Dometic
cw

Auf dem Parkplatz in Salzburg mit Womo


cbra am 21 Aug 2018 09:36:39

habe keinen passenden thread gefunden..

es wird hier ja viel diskutiert was wo und wie in österreich erlaubt / geduldet ist und was nicht, und dass es jede gemeionde anders machtr

hier dazu ein artikel zu august 2018 stadt salzburg

--> Link

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

bert am 22 Aug 2018 16:45:16

Wobei ja genau da wieder wild campen genannt wird.
Was ist mit übernachten im Wohnmobil?
Tisch und Stühle bleiben natürlich im Mobil.

Hatte bis jetzt persönlich nur mal im Burgenland eine Diskussion,
mit einem selbsternannten Parkplatzwächter.

Bin dann freiwillig weiter gefahren weil ich meine Ruhe haben wollte.


bert

soul am 22 Aug 2018 18:05:57

wenn du in salzburg irgenwas in deinem Womo macht, was nicht nach weiterfahren aussieht, bekommst ärger. dafür gibts ja den stellplatz und die campingplätze. salzburg hatte lange zeit probleme mit den fahrenden völkern. daher gehens die auch ganz besonders scharf an.

Lancelot am 22 Aug 2018 18:20:06

bert hat geschrieben: Hatte bis jetzt persönlich nur mal im Burgenland eine Diskussion,
mit einem selbsternannten Parkplatzwächter.

Nix "selbsternanter" ... die hochoffizielle Gendarmerie hat mich befragt, als ich mal kurz am Straßenrand gehalten hatte, um mich (und Navi) neu zu orientieren. Da war kein Platz für Diskussion - wegfahren !

cbra am 22 Aug 2018 18:34:37

bert hat geschrieben:....
Was ist mit übernachten im Wohnmobil?
....
bert


ich sehe täglich womos auf privaten parkplätzen wo auch übernachtet wird - wenn da keine stühle etc draussen sind wird das mMn geduldet bzw. kann nix dagegen gemacht werden.

bert am 22 Aug 2018 18:39:34

So habe ich es bis jetzt auch gemacht.
Wenn ein Stellplatz in der Nähe ist nutze ich natürlich diesen.
In Österreich sind das aber noch immer wenige Plätze.

bert

nuvamic am 22 Aug 2018 19:22:45

Lancelot hat geschrieben:Nix "selbsternanter" ... die hochoffizielle Gendarmerie hat mich befragt, als ich mal kurz am Straßenrand gehalten hatte, um mich (und Navi) neu zu orientieren. Da war kein Platz für Diskussion - wegfahren !

neugierige Nachfrage - die haben dich nicht mal das Navi einstellen lassen?? Wär ja ziemlich kontraproduktiv, während des Fahrens sollte man es ja noch viel weniger machen...

Palmyra am 22 Aug 2018 19:45:30

Servus

in Salzburg gibt es seit ein paar Monaten einen wunderschönen tollen Stellplatz ....

--> Link


Bei der Vielzahl der Wohnmobile speziell in der Hauptsaison gibt es keine andere Möglichkeit ...

Lancelot am 22 Aug 2018 19:52:53

nuvamic hat geschrieben: neugierige Nachfrage - die haben dich nicht mal das Navi einstellen lassen??

Hmm .. ja ... also um der Wahrheit willen .. :oops:
Ich hatte angehalten, in einer Parkbucht, ausreichend groß für unser Auto, hab niemanden behindert oder so ...
Aber : ich/wir hatte auch den Fahrersitz verlassen (mal strullern, einen Schluck kaltes Wasser aus dem Kühli 8) ) und das Navi mit nach hinten genommen. Es sah also schon so aus, als ob wir uns gerade häuslich niederlassen wollten. Die ganze Aktion hatte aber keine 10 Minuten gedauert, da waren die Schandis schon da ..

nuvamic am 22 Aug 2018 20:07:02

Oooook - wenn die mich auf dem Fahrersitz beim Navi-Hantieren angesprochen hätten, wär ich nämlich wirklich sehr verwundert gewesen.

Aber ok - mich hat auch schon mal einer nachts (!) nach 12 (!) in einem kleinen Ort (!) mitten auf der Kreuzung (!) mit ner Funzel von Taschenlampe (!!) angehalten. Und war dann auch noch schlecht gelaunt, weil ich alle Papiere vorweisen konnte und er mich wieder ziehen lassen musste ;)

(ich glaub heut noch, dem war langweilig in der Nachtschicht)

Aretousa am 22 Aug 2018 22:47:12

Burgenland ist nicht gleich Burgenland. Es gibt dort die touristisch geprägten Ortschaften und kleine Ortschaften durch die man einfach nur durchfährt auf dem Weg nach Ungarn oder zum Neusiedler See z.B. Wir haben schon oft und regelmäßig in einem dieser Dörfer bei Verwandtschaft vorm Haus übernachtet. Da kräht kein Hahn danach. Allerdings auch in dem Fall ist selbstverständlich: kein Campinggerödel, keine Keile, keine Markise.



bert am 23 Aug 2018 08:15:06

Das war auch in so einem verschlafenem Ort.
Nur der selbsternannte Parkplatzwächter hatte offensichtlich einige Achterl zu Viel.
Im Normalfall kläre ich solche Sachen liebend gerne.
Jedoch waren meine Twins gerade mal 2 Jahre und wir alle wollte Schlaf.
Da lasse ich mich nicht auf Diskussionen ein.
Bin dann einige Straßen weiter gefahre und es hat gepasst.

Generell wird natürlich der Nähe von Stell oder Campingplätzen eher bestraft oder verwiesen
als wenn ich irgendwo in der Pampa stehe.
Da sind die meisten ja Froh wenn sie wem zum quatschen treffen. :)

bert

cbra am 23 Aug 2018 08:19:40

Aretousa hat geschrieben:Burgenland ist nicht gleich Burgenland. ...


stimmt - Podersdorf ist ganz schlimm z.b.

aber eigentlich gehts hier ja um Salzburg Stadt ;)

Dieselreiter am 23 Aug 2018 08:51:56

Bitte um Verständnis für die Stadt Salzburg!

Salzburg ist eine der großen Kulturhauptstädten - und ringt mit Platzproblemen! Die Stadtväter versuchen, die Touriströme so wie möglich zu meistern und allen ungehindert Zutritt zu verschaffen. Zutritt heißt aber nicht Zufahrt. Die Innenstadt wurde schon mit Poller gegen die Fahrzeugflut abgedämmt und die nicht gerade kleinen Womos versucht man möglichst vor den Toren parken zu lassen. Wenn ein Womo über die Nacht in der Stadt stehen bleibt, kann man nicht davon ausgehen, dass die Insassen im Hotel nächtigen! :evil:

An "bert": Das Burgenland gehört wirklich nicht in diesen Thread, aber in deinem Fall hättest du dem Vertreter des lokalen Furchendadels nur eines sagen müssen: "Hau di üba die Heisa, du Ruabnzuzler!", dann wären die Fronten geklärt gewesen.

msfox am 23 Aug 2018 10:20:44

Wir standen auch vor ca. 4 Jahren auf dem Mirabellplatz in Salzburg. Aber nur am Nachmittag - ca. 15:00 - 19:00. Wenn man zwei kleine Kids hat und nur auf der Durchreise ist, will man nicht erst 'zig Kilometer von einem Stellplatz bis in die Stadt. Wohnmobile waren auf dem Mirabellplatz ja nicht verboten.
Allerdings hat mich beim Abfahren der Preis umgehauen - 32€ für die 4h. Also dafür hätte ich von der Gendarmerie noch Kaffee-Service erwartet :) :) :)
Das Ganze glich sich aber aus, weil wir in Werfen dann kostenlos standen.
Grundsätzlich bestehen ja zwei Probleme:
1. Es werden immer mehr Wohnmobile
2. Es gibt immer mehr Stellen, wo die Wohnmobile verboten sind. Ergo konzentrieren sie sich immer mehr dort, wo es noch erlaubt ist.
Ich finde es sinnvoller, wenn man einfach einiges mehr bezahlt für die Nacht als ein Auto und dann dort auch stehen darf. Wer bequem ist, soll doch ruhig mehr bezahlen.

bert am 23 Aug 2018 11:46:54

Dieselreiter hat geschrieben:Bitte um Verständnis für die Stadt Salzburg!
An "bert": Das Burgenland gehört wirklich nicht in diesen Thread, aber in deinem Fall hättest du dem Vertreter des lokalen Furchendadels nur eines sagen müssen: "Hau di üba die Heisa, du Ruabnzuzler!", dann wären die Fronten geklärt gewesen.


Da wüsst ich schon wie ich mich beweisen kann.
Wenn der aber nebenan wohnt und nochmals kommt und klopft dann haben wir keine
Nachtruhe. Da fahr ich lieber weiter.

Zu Salzburg:
Mein Bruder und ich sind mit unseren Wohnmobilen zur Stiegl Brauerei gefahren.
Es war schon Abend und wir haben noch einige Bier genommen.
Da kam dann der Wachdienst und hat gesagt er muß den Parkplatz zumachen.
Stört uns nicht haben wir geantwortet.
Somit haben wir direkt dort geschlafen und am nächsten Tag die Brauerei besucht.

bert

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Gutes Restaurant mit bürgerlicher Karte gesucht
Übernachten am Kaunertaler Gletscher?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt