Caravan
hubstuetzen

Sun Living - AGM Batterie statt Gel-Batterie verbaut


Lolinchen am 16 Aug 2018 08:26:07

Hallo zusammen und eine kurze Frage an die Spezialisten ....

ich habe ein Sun-Living Lido M50 SL Bj. 07/2017, gebraucht gekauft mit 3 Monaten.
Da die Batterie nur ca. 1 Tag unter wenig Nutzung von Strom hält, habe ich dies mehrfach beim Händler reklamiert, ohne Erfolg.
Nun habe ich festgestellt, dass nicht die Originalbatterie vorhanden ist, dies hat der Händler mittlerweile auch zugegeben.
Das wird noch andersweitig zu klären sein !!! :evil: :evil:
Meine Frage hier ist:
Es ist extra ein Hinweis von Adria angebracht, dass nur Gel-Batterien zu verwenden sind, eingebaut ist aber eine AGM-Batterie :eek:
Und nun ?? Kann die Stromanlage dadurch Schaden nehmen?

Vielen Dank für ein paar Hinweise.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Gast am 16 Aug 2018 08:29:33

Ohne Kenntnis der genauen Batterietypen kann man keinen Rat geben, ausser lass den Händler eine kompatible Gel-Batterie einbauen.

Grüße, Alf

Lolinchen am 16 Aug 2018 08:33:33

upps, das ging ja schnell mit einer Antwort, obwohl gerade festgestellt habe, dass ich im falschen Unterforum geschrieben habe :cry:
Also die eingebaute Batterie ist SB12-100LL

Dieselreiter am 16 Aug 2018 08:41:40

Lolinchen hat geschrieben:Kann die Stromanlage dadurch Schaden nehmen?

Sehr unwahrscheinlich - Schaden wird nur die Batterie nehmen, wenn das Ladegerät den Batterietyp nicht unterstützt. Aber vielleicht ist genau das schon eingetreten.

Lolinchen am 16 Aug 2018 09:03:10

Danke :lol: Das ist ein wichtiger Hinweis und jetzt für mich logisch.
Adria wird doch nicht umsonst darauf hinweisen, das nur Gel-Batterien zu verwenden sind.
Für mich eindeutig Betrug, aus einem neuen Womo die Originalbatterie auszubauen und auch noch eine falsche einzubauen.

Gast am 16 Aug 2018 09:18:55

Lolinchen hat geschrieben:ich habe ein Sun-Living Lido M50 SL Bj. 07/2017, gebraucht gekauft mit 3 Monaten.
... Vielen Dank für ein paar Hinweise.


Lolinchen hat geschrieben:...
Da die Batterie nur ca. 1 Tag unter wenig Nutzung von Strom hält, habe ich dies mehrfach beim Händler reklamiert, ohne Erfolg.


Lolinchen hat geschrieben:upps, das ging ja schnell mit einer Antwort, obwohl gerade festgestellt habe, dass ich im falschen Unterforum geschrieben habe :cry:
Also die eingebaute Batterie ist SB12-100LL


Lolinchen hat geschrieben:Für mich eindeutig Betrug, aus einem neuen Womo die Originalbatterie auszubauen und auch noch eine falsche einzubauen.


Aha, nun wird scharf geschossen!

Besser ist, wenn man gleich das Datenblatt verlinkt. Zum Beispiel so: --> Link ... das spart den vielen Rat gebenden die jeweilige Suche (Wenn sie denn suchen und nicht nur gerne Allgemeinplätze posten). Diese Batterie ist laut Datenblatt für Ladung mit 14,4 Volt (Gel-Einstellung) bei zyklischem Gebrauch prinzipiell geeignet!

Cycle Use:
Initial Charging Current less than 30.0A.Voltage
14.4V~15.0V at 250 C(770 F)Temp. Coefficient -30mV/0C

Standby Use:
No limit on Initial Charging Current Voltage
13.5V~13.8V at 250 C(770 F)Temp. Coefficient -20mV/0C

Mein Rat an dich: Beschäftige dich mit den Grundlagen der Batterietechnik und prüfe, ob die Batterie zu Beginn des "Tages" überhaupt voll geladen war. Dann prüfe deinen Stromverbrauch, mehr als ca. 50 Ah solltest du über "Tag" nicht aus der 100 Ah Batterie entnehmen. Das sind gerade mal ca. 20 Watt Verbrauch über 24 Stunden.

Ohne genaue Angaben zum Batterieinhalt zu Beginn der Entladung und zu deinen Verbrauchsverhalten bekommst du hier zwar viele Ratschläge nach dem Motto "Ich mache immer ... " kommst aber in der Sache überhaupt nicht weiter.

Wie wird die Batterie geladen? Landstrom? Booster? Solaranlage? Gar nicht? Spannung am Ende der Ladung?
Wie wird die Batterie entladen? Welche Verbraucher? Wechselrichter? Laden von Handy, Laptop? Fernseher benutzt? ...

Grüße, Alf

gespeert am 16 Aug 2018 09:54:03

Als erstes erstelle eine Energiebilanz deiner Geraete!
Dann ueberlege Dir, wie dein Reiseverhalten ist.
Wie viele Tage willst Du puffern?
Da max. 50% Entladung bei Blei moeglich, legst Du so deine Batteriegroesse fest.
Und danach deine Ladegeraete

Heimdall am 16 Aug 2018 09:58:07

Lolinchen, nun komm herunter, hier von Betrug zu schreiben ist völlig fehl am Platz. Der Händler soll dir eine GEL einbauen und gut ist. Es ist nichts passiert! Aber es sollte eine neue sein, darauf solltest du achten.
Wenn du zu wenig Strom hattest lag es nicht daran ob GEL oder AGM. Entweder war die B. nicht voll geladen, defekt oder es wurde zuviel Strom (z.B. stille Verbraucher wie Radio usw.) verbraucht. An AGM lag es sicher nicht.
Sprich mit dem Händler sachlich und vernünftig, mit wüsten Anschuldigungen machst du dir nur einen Feind. Du wirst seine Beratung vermutlich noch öfter brauchen.
Überprüf das alles zuerst mal bevor du mit so schwerem Geschütz auffährst und kauf dir z.B. um € 15,- ein Multimeter und lass dir erklären wie man damit umgeht. Damit erreichst du mehr, vor allem WISSEN.

rkopka am 16 Aug 2018 15:29:14

Lolinchen hat geschrieben:gebraucht gekauft mit 3 Monaten.
...
Nun habe ich festgestellt, dass nicht die Originalbatterie vorhanden ist, dies hat der Händler mittlerweile auch zugegeben.

Bei einem gebrauchten MUSS ja nicht das Originalteil drin sein. Kommt auf den Vertrag an. Steht das was von Originalzustand ?
Andererseits ist es natürlich nicht OK, die neue gute Batterie rauszunehmen und stattdessen ein alte miese reinzutun. Wollen wir hoffen, daß es nur ein Verwechslung war. Vielleicht hat er ja die originale kurzfristig für einen anderen Kunden gebraucht ? Ist nicht unüblich. Bei einem meiner Wagen war der Händler auch froh, daß ich das Radio nicht wollte, weil er eines für einen anderen Kunden brauchte. Hast du die Reifen kontrolliert ? Die könnten auch schon erheblich runter sein. Meine nach einem halben jahr Vermietung waren recht mies.

RK

gespeert am 16 Aug 2018 17:14:38

Je nach Ausruestung des Fz. koennen durchaus AGM besser sein als Gel!
Bei einem WR ist AGM besser!

Lolinchen am 17 Aug 2018 08:07:43

Vielen Dank für Eure Hinweise.
naja, beim einem 3 Monate altem Fahrzeug ist es schon eher ungewöhnlich, dass man nicht das Originalteil vorfindet.
Und von Verwechslung kann man nicht ausgehen, da wir die Batterie immer wiederholt reklamiert haben.
Garantieansprüche wurden von diesem Händler abgelehnt, mit dem Hinweis, es gäbe keine Garantie.
Erst über einen anderen Händler konnte ein Garantieantrag beim Hersteller gestellt werden und siehe da, alles kein Problem.

Leider ist die Batterie nicht das Einzigste, und nur die Spitze des Eisberges, aber das möchte ich hier nicht weiter ausführen, die Angelegenheit wird
im Moment hoffentlich fair geregelt, man wird sehen, wie es ausgeht. Obwohl ich doch ganz schön verärgert bin.
Für mich sollte dies hier nur noch eine Zusatzinfo sein, da ich elektrisch eher unbegabt bin.

Noch zum Thema Verbrauch.
Was soll man prüfen, wenn man mit voller Batterie los fährt, abends 1 bis 2 Stunden fernsieht, keine Festbeleuchtung anmacht (ohne Quatsch ....ich habe auch schon mit der Stirnlampe dagesessen :D) und auch sonst nix weiter laufen hat, und die Batterie bereits schon am nächsten Morgen nur noch niedrigen Stand anzeigt ???? Und das mit 100 W Solaranlage :idea:

Dieselreiter am 17 Aug 2018 08:36:38

Lolinchen hat geschrieben:Garantieansprüche wurden von diesem Händler abgelehnt, mit dem Hinweis, es gäbe keine Garantie.

Meiner bescheidenen Ansicht nach handelt es sich hier um eine Reklamation und nicht um Garantie - die Batterie ist ja primär nicht kaputt, sondern es ist die falsche (die falsch geladen kaputt werden kann).

Lolinchen hat geschrieben:Was soll man prüfen, wenn man mit voller Batterie los fährt, abends 1 bis 2 Stunden fernsieht, keine Festbeleuchtung anmacht (ohne Quatsch ....ich habe auch schon mit der Stirnlampe dagesessen :D) ...
Und das mit 100 W Solaranlage :idea:

Da muss man auch etwas weiter ausholen - warum wurde die orignale Batterie nach 3 Monaten schon ausgetauscht, war die schon platt? Das würde u.U. auf ein defektes Ladegerät, oder woher weißt du, dass beim Wegfahren die Batterie voll war? Oder sind heimliche Verbraucher am Werk? Wenn du nach 2 Stunden kein Licht mehr hast, machst du die AGM auch platt. Da können dann 100WP Solar gar nichts mehr helfen, die liefern bei Schönwetter zu Mittag etwa 6 Ampere, damit kriegst du niemals eine ausgehungerte Batterie voll.

Lass dir von einem Spezialisten helfen ...

Heimdall am 17 Aug 2018 08:57:59

Dieselreiter hat geschrieben:......woher weißt du, dass beim Wegfahren die Batterie voll war? Wenn du nach 2 Stunden kein Licht mehr hast, machst du die AGM auch platt. Da können dann 100WP Solar gar nichts mehr helfen, die liefern bei Schönwetter zu Mittag etwa 6 Ampere, damit kriegst du niemals eine ausgehungerte Batterie voll.
Lass dir von einem Spezialisten helfen ...

Richtig Peter,
ich glaube Lolinchen weiß gar nicht - da ist sie/er ja nicht die Einzige - dass man einen Blei Akku, egal ob GEL oder AGM nur zu ca. 50 - 60% seiner Kapazität entladen darf, ohne dass er Schaden nimmt.

Gast am 17 Aug 2018 19:27:20

Hier im Thread gibt's wesentlich unfachlichere Beiträge. Also lass doch einfach.

Zu Lolinchen vielleicht noch der Rat, den eigenen Wohnort im Profil einzutragen. Oft wohnt ein Forenkollege nahe und bietet Hilfe in Form einer kurzen Begutachtung an. Wenn du z.B. Bei Neustadt an der Weinstraße wohnst, kannst gerne kurz vorbeikommen und wir schauen aufs Mobilchen und die Batterie.

Grüße, Alf

wolfherm am 18 Aug 2018 08:00:53

Moderation:Habe hier jetzt die unpassenden Beiträge alle entfernt und bitte darum, hier beim Thema zu bleiben. Wer fundamentalistische Diskussionen über Batterietypen und Kapazitäten führen möchte, kann dazu einen eigenen Thread aufmachen und ggf. hier einen Link setzen. Wer sich dann dafür interessiert, kann es lesen, muss es aber nicht. Wer sich nicht an meinen Wunsch zum Wochenende hält, muss mit einer Sperre rechnen. Also, gehabt euch alle wohl.


berny2 am 18 Aug 2018 16:59:48

Heimdall hat geschrieben:Lolinchen, nun komm herunter, hier von Betrug zu schreiben ist völlig fehl am Platz.
Sprich mit dem Händler sachlich und vernünftig, mit wüsten Anschuldigungen machst du dir nur einen Feind.
kauf dir z.B. um € 15,- ein Multimeter und lass dir erklären wie man damit umgeht. Damit erreichst du mehr, vor allem WISSEN.

Da kann man sich / ich mich nur anschliessen... :razz:

Gast am 18 Aug 2018 17:01:36

Äh,

wo ist mein sehr zum Thema passendes und ohne Typen und Kapazitäten vorgetragenes Hilfsangebot an Lolinchen geblieben?

Grüße, Alf

berny2 am 18 Aug 2018 17:06:07

Lolinchen hat geschrieben:Vielen Dank für Eure Hinweise.
...

DMMs gibt's für ~10-20€ im Handel... :idea: :twisted:

wolfherm am 18 Aug 2018 17:09:38

KudlWackerl hat geschrieben:Äh,

wo ist mein sehr zum Thema passendes und ohne Typen und Kapazitäten vorgetragenes Hilfsangebot an Lolinchen geblieben?

Grüße, Alf



hier: --> Link

Gast am 18 Aug 2018 17:25:54

Danke :wink:

Lolinchen am 20 Aug 2018 13:33:41

Noch einmal mein Dank zum Thema :lol:
Aber ich verstehe eigentlich gar nicht, warum das jetzt so verbissen gesehen wird.
Ich habe einfach eine einfache Frage gestellt, nun ja, wahrscheinlich eine zu einfache Frage.
Aber wenn man mir ein fast neues WoMo verkauft, absichtlich die fast neue Batterie gegen eine lahme Mütze austauscht (so geschehen auch noch mit anderen Sachen), mir auch noch ohne Hiweis ein Unfallauto verkauft, dann sei so eine Anfängerfrage durchaus mal gestattet.
Ich muss weder genaue Verbrauchsberechnungen noch sonst was machen, die Batterie war von Anfang an tot. :evil:
Der Garantieantrag (übrigens gestellt durch einen anderen Händler) ist erst mal durch, eingebaut wird jetzt eine AGM Green Power GP100T, 100 Ah, wurde von Adria so vorgegeben.
Ich muss mich zwar wieder wundern, denn auf dem Batteriefach steht nach wie vor: Nur Gel-Batterien verwenden ! :roll: :roll: , aber lassen wir das.
Ihr habt mir alle sehr geholfen und ich habe Wissenswertes erfahren.
Werde mich mal weiter durch die verschiedenen Themen hier wühlen.

gespeert am 24 Aug 2018 12:58:50

Ok, da solltest Du den Haendler kielholen!

Merke Dir den Spruch, wer im Service arbeitet, hat nie ne tote Batterie.
Gilt auch fuer andere Teile wie Filter

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

VW T5 Waeeco-Kühlbox reicht Batteriestrom nicht aus
Stärkeres 230V Ladegerät an EBL von Hymer möglich?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt