Zusatzluftfeder
luftfederung

Stellplatz-Entwicklung in Frankreich 1, 2, 3


Ganzalleinunterhalter am 30 Aug 2018 15:02:58

Dann melde ich mich zur Situation in Lampaul - Plouarzel auch noch mal zu Wort - wie ich in meinen Reiseberichten geschrieben hatte, ist dieser SP einer meiner liebsten Stellplätze. Bei meinen Besuchen in 2014 / 15 und 16 habe ich die Waschmaschine und Duschen nicht vermisst da ich immer außerhalb der Hauptsaison dort war und dementsprechend gar nicht mitbekommen habe, dass die Infrastruktur das geboten hat. Soweit ich mich erinnere hat es aber beim SuperU in Plouarzel Waschmaschinen und Trockner. Im Moment mag ich mir gar nicht ausmalen, hätte der SP in Lampaul-Plouarzel auch noch Stromanschlüsse an jedem Platz - ich glaube wir hätten keine Chance mehr dort einen freien Platz zu finden ( zumindest in den Ferienmonaten/ Wochenenden ) - deshalb ist mir die Situation ohne Stromanschlüsse lieber ( da autark mit Solar )

In vielen Orten hat es SP und CP Municipal die von den Gemeinden betrieben werden und deshalb kann ich mir nicht vorstellen dass die dann bewusst die Reisemobilisten auf ihre CP zwingen wollen, zumal viele dieser CP auch auserhalb der Saison geschlossen haben.

Ansonsten bin ich über die Infrastruktur unserer französischen Nachbarn froh, dass man eine solch große Auswahl an SP und CP hat. Hätten wir in D nur auch eine solche Dichte an SP und CP.

thomas56 am 30 Aug 2018 15:14:22

ich beobachte seit 2 Jahren, wie sich diese Firma wie eine Krake über das gesamte Land legt. --> Link :eek: :?

Aretousa am 30 Aug 2018 16:01:14

Ja, Camping-car Park breitet sich immer mehr aus.
Aber hier im Forum liest man des Öfteren, dass Mitglieder hier mit dieser Einrichtung sehr zufrieden sind und sie intensiv nutzen. Für die Gemeinden ist es natürlich positiv. Die Wohnmobilisten kommen und man hat keine Arbeit und keine Kosten mit ihnen. Macrons Sparzwang lässt die Gemeindekassen mit Sicherheit nicht überquellen und marode Einrichtungen werden neu gestaltet und wieder benutzt.
Ich selbst sah mich bis heute nicht gezwungen, auf einen dieser Plätze zu gehen.
Letztes Jahr auf dem Rückweg, aus der Bretagne kommend und an der Loire entlang fahrend, hatten wir an keinem Tag ein festes Ziel für die Übernachtung. So überlegten wir an einem Tag nach Villandry zu fahren. Dort hatten wir das Übernachten auf dem Parkplatz als sehr urig in Erinnerung.
Schon auf dem Weg erfuhren wir, dass man dort nur noch auf dem neuen Camping-Car Park übernachten darf. Das kam schon deshalb nicht in Frage, weil wir uns nicht länger aufhalten wollten, keinerlei Infrastruktur brauchten und auch nichts besichtigen wollten.
Also ging es weiter. Der nächste kostenlose Stellplatz war nicht so weit entfernt.
Ich zahle gerne für Stellplätze, nicht aber für alle möglichen Zusatzleistungen, die ich nicht brauche.

mercurius46 am 30 Aug 2018 18:21:03

Julia10 hat geschrieben:Du unterstellst den Campingplatzbesitzern Erpressung, Gewalt und politische Einflussnahme


Liebe Julia,

ich unterstelle niemanden garnichts! Ich gehe ganz einfach von gemachten Erfahrungen im Umgang mit Polit-Gremien aus, innerhalb derer Entscheidungen oft im Vorfeld via gepflegter Lobby-Arbeit getroffen werden (und weil wir ein französisches Thema behandeln: "Hony soit, qui mal y pense...").

Über die direkten Folge-Postings breite ich jetzt mal ganz einfach den "Mantel der Barmherzigkeit" aus...

Rico am 30 Aug 2018 18:31:49

mercurius46 hat geschrieben: ... die Campingplatz-Mafia ...

Verunglimpfung aller Campingplatzbetreiber. Musste das sein?
Gruss Rico

rtiker am 30 Aug 2018 18:46:28

mercurius46 hat geschrieben:...und weil wir ein französisches Thema behandeln: "Hony soit, qui mal y pense...")...

ist aber die Devise des englischen Hosenbandordens :mrgreen:

Noch ein Hinweis zur Schreibweise: entweder
Honi soit qui mal y pense oder
Honni soit qui mal y pense
Je nachdem was gemeint ist :mrgreen:

mercurius46 am 30 Aug 2018 18:46:51

Liebe Julia,

vielleicht noch ein kleines Praxisbeispiel, welches ich aus eigenem Erleben kenne:

In Alesia (heute Alise-Sainte-Reine, Côte-d’Or) gibt es seit wenigen Jahren ein sehr gut gemachtes Schulungs- und Dokumentationszentrum zum Thema "Krieg des Römers Cäsar gegen den Keltenfürsten Vercingetorix". Für Geschichtsinteressierte unbedingt empfehlenswert, da die Schlacht von Alesia das Grauen von Stalingrad deutlich übersteigt. Vor Ort gibt es einen Parkplatz, auf dem man mit einem Womo sehr gut übernachten könnte.

Nachdem die Gemeinde den örtlichen Stelllplatz mit Ver- und Entsorgung geschlossen hat, wurde auch das Übernachten beim Doku-Zentrum verboten. Zufällig (?) sitzt der Inhaber und Betreiber des dortigen Campingplatzes im Gemeinderat...

Noch einmal: "Honi soit, qui mal y pense..."

PS: Danke für den Hinweis!

Julia10 am 30 Aug 2018 18:50:08

Julia10 hat geschrieben:Du unterstellst den Campingplatzbesitzern Erpressung, Gewalt und politische Einflussnahme


mercurius46 hat geschrieben:Liebe Julia,

ich unterstelle niemanden garnichts!
Über die direkten Folge-Postings breite ich jetzt mal ganz einfach den "Mantel der Barmherzigkeit" aus...


Und weshalb nutzt Du die Bezeichung Mafia :?:

Mafiöse Strukturen sind eindeutig und liegen meisten nah oder im Bereich der Kriminalität.

Jemandem zu unterstellen, der Mafia anzugehören, ist daher meiner Meinung nach anmaßend.

mercurius46 am 30 Aug 2018 18:59:04

Liebe Julia,

dann lass' uns festhalten: Politische Einflussnahme ist für mich auch ohne Erpressung usw. mafiös! Wo ist der Anfang - z.B. im heutigen Alesia?

Also: Gute alte englische Regel - "We agree to disagree!" (Wir einigen uns darauf, dass wir uns nicht einigen können...)

:daumen2:

cbra am 30 Aug 2018 20:52:33

also wir sind ja so win bis zweimal / jaht in südfrankreich unterwegs und stehen da im wesentlichen auf verschiedenen stellplätzen.
woanders stehen wir oft frei, aber das angebot an stellplätzen in FRA ist ja wirklich perfekt. wir kennen
# ein stellplatz wo irgendwann ein kassier vorbei kommt, ein und ausfhart ohne schranke, alles easy
# schranke und ein hütterkl an der einfahrt - manchmal ist wer da, wenn nicht ist nicht abgesperrt und man kann rein und raus wie man will, und wenn wer im hütterl ist geht man und bezahlt für den tag
# automatische schranken - funktionieren super, hatten da noch kein problem damit und auch keines mitbekommen - ausser dass wer mal die kreditkarte falsch rum reinsteckt ;) - ist uns eigentlich am liebsten, weil m,an nicht auf den kassier warten muss

Alan oder waschmaschine auf einem SP war noch nie eine frage für uns


Aretousa hat geschrieben:Ja, Camping-car Park breitet sich immer mehr aus.
.......


habe das mal recherchiert - und trara - wir waren letztes jahr auf einem platz dioeser kette nahe sete. wenn ihr hier nicht geschrieben hättet wäre mir nix besonderes aufgefallen - rauf / runter automat war easy, entsorgung auch ausserhalb der schranke sogar kostenlos möglich. weis nicht was es gegen die zu sagen gäbe.

christiancastro am 30 Aug 2018 21:38:48

Für uns ist Camping car park absolut ok, waren zwar erst zweimal auf so eine SP, einmal direkt neben einem Agua parc denn wir besuchen wollten.
Das andere mal in Millau, der liegt nur einen Steinwurf entfernt vom Zentrum, nicht super schön aber funtional. Also Womo abgestellt und dann ab ins Zentrum, für 10€ die Nacht incl. Strom, für uns super.
Wir suchen uns immer wieder die SP nach Centrumnähe aus, so können wir ohne das Womo zu bewegen alles anschauen.
Wenn ich irgendwo Parkgebühren zahlen muss kostet das auch eventuell mehr als der SP, nur mal so als Denkanstoß.

hampshire am 30 Aug 2018 22:39:50

Ich habe den Thread nun aufmerksam gelesen und habe mercurius‘ Problem noch nicht verstanden.

Ist es die Beobachtung, dass die durch die Gemeinen gestellten kostenfreien Stellplätz weniger werden?
Ist es die Erkenntnis, dass ein Stellplatzbetreiber mit seinem Business Geld verdienen möchte?
Ist es die Angst bei „All-Inklusive“ Angeboten möglicherweise etwas zu bezahlen, was man nicht selbst nutzt?

Wenn das so ist, sind das ziemlich kleine ♦️s.

kedi3001 am 31 Aug 2018 08:46:06

Wir sind auch sehr zufrieden mit Camping Car Park und haben bei unserer letzten Reise im Januar 8 verschiedene Plätze besucht (siehe auch mein Reisebericht --> Link. Vor allem im Winter (unsere Hauptreisezeit) sind fast alle CPs geschlossen, da sind wir froh wenn wir einen Platz aufsuchen können, der zuverlässig offen hat und alle V/E Möglichkeiten inkl. Strom (fast immer vorhanden) bietet. Probleme mit der Schranke hatten wir dort noch nie, sehr wohl aber mit einer Schranke des städtischen SP in Narbonne (GsD war Montag und wir konnten die Gemeinde telefonisch erreichen).
Die (recht geringe) Gebühr zahlen wir gerne und die Karte kann man sehr bequem per Internet und KK aufladen. :)

LG
Conny

Canadier am 31 Aug 2018 09:19:58

Hallo Leute,
also ich kann nichts zu dem vielzitiertem CP-Platz Betreiber sagen unserletzter Frankreichbesuch ist schon gefühlte 20 Jahre her.
Ich finde es aber mehr als sehr grenzwertig "mercurius46" nur wegen eines nicht unüblichen Kraftausdruckes ne Negativ "reinzuwürgen"
und alle die sich über oben genannten Kraftausdruck echaffieren werden mit einem Positiv "belohnt.
Es gibt hier im Forum weis Gott härtere Angriffe oder auch Verunglimpfungen, die meistens sogar personenbezogen sind,
diese werden stillschweigend hingenommen.
Wie oft hat man nicht selber schon mal den oben erwähnten Ausdruck gewählt?
zB. wenn alle Eisverkäufer an einem großen Freizeitsee den gleiche Preis für die Kugel Eis haben,obwohl es Xverschiedene Eisverkäufer bzw. Firmen sind
Ich denke man sollte auch mal kurz drüber nachdenken bevor man auf irgendeinen Button drückt.

bernie8 am 31 Aug 2018 09:56:18

Hallo,

habe das mal recherchiert - und trara - wir waren letztes jahr auf einem platz dioeser kette nahe sete. wenn ihr hier nicht geschrieben hättet wäre mir nix besonderes aufgefallen - rauf / runter automat war easy, entsorgung auch ausserhalb der schranke sogar kostenlos möglich. weis nicht was es gegen die zu sagen gäbe.


Moment cbra,
So easy ist das nun nicht.
Man braucht ja diese Karte von dem Verein und muss beim Anmeldeprozedere ziemlich viele Daten Preis geben, sonst wird das nix. (z.B. email Adresse, Bankverbindung etc.)
Also einfach Schranke auf und drauf fahren ist da nicht.

Ich kann aber die Gedankengänge von Mercurius nicht nachvollziehen. Wenn es ein Land mit hervorragender Infrastruktur für uns Wohnmobilisten gibt,
dann ist das Frankreich !
Es gibt eine große Vielfalt an unterschiedlichsten Plätzen, man kann sich das alles aussuchen. Wenn ich an einem Platz ankomme der mir nicht gefällt, warum bleib ich dann da ?
Auch die Art der Betreiber der Plätze ist breit gefächert. Bauern, Gemeinden, Privatleute, Supermarktketten, Restaurants, Winzer und andere Organisationen. Das diese sich alle in einer Art "mafiösen" Organisation vereinigt hätten halte ich für sehr weit hergeholt.
Wir haben übrigens die Karte vom Camping Car Park und haben bisher ein Mal auf einem solchen Platz gestanden. Eine Notwendigkeit hätte es nicht gegeben aber der Platz war sehr schön.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Hundeverbot in allen französischen Nationalparks?
Umweltplakette in Frankreich auch für Ausländer
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt