Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

Reifendruck - Wann misst man den eigentlich ?


jochen-muc am 13 Aug 2018 08:58:10

Ich hatte ja mal gelernt, dass der Reifendruck bei kaltem Zustand gemessen werden soll.

Mein Problem dabei, ich habe am WE die Grenzen für das Überwachungssystem eigegeben. Der Hersteller tät ja so 5 - 10 % nach oben und unten als Schwellenwert anzugeben.

Nur das genügt bei mir nicht.

Vorderachse möchte ich 3,75 bar haben und habe das auch gesteren Nachmittag eingestellt (da bin ich wohlgemerkt 2 Stunden vorher das letzte mal gefahren)

Heute Morgen mach ich den Gustl an......geht der Reifenpiepser los, weil ich nur einen Druck von 3,25 habe :motz:

Ich habe dann ganz interessiert geschaut was passiert. Bis zu meiner Arbeit sind es 20 Minuten Fahrt, in der Zeit ist der Druck dann wieder auf 3,78 bar gestiegen


Jetzt ist es aber noch nicht so heiß etc.

Wie soll ich den den Druck einstellen, wenn ich jetzt dann wieder nach Sizilien fahre, da würde er ja noch deutlich höher ansteigen, oder ? Und dann geht es wieder los.

Oder sollte ich einfach den Schwellenwert deultich höher ansetzten 20 % nach oben und unten vielleicht ?

Wie macht Ihr das den ?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

peter1130 am 13 Aug 2018 09:41:49

Warum überhaupt der Schwellenwert nach oben? Reifendruck misst man immer kalt.

jochen-muc am 13 Aug 2018 09:54:35

peter1130 hat geschrieben:Warum überhaupt der Schwellenwert nach oben? Reifendruck misst man immer kalt.



Schwellenwert = nach die Überwachungstechnik bietet die Einstellung ja an, warum sollte man sie nicht nutzen ?

Bedeutet ich soll die Grenzen einfach weiter setzen ?

bärnd am 13 Aug 2018 09:56:04

Ich habe ein Reifenbdruckmesssystem von ELV.
Habe 4,7 bar Druck in kaltem Zustand, der steigt bei der Fahrt auf ca. 5.3 an. Bei exztremer Sonneneinstrahlung gehts auch schon mal auf 6.0, also habe ich den Warnton auf 6.0 und nach unten auf 4.0 eingestellt.

peter1130 am 13 Aug 2018 10:06:09

Die Frage ist wozu du den oberen Schwellenwert nutzen willst?

Matze665 am 13 Aug 2018 10:06:21

Ist bei uns genau so . Luftdruck anstieg ca 0.7 bar von kalt auf Warm.

Matze665 am 13 Aug 2018 10:08:15

peter1130 hat geschrieben:Die Frage ist wozu du den oberen Schwellenwert nutzen willst?

Dadurch kann man ganz leicht feststellen ob der Reifen ein Problem bekommt z.B. Karkassenschaden oder ähnliches ,dann heizt er sich mächtig auf bevor er kaput geht.

kheinz am 13 Aug 2018 10:16:25

Ich kann mich nicht erinnern jemals erlebt oder gelesen zu haben, das sich ein Reifen wegen zu hohem Druck zerlegt hat.
Ergo überprüfe ich den Reifendruck bei ca. 20°C und stelle den Wert, abzüglich 0.2 bar- in meinem Gerät als Minimum ein. Als Maximum würde ich den Wert einstellen den der Reifenhersteller zulässt.

MfG kheinz

peter1130 am 13 Aug 2018 10:17:12

Ok das ist ein Argument.

villadsen am 13 Aug 2018 10:58:38

kheinz hat geschrieben: Als Maximum würde ich den Wert einstellen den der Reifenhersteller zulässt.
MfG kheinz


Problem ist dass wenn der Reifenhersteller z.B. 5 Bar als maximum angibst, dann wird das bei wärme eben ungefähr 5,7 Bar. Und der Monitor piepst dann Wieder.

MfG
Thomas V.

Garmin1234 am 13 Aug 2018 12:01:02

wir haben auch 5,5 bar als Maximum bei den CP Reifen und Istdruck 5,2 vorne und 5,5 hinten. Am Tiremoni hab ich 4,8 als Minimum und 6,5 als Maximum eingestellt weil bei Autobahnfahrt im heißen Süden geht's manchmal schon auf 6 bis 6,1 bar rauf.

Trashy am 13 Aug 2018 13:58:09

Ich fahre auch 5,5 Bar. Die hinteren Reifen gehen dabei auf bis zu 6,6 Bar wenn ich zügig unterwegs bin und es warm ist.
Das ist doch völlig normal.
Nach Beobachtung dieses Normalverhaltens habe ich den oberen Wert auf 6,7 Bar eingestellt und Ruhe ist.
Das Reifendrucksystem überwacht nicht den Kaltdruck bzw. den nur vor Fahrtantritt nach längerer Pause.

Mein PKW RPA zeigt erst nach einem Druckverlust von 0,5 Bar eine Alarmmeldung - und genau so habe ich auch das Womo eingestellt.

goldfinger am 14 Aug 2018 09:36:43

Zwischenfrage: Hat jemand Erfahrungen wie sich das Beladen des Fahrzeugs auf den Reifendruck auswirkt?
Als Beispiel, Reifendruck Hinterachse 5 bar bei 2000kg. Was sagt der Druck bei 300 kg Zuladung?

Andreas

jochen-muc am 14 Aug 2018 10:04:35

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das sonderlich viel auswirkt die Veränderung der temperatur wird sich meiner Meinung nach dueltich mehr zeigen, weil das zusätzlich Gewicht ja nciht 1:1 den Druck erhöht, der reifen sleber verändert sich bei 300 Kilo ja kaum warum sollte also dann der Druck extrem steigen

Trashy am 14 Aug 2018 13:18:45

Kommt auf den Reifen und die Verformung bei Belastung an, würde ich sagen.

andwein am 25 Aug 2018 16:14:24

Es ist tatsächlich schwierig einen Schwellwert oben/unten für den Reifendruck einzugeben. Relevant ist eigentlich nur der untere Wert. Aber wenn man das so liest, dann kommt der Spruch hoch: wer zuviel misst, misst Mist.
Gruß Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Briketts statt Feinstaub mit Premiumdiesel
Motorradträger für Peugeot Boxer
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt