Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Dieselheizung Selbsteinbau TÜV?


zulu am 03 Sep 2018 20:09:34

Ich streite mich gerade mit einem Freund, der in seinen Kastenwagen eine Dieselheizung im Selbsteinbau einbauen will.
Ich meine, die Heizung müsse (vom TÜV? das weiss ich nicht genau) jedenfalls muss die Heizung meiner Meinung nach in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden.
Der Freund meint, dass sei nicht nötig.
Weiß hier jemand, wo man was dazu nachlesen kann? Ich würde meine Wette sooo gerne gewinnen ...*s*

Zusatzfrage: Wo kann man eigentlich nachlesen, was nötig ist, damit ein Kastenwagen (egal, ob zuvor PKW oder LKW) eine 'Wohnmobil-Zulassung' erhält? Meines Wissens ist das doch wg. der Kfz-Steuer und -Versichung sinnvoll (weil günstiger) - oder doch nicht?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Syncrocrafter am 03 Sep 2018 20:45:41

Guten Abend,
Du benötigst Tisch, Schrank, Kochgelegenheit, Schlafgelegenheit. Mancher Tüv akzeptiert auch einen Gaskartuschenkocher. Achte auf die Zündsicherung.
Gruß Frank

Syncrocrafter am 03 Sep 2018 20:49:30

Standheizung muss eingetragen werden. Ich würde dir noch eine 2. Batterie empfehlen.
Gruss Frank

schippi am 03 Sep 2018 21:30:18

Syncrocrafter hat geschrieben:Standheizung muss eingetragen werden.....


Ich habe meine Gasanlage ausgebaut und gegen eine Webasto Dual Top Evo (Warmluft/Warmwasser) ersetzt. Das Fahrzeug wurde vor drei Wochen beim TÜV anstandslos abgenommen. Eine Eintragung der Dieselheizung war definitiv nicht erforderlich.

Casi82 am 03 Sep 2018 21:35:59

Planar Standheizungen haben zum Beispiel das e-Pfüfzeichen und sind damit ohne Eintragung oder TÜV Abnahme einbaubar.

LongJohn am 04 Sep 2018 08:05:55

Ich habe meine Planar selber eingebaut, aber mit meinem Wasserkocher muß ich noch zu TÜV
LongJohn

Ulf_L am 04 Sep 2018 11:14:49

Hallo

Meine Aeroheat hatte auch schon ein E1-Zeichen und eine Typgenehmigung vom KBA. Also auch nicht beim TÜV eintragungspflichtig.
Für die Womo-Zulassung braucht es glaube ich auch noch ausreichend Stehhöhe. Ich weis nur nicht mehr, ob sich das auch eine bestimmte Position (z.B. im Kochbereich) bezogen hat.

Gruß Ulf

LongJohn am 04 Sep 2018 12:56:41

zulu hat geschrieben:

Zusatzfrage: Wo kann man eigentlich nachlesen, was nötig ist, damit ein Kastenwagen (egal, ob zuvor PKW oder LKW) eine 'Wohnmobil-Zulassung' erhält? Meines Wissens ist das doch wg. der Kfz-Steuer und -Versichung sinnvoll (weil günstiger) - oder doch nicht?

Ich habe Mal ein Geländewagen als Womo umgebaut. Wichtig war:
Kochgelegenheit
Frischwasser
Abwassertank
Stehhöhe min. 178cm
Schlafgelegenheit

.. ansonsten erst immer beim heimischen TÜV nachfragen.

LongJohn

Casi82 am 04 Sep 2018 13:43:25

Es gibt zwar allgemeine Bedingungen für die Zulassung zum Wohnmobil, es ist aber dennoch Ländersache. Am besten beim lokalen Tüv mal nachfragen welche Besonderheiten es im jeweiligen Bundesland gibt.

Henri1 am 04 Sep 2018 14:22:11

Moin
Stehhöhe ist nicht mehr erforderlich seit Ende 2012.

Gruß Henri

DieselMitch am 04 Sep 2018 15:27:43

Ein Blick in's Recht hilft immer: --> Link

Code: --> Link
5  Fahrzeuge mit besonderer Zweckbestimmung: Fahrzeuge der Klasse M, N oder O zur Personen- oder Güterbeförderung mit einer speziellen Funktion, für die der Aufbau oder die Ausrüstung entsprechend angepasst werden muss.
5.1    Wohnmobil: Fahrzeug der Klasse M mit besonderer Zweckbestimmung, das so konstruiert ist, dass es die Unterbringung von Personen erlaubt und mindestens die folgende Ausrüstung umfasst:
    a) Tisch und Sitzgelegenheiten,
    b) Schlafgelegenheiten, die u. U. tagsüber als Sitze dienen können,
    c) Kochgelegenheit und
    d) Einrichtungen zur Unterbringung von Gepäck und sonstigen Gegenständen.
    Diese Ausrüstungsgegenstände sind im Wohnbereich fest anzubringen, mit Ausnahme des Tischs, der leicht entfernbar sein kann.


Der springende Punkt ist "fest anzubringen", sonst könnte man ja einen Transporter als WM anmelden, und hinterher wieder leerräumen :eek:

SONST steht da NIX!

nulpe am 04 Sep 2018 15:59:35

Naja, die Kochgelegenheit muss nur ihren festen Platz haben, kann aber herausnehmbar sein.
z.B. gehen deshalb Kartuschenkocher. Manche TÜVs verlangen, dass sie irgenwie angeschraubt sind, andere nicht (Bei mir mit einem Handgriff herausnehmbar).
Ist aber OT, es ging um die Heizung.

DieselMitch am 04 Sep 2018 16:13:38

Sorry, ich bezog mich auf die Aussage von <ät>Casi82, der fälschlicherweise schrieb, das die KFZ-Zulassung "Ländersache" sein.
Nein, das ist sie nicht, die StVZO ist Bundessache, und dort wird definiert, was wie zu sein hat.

Der herausnehmbare Kocher ist grenzwertig. Liest man den Paragraphen genau durch, muss er wohl fest verschraubt sein.

BTT: Wegen der Dieselheizung würde ich mir keinen "Kopp machen", das ist nirgendwo definiert, die darf nur nicht lose im Wagen rumfliegen :roll:
Und wenn da ein "E"-Kringel drauf ist, hat der TÜV das wohl wahr zu nehmen, aber mehr nicht.

nulpe am 04 Sep 2018 16:40:07

DieselMitch hat geschrieben:Der springende Punkt ist "fest anzubringen", sonst könnte man ja einen Transporter als WM anmelden, und hinterher wieder leerräumen.


Das ist aber nicht die Intention des Gesetzgebers. Der Grund ist, dass die Einrichtung beim Bremsen und Unfall nicht durch die Gegend fliegt. Und so sieht es auch in der Regel der TÜV.
SpaceCamper z.B. baut seit Jahren seine Kartuschenkocher herausnehmbar, aber ansonsten unverrückbar. Und alle werden vom TÜV abgenommen. Zum Kartuschenwechsel muss der Kocher ja aus dem Fach genommen werden.
Selten ist ein TÜV aus Unkenntnis mal zickig, dann genügt eine zusätzliche Holzzschraube.

Zur Zusatzheizung sagt der TÜV Nord:
"Ihre Zusatzheizung muss bauartgenehmigt sein. Achten Sie darauf, dass sie entsprechend der Montageanweisung eingebaut wird. Am besten überlassen sie diese Arbeiten einem Fachmann. Das Fabrikschild mit Prüfzeichen muss auch nach dem Einbau jederzeit gut lesbar sein. Ob Sie den vorschriftsmäßigen Einbau begutachten lassen müssen, steht in der Bauartgenehmigung."

zulu am 04 Sep 2018 19:20:15

Danke für die vielen Antworten, insbesondere Dank an DieselMitch für den Hinweis auf die StVZO.
Schade, dass ich meine Wette verloren habe (kostet mich ein -selbstgekochtes- Essen) - aber dafür hab ich was gelernt!

Nämlich: Selbst der eigenen Meinung (und dem eigenen Gedächtnis) sollte man nicht immer trauen,
sondern sich doch vielleicht nochmal sachkundig über den aktuellen Stand der Dinge machen.

Danke, Leute!

zulu am 04 Sep 2018 19:23:18

Nachfrage an Syncro ... Was ist eine Zündsicherung?

nulpe am 04 Sep 2018 20:55:48

Eine Zündsicherung schaltet die Gaszufuhr ab, wenn die Flamme nicht brennt, bzw. ausgeht. Ist - glaube ich - für Innenräume vorgeschrieben.
Hat heute z.B. jeder Gasherd. Beim Einschalten lässt sich die Zündsicherung durch Druck überwinden, bis das Thermoelement anspricht.

Lagerfeld am 09 Mai 2019 16:32:30

zulu hat geschrieben: ... Schade, dass ich meine Wette verloren habe (kostet mich ein -selbstgekochtes- Essen) . . .

Du Ärmster! Tut mir ja furchtbar leid - vielleicht sollten wir etwas geld sammeln für das Essen?

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Umbau DuoComfort auf DuoControl CS
Truma Duo Control schaltet um, zeigt nicht an
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt