aqua
luftfederung

Laika Kreos 5009 Fiamma Markise zu hoch


Duc888 am 28 Aug 2018 14:08:56

Moin
Mal eine Frage in die Runde der Kreos Besitzer. Betrifft wohl alle 5009/10/12/7009/10/12
Wir haben unseren 5009 im März 2018 bekommen und sind seitdem 9800 km unterwegs gewesen .
Schon bei der ersten Benutzung der Markise fiel auf das die Stützen erst nach ca. 2,40m Bodenkontakt hatten und somit das gesamte Gewicht der Markise nur von den Dämpfern gehalten wurde.Nun die Frage wie ist eure Erfahrung mit der Markise und hat schon mal jemand in der Garantiezeit einen Schaden durch diese Belastung gehabt ?
Habe diesen aufgeführten Umstand meinem Händler mitgeteilt der nun in Verbindung mit Laika und Fiamma getreten ist um zu klären wer im Schadensfall die Garantie übernimmt . Laut Fiamma soll die Markise ca. 1m ausgefahren werde und dann auf den Stützen abgesetzt werden. 1.50m wäre ja auch ok aber auch nicht möglich somit ist der Hersteller wegen falscher Handhabung aus der Garantie raus.
Wäre nett von euren Erfahrungen zu hören

Gruß Duc888

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

logri46 am 28 Aug 2018 14:15:07

Wir haben zwar keine Fiamma , aber wie hoch ist denn die Anbringung und wie lang sind die ausgefahrenen Stützen?
logri46 (Lothar)

Trashy am 28 Aug 2018 14:18:55

Hast du denn die Stützen voll ausgefahren??

babydoc am 28 Aug 2018 14:34:10

Duc888 hat geschrieben:Nun die Frage wie ist eure Erfahrung mit der Markise und hat schon mal jemand in der Garantiezeit einen Schaden durch diese Belastung gehabt ?

Hallo Duc888,
wir haben keinen Kreos sondern einen Ecovip6. Die Fiamma-Markise hängt aber trotzdem knapp 3 Meter hoch.
Bei Windstille kurbeln wir einfach aus (90% der maximallänge) und stellen dann die Stützen aus.
Bei Wind arbeiten wir zu zweit. Einer greift in markisenmiite zu, sobald er den Rand fassen kann (nach ca 1,50 Meter ausrollen) und stabilisiert bis zu kompleten Ausfahren, dann kann der "Kurbler" die Stützen ausfahren.
Bei aufkommendem Sturm geht es dann umgegekrt zurück (einer stabilisiert und der andere kurbelt)
Bisher in 6 Jahren keine Probleme gehabt.
LG
babydoc

thomas56 am 28 Aug 2018 14:35:13

Hallo,

lasse deine Markisenarme in der Neigung verstellen, dann sind die Stützen eher auf dem Boden!

Duc888 am 28 Aug 2018 19:27:11

Moin
Erstmal Danke für die Tipps
Die Markise ist in 3m Höhe angebracht und fährt nur mit einer leichten Schrägung aus.
Die Neigungsverstellung war auch eine Option aber scheint angeblich bei der F65 die bei uns verbaut ist nicht möglich zu sein .Ich weiß nicht wie es bei eurem Ecovip ist aber bei z.b. tief stehender Sonne kann ich die Markise max. 5cm tiefer machen ab da sind die voll ausgezogenen Stützen wieder
In der Luft . Haben uns also einen Sunblocker geholt

Gruß Duc888

sternleinzähler am 29 Aug 2018 23:33:05

Bei meinem Kreos 4009 ist die F65 auch sehr hoch angebracht.
Bisher fahre ich sie auf ca. 70-80% aus, bis ich die Stützen problemlos herausheben kann.
Keine Probleme bisher.
Außer dass mir die Kurbel durch Schwergängigkeit an der unteren Einfräsung (Griff) abgebrochen ist.
Mit Alustab und 2 Bohrungen repariert, seitdem wird "sanft" gekurbelt.

logri46 am 29 Aug 2018 23:46:58

Im Ersatzteilverzeichnis gibts auch längere Stützfüsse!
Gruss logri46 (Lothar)

ulaijanusz am 19 Okt 2018 16:38:51

Hallo Duc888.
Das gleiche Problem hab ich mit der Markise bei meinem Kreos 5009 B.j.2016.
Habe Laika vor über einem Jahr wegen die Handhabung angeschrieben zusammen mit Fotodokumentation.
Bis heute keine Antwort .
Bei Service haben die mir gesagt - Fährst du die Markise ganz raus. Da passiert nichts.
Gesagt - getan. Nach ein paar malle , bei rausfahren hab ich nur " knacks " gehört , und das war`s.
Ein Gelenk gebrochen. Auf Garantie haben die mir die Markise ausgetauscht.
Mittelweile habe ich mir ein ausklappbaren ca.35 cm.hohe Hocker gekauft.
Markisentuch ca.1,5 m. rausfahren , aufs Hocker links , aufs Hocker rechts , Markise abgestützt.
Manchmal werde ich mit fremden Blicken beobachtet.
Die fragen sich bestimt : Warum springt er wie Affe von eine seite zu andere um die Markise abzustützen.
Aber Spass bei seite.
Das Problem sind nicht nur die Gelenke. Das problem ist auch meiner Mainung nach die Hebelkräfte die auf den Aufbau wirken
wenn man die Markise ohne vorherige Abstützung voll rausfährt.( laut Fiama betriebsanleitung - nach ca. 1 m.)
Duc888. Von meiner Seite würde mich interesieren wie sieht deine Heckschürze aus. ( schau mein Beitrag )
Sind bei deinem Kreos die Klappen zum Doppelboden rechts-links dicht ? ( kein wasser eintrit bei regenfahrt )
Fangen die Halterungen für die Dampfer die an den Klappen befestigt sind zu wackeln.
Falls Du eine SAT Antenne hast , ( Oyster 85 ) ob die Antenne mit voll geöffnete Lucke die sich oberhalb von Sitzgruppe befindet kollidiert.
Für Info werde ich Dir sehr Dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
ulaijanusz

Friedo am 22 Okt 2018 16:11:56

Hallo,

unsere Markise ist ebenfalls sehr hoch am 5009er angebracht.
Händler hat versucht, die Neigung zu verstellen. Ging aber wohl nur wenige Zentimeter.

Meine Frau kommt mit ihren 1,60 m Körpergröße gar nicht ohne Hocker an die Markisenbeine.
Ich mit 1,76 so gerade. Heißt wohl, dass wir auch den Hocker nehmen müssen, wenn wir die Markise ein- und ausfahren.

Zu den Seitenfächern bei Regen kann ich noch nichts sagen, weil es bisher immer trocken war. Werd ich aber kontrollieren.

Bodimobil am 22 Okt 2018 16:21:30

Das Problem kenne ich auch, da unsere Markiese auch auf knapp 3m angebracht ist (Oberkante ziemlich genau 3m). Der Winkel auf dem ersten Meter ohne Stützen ist ca. 45° nach unten, so dass wir bei einem Meter ausfahren kaum dran kommen um die Beine auszuklappen. Bei Windstille fahre ich die Markiese vorsichtig etwas weiter aus. Lieber ist mir aber wenn meine Frau+Hocker hilft. Ich trau den Gelenken nicht viel zu.

Gruß Andreas

Bodimobil am 22 Okt 2018 16:25:34

Ergänzung:
Allerdings lassen sich die Stützen sehr weit ausschieben, so dass sie bei fasst eingefahrener Markiese noch bis zum Boden reichen.

Ich würde mich auch nach längeren Stützen umsehen.

Solofahrer am 22 Okt 2018 17:15:41

... längere Stützen lösen aber nicht das Problem der Erreichbarkeit, wenn sie in der Ruhestellung "verpackt" sind. Längere Arme (am eigenen Körper) wären da hilfreicher :wink: , so braucht man immer noch einen Tritt zum Draufsteigen.
Aber kann man da nicht eine Lösung finden, die den Winkel der Markisenbefestigung so verändert, dass die Markise schräger ausfährt? Das kann doch nicht so kompliziert sein.

Bodimobil am 22 Okt 2018 17:23:51

Es sind ja eigentlich 3 Probleme:
- Die Erreichbarkeit
- Die Stützen sollten bis zum Boden reichen wenn die Markiese nur halb ausgefahren ist.
- Der Neigungswinkel
Natürlich werden durch einen steileren Neigungswinkel die beiden anderen Probleme verbessert. Aber ob das reicht muss man sehen.

goldfinger am 22 Okt 2018 17:47:53

Wir fahren einen Laika 4010 mit einer Fiamma F65 Markise von 2013.
Beim Ausfahren bin ich auch immer sehr vorsichtig, weil ich wegen der Hebelkräfte die auf das Fahrzeugdach wirken, besorgt bin. Meine Frau kann beim Ausfahren die Vorderkante erst ab 50cm vor der Endposition abstützen. Die Stützbeine sind in eingefahrenem Zustand etwa 2 m lang, das bedeutet, dass ich sie auf max. 3,80 ausziehen könnte. Für diese Beine muss beim Einklappen natürlich entsprechend Platz vorhanden sein. Unsere Markise ist 4,5m lang. Von daher kein Problem. Um die Markise früher abzufangen würde es reichen, wenn der Partner eine Stange, z.B. einen Besen zur Hilfe nimmt.


Andreas

thomas56 am 22 Okt 2018 18:20:11

Ich weiß nicht, ob die Omnistor stabiler ist, aber mir ist beim raus und rein aus 3,5m Höhe mulmig und deswegen unterstützen wir meistens mit einem Besen.
Beim reinfahren mache ich sogar noch ein Seil um einen Winkel, aus Angst, dass eine Windboe das Ding hochhaut. Was beim rausfahren leider nicht geht, weil man ja nicht ankommt.

mcdudel am 22 Okt 2018 22:33:29

meine ist auch bei ca. 3m, Eura, lass ohne Hilfe runter, bis dato nichts passiert.

thomas56 am 23 Okt 2018 09:24:08

mcdudel hat geschrieben: bis dato nichts passiert.

Passieren tut da auf jeden Fall was, wenn auch nicht an der Markise, aber die Hebelwirkung auf die Seitenwand von einer voll ausgefahrenen Markise ohne Unterstützung ist nicht ohne!

RX800 am 26 Okt 2018 18:23:33

Hallo zusammen,

die Markise am 5009 ist eine Dachmarkise Fiamma F65l - heißt der Adapter ist hier von oben montiert.
Wegen der Belastung auf die Wand ect. wie hier mehrfach genannt wurde braucht man sich deshalb überhaupt keine Gedanken machen.

Laika ist einer der wenigen Hersteller der die Dachplatte mit der Seitenwandplatte mittels eines überlappenden Aluprofils verbindet.
Diese Konstruktion ist so ziemlich das beste und stabilste wass man auf dem Markt bekommen kann.
Der /die Markiesenhalter ( je nach Variante - ein durchgehendes Profil in Markisenlänge / oder 3-4 Adapterplatten) werden entsprechend auf diesem Aluprofil verklebt und verschraubt.

Das der Laika aufgrund seiner großzügigen Innenraumhöhe eine Gesamthöhe von ca 3 m aufweist erschwert natürlich beim ein,- und ausfahren der Markise die Handhabeung gemäß der Herstelleranweisung die Markiese nach einem Meter bereits abzustützen.
Wenn man nicht gerade 2 meter misst bedarf es eben einer hilfe um hochgreifen zu können ( nutze auch ne Trittstufe dafür wenn ich alleine bin ) wenn man zu zweit ist kann der zweite ja an der Gehäusefront unterstützen bis die Markiese in geeignete Höhe ausgefahren ist und man spart sich den Hocker.

Das der Makiesenhersteller die Abstützung nach 1 meter vorschreibt ist klar - rein rechtlich muss er das - somit stellt er sicher das er nicht für Schäden haftet die im normalen Betrieb verursacht werden können, da bereits beim ein,- und ausfahren eine händische Unterstützung erfolgen MUSS. Somit ist insbesondere ein ganz heisses Thema "Wind ,- und Sturmschäden" ebenfalls gedeckelt - weil wann passieren diese Schäden meistens ? richtig ! ....Beim ein,- bzw. ausfahren wenn eine Windböhe kommt. Dann hängt die Front der Markise am Boden - und das Schanier ist gebrochen, oder die Markiese liegt auf dem Dach, Schaniere ebenfalls gebrochen.
Aber das nur am Rande.

Fakt ist das man die Markiese nicht tiefer montieren kann und auch die Neigung nachstellen geht nur bedingt - stehet die Neigung zu tief schleifen die Arme beim einfahren am Gehäuse. Auch da sind Schäden vorprogrammiert.

Die Arme sind bei 3 Meter Montagehöhe und korrektem Winkel ausreichend lang um die Markise zu stützen.( Fhrzeug und Gelände ebenerdig !!! )
Sollte das bei dir nicht der Fall sein - oder die Stützfüße gar den Boden nicht berühren - Händler kontaktieren ! Auch bei Fiamma passieren Fehler - ggf. wurden falsche Füße in der Markise verbaut.
Wenn man öfter auf unebenem Gelände stehen bleibt oder auch auf befestigtem Untergrund empfiehlt sich auch durchaus die Montage der Stützfußaufnahmen ander Seitenwand bzw. der Seitenschürzen am Fahrzeug - somit kann man unabhängig von Fahrzeuglage und Gelände immer sauber abstützen.

VG
RX800

kamikaze am 27 Okt 2018 11:00:15

Gibt es eine Bedienungsanleitung für diese Markise?

Thule z.B. schreibt in einer solchen, dass die Markise ohne Abstützung max. 1 m ausgefahren werden darf. Das geht bei mir problemlos, da ich bei einer Anbauhöhe von fast 3 m bei 1 m ausgefahren (horizontal gemessen) ohne Probleme an die Stützen ran komme und die entsprechend aufstellen kann.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es zwischen zwei Herstellern bei der Konstruktion und Anbringung einer Markise solche Unterschiede geben kann, dass die Hebelgesetze anders gelten.

Günter

RX800 am 27 Okt 2018 15:49:12

Anleitung steht auf der Fiamma Homepage zum download zur Verfügung - kann hier leider keine PDF einfügen ....

Ist bei Fiamma aber genauso wie bei Thule - wie du richtig sagst - gibt es da keine großen Unterschiede im Handling.


VG RX800

Duc888 am 02 Nov 2018 15:59:34

Moin Moin zusammen .
Da wir zur Zeit unterwegs in Spanien sind habe ich leider lange nicht mehr ins Forum geguckt habe im Moment aber einigermaßen I-Net zu der Frage mit dem Wassereintritt an den Doppelbodenklappen das Problem hatten wir auch ! Hatte dieses auch bei unserem Händler beanstandet beide klappen mussten neu justiert werden da sie beim öffnen auch etwas klemmte bis jetzt ist nach dieser Aktion alles trocken geblieben. Um nochmal das Thema Markise aufzugreifen :
Der Meister unseres Händlers hat diese Problem in Düsseldorf auf der Messe bei Laika angesprochen
Und mir dann ein Schreiben von Laika ausgehändigt in dem eigentlich stehen sollte wer im Schadensfall die Garantie übernimmt leider davon kein Wort sobald ich die Möglichkeit habe werde ich dieses Schreiben ins Forum stellen damit man einmal sehen kann was für merkwürdige Gedankengänge so ein Mitarbeiter von Laika hat . Auf jedenfall sollte jeder der ein neueres Mobil hat seinem Händler dieses Problem mitteilen vielleicht kann man Laika ja so zu einer lösung bringen.

Duc888 am 02 Nov 2018 17:31:03

Antwortschreiben von Laika zwecks Garantieübernahme bei Schäden an der Markise [url=https://www.wohnmobilforum.de][img]https://www.wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/Antwortschreiben_104266_dfbc.jpeg[/img][/url]

sternleinzähler am 03 Nov 2018 01:32:23

Dein Link geht nicht!

Moderation durch Tipsel:Link entfernt, da es eine persönliche e-mail mit persönlichen Daten ist


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

OBD II - Diagnosegeräte - Erfahrungen Hinweise
Fan Tastic Vent Flügelrad abmontieren
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt