Zusatzluftfeder
luftfederung

Wohnmobil mit Mängeln gekauft


Rumtreiber124 am 21 Aug 2018 10:32:26

Mahlzeit

Wir haben uns ein gebrauchtes Wm gekauft.(bei einem Händler)
Es sollte am Samstag für die Auslieferung fertig sein und wir sollten eine komplette Einweisung bekommen.Tüv/Gas neu was auch geschehn war.Bei der kompletten Überprüfung des Wm durch die Werkstatt wurde ein Elektro Problem festgestellt .Dadurch war das Wm nicht Einsatz bereit da im ganzen Innenraum kein Strom ist.
Mann sagte uns zu diesen Fehler zu beheben .
Unser Urlaub sollte aber am Sonntag starten.wir einigten uns dann darauf das wir noch 2 Tage warten.Da es aber ein großes Problem war den Fehler zu reparieren ( steuerplatine)einigten wir uns darauf mit einem Leih mobil in den Urlaub zu fahren.da waren aber schon 3 Tage Urlaub Wech.
Wir mussten wg des Leih mobile den Urlaub auch um 1 Tag früher beenden damit wir zum Händler fahren mussten um die Wm zu tauschen.

So. Das war die kurz Beschreibung .

Jetzt das große Problem :

Das Ersatzteil ist Frühstens in 4 Wochen lieferbar .
Die Werkstatt hat diese Platine erst mal überbrückt was zur Folge hat das die starterbaterie nicht geladen wird was ich aber erst auf den Heimweg feststellte.

2te Problem

Das Wm wurde in der Beschreibung mit Klimaanlage angeboten.

Auf den Rückweg stellten wir aber fest , daß das Wm keine Klimaanlage hat.
Nachrüsten möglich aber kosten Carl 2500€


So.

Nun meine Frage : was würdet ihr machen.Und wie ist die Gesetzeslage wg entweder vom Kauf zurücktreten oder Schadenersatz.

Danke für Infos.

Mag Olli

Moderation:Bei der Erstellung Deines Themas wurde Dir der Hinweis angezeigt, welche Informationen im Titel des Themas anzugeben sind. Bitte mache Dich unter --> Link mit unseren Regeln vertraut und vergib zukünftig einen aussagekräftigen Thementitel. Dein Beitrag wurde ggf. geändert.


Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Gast am 21 Aug 2018 10:37:26

Das ist doch einfach ...

Der Händler hat ein paar Fehler gemacht, sich bisher aber sehr bemüht, die Fehler zu beheben. Lass ihn einfach die fehlende Klimaanlage nachrüsten.

Viel Erfolg, Alf

Exberg am 21 Aug 2018 11:11:08

Rumtreiber124 hat geschrieben:
Das Wm wurde in der Beschreibung mit Klimaanlage angeboten.


Mag Olli


Hallo Olli,

bist Du dir wirklich sicher, dass es sich um eine Wohnraum/Aufdach Klimaanlage handelte oder war in der Beschreibung ggf. die Fahrerhaus Klimaanlage gemeint?

Viele Grüße
Dirk

kapewo am 21 Aug 2018 11:12:27

Hier mal was zur Beschaffenheitsvereinbarung : --> Link

scubafat am 21 Aug 2018 11:20:48

Der Händler soll Klimanlage nachrüsten und die anderen Fehler beseitigen und alles wird gut!
Was für eine Klimaanlage ist denn gemeint?

Bodimobil am 21 Aug 2018 11:31:33

Hallo Olli,
unabhängig davon was du für Rechte hast, das kostet auf jeden Fall Zeit. Dadurch, dass du das Womo so kurz vor dem Urlaub gekauft hast, hast du dich selber in Zugzwang gebracht. In deinem Fall ist die Warnung zu spät - aber hoffentlich lesen es andere hier:
Ein Wohnmobil, egal ob gebraucht oder neu, kauft man nicht ein paar Tage vor dem Urlaub!
Mit ausreichend Zeit könntest du vom Kaufvertrag zurücktreten und in Ruhe nach einem anderen Womo ausschau halten. Auch die Zeit bis Ersatzteile geliefert werden wäre dann nicht das Problem.

Gruß Andreas

ChiliFFM am 21 Aug 2018 11:37:30

Bodimobil hat geschrieben:Mit ausreichend Zeit könntest du vom Kaufvertrag zurücktreten und in Ruhe nach einem anderen Womo ausschau halten.

Nein, kann er nicht.
Er MUSS dem Verkäufer die Gelegenheit zur Nacherfüllung geben.

Bodimobil am 21 Aug 2018 12:00:46

ChiliFFM hat geschrieben:Nein, kann er nicht.
Er MUSS dem Verkäufer die Gelegenheit zur Nacherfüllung geben.


Du hast natürlich recht - ich war in Gedanken schon einen Schritt weiter weil ich es für unwahrscheinlich halte, dass der Verkäufer eine Klima nachrüstet.

BTW. Ich habe auch ein Womo ohne Klima. Ein Womo heizt sich bei weitem nicht so stark auf wie ein PKW. Ich kann damit leben.
Wenn du auch ohne Klima leben kannst, kommt dir der Verkäufer (mit Drohung der Rückabwicklung) vielleicht finanziell etwas entgegen.

Gruß Andreas

DieselMitch am 21 Aug 2018 12:21:55

Alternativ kann er natürlich auch vom Vertrag zurücktreten, da die vertraglich vereinbarte Beschaffenheit des WoMos nicht gegeben ist.

Ich persönlich hätte nur wenig Vertrauen zu dem Wagen, wenn der schon VOR der ersten Nutzung quasi "auseinanderfällt" :eek:
Vielleicht wäre es besser die Kiste rückabzuwickeln und nach den "schönen Töchtern anderer Mütter" zu suchen :wink:

Pechvogel am 21 Aug 2018 12:36:37

Ich habe den TE so verstanden dass er für das Nachrüsten der Klima 2.500,- Euro bezahlen soll?!
Das würde ich mir auch überlegen.

Ob vorher vereinbart war dass eine Klima und wenn dann welche an Bord ist, weiß ich nicht, kann ich also auch nix zu sagen.

Die Fehler, bzw es ist doch nur einer, mit der Elektrik, ist zwar "blöd", aber der Händler ´kümmert sich´ doch und einfach die Steuerplatine pfuschen und nix sagen fände ich viel schlimmer!!

Wenn man Kauf zurück tritt, sofern das geht, müsste man sich mal über die Kosten des Leihmobils unterhalten?!
Ob das dann preiswerter würde....?


Grüße
Dirk

ChiliFFM am 21 Aug 2018 13:20:58

DieselMitch hat geschrieben:Alternativ kann er natürlich auch vom Vertrag zurücktreten, da die vertraglich vereinbarte Beschaffenheit des WoMos nicht gegeben ist.

Nochmal: nein, kann er nicht.
Er MUSS dem Verkäufer Gelegenheit zur Nacherfüllung geben.
Das kann entweder eine Nachbesserung/Nachrüstung sein oder auch eine Nachlieferung, also ein anderes Mobil.
Der Käufer darf hier sogar wählen.
Wenn die Fahrgestellnummer im Kaufvertrag festgehalten ist, dann ist es rechtlich umstritten, ob eine Nachlieferung statthaft ist.

Erst, wenn der Verkäufer nicht kann (Unmöglichkeit) oder will, dann kommt ein Rücktritt in Frage.
Bis dahin scheint es mir aber noch ein weiter Weg zu sein in diesem Fall.

Canadier am 21 Aug 2018 14:19:48

Hallo Hans,
wenn ich das richtig gelesen habe will der Händler zwar die Platine wechseln aber bei der Klima macht er zu .
Sprich,soll der Kunde selber nachrüsten.
Und wenn diese Klima explizit im Angebot drin war ist doch alles klar,oder?

Julia10 am 21 Aug 2018 14:23:55

Wenn das Fahrzeug mit Klimaanlage angeboten und verkauft wurde, ist diese im Kaufpreis inbegriffen.

pipo am 21 Aug 2018 14:46:27

Julia10 hat geschrieben:Wenn das Fahrzeug mit Klimaanlage angeboten und verkauft wurde, ist diese im Kaufpreis inbegriffen.

Mein Fahrzeug hat zwei Klimaanlagen. Von welcher sprechen wir hier?

Canadier am 21 Aug 2018 14:49:40

pipo hat geschrieben:Mein Fahrzeug hat zwei Klimaanlagen. Von welcher sprechen wir hier?

Na von der die nicht drin war. :mrgreen:

wolfherm am 21 Aug 2018 14:51:57

Bevor wir weiter rumrätseln, welche Anlage denn gemeint ist und was konkret im Kaufvertrag steht, sollten wir doch lieber mal auf die Antworten des TE warten.

Rumtreiber124 am 21 Aug 2018 15:41:24

Es wurde mit Fahrzeug Klimaanlage verkauft

Rumtreiber124 am 21 Aug 2018 15:53:35

Es wurde mit fahzeug klima angeboten.
Stand sogar 2 mal in der beschreibung.

pipo am 21 Aug 2018 15:56:53

Rumtreiber124 hat geschrieben:Es wurde mit fahzeug klima angeboten.
Stand sogar 2 mal in der beschreibung.

Fahrzeugklima ist KEINE Aufbauklima. Gab es eine genauere Beschreibung zur Klimaanlage?

Gast am 21 Aug 2018 16:04:20

Also ohne Fahrzeugklima ist echt nicht akzeptabel! Nachrüsten oder Rückgabe!

schnecke0815 am 21 Aug 2018 17:15:06

Einige hier scheinen im Busch zu leben und die Keule ständig in der Hand zu haben.

Der Verkäufer hat das Fahrzeug mit einem Elektrikproblem verkauft und dieses erst bei der Übergabe/Kontrolle festgestellt.
Kulanterweise hat er sogar ein Leihfahrzeug zur Verfügung gestellt. Hätte er nicht müssen, sehr entgegenkommend.

Nun geht es um die nichtvorhandene Fahrzeugklima. Fehlt diese wirklich oder kühlt sie nur nicht?
Wo stand denn das das Fahrzeug über eine Klimaanlage verfügt?
Was stand da (meistens) als letzter Satz?
In etwa so:

Alle Angaben zum Inserat sind ohne Gewähr
Irrtümer/Eingabefehler und Zwischenverkauf vorbehalten


Steht im Kaufvertrag etwas von einer Klimaanlage?

Ich denke da sind einige Fragen zu klären bevor man draufhaut.

rtiker am 21 Aug 2018 17:24:08

schnecke0815 hat geschrieben:Alle Angaben zum Inserat sind ohne Gewähr
Irrtümer/Eingabefehler und Zwischenverkauf vorbehalten


Steht im Kaufvertrag etwas von einer Klimaanlage?

Ich denke da sind einige Fragen zu klären bevor man draufhaut.

Wieso :?: In der dritten Antwort hat doch User kapewo ein Urteil zur Beschaffungsvereinbarung verlinkt dass ziemlich eindeutig ist

Canadier am 21 Aug 2018 17:28:43

Hallo Rob,
wollte ich auch grad schreiben .
Du warst schneller.Und wenn das wirklich im Angebot stand gibt es nur zwei Möglichkeiten Nachrüstung durch Händler oder Rückabwicklung,
gegebenenfalls noch Preisnachlass.

schnecke0815 am 21 Aug 2018 17:52:07

Schön und gut aber auch aus diesem Urteil ergeben sich neue Fragen.
Auszug:

Eine Ausschluss von Gewährleistungsansprüchen findet gemäß § 442 BGB nur statt, wenn dem Käufer im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses der Mangel positiv bekannt bzw. als Folge grober Fahrlässigkeit unbekannt geblieben ist. Daran fehlt es aber im Streitfall schon deshalb, weil der Kläger den BMW noch nicht in Augenschein genommen hatte, als er das Bestellformular unterschrieben an die Beklagte zurücksandte und damit das Zustandekommen des Kaufvertrages bewirkte.

Treffen diese Voraussetzungen zu?

Ferner sind damit auch nicht meine anderen aufgeführten Punkte geklärt.

Canadier am 21 Aug 2018 18:53:09

Warum suchst du Nadeln im Heuhaufen wenn da gar keine versteckt sind?
Mal abwarten was der TE dazu sagt ob eine Klimaanlage in der Anzeige deklariert war oder nicht.

kapewo am 21 Aug 2018 19:24:03

Mal sehen was der TE dazu schreibt.
Für Leseratten noch etwas Lektüre zum Thema.
--> Link

schnecke0815 am 21 Aug 2018 19:37:51

Ich suche nicht nach Nadeln aber Recht haben und dies zu bekommen sind zwei Paar Schuhe.
Das eine Gericht entscheidet so, das Nächste anders. Beispiel aus dem neuen Link:

Ein GW war bei mobile.de versehentlich „mit Klimaanlage“ inseriert. Das AG Aachen bewertete dies als Verstoß gegen eine Beschaffenheitsvereinbarung, der Kunde durfte den Kaufpreis mindern (AG Aachen, Urteil vom 7.9.2004, Az. 10 C 665/03; Abruf-Nr. 112290).

Der Verkäufer, wie ich schon schrieb, scheint sehr kundenfreundlich zu sein. Ihm mit irgendwelchen Dingen zu drohen wird sicherlich die
Fronten verhärten und im ungüstigsten Fall vor Gericht enden. Welches Urteil dann ergeht hängt von dem Richter ab und noch einigen Punkten
zu denen sich der TE näher äußern müßte.

Kaufpreis mindern wäre eine Option, Drohungen mit Rückgabe wäre m.M. unsicher.

Canadier am 21 Aug 2018 19:44:49

Ich versteh dich nicht?
Grade zitierst du aus einem Urteil wo dem Kunden recht gegeben wurde und dann zweifelst du den Weg sofort wieder an. Bild
Richter nehmen sehr gerne andere Urteile um dieses auch für ihren aktuellen Fall zu gebrauchen.
Natürlich muß man nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Aber wenn der Händler nicht einlenken will,....

thomas56 am 21 Aug 2018 19:48:27

Ein Fehler kann immer passieren! Wie kann man denn die Rechtsgültigkeit der Inseratsangaben ausschliessen, oder ist meine Frage schon die Antwort? :gruebel:

Canadier am 21 Aug 2018 19:53:09

Na klar,
es kann auch nen Hörfehler bei der "Tussi" an der Anzeigenannahme gewesen sein. :ja:

teuchmc am 21 Aug 2018 22:07:47

Moinsen! Da hier schon erwähnt wurde, dass in der Verkaufsofferte " mit Fahrzeugklima" stand, bleibt eben doch noch die Frage zu klären, welche "Klimaanlage " der TE nun meint. Was sagt denn der TE dazu? Ich sehe da zu dem Thema den Händler nicht grundsätzlich in der Pflicht, außer die verbaute Fahrzeugklima ist ohne Funktion.
Und der Händler hat ja eine Alternative zur Verfügung gestellt. Was ich auch sehr grenzwertig finde, ist die "Bastellösung Platine brücken" und eben auch die Nichtinformation über mögliche Auswirkungen.
Dann hoffen wa mal uff einvernehmliche Lösungen und evtl.noch ein paar Infos vom TE.
Sonnigen weiterhin. Uwe

Canadier am 22 Aug 2018 08:42:11

Hallo Uwe,
wenn ich den TE richtig verstanden habe war die"Bastellösung" nur für den Übergang weil die Platine mich sofort verfügbar war und der Urlaub anstand.

teuchmc am 22 Aug 2018 21:32:26

Hallo Canadier, habe ich auch so verstanden, aber bei der Elektrik im Auto finde ich solche Lösung auch nur für den "Übergang" bis ne neue Platine da ist
grenzwertig. Würde ich mit Sicherheit etwas entspannter sehen, wenn ich dabei gewesen wäre und mir die Situation umfassend erklärt worden ist .
War hier in dem Fall laut TE auch eher suboptimal.
Lassen wir uns überraschen, wie die Sache ausgeht bzw.sich entwickelt. Der Händler scheint ja wohl sehr bemüht zu sein.
Sonnigen weiterhin. Uwe

pipo am 23 Aug 2018 08:27:57

Schade das sich der TE nicht mehr äussert.
Da liegt die Vermutung nahe, dass es sich tatsächlich "nur" um die Fahrzeufklima und nicht um eine Aufbauklimaanlage im Angebot gehandelt hat.. :(

Ist uns aber auch schon passiert, dass wir Klimananlage in Angeboten gelesen haben und sich im nachhinein als wir uns das Fahrzeug angeschaut haben, der Händler gerne noch einmal 2000€ für eine Klimaanlage im Aufbau kassieren wollte.

Gast am 23 Aug 2018 08:45:03

Vor kurzem fand ich im mobile ein Angebot für ein Fahrzeug Hymer ML-T von einem Hymer Händler in Mainz mit "Kurzzulassung" "wie neu" mit 20 km. Preis ca. 10 % unter Liste.

Fand ich nicht extrem günstig, habe aber die komplette Beschreibung gelesen. Im Text stand dann "Fahrzeug aus Vermietung, verfügbar Ende Oktober, ca. 20.000 km".

Das fand ich richtig heftig. Sicher hat sich das Mädel in der Anzeigenabteilung nur vertippt? :roll:

Anzeige ist bestimmt noch findbar ...

Grüße, Alf

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Erkennt das Finanzamt ein Wohnmobil an?
Versicherung erhöht Beitrag nach fehlerhafter SF Einstufung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt