aqua
hubstuetzen

Unterschiedliche Kapazitäten bei Lithiumakkus


RG Regalbau am 03 Sep 2018 08:17:23

Hallo zusammen,
nachdem mir meine zwei 160 Ah Blei/Gel abgeraucht sind, habe ich 2 Lithiumakkus, je 75 Ah, von Powerxtreme verbaut.
--> Link
Nun möchte ich aber noch bisschen Aufrüsten. Ich liebäugel mit dem gleichen Hersteller, allesdings mit 125 Ah.
Ist das Ratsam zu 2 vorhandenen 75 er eine 125 er zu nehmen, oder lieber nur eine weitere mit 75 Ah.
Es ist über die App zu beobachten, das aus beiden etwa die gleiche Menge in A entladen, oder geladen wird.
ZB. beim Kaffekochen mit Wechselrichter. Kaffemaschine 950 Watt, Entnahme pro Akku im Brühvorgang ca. 40 A.
Schadet bei ungleicher Kapazität es den Akkus, wenn z:b. wie beim Kaffekochen dann untrschiedliche Stromentnahmen sind?

Anzeige vom Forum


lisunenergy am 03 Sep 2018 13:13:15

Ich würde immer die gleiche Größe nehmen . Dabei ist zu beachten, das alle Akkus schön nebeneinander stehen und mit Stromschienen verbunden werden. Der Angriff Plus und Minus muss diagonal erfolgen! Macht man es nicht schafft es das BMS Board nicht .Da die App nur pro Akku geht , empfehle ich einen Battmonitor.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

RG Regalbau am 03 Sep 2018 13:24:05

Der Angriff Plus und Minus muss diagonal erfolgen!

So in etwa:

Aber wie bei 3 Batterien vorgehen ?

Anzeige vom Forum


janosch111 am 03 Sep 2018 13:35:39

Hi Ho,

so schaut das aus:

Bild

Deinen dritten Akku kannst Du Dir in der Mitte "dazudenken".

In Worten zusammengefasst:
Plus und Minus nie an einem Akku abgreifen, sondern Plus an dem einen Akku und Minus am möglichst weit entfernten anderen Akku.

Stay tuned,
Janosch111

Acki am 03 Sep 2018 13:39:31

RG Regalbau hat geschrieben:So in etwa:

Aber wie bei 3 Batterien vorgehen ?


Das ergibt so aber ein 24 Volt System!

So geht es:


biauwe am 03 Sep 2018 16:22:38

null550 hat geschrieben:Nachtrag:
Ich sehe gerade, dass Hymer auch eine Version mit 2 x 95 Ah AGM und 135 Ah LiFePO4 anbietet. Mit der entnehmbaren Kapazität betrachtet ist das dann ein Verhältnis 1 : 1,5.

Die ANtworten stellen aber das Hymerprinzip in Frage :lupe:

Acki am 03 Sep 2018 16:40:35

biauwe hat geschrieben:"Nachtrag:
Ich sehe gerade, dass Hymer auch eine Version mit 2 x 95 Ah AGM und 135 Ah LiFePO4 anbietet. Mit der entnehmbaren Kapazität betrachtet ist das dann ein Verhältnis 1 : 1,5 "

Die ANtworten stellen aber das Hymerprinzip in Frage :lupe:


Antwort im falschen Thread?! :gruebel:

biauwe am 03 Sep 2018 16:49:48

RG Regalbau hat geschrieben:Schadet bei ungleicher Kapazität es den Akkus, wenn z:b. ...


Passt aber hier auch.

RG Regalbau am 03 Sep 2018 17:38:08

Momentan ist vom Schaudt EBL 213-2 jede Batterie für sich verkabelt.
Als Bat.1 und Bat 2.
Nicht Paralell zueinander, sondern jede für sich, mit Temperaturfühler vom EBL und vom LAS.
Wenn ich das Recht verstehe kann ich die 3. Batterie an die 2. Plus an Plus und Minus an Minus anschließen?

lisunenergy am 04 Sep 2018 06:14:32

Entweder du nimmst für jeden Akku gleich lange Kabel und gehst auf einenen Sammelstützpunkt oder was besser wäre ,alle parallel zu verbinden, und mit plus und Minus an die Vorhandene Installation. So wie von Acki gezeichnet.

RG Regalbau am 04 Sep 2018 06:31:28

Danke für Eure Antworten.
So werde ich es machen lassen.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

LiFePO4 Bausätze Unterschiede?
elektronische Last bei OVP an Lifeypo4
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt