Dometic
anhaengerkupplung

Go-Box - ASFINAG Go-direkt WICHTIG


PepeGiotti am 29 Aug 2018 16:48:24

Hier ein paar wichtige Info´s für Go-Box Erwerber!

Die Go-Box für Womo´s über 3,5 to. erhaltet ihr gegen 5 Euro Gebühr bei den Service-Stationen, wie z.B. dem Irschenberg.
Dort werden die Fahrzeug-Daten wie Achszahl und Euro-Klasse direkt aufgenommen.

Nun zum wichtigsten Part: WIEVIEL GUTHABEN LADE ICH ERSTMALIG DRAUF?

Nicht den Betrag den der Service-Mitarbeiter vorschlägt, auch nicht das, was der ADAC sagt, auch nicht das was die Mautrechner ergeben und auch nicht den Betrag, den die ASFINAG telefonisch vorschlägt, leider alles falsch!!!
Denn!!! überall fehlen die 20 % Mehrwertsteuer! Es wird meist nur der Netto-Betrag genannt!
Dann fährt man irgendwo noch eine kleine Extra-Runde und schon reicht das Guthaben nicht.
Dann gibt es noch die 36 Euro / bzw. 30 Euro Grenze die niemand kennt. Da fängt die Box an zu piepsen, man ignoriert es zumindest bei der ersten Fahrt, weil vermeintlich ja genug Guthaben drauf ist, und das ist wieder falsch.

RICHTIG: ZB. akutell Walserberg bis Arnoldstein 56 Euro x 2 Strecken = 112 Euro x 1,5 (Steuer und Co.) = 168 + 36 Minimum = 204 Euro

Also Bitte nicht wie wir unter 200 Euro Guthaben losfahren!!!!!

Kostete uns schlappe 240 Euro Strafe - nicht verhandelbar.

AUFGEPASST MIT DEM GO-MAUT-PORTAL:

Dort werden nur Strecken aufgelistet, die korrekt abgerechnet wurden.
Unter Handlungsbedarf und Ersatzmaut begleichen werden Verstöße überhaupt nicht angezeigt, auch die ASFINAG macht darüber keine Aussagen, man bekommt einfach nur die Strafe zugeschickt!

Unter Einzelleistungsinformation und Streckendarstellung sind zwar die Rubriken Betrag und Währung aufgeführt, ABER ohne STEUER!!!!
die 20 % für Österreich muss man per Hand draufrechnen, oder die kleinen Einzelbeträge addieren und dann die Steuer draufrechnen!

D.H.: Diese Beträge stimmen gar nicht!

Ladet im Zweifel wirklich 500 Euro auf diese Box! Das kann ich nur raten!

Deutsche Kreditkarten werden nur zum Aufladen nicht für generelle Abbuchungen akzeptiert. Auch da gab es widersprüchliche Aussagen.

Wir haben nun den Antrag auf Go-direkt - Abbuchung mit Sepa Lastschrift gestellt. Ich hoffe damit sind wir raus aus der Nummer.

Wenn die Box piepst fahrt runter und sucht die nächste ASFINAG auf, nicht denken, das könnte man von Zuhause lösen, das funktioniert leider nicht!

GUTE FAHRT!!!!!!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

silent1 am 29 Aug 2018 16:53:57

Go-direkt ist die beste und einfachste Lösung. Nutzen wir auch seit 3 Jahren.

wubro am 29 Aug 2018 17:19:11

silent1 hat geschrieben:Go-direkt ist die beste und einfachste Lösung. Nutzen wir auch seit 3 Jahren.


Wenn dies das Post-pay-Verfahren ist - volle Zustimmung.

Gruß Bernd

Lancelot am 29 Aug 2018 17:27:05

PepeGiotti hat geschrieben: Also Bitte nicht wie wir unter 200 Euro Guthaben losfahren!!!!!
Kostete uns schlappe 240 Euro Strafe - nicht verhandelbar.

Leider auch falsch :!: Du hast Strafe bezahlt, weil Du

- den Warnton bei "Guthaben niedrig" einfach ignoriert hast - dauerhaft, bis nix mehr drauf war
- nicht rechtzeitig zum nachladen Guthaben an die nächste GO-Verstriebsstelle gefahren bist
- nicht bei verbrauchtem Guthaben ( 4 Warntöne ) binnen 5 Stunden und/oder 100 km Distanz zur nächsten GO-Servicestelle gefahren bist und das Versäumnis somit geheilt hättest

Ja dann ... :?

Helmchen am 29 Aug 2018 18:09:10

Lancelot hat geschrieben:den Warnton bei einfach ignoriert hast - dauerhaft, bis nix mehr drauf war
- nicht rechtzeitig zum nachladen Guthaben an die nächste GO-Verstriebsstelle gefahren bist
- nicht bei verbrauchtem Guthaben ( 4 Warntöne ) binnen 5 Stunden und/oder 100 km Distanz zur nächsten GO-Servicestelle gefahren bist und das Versäumnis somit geheilt hättest


Genauso liest man das, wenn man es genau liest :(

Wieder so ein Panikmacher!!!

Gogolo am 29 Aug 2018 18:14:16

Ganz einfach:

der TE hat halt nicht die Gebrauchsanweisung für die Go-Box gelesen. Das kommt dann davon.



Habe die Ehre

Gogolo

19grisu63 am 29 Aug 2018 18:20:10

Er hat ja schon daraus gelernt und stellt auf Abbuchung um, gute Entscheidung :top: Es reist sich viel entspannter, wenn man sich im das Guthaben keine Gedanken machen muss ;)

peter1130 am 29 Aug 2018 18:37:35

Das ist das beste was man machen kann :top: :top:

sonnenscheinfahrer am 29 Aug 2018 23:03:29

PepeGiotti hat geschrieben:
Wenn die Box piepst fahrt runter und sucht die nächste ASFINAG auf, nicht denken, das könnte man von Zuhause lösen, das funktioniert leider nicht!


Nun, piepsen tut's immer, aber wenn mehr als 1 x, dann ist was nicht in Ordnung!

Einfach bei der nächsten Möglichkeit rechts raus und die Servicenummer - steht ja auf der Box - anrufen und nach dem Problem fragen. Die sagen dir sehr nett, was du machen sollst und dein Problem ist/wird gelöst.

kintzi am 30 Aug 2018 06:01:47

Oh je, habe in den letzten Jahren schon die 2.te Box,- aber noch nie genutzt: nicht weil ich zuviel Geld habe, sondern weil ich Angst habe für alle Fälle, doch mal mit Tricks auf ostländische ABs gelockt zu werden. Und jetzt noch Kommunikation p. Pieps-Codes ?! Ich bin froh über den Beitrag, wäre überall teuer aufgefallen. Und nicht nur im Ostreich, in Polen u. Slowakei oder sonstwo , jeder kocht sein eigenes nationales Süppchen ! Ist das einig Europa ? Keine Grenzen, aber immer teurere Hürden u.Bärenfallen, muß man jetzt f. jedes Land eine Rechtsberatung einholen ? Gr. Richi

kintzi am 30 Aug 2018 06:04:15

Wie nett war doch der franz. Polizeibeamte 1965 in Lothringen : fürr diessmall gratiiies !! Gr. Richi

eposoft am 30 Aug 2018 06:25:10

Wir feiern das 10 Jahre Jubiläum. 10 Jahre nicht mehr nach oder durch Österreich gefahren. Nicht weil es uns reut, sondern weil wir uns weder auf Piepstöne verlassen wollen, noch im Falle eines Falles mit der ASFINAG rumschlagen wollen.
Österreich vermisst uns nicht und wir vermissen Österreich nicht. So sind wir alle froh und feiern völlig unbelastet.
Trotzdem flogen wir dieses Jahr mal nach Wien, das geht ganz ohne Box und piepsen.
Gruss Ernst

topolino666 am 30 Aug 2018 07:26:02

Ihr könnt das jetzt ins Lächerliche ziehen ob Ihr wollt oder nicht, aber schon auf der Box ist in einfachsten Piktogrammen aufgezeigt wie es geht:
--> Link

Spalte 1 zeigt den Info-Abruf, Spalte 2 ist für uns WoMos ohne Belang und in Spalte 3 wird das "Piepsen" erklärt - das bisschen Aufmerksamkeit sollte im allgemeinen Straßenverkehr noch vorhanden sein dass man bei der Durchfahrt der Terminals mal aufs piepsen hört! :!:

Tausende LKW-Fahrer aus aller Herren Länder fahren problemlos durch A, nur ein paar deutsche WoMos stellen sich ***** an! ;-)

wolfherm am 30 Aug 2018 07:40:35

eposoft hat geschrieben:Wir feiern das 10 Jahre Jubiläum. 10 Jahre nicht mehr nach oder durch Österreich gefahren. Nicht weil es uns reut, sondern weil wir uns weder auf Piepstöne verlassen wollen, noch im Falle eines Falles mit der ASFINAG rumschlagen wollen.
Österreich vermisst uns nicht und wir vermissen Österreich nicht. So sind wir alle froh und feiern völlig.....



Wenn du überhaupt keine Erfahrung mit Österreich hast, warum schreibst du dann hier? Österreich-Bashing ist hier nicht angebracht.

pipo am 30 Aug 2018 08:50:47

PepeGiotti hat geschrieben:H
Ladet im Zweifel wirklich 500 Euro auf diese Box! Das kann ich nur raten!

Grundsätzlich begrüsse ich Dein Posting, aber wie viele vor mir schon geschrieben haben, sind Deine Schlüsse aus Deinem Problem absolut falsch.
Ich bin absolut kein Freund der Ö-Maut, stellt sie doch Gewerbetreibende und private Nutzer auf eine kommerzielle Stufe. Aber es ist so wie es ist.
Ich habe jahrelang immer den Mindestbetrag von 75€ aufgebuchen lassen, was immer für den Transit gereicht hat. In diesem Jahr haben wir länger in Österreich Urlaub gemacht und die 75€ haben natürlich nicht gereicht. Also musste ich zwei Mal aufladen. Die nette Mitarbeiterin fragte mich was wir in Österreich noch unternehmen wollen. Sie gab mir den Tipp 150€ aufzuladen. Das würde dann reichen. Aber 500€ sind als Privatperson IMHO vollkommen übertrieben.

Ich habe jetzt ebenfalls auf PostPay umgestellt.

Ansonsten immer schön die Anleitung auf der Box, auf der Quittung, dem Flyer oder der Verpackung der Go-Box lesen :ja:

kintzi am 30 Aug 2018 11:26:33

Ich spar mir das, habe ja Euch u. verstanden, auf PostPay umstellen. Kostet das Gebühren oder ist das "Gratiiies" ? Dank u. Gr. Richi

peter1130 am 30 Aug 2018 11:28:04

Ob die Umstellung was kostet weiß ich nicht. Ne neue Gobox mit Abbuchung kostet 5€ und wurde zugeschickt.

kintzi am 30 Aug 2018 11:31:30

Danke. Weiß noch jemand, nach wieviel Jahren man die GoBox zurückgeben muß, um die das eingezahlte Geld nicht zu verlieren ? Klar, 5€ sind immer weg. Dank u. Gr. Richi

pipo am 30 Aug 2018 11:41:41

Die Umstellung kostet nichts. Lediglich für den Versand bezahlst Du 5€. Holst Du die Box ab dann zahlst Du nix. Hast Du bereits eine Box wird die Umstellung an einer Vertriebsstelle gemacht. Du musst aber vorab den Antrag an die Asfinag schicken. Im Österreichforum habe ich den Ablauf und den Link zu den Dokumenten beschrieben.

Das Guthaben einer GoBox verfällt nach fünf Jahren.

19grisu63 am 30 Aug 2018 13:13:05

pipo hat geschrieben:...Das Guthaben einer GoBox verfällt nach fünf Jahren.

Auch das ist ein Grund mehr, auf das PostPay-Verfahren umzustellen. Du musst nie mehr in Vorleistung treten und bekommst am Monatsende eine detaillierte Rechnung, auf der genau zu erkennen ist, für welche Strecke man welchen Betrag zu zahlen hat. Viel transparenter geht nicht.

kintzi am 30 Aug 2018 17:07:23

Vielen Dank, kapiert ! Und ich hoffe, daß es bis jetzt keine Fehlbuchungen gegeben hat. Gr. Richi

Lancelot am 30 Aug 2018 17:29:12

pipo hat geschrieben: Im Österreichforum habe ich den Ablauf und den Link zu den Dokumenten beschrieben.

Hab´s mal rausgesucht : --> Link

kintzi am 30 Aug 2018 22:13:32

Kooperation von Wissen und Geist , verbunden mit foraler Kommunikation erspart Zeit, Geld und damit Ärger.
Danke, Gr. Richi

Tinduck am 31 Aug 2018 10:21:17

Wir haben von Anfang an direkt Post-Pay genutzt und haben Null Ärger mit der Go-Box. Ist ehrlich gesagt sogar angenehmer als das ganze Mautstellen-Gehampel in Frankreich, ausser man nimmt für da auch ne Funk-Box :D

Verstehe das ganze Österreich-Bashing nicht. Wobei die sich wirklich mal überlegen sollten, ob ein 3,85-Tonnen-Ducato die Strassen und die Umwelt ähnlich belastet wie ein 40-Tonnen-Fünfachser? Aber im Moment isses halt so, wie es ist.

bis denn,

Uwe

babenhausen am 31 Aug 2018 10:32:32

Wobei die sich wirklich mal überlegen sollten, ob ein 3,85-Tonnen-Ducato die Strassen und die Umwelt ähnlich belastet wie ein 40-Tonnen-Fünfachser?



Der Sattelzug Euro 5 mit 5 Achsen zahlt mehr als der Ducato Euro 5.
Hier darf man allenfalls den 15 Tonner mit 2 Achsen vergleichen innerhalb der selben Schadstoffklasse.
Sonst hauen wir wieder auf die Österreicher ein

babenhausen am 31 Aug 2018 10:34:09

dazu noch Tarife asfinag

--> Link

kedi3001 am 31 Aug 2018 15:09:58

Wir sind auch mit der Go Box zufrieden. Ist wirklich viel einfacher als diese endlos vielen Mautstellen und F und I. Okay, ist teuer, aber das muss man entweden akzeptieren oder die Autobahn meiden. Da wir nur sehr begrenzt Urlaub machen können, nehme ich die Mautkosten einfach hin. Wären wir aber Rentner mit viel Freizeit würden wir die Autobahn wohl auch so gut wie möglich meiden (auf den Nebenstrecken sieht man auch sicherlich viel mehr).
Das Postpay Verfahren funktioniert bei uns einwandfrei und wir haben noch nie Probleme gehabt. Auf einen notwendigen Austausch wurden wir von der Asfinag rechtzeitig per Mail unterrichtet. Da wir sehr grenznah wohnen, haben wir die neue Box dann einfach kostenlos in einer Vertriebsstelle abgeholt (aus Zeitmangel mit dem Auto, war ein netter kleiner Sonntagsausflug).
LG
Conny

rkopka am 01 Sep 2018 00:59:46

pipo hat geschrieben:Ich bin absolut kein Freund der Ö-Maut, stellt sie doch Gewerbetreibende und private Nutzer auf eine kommerzielle Stufe.

Aber ist das nicht (fast) überall bei der Maut so ? Ich zahle mit meinem 3,5t in F soviel wie ein großer Bus oder ein kleinerer Laster. Und wenn man die ursprüngliche Idee hernimmt, geht es um Straßenabnützung und Umweltbelastung. Und da ist es egal, ob kommerziell oder Freizeitvergnügen.

RK

kintzi am 01 Sep 2018 05:49:19

Was sind wir Deutschen doch für Idioten, daß wir nicht schon viel früher daran gedacht haben:
" Und wenn man die ursprüngliche Idee hernimmt, geht es um Straßenabnützung und Umweltbelastung."
Gr.Richi

pipo am 01 Sep 2018 08:20:42

rkopka hat geschrieben:Aber ist das nicht (fast) überall bei der Maut so ?

DAS war hier nicht die Frage des Themas. Hier geht es einzig und allein um Österreich :wink:

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Welche Wohnmobilversicherung??? Versicherungswechsel
Versicherungs-SCHUTZBRIEF oder doch zum ADAC?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt