich direkt von Votronic bekommen habe.

egocogito hat geschrieben:Soweit ich erfahren habe, ist Votronic bereits in Produktion gegangen und rechnet, in ca. 4 Wochen damit am Markt zu erscheinen. Empfohlener Richtpreis beträgt € 109,-- exkl. MWSt. Anschluss ohne Monitoring wird gehen, man benötigt halt den Shunt, aber ob es den separat zu kaufen gibt, weiß ich nicht.

Inselmann am 29 Aug 2018 14:15:38

Haette ich bereits Votronic Geraete installiert, wuerde ich wohl auch den Rest von Votronic einbauen.

Aber alle mit "mix" Komponenten und wo flexibler Einbau (Plus oder Minus Leitung z.B.) zaehlt, waeren mit Kai's Produkt vielleicht im Vorteil. Auch wo es jetzt die Anzeige dazu gibt.

Man sollte auch bei dieser Diskussion beachten das BlueBattery zuerst da war. Bisher stellte sich die Frage welches Produkt zu kaufen gar nicht.

egocogito am 29 Aug 2018 14:18:49

Solarcomputer hat geschrieben:Die Einstellungen des Batteriecomputers erfolgen am LCD Bedienteil über die Tasten, das muss alles weiterhin am Bedienteil vorgenommen werden..........


Stimmt, soweit ich jetzt in der App gesehen habe, lassen sich dort keine Einstellungen vornehmen. Was das Aussägen und sonstige Verlegearbeiten anbelangt, haben einige den Votronic-BC bzw. SR und diese Arbeiten schon erledigt. Es bedarf bei denen also lediglich der beiden zusätzlichen Steuerleitungen. Ich schaue beim Stehen auch lieber auf diese Anzeigen, bevor ich das Tablet hervorhole.....beim Fahren ist wieder die App von Vorteil.

Solarcomputer am 29 Aug 2018 14:27:34

proff56 hat geschrieben: "Möbelfront aussägen" klingt genauso destruktiv wie "BlueTooth-Verbidung kann durch Metallverkleidung des Sitzkastens gestört werden".

Stimmt beides. Der Metallkasten muss es nicht immer sein, gerade wenn man das System direkt beim Elektroblock (CBE oder EBL) platzieren kann. Bei mir ist es in der Metallkonsole eingebaut und das Signal reicht vom Parkplatz bis in den 3. Stock 8)

proff56 hat geschrieben:Meine persönliche Meinung kann sich für Apps auf Smartphone als "Allround-Wonder" gar nicht begeistern - Handyabhängigkeit bedeutet auch zusätzliche Möglichkeiten von Stör- bzw. Ausfalleinflüssen;

Nun, das ist auch sehr subjektiv ;) wer sich für ein solches System entscheidet hat ja gerade am Smartphone Interesse. Das Argument wäre eher anders, dass jemand eine vom Smartphone unabhängige Anzeige zusätzlich haben will - das wird von mir mit der kabellosen Fernanzeige BlueHMI realisiert (optional wer es möchte), dabei vereint die Anzeige sowohl Solar, als auch Batteriecomputer (wozu extra 2 Geräte dafür... 2 bis 3 Zahlen kann man auch bequem auf einem gemeinsamen Display lesbar unterbringen, aber das ist wieder sehr subjektiv).

proff56 hat geschrieben:eine Leitung (angeblich?) "mühsam" hinter Verkleidung zu verlegen wird vermutlich weniger Kopfschmerzen bereiten, als eine Störung bei Bluetooth oder in der App zu finden.

Hier verweise ich auf die BlueHMI Anzeige oben, das macht weder Kopfschmerzen, noch Mühe.

proff56 hat geschrieben: Für mich wäre beispielsweise auch die Messgenauigkeit des BlueBattery-Systems ein Gegenargument


Für mich auch! Da ich zuerst einen Votronic Batteriecomputer bei mir betrieben habe und mit der Genauigkeit unzufrieden war, habe ich angefangen BlueBattery zu entwicklen... das hatte Votronic auch erkannt und sie haben den Smart Shunt eingeführt.

Zum Thema Genauigkeit: wieso schneidet Votronic denn alles nach der ersten Stelle hinter den Komma ab? Hier zB bei der Spannungsmessung zB 14.5 V ... da schafft doch jedes billige Multimeter inzwischen zuverlässig besser und gerade bei der Batteriespannung wäre es hilfreich etwas genauer hinzuschauen (in vielen anderen Fällen ist die Auflösung aber hinreichend). Dieses Abschneiden ist wahrscheinlich initial der LCD Anzeige geschuldet gewesen, jedoch warum muss dass dann auf dem Smartphone auch so sein?

Auch die zeitliche Auflösung der Kurven Darstellung ist beschränkt auf einen Messwert alle 10 Minuten! Bei BlueBattery wird im Live-Modus alle 2 Sekunden ein Wert dargestellt (und man kann das auch als CSV so aufzeichnen). So kann man sehr schön sehen wie der Startvorgang des Motors die Wohnraumbatterie belastet, oder auch andere Verbraucher sich verhalten... 1 Messwert alle 10 Minuten gibt eine schöne Tagesübersicht, aber auf die Finger des Stromkreises lässt sich damit nicht schauen.

Wenn man schon Solar- und Batteriecomputer in einer gemeinsamen App einbaut, warum die Daten nicht auch gegenüberstellen (Stichwort Engeriemix, Solarertrag vs. Ladung, Verbrauch), ergibt doch gerade eine solche Darstellung einen guten Überblick der Situation. Zumal ich das ja bereits seit einigen Monaten in BlueBattery gezeigt habe wie das gehen kann.

Sonnige Grüsse
Kai

OT: ich gebe zu ich bin ein wenig über diese Situation "verärgert" (über mich selbst!), denn das Projekt habe ich Anfang 2017 bereits im Detail vorgeführt und durchgesprochen. Finanziell gab es leider keine Einigung, daher musste ich die entstandenen Entwicklungsaufwände finanzieren. Das war der Startschuss für den Web-Shop --> Link im Juni letzten Jahres. Jetzt überlege ich daher wie es weiter gehen soll, da ein etabliertes Vertriebsnetz nur langfristig aufzubauen ist. Ich denke mal die WLAN-Fähigkeiten der BlueHMI Anzeige werden den Weg ins Internet finden, um hier die räumlichen Grenzen von Bluetooth zu erweitern. Somit ist diese Messevorstellung wiedermal ein Startschuss für mich weiter zu machen.

Heimdall am 29 Aug 2018 16:35:38

Sehr interessante Ausführung Kai,
das "Problem" von Spezialisten ist oft, dass sie ihre Ware nicht mit einfachen von Laien (90% der Kunden) verständlichen Worten rüber bringen können. Auch in Foren schreiben meistens die User mit Halbwissen mehr als jene die wenig oder gar keine Ahnung haben. Ich übrigens auch nicht. :oops:
So musste ich dein Outing erst zweimal lesen um zu begreifen dass dein/euer System mehr kann als die BC-Nachbauer mit bekannten/großen Namen.
Die Schwierigkeit ist wohl hauptsächlich wie sag ichs meinem Kinde (Kunde) was es ihm bringt und was es kann so dass es auch begriffen wird.
Mit deinem Chat gehst du imho schon einen guten Weg, obwohl der Laie da auch erst eine Hemmschwelle überwinden muss und nicht dumm dastehen will.
:daumen2:

Heimdall am 29 Aug 2018 16:50:07

Gegen die Bedenkenträger der "Made in Germany" Fraktion ist es vermutlich nochmal einen Tick schwieriger. :wink:

proff56 am 29 Aug 2018 19:41:43

Solarcomputer hat geschrieben:Zum Thema Genauigkeit: wieso schneidet Votronic denn alles nach der ersten Stelle hinter den Komma ab? Hier zB bei der Spannungsmessung zB 14.5 V ... da schafft doch jedes billige Multimeter inzwischen zuverlässig besser und

Ich gebe zu bedenken: Wer viel misst, mist Mist. Einem Fachmann sollte klar sein, dass viele Stellen hinter Komma - insbesonders bei billigen Multimetern - keine Genauigkeit garantieren!

Eine zweite Stelle hinter Komma bedarf mindestens auch eine Messgenauigkeit des Sensors im Bereich kleiner 0,1% .... das sind nach AdamRiese bereits 0,013V bei üblicher Batteriespannung. Somit ist die zweite Stelle hinter Komma bereits "unecht".
Und bei der Strommessung hat ein Shunt mit 0,5%Toleranz bei 10A eine Ungenauigkeit von 50mA ... jede Angabe mit zweiter Stelle hinter Komma ist folglich "gelogen", da 50mA bereits die erste Stelle hinter Komma "springen" lässt. Ein Magnetfeldsensor mit 2% (BluBattery) kann demnach bei 10A nur ca mit ca 0,5A Ampere genau messen, d.h. angezeigte 1,5A können 1 oder 2 Ampere sein, weil plus/minus 0,2A = 0,4A "Spielraum" bedeuten .... da ist 1 Stelle hinter Komma schon nicht mehr echt. Welcher Laie kann das korrekt beurteilen?

vpower am 29 Aug 2018 20:32:59

also bluebattery geht niemals bis in den dritten stock!
und das teil ist so genau das er sogar -0.12bis 0.25 Ampere anzeigt OHNE das an den Messanschlüssen
irgendwelche Kabel dran sind
das ist mist

MountainBiker am 29 Aug 2018 21:19:22

Hallo,

für mich ist das Votronic System ideal, es gliedert sich ideal in die bestehenden Komponenten ein (Plug and Play)- Batteriecomputer mit Smart Shunt, Solarregler MPPT250, Einstellmöglichkeiten benötige ich nicht, da dies den BC und Solarregler schon abgedeckt ist.

Dann habe ich auch ohne SC die Energiebilanz im Blick. Meine Erfahrungen mit Votronic sind bisher sehr positiv. Das wird ein Winterprojekt :D

Solarcomputer am 29 Aug 2018 23:35:26

Jetzt muss man hier auseinanderhalten: bei Vpower scheint ein Problem vorzuliegen, dessen Ursache unbekannt ist - das ist auf keinen Fall die Norm hier. Sofern der Anschluss getrennt wurde und trotzdem ein Strom angezeigt wird, ist das höchst wahrscheinlich eine falsche Offseteinstellung. In dem Fall bitte mir die kompletten Einstellungen durchgeben, dann kann ich das mit den Factory Daten des Gerätes vergleichen.

Zu der Genauigkeit: es gibt nicht nur absolute Fehler, sondern auch relative Fehler. Bei der Batteriespannung ist es eben oft hilfreich festzustellen, ob die Spannung nun leicht ansteigt oder absinkt. Das lässt sich bei 0,1 V Schritten eben wesentlich schlechter auf einer digitalen Anzeige ablesen. Daher spielt die Auflösung nun doch eine große Rolle.

Die Messfehler 2% stimmt leider nicht so beim Stromsensor, denn das gilt für das unabgeglichene Bauteil. Bei BlueBattery kommt aber ein 2-Punkt Abgleich dazu. Zusätzlich wird bei der 200A Version 2 antiparallele Sensoren eingesetzt, die eine differentielle Messung mit 2 * 12-Bit ADCs durchführt. Ich habe die letzten 25 Jahre in der Chipindustrie mit Mixedsignal ASICs gearbeitet (Audio, Video Chips, Temperatur und Feuchtesensoren). Da habe ich schon vieles erleben dürfen und die endlosen Diskussionen über Messgenauigkeiten, Rauschen, Auflösung... gibt es seit je her.

Beim Batteriecomputer ist es so, dass dieser es auch intern wesentlich genauer mit höhere Auflösung rechnen muss, sonst addiert sich ein zu großer Fehler über die Zeit (Drift und Rundungsfehler). Das ist auch bei Votronic nicht anders, die messen intern auch genauer... schließlich werte ich zB die Daten des Solarreglers ja digital aus, daher kann ich das gut vergleichen. Wenn hier nur mit 100mA oder 100mV gearbeitet würde wäre das fatal. Daher ist mein Punkt, warum scheuen sie sich das genauer anzuzeigen... ich vermute mal, um genau diesen Diskussionen aus dem Weg zu gehen. Bei BlueBattery wollte ich dem Anwender die Möglichkeit geben dies nutzen zu können.

Sonnige Grüße
Kai

Trashy am 30 Aug 2018 07:26:20

egocogito hat geschrieben:...beim Fahren ist wieder die App von Vorteil.


Du kuckst dir echt beim Fahren die Ladedaten an, die du sowieso alle paar Stunden beim Gang auf den Eimer im Vorbeigehen siehst?? :eek:

MountainBiker am 30 Aug 2018 07:30:56

Hallo,

:thema:

in diesem Thread sollte es doch eigentlich gemäß dem Titel:

Handy App Energy Monitor von Votronic


doch um das Votronic-Produkt gehen?

Ein neuer Thread zum Thema Meßgenauigkeit von Batteriecomputer wäre da besser. An Solarcomputer - proff56 ist wesentlich näher an der Wahrheit wie Du, das war mein Studienfach und meine Diplomarbeit war aus dem Bereich analoge Meßtechnik, aber ich möchte die User hier nicht mit einer seitenlangen Abhandlung dazu langweilen, weils nicht zum Thema hier paßt!

Trashy am 30 Aug 2018 07:46:09

Die Votronic App ist bestimmt gut und brauchbar.
Die Haarspalterei um 1/100V bringt da auch keinen Mehrwert.

Ich frage aber mal ganz ketzerisch da es ja diesen hier gibt
BlueSolar D1
der im Grunde das Gleiche macht.
Ich zahle also bei Votronic 50 Eur mehr um die Spannung der Starterbatterie abzulesen.

MountainBiker am 30 Aug 2018 07:59:38

Hallo,

dafür hast Du bei einen "einheitlichen" System Gewähhrleistung, dass es auch korrekt funktioniert. Votronic kann sich nicht "herauswinden", wenn gemäß Schema die Komponenten verdrahtet sind, das würde auch bedeuten, dass am BC/Smartshunt bzw. Solarregler nachgebessert werden müßte.

proff56 am 30 Aug 2018 09:29:08

MountainBiker hat geschrieben:...
in diesem Thread sollte es doch eigentlich gemäß dem Titel:
"Handy App Energy Monitor von Votronic"doch um das Votronic-Produkt gehen?


Danke! :top: :top: ... und darum meine ich auch, dass hier Werbung eines Firmeneigners für seine eigenen Produkte unpassend sind. :roll:

egocogito am 30 Aug 2018 09:50:12

Trashy hat geschrieben:Du kuckst dir echt beim Fahren die Ladedaten an, die du sowieso alle paar Stunden beim Gang auf den Eimer im Vorbeigehen siehst?? :eek:


Ich weiß nicht, wie es bei anderen Tablets ist, aber beim iPad besteht die Möglichkeit, zwei Apps gleichzeitig darzustellen, wobei 3/4 des Bildschirmes das Navi und der Rest z.B. die BB-App zeigen, es ist also kein Aufwand und benötigt keinen weiteren Bildschirm oder Handy.

Ja, ich schaue mir während des Fahrens die Ladedaten insofern an, als ich sehen möchte, wie weit der BC nach einer Synchronisation und Zeitraum gedriftet ist, um beim Freistehen die Daten besser interpretieren zu können. 40Ah Drift sind nach drei Wochen Nutzung schon möglich, und die sind ja dann doch keine Kleinigkeit.

Meine Erfahrung mit beiden Systemen ist die, dass Votronic eher konservative Daten darstellt, also in der Anzeige träger auf Ströme reagiert, während beim BB diese Daten, so wie von Kai auch geschrieben, spontaner kommen. Beim Drift ist Votronic mit höherer Ah-Anzahl zur Stelle als BB, somit würde ich meinen, dass BB genauer ist. Das Problem bei mir mit BB ist, dass die Verbindung jedes Mal ein Hürdenlauf ist, leider........

Gast am 30 Aug 2018 09:58:07

Ich habe die Lieferbarkeit und den Preis über Fraron angefragt. Werde berichten.

Grüße, Alf

Trashy am 30 Aug 2018 10:09:16

proff56 hat geschrieben: Danke! :top: :top: ... und darum meine ich auch, dass hier Werbung eines Firmeneigners für seine eigenen Produkte unpassend sind. :roll:


Dann wäre ja jede Äußerung schon Werbung.
Ja, es geht um die Votronic App.
Ein Produkt, welches noch nicht einmal auf dem Markt ist, lediglich eine Demo existiert.
Was ist denn da so verwerflich wenn man die bisher veröffentlichten Produktdaten mit anderen vergleicht?
Das gehört zur Vorabdiskussion dazu. Worüber sollte man sonst vorab diskutieren?
Die App wird gut sein wie alle Votronic Produkte.

Erfreulich finde ich schon einmal dass die Votronic App keinen Zugriff auf meine Bilder und Kontakte benötigt.

Solarcomputer am 30 Aug 2018 10:37:47

Das ist bei BlueBattery nicht unterschiedlich, denn hier kommt BC integriert und das Interface zum Laderegler gibt es in 2 Varianten: analoges EBL (zB Schaudt Laderegler) und digital.

Mir ist klar, dass diese Lösung hier für diejenigen, die bereits ein Votronic BC eingebaut haben, sehr attraktiv scheint (, denn noch ist es ja nicht in unseren Händen).

Zum Thema Genauigkeit ist es müßig hier zu diskutieren, doch kann ich es nicht so stehen lassen, dass BlueBattery hier mit 2% +/- 1A aufweisen sollte (gerne in einem anderen Thread). Auch liefert Votronic eine genauere Spannung und Strom (habe ich an mehreren Geräten so nachvollzogen), doch die Quantisierung in der Anzeige ist eben größer. So stellt BlueBattery die Spannung vom Solarladeregler (digital von Votronic auf der Schnittstelle geliefert) feiner Aufgelöst dar. Wenn man will kann das auch wieder auf 1 Stelle gerundet werden - mich hat die zu grobe Quantisierung (Treppenstufen) in der grafischen Darstellung gestört.

Übrigens ist die digitale Darstellung der Spannung mit einer Stelle hinter dem Komma in Volt nicht auch automatisch um 0,1 V genau (auch wenn es die Messgenauigkeit hergibt), denn bei einer Anzeige möchte man das “Flattern” von Ziffern verhindern. Daher verlangsamt man mittels Filter die Anzeige (Hysterese, Mittelwertbildung über die Zeit etc), das führt unweigerlich zu einem größeren Darstellungsfehler des momentanen Messwertes.

Beispiel der Sequenz mit Mittelwertbildung:

Interface | Mittelwert | Anzeige Votronic
12,5 V | 12,50 | 12,5 V
12,6 V | 12,55 | 12,6 V
12,5 V | 12,55 | 12,6 V
12,6 V | 12,55 | 12,6 V
12,5 V | 12,55 | 12,6 V

Das habe ich direkt mit der Solarfernanzeige ausprobieren können, indem ich diese Idealen Werte synthetisch zur Anzeige digital gesendet habe. Bei BB werden 12,55 V angezeigt.

Jetzt muss man Wissen, dass intern ca 10 Messungen pro Sekunde über das Interface kommen. Somit können also alle 2 Sekunden 20 Messungen gemittelt werden. Ist jetzt das Rauschen/Fehler der Messung im Eingang gleichverteilt, so kann als Ergebnis ein genauerer Mittelwert bestimmt werden. Diese Grundlagen sind selbstverständlich auch Votronic bekannt, nur haben sie eben eine “einfachere” Darstellung gewählt. Bei BB bin ich eben bewusst den anderen Weg gegangen, denn die Treppenstufen in der Grafik bei einer zeitlichen Auflösung von 2 Sekunden wären sonst sehr hässlich geworden. Votronic stellt allerdings die Spannung erst gar nicht in der Grafik dar. Beim Solarstrom wird nur alle 10 Minuten ein Wert in der Grafik angezeigt und die y-Achse lässt sich nicht weiter aufziehen und umfasst immer von 0 bis Max. Somit ist die Darstellung eben nicht feiner Aufzulösen - mir reichte das aus Erfahrung nicht, andere mögen das bestimmt so.

Sonnige Grüße
Kai

MountainBiker am 30 Aug 2018 11:10:42

Hallo,

eigentlich wollte ich mich nicht mit einen weiterem Beitrag von Solarcomputer auseinandersetzen, aber:

die Quantisierung in der Anzeige ist eben größer
die Quantisierung eines analogen Signals findet immer im ADC (analog digital converter) statt niemals in einer Anzeige;

Anzeige möchte man das “Flattern” von Ziffern verhindern
Dies ist nur ein Problem, wenn man den Refresh der Anzeige zu kurz wählt, bei Votronic nicht der Fall;

so kann als Ergebnis ein genauerer Mittelwert bestimmt werden
Ein MIttelwert kann hier nicht genauer werden, dies ist nur der Fall bei einer Messmimik die von zufällligen Ereignissen beeinflußt wird, d.h. solche störenende Ereignisse treten vielleicht bei einer magnetfeldorientierten Messwerterfassung (Hall-Sensoren) auf, nicht aber bei einer direkten Signalabtastung mittels Shunt und Meßverstärker;
....

Damit möchte ich es auch belassen.

Gibt es hinsichtlich der Android Version bei der Votronic App Restriktionen, welcher Versionsstand wird unterstützt?

tommes am 30 Aug 2018 11:13:31

Hallo,

MountainBiker hat geschrieben:Gibt es hinsichtlich der Android Version bei der Votronic App Restriktionen, welcher Versionsstand wird unterstützt?

Im Playstore steht "Android 5.0 oder höher"

MountainBiker am 30 Aug 2018 11:16:41

Danke für die Info tommes!

Gast am 30 Aug 2018 12:17:06

KudlWackerl hat geschrieben:Ich habe die Lieferbarkeit und den Preis über Fraron angefragt. Werde berichten.

Grüße, Alf


... nach heutiger Rücksprache mit Votronic werden die Artikel erst Ende September/Anfang Oktober lieferbar sein.
Den Preis gibt es Ende der nächsten Woche. Dieser wird erst nach der Messe vom Hersteller bekannt gegeben.

soweit die aktuelle Information.

Grüße, Alf

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Active Wire Module
Solarmodule und Laderegler anschließen Chausson 758
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt