Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Kompressor Leistung bei Hitze im Webasto Kühlschrank


seftravel am 12 Aug 2018 20:21:39

Hallo Zusammen,

ich habe in meinem Hymer VanS500 einen Webasto Isotherm Cruiseline Elegance CR85EL verbaut. Jetzt ist mir aufgefallen (zumindestens ist das mein Eindruck, daher hier die Frage an die Erfahrenen...) dass wenn die Innenraumlauf wärmer ist, der Kompressor mehr Strom verbraucht. Am letzten WE hat der Kompressor in zwei Tagen meine 190Ah Gelbatterie aufgesaugt....dabei sollte er eigentlich "nur" ca. 32Ah ziehen.

Nun ist der Kompressor in meinem Hymer total eng und ohne irgendeine Abluft verbaut, es wird also in der Schublade über dem Kühlschrank recht warm. Innenraumtemperatur war 26 Grad. Am Kompressor vielleicht 30Grad+

Macht es Sinn, dem Kompressor mit Umbauten etwas kühlere Luft zu zuführen? Oder spielt für den Kompressor die Temperatur keine Rolle?

Ich freue mich auf Nachrichten.
Stefan

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

crono am 12 Aug 2018 20:27:20

seftravel hat geschrieben:Macht es Sinn, dem Kompressor mit Umbauten etwas kühlere Luft zu zuführen? Oder spielt für den Kompressor die Temperatur keine Rolle?


Ja! Gute Be-/Entlüftung um den Kompressor sind wichtig! Ich entlüfte meinen Külschrankkompressor direkt nach draussen, also: Ich führe die warme Luft ab. Dies ist m.E. sinnvoller als kühle Lüft zuzuführen...

Mit Gruss

seftravel am 12 Aug 2018 22:35:32

Hallo, wie entlüftest Du denn nach außen? Loch durch die Außenwand offensichtlich.... Und was für einen Lüfter? We ist der gesteuert? Manuell oder wärmebasiert?
Danke und Gruß,
Stefan

crono am 12 Aug 2018 22:59:15

Genau! Ich habe zufälligerweise exakt den gleichen Kühlschrank.

Die Steuereinheit am Kompressor hat einen Anschluss für einen Lüfter, bei mir war an den "Kühlleitungen" um den Kompressor ein Lüfter verbaut (müsstest du hören, der ist/war nicht leise!). Dieser läuft nur, wenn auch der Kompressor läuft und Wärme entwickelt (temperaturgesteuert wäre wohl noch besser). Den original Lüfter habe ich durch einen leiseren getauscht und so positioniert, dass er die warme Abluft nach draussen befördert - durch ein Loch (ca. 10cm im Durchmesser) in der Aussenwand (ich habe eine GFK-Kabine), verschlossen mit einem Lüftungsgitter...

Wenn das zu aufwändig ist, würde ich kontrollieren, dass die Belüftung um den Kühlschrank (in den Innenraum des Fahrzeuges) gemäss den Einbaurichtlinien eingehalten ist:

--> Link (Seite 3). Unten und hinten müssten mind. 3-4 cm Abstände sein und die erwärtme Luft muss nach oben / oben seitlich ausweichen können... Wobei ich finde, dass ich die Abwärme des Kompressors insb. bei den aktuellen Temperaturen nicht im Fahrzeuginneren brauche...

Mit Gruss

kintzi am 13 Aug 2018 07:36:16

Klar sinkt die Kühlleistung mit Anstieg der Umgebungstemperatur, die Einschaltdauer verlängert sich bis zum Dauerlauf ab ca. 50°C. Wenn die Kühler/Kompressoreinheit nicht von außen nach außen entlüftet wird, wie bei den
Absorbern mit Zusatzventilator, ist das eine Fehlkonstruktion, es sei den , man will damit den Innenraum heizen (Wärmepumpe). Gr. Richi

Idurz am 13 Aug 2018 10:51:21

Von deiner 190Ah Batterie kannst du ca. 95Ah entnehmen (50%). Unter idealen Bedingungen (20Grad und gute Belüftung) kommt der Verbrauch auf 32Ah pro Tag, bei etwas ungünstigen auf 40Ah. Etwas Licht, Pumpe, TV? und schon ist die Batt. nach zwei Tagen leer...
Empfehlung: Belüften der Rückseite vom Kühli, aber nach innen (soviel Wärme kommt da nicht) und Solar aufs Dach!

Grüße
Rudolf
(mit Kompressorkühli 500Wp Solar auf dem Dach....)

Roman am 13 Aug 2018 11:13:29

kintzi hat geschrieben:...Wenn die Kühler/Kompressoreinheit nicht von außen nach außen entlüftet wird, wie bei den
Absorbern mit Zusatzventilator, ist das eine Fehlkonstruktion, es sei den , man will damit den Innenraum heizen (Wärmepumpe)....


Der Ansicht kann ich mich inzwischen zu 100% anschließen. Unser vorheriger Ausbauer scheut bis heute ein Lüftungsgitter, wie der Teufel das Weihwassser. Die Kunden haben dann den schwarzen Peter und versuchen dem Überhitzungsproblem mit allen möglichen technischen Kiffen zu begegnen...

Die Konsequenz war auch bei uns: Laufzeit des Kühli i.d.R. 7-9 Minuten, Ruhezeit 1,5 - 2,5 Minuten...

Im aktuellen Modell ist ein Lüftungsgitter eingebaut und der Kühli fühlt sich offensichtlich wohler:

Laufzeit 2-3 Minuten, Ruhephase 10-12 Minuten...

Ich denke das sagt alles.

Gruß
Roman

seftravel am 13 Aug 2018 14:06:15

Hallo Zusammen,
vielen Dank schon einmal für die vielen Infos und die Links - sehr hilfreich.

crono; bei mir ist der Kühlschrank so eingebaut, dass die 50mm Abstand zur Rückwand nicht eingehalten werden, die Besteckschublade sitzt auch nur 2-3cm direkt darüber und so ist der Kompressor schön "eingenestelt" in einer kleinen Ecke. Nach oben war ein Heizungsschlauch zur Küchenöffnung, den habe ich bereits abgenommen, sodass das Lüftungsgitter darüber jetzt frei ist. Trotzdem zieht die heiße Luft da nicht raus, sondern staut sich beim Kompressor und in der Schublade.
Meine Frage; wenn es jetzt so richtig heiß ist - drinnen und draußen wie diesen Sommer, dann dürfte ein zusätzlicher Lüfter doch kaum Abhilfe schaffen, oder nicht? Letzten Sommer hatte ich keine Probleme (Schottland)...:-)
Danke und Gruß,
Stefan

Variophoenix am 13 Aug 2018 14:14:11

kintzi hat geschrieben:Wenn die Kühler/Kompressoreinheit nicht von außen nach außen entlüftet wird, wie bei den
Absorbern mit Zusatzventilator, ist das eine Fehlkonstruktion, es sei den , man will damit den Innenraum heizen (Wärmepumpe). Gr. Richi

Na ja Fehlkonstuktion ist ein hartes Wort. Möglicherweise beim Schreiber hier.
Ich habe das bewusst so gemacht. Luft wird vom Doppelboden angesaugt und nach oben abgegeben. Kommt beim Tv schitz wieddr raus. Zusätzlich noch ein Themperaturgedteuerter Lüfter der bei heissen Tagen nach hilft.
Aber von heizen kann man da nicht reden. Das ist so minimim.
Manchmal mache ich aber auch die Serviceklappe draussen auf wenn ich sowieso stehe und es sehr heiss ist. Und bei Hitze laufen meine zwei Dachventilatoren sowieso.
Ist alles druchdacht.

Gast am 13 Aug 2018 14:20:17

Ein Kompressorkühlschrank darf auch nicht zu kalt betrieben werden, (zähflüssiges Öl) Temperaturen um die 20 Grad sind ideal, dafür sind die Geräte konstruiert.

Grüße, Alf

Bodimobil am 13 Aug 2018 16:23:27

KudlWackerl hat geschrieben:Ein Kompressorkühlschrank darf auch nicht zu kalt betrieben werden, (zähflüssiges Öl) Temperaturen um die 20 Grad sind ideal, dafür sind die Geräte konstruiert.

Grüße, Alf


Aha, dann muss ich meine Zuluft von Aussen im Winter ja doch entsprechend abdichten? Siehe auch meine Frage zu "Kühli-Lüftung nach Umbau von Absorber zu Kompressor" --> Link

Aber wenn der im Winter länger steht hat er auch irgendwann Aussentemperatur, also evtl. -20°C. Muss ich mir da sorgen machen und ihn erst aufwärmen bevor ich ihn in Betrieb nehmen darf?

Gruß Andreas

kheinz am 13 Aug 2018 16:38:45

kintzi hat geschrieben:Wenn die Kühler/Kompressoreinheit nicht von außen nach außen entlüftet wird, wie bei den
Absorbern mit Zusatzventilator, ist das eine Fehlkonstruktion, es sei den , man will damit den Innenraum heizen (Wärmepumpe). Gr. Richi


Das macht Westfalia schon immer so und das Kühlen Funktioniert jetzt schon in unserem dritten Fahrzeug mit dieser Besonderheit ;D einwandfrei und ist auch ein Grund dafür warum wir Westfalia - Wohnmobile kaufen.
Wer will schon mit einem durch Hasenstalltüren und Hasenstallgittern verunstaltetem Fahrzeug durch die Lande reisen :mrgreen:

MfG kheinz

crono am 13 Aug 2018 16:44:35

seftravel hat geschrieben:Hallo Zusammen,
crono; bei mir ist der Kühlschrank so eingebaut, dass die 50mm Abstand zur Rückwand nicht eingehalten werden, die Besteckschublade sitzt auch nur 2-3cm direkt darüber und so ist der Kompressor schön "eingenestelt" in einer kleinen Ecke. [..]
Meine Frage; wenn es jetzt so richtig heiß ist - drinnen und draußen wie diesen Sommer, dann dürfte ein zusätzlicher Lüfter doch kaum Abhilfe schaffen, oder nicht? Letzten Sommer hatte ich keine Probleme (Schottland)...:-)
Danke und Gruß,
Stefan


Ein Lüfter kann helfen, wichtig ist einfach, dass du die Wärme vom Kompressor weg bringst - da hilft i.d.R. ein Lüfter schon. Seltsam ist, dass die mind. Abstände bei Dir nicht eingehalten sind...

Bei Dir ist am Kühlschrank kein Lüfter vorhanden? Vgl. dieses Bild: --> Link mit dem roten Kabelbinder rechts ist der Lüfter montiert - genau so war es bei mir (gekauft anfang dieses Jahres). Der Lüfter hat jedoch in Richtung Kompressor geplasen (passend zur Skizze in der Anleitung: Kühle Luft wird von unten "angesogen", umströhmt den Kompressor und geht nach oben raus) - ggf. kommt es bei Dir zu einer Stauung? Evtl. hilft es, den Lüfter zu drehen oder anders zu positionieren(z.B. zu den Lüftungsgitter hin / nach oben)?

In den letzten Tage habe ich oft Temperaturen von 25-33°C in der Kabine gehabt, da lief der Kompressor ca. alle 10-15 Min. für ca. 5 Min... Ist es bei dir häufiger? Den effektiven Verbrauch kann ich nicht angeben, weil die Batterien wurden konstant mit Solarstrom (nach)geladen - i.d.R. war die Batterie schon vor dem Mittag wieder voll (einziger grösserer Verbraucher ist der KS)...

Mit Gruss

crono am 13 Aug 2018 16:50:23

kheinz hat geschrieben:Das macht Westfalia schon immer so und das Kühlen Funktioniert jetzt schon in unserem dritten Fahrzeug mit dieser Besonderheit ;D einwandfrei und ist auch ein Grund dafür warum wir Westfalia - Wohnmobile kaufen.
Wer will schon mit einem durch Hasenstalltüren und Hasenstallgittern verunstaltetem Fahrzeug durch die Lande reisen :mrgreen:

MfG kheinz


... das geht für mich auch eher Richtung Fehlkonstruktion - wobei dies ggf. etwas hart formuliert ist. Ein kleines Lüftungsgitter (8-10cm) genügen m.E., kein Vergleich zu den Absorbern... Natürlich kann man auch darauf verzichten! Man betriebt dann einfach eine 50-100W Heizung im Innenraum - auch das kann ein Vorteil sein, je nach Reiseort und Gewohnheiten. Für uns ist ein Nachteil...

Ideal ist das ganze variabel :-)

kintzi am 13 Aug 2018 16:51:56

Alf, Klimaanlagen z.B.im Auto werden < 6°C abgeschaltet. Muß mal schauen, wie das meine Waeco-Truhe mit Danfoss-Kühleinheit inside Garage macht. Die läuft auch den ganzen Winter durch, seit 13 J störungsfrei.. Gr. Richi

Gast am 13 Aug 2018 16:55:25

Schaust du mal, welche Klimaklasse deine Truhe hat.

Lese hier: --> Link

Roman am 13 Aug 2018 16:56:22

Variophoenix hat geschrieben:...Na ja Fehlkonstuktion ist ein hartes Wort. Möglicherweise beim Schreiber hier.
Ich habe das bewusst so gemacht....


Solche individuellen Sonderlösungen, die bei Dir René funktionieren mögen, bringen den TO keinen Schritt weiter. Daher sage auch ich erneut, dass es in jedem "normalen" Womo eine Fehlkonstruktion ist, wenn die Abwärme des Kühli´s IM Womo verbleibt und man dort dann Klimmzüge veranstalten muss, um sie doch wenigstens halbwegs im Womo verteilt zu bekommen...

Sollte dies jedoch vom Hersteller als Teil des Heizungskonzeptes gedacht sein, sozusagen als Zuheizer zur Truma sollte man das auch so kommunizieren.... ;D :lach:

Gruß
Roman

Variophoenix am 17 Aug 2018 19:20:47

Wenn ich heize, dann mit 2000-5000W. Da sind die 50W die der kühli braucht wohl eher ein Klacks. Wobei sicher nicht die ganzen 50 W in Wärme umgewandelt werden. Und das nur ca 20“ pro Stunde. Da kann man wohl kaum von heizen reden.
Ansonsten zum Vergleich mit 2x20W Halogenlampe für 20 min. pro Stunde. Da wird die Temperatur innen kaum steigen.

Roman am 19 Aug 2018 19:23:06

Variophoenix hat geschrieben:Wenn ich heize, dann mit 2000-5000W. Da sind die 50W die der kühli braucht wohl eher ein Klacks. ...Da kann man wohl kaum von heizen reden.
Ansonsten zum Vergleich mit 2x20W Halogenlampe für 20 min. pro Stunde. Da wird die Temperatur innen kaum steigen.


Du übersiehst dabei aber einen entscheidenden Faktor. Die meiste Abwärme produziert der Kompressor, wenn man sie IM Womo am wenigsten brauchen kann, nämlich im Sommer....

Gruß
Roman

seftravel am 20 Aug 2018 12:11:58

Hallo nochmals Zusammen,

ich habe jetzt mal gemessen (mit meinem Kühlschranktermomether) und die Temperatur am Kompressor ist bei ca.25°C Innenraumtemperatur; 40°C. Wenn es drinnen wärmer ist, dann habe ich bereits 50°C gemessen...

Ich schicke mal ein Foto mit von der Lage des Kompressors. Das weiße im Hintergrund ist die WoMo Außenwand, der Ventilator sitzt sehr dicht dadran. Unmittelbar darüber, also abschließend mit der rechten Holzwand sitzt die Besteckschublade...

Was wäre besser; Luft von außen zu zufügen (Ventilator) oder die Kompressor Wärme abzuführen nach draußen? Ich glaube eine Luftabführung in den Innenraum bringt bei meinem Einbau nichts...

Freue mich auf Kühlschrankkompressoreninstallateurprofis :-)
Danke und Gruß, Stefan


kheinz am 20 Aug 2018 13:31:47

Du kannst es drehen und wenden wie du es möchstest, aber der Kühli funktioniert nur dann wirklich gut wenn frische, kühlere Luft von unten zugeführt und erwärmte Luft nach oben abgeführt wird.
In unserem Kasten wird die kühlere Luft von unten am Boden zugeführt und über den Innenraum des Kühlagreaggats oben
- in den Raum hinein - abgeführt.
Und das Funktioniert, wie ich oben schon geschrieben habe, einwandfrei.
Nicht selten wird eine messbare Kühlleistung schon dadurch erreicht, das man in den Innenwänden der Schränke mehrere Durchbrüche in der Größe so ab 50 mm bohrt. Die erwärmte Luft muß möglichst ohne Ecken und Kanten von unten nach oben abgeführt werden. Und ganz am Ende, wenn auch diese Umbauten das Problem nicht lösen konnte, wird ein Ventilator (Stromfresser) eingebaut.

MfG kheinz

crono am 20 Aug 2018 23:17:38

Hallo Stefan

Der Kühlschrank ist in diesem Fall ähnlich/identisch verbaut wie ich ihn verbaut habe.

Fragen:
Der Ventilator bläst in Richtung Kompressor, also nach "vorne"? Wie gross ist der Spalt zwischen KS-Rückwand und Fahrzeugwand? Zwischen Boden und KS-Boden? und auf der Seite?

Wenn dies je ein paar cm sind, würde ich es zuerst mit einer Entlüftung in den Innenraum versuchen. Z.B nach rechts in den Schrank (?) oder nach oben in die Schublade / Ablage... Wenn die Belüftung hinter dem KS und auf der Seite zu gering ist, könntest Du den Ventilator ggf. drehen und eine "Ansaugöffnung" vorne rechts in den Schrank (?) bohren und einen Auslass hinten oben den Kühlrippen... Ich sehe verschiedene Möglichkeiten... Es ist übrigens normal, dass der Kompressor bei längerem Betrieb (kurz vor dem Abschalten) eine von Hand gefühlte Temperatur von warm bis heiss erreicht...

kheinz: Der Ventilator ist standardmässig verbaut und läuft nur, wenn auch der Kompressor läuft. Bei mir war ein ca. 2W Lüfter verbaut, diesen habe ich mit einem besseren / leiseren 1.08W Lüfter ersetzt (87 m3/h) - ich weiss ja nicht, welche Verbraucher im milliwatt Bereich Du betreibst, um bei einem Ventilator von "Stromfresser" zu sprechen...? :lol:

Mit Gruss

seftravel am 22 Aug 2018 20:57:23

Hallo crono,

danke für Deine Infos - sehr hilfreich. Welchen Lüfter hast Du denn genommen im Austausch?

Ich werde auch vorerst die einfachste Version wählen und ein großes Gitter in die Schublade darüber setzen. Hinten direkt über dem KS ist bereits ein Lüftungsgitter (da war original der Heizungsschlauch drunter, den habe ich ausgebaut, damit der KS da ablüften kann), das scheint aber wenig zu bringen. Unter dem Kühlschrank ist ein Durchlass, an den Seiten nichts und hinten 1-2cm. Also alles in allem nicht gerade viel, damit Luft von alleine zu zirkulieren beginnen kann....

Ob der Ventilator zupustet oder wegpustet kann ich nicht beurteilen. Der sitzt ja eh so gut wie direkt an der Wand, damit wirds mit dem Entlüften in der Bauweise eher nichts, denke ich - außer es wäre direkt hinter dem Lüfter ein Auslass nach draußen.

Hat jemand Erfahrung damit wie man so einen Auslass gestaltet/verschließt? Was ist sinvoll, damit im Winter nicht der Nordwind reinpfeift und in Lettland nicht der Staub?

Danke und Gruß,
Stefan

crono am 23 Aug 2018 22:52:19

Hi Stefan

Verbaut habe ich einen 12V Lüfter aus dem PC Bereich: "Be quiet! Silent Wings 3 (120mm)" - der ist unhörbar...

Der Lüfer bläst nach "vorne" in Richtung Kompressor - war jedenfalls bei mir so. D.h. bei Dir, dass die warme Luft nach vorne / unter die Schublade gepustet wird und sich dort aufstaut. Den Ansatz mit den Lüftungsgitter finde ich gut, ich würde hier Schritt für Schritt vorangehen...

Meine Zu-/Entlüftungen habe ich mit einem simplen Lüftungsgitter versehen (dasjenige nach draussen hat einen Durchmesser von 10cm). Zusätzlich habe ich innen noch ein feines Mückengitter verklebt. Probleme mit Staub und Nässe im Innenraum habe ich damit nicht... Es gibt sicherlich auch verschliessbare Lüftungsgitter - ich mache kein wintercamping...

Mit Gruss

andwein am 24 Aug 2018 17:22:26

Nur ein klitzekleiner Hinweis:
Der Kompressor wird warm, OK, und das kann weggekühlt werden, OK, aber die abgeführte Wärme des Kühlgutes wird an den Kühlungsgittern abgestrahlt und sollte von dort (entweder mit Ventilator) oder mit guter Thermik, in gerader Linie nach oben, abgeführt werden. Einfach einmal den Haushaltskühli an der Rückseite anschauen (oder im Netz googeln), dann wird es klar. Auch dort sitz der Kompressor in einer relativ unbelüfteten Nische und die Kühlgitter weiter oben frei an der Rückwand.
Gruß Andreas

kheinz am 24 Aug 2018 19:21:37

andwein hat geschrieben:Nur ein klitzekleiner Hinweis:
......... in gerader Linie nach oben, abgeführt werden.

Gruß Andreas


Einer der Gründe warum die Kühlschränke in einem Fahrzeug funktionieren und in einem anderen Fahrzeug nur unzureichend. Und man mag es glauben oder nicht: Es macht schon einen Unterschied ob die Kanten einer Entlüftungsbohrung nachträglich, also nach dem Bohren noch entgratet bzw. mit einem Schleifpapier abgerundet werden.
Und noch was: Sind die Lüftungsschlitze unten am Boden = Frischluftzufuhr auch wirklich frei und nicht mit irgendetwas verstellt/halb abgedeckt?
Das Gleiche gilt natürlich auch für die Lüftungsschlitz = Abluft nach oben

MfG kheinz

Taunuscamper am 24 Aug 2018 19:35:54

Es ist doch wie Andreas geschrieben hat! Da steht ein "normaler" Haushaltskülschrank. So was ist in jeder Einbauküche. Da schlägt man doch auch keine Löcher in die Kellerdecke oder in die Zimmerwand. Auch da stehen links und rechts Möbel und es gibt nach oben nur ein Lüftungsgitter in der Arbeitsplatte oder beim Hochschrank einen schmalen Schlitz. So funktioniert das seit Jahrzehnten! Warum soll das auf einmal für's Womo neu erfunden werden?

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Thetford N145 Kühlung setzt nach mehreren Stunden Betriebaus
Sicherungen Dometic 8505 wo?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt