Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Kastenwagen für 5 Personen TIPPS 1, 2, 3


NLAOS am 08 Sep 2018 23:51:11

Hallo,
Ich bin nach unserem ersten Urlaub mit (geliehenem) WoMo auf den Geschmack gekommen und würde mich gern auf dem schier unendlichen Markt umsehen.
Unsere Kriterien sind:
Min. 5 eingetragene Sitze und Schlafplätze, integrierte Küche, evt. Nasszelle. Da uns im Urlaub die Flexibilität, kurzfristig mit dem Fahrzeug die Gegend erkunden zu können, gefehlt hat, soll es halt kein WoMo werden, sondern ein Van/Kastenwagen. Der Gedanke geht auch dahin, dieses Fahrzeug als Alltagsfahrzeug zu nutzen, da bei uns in den nächsten 2 Jahren eh eine Neuanschaffung ansteht.
Wie sind eure Erfahrungen, ist das überhaupt realistisch? Fährt jmd. seinen Kastenwagen täglich im Stadtverkehr etc.? Und welche Modelle kommen überhaupt in Frage? Ich bin dankbar über jeden Tipp,da noch völlig unerfahren und gerade etwas überfordert bei der Suche :-)

soul am 08 Sep 2018 23:54:58

mit 5 schlafplätzen wird das nix. schau dir die grundfläche an und bastel da mal 5 schlafplätze rein. da hast nur mehr einen schlafwagen und es wird keiner spaß haben.

Jonah am 09 Sep 2018 00:36:09

NLAOS hat geschrieben:Da uns im Urlaub die Flexibilität, kurzfristig mit dem Fahrzeug die Gegend erkunden zu können, gefehlt hat, soll es halt kein WoMo werden, sondern ein Van/Kastenwagen.


Wo ist denn da der Unterschied? Du musst ja auch beim Kasten erst Stromkabel, Stühle etc. reinräumen, um losfahren zu können. Wie alt sind denn eure Kinder? Ich würde eher einen Wohnwagen kaufen, wenn die Kinder noch ein paar Jahre mitfahren sollen.

NLAOS am 09 Sep 2018 00:42:18

Das stimmt, es war eher auf die Maße eines WoMo bezogen, die es einem in einigen Ländern doch schwer(er) machen, durch alle Straßen zu kommen und einen Parkplatz zu finden.
Unsere Kinder sind 5,2 und 8 Monate alt.
Vor einem WoWa scheuen wir uns ein bisschen, da wir beide völlig ungeübt darin sind, und man ja auch nicht nur 3m hinter sich herzieht.

MUC77 am 09 Sep 2018 01:14:50

Wir hatten einen VW T5 mit Aufstelldach. Zugelassen für 6 Personen. Für 5 Personen natürlich eng, aber technisch möglich. Oben können 2 oder 3 schlafen, eure Kinder sind ja noch klein, die Anderen unten. Dazu vielleicht noch ein Vorzeit und ihr könnt damit Urlaub machen und den Bus auch als Alltagsfahrzeug benutzen. Er hatte eine große eingebaute Kühlbox, Spüle, 10 l Frisch- und 10 l Abwasserkanister, Schrank, Tisch.

tztz2000 am 09 Sep 2018 07:03:31

Schau mal hier:

--> Link


Auch hier im Forum gibt’s zu dem Thema Lesestoff.....

--> Link

.... bei dem z.B. hat‘s nicht funktioniert:

--> Link


Bitte denke bei der Realisierung des Projekts an Folgendes:

Nicht alles, was (technisch) möglich ist, ist auch sinnvoll.

Das heisst in diesem Fall:
Die möglicherweise auftretenden zwischenmenschlichen Probleme solltest Du im Vorfeld berücksichtigen und nicht unterschätzen.

scubafat am 09 Sep 2018 08:57:55

Ich stelle mir vor, nur einer von 5 Personen will in der Nacht mal pinkeln gehen :D :mrgreen:

Elgeba am 09 Sep 2018 09:35:18

NLAOS hat geschrieben:Das stimmt, es war eher auf die Maße eines WoMo bezogen, die es einem in einigen Ländern doch schwer(er) machen, durch alle Straßen zu kommen und einen Parkplatz zu finden.
Unsere Kinder sind 5,2 und 8 Monate alt.
Vor einem WoWa scheuen wir uns ein bisschen, da wir beide völlig ungeübt darin sind, und man ja auch nicht nur 3m hinter sich herzieht.


Das ist überhaupt kein Problem,ich habe Bekannten das Gespannfahren an einem Wochenende beigebracht,erst auf einem nicht genutzten Festplatz um rangieren zu üben,dann ging es über immer engere Strassen und zum schluß durch das Wispertal, die fahren heute noch Gespann.Außer dem gibt es Mover die ein Rangieren unnötig machen.

Gruß Bernd

NLAOS am 09 Sep 2018 09:57:49

Vielen Dank für eure Antworten und Tipps!
An den VW Bulli haben wir auch schon gedacht, wir haben auch nicht vor, in der Form wochenlange Urlaube, sondern eher kurzfristige Trips zu machen, so dass der Fokus auf alltagstauglichem Fahrzeug mit Schlaf- und evt. Kochmöglichkeit liegt. Ein Vorzelt ist wahrscheinlich eh unumgänglich und da sehe ich eine Campingtoilette für die nächtlichen Bedürfnisse ;-)

teuchmc am 09 Sep 2018 10:22:39

Moin! Wat sagt denn der FS?Max.3,5t oder mehr möglich?
Kinder bleiben ja nicht klein. Könnte dann grenzwertig werden mit dem ZGG und dem Platz.
Definiere Stadtverkehr? Sicher kommen jetzt die, welche sagen "allett keen Problem", aber ich persönlich halte
alles über 5m für nicht alltagstauglich für den Stadtverkehr.
Eine mögliche Option ist eben der genannte T5 oder ein Ford Nugget. Da sind zwar auch Einschränkungen möglich bzw.vorhanden(Gesamthöhe überwiegend nicht Parkhaus tauglich), aber von der Länge noch stadttauglich, wenn man die Kurzversion nimmt. Und, wie MUC77 schon anmerkte, für einen längeren Aufenthalt eben noch ein Vorzelt.
Sonnigen weiterhin. Uwe

rkopka am 09 Sep 2018 10:28:29

teuchmc hat geschrieben:aber ich persönlich halte alles über 5m für nicht alltagstauglich für den Stadtverkehr.

Kommt drauf an, was man will. Durchfahren und auf Parkplätzen z.B. bei Supermarkt oder Einkaufszentrum parken - OK.
In den Innenstadt in einer kleinen Straße einen Parkplatz mit Rückwärtseinparken - NOK.

RK

Roman am 09 Sep 2018 11:35:31

Hallo ?????,

5 Personen im Kasten sind fast unabhängig vom Alter, nicht vernünftig machbar. Aufgebaute Mobile, bieten einfach Möglichkeiten bei der Grundrissgestaltung, die in einem Kasten nicht machbar sind.

Beim Durchblättern der einschlägigen Printmedien vor dem CS in Düsseldorf, ist mir da der Challenger Genesis 274 aufgefallen. Ein genialeres Konzept ist mir bisher nicht untergekommen...und das bei nur 6,36m (Kastenwagen-) Länge !!

Es ist nicht leicht, mich bezüglich Grundrissgestaltung wirklich noch zu verblüffen und zu begeistern, aber dieser Challenger hat es geschafft. 5 Betten, dazu eine sep. Sitzgruppe bzw. Spielecke für die Kid´s, reichlich Stauraum, ein 146 L Kühli und ein Küchenblock mit mehr Arbeitsfläche als in manchem Liner und bei Bedarf sogar eine Fahrradgarage.... mehr geht nicht auf dieser Länge:

--> Link

Gruß
Roman

Tinduck am 09 Sep 2018 12:58:07

teuchmc hat geschrieben: Sicher kommen jetzt die, welche sagen "allett keen Problem", aber ich persönlich halte alles über 5m für nicht alltagstauglich für den Stadtverkehr.


Äh wie jetzt? Und die ganzen Linienbusse, Müllabfuhren (die durch kleinste Strässchen kurven), Lieferanten und Handwerker können alle zaubern??

Natürlich findet man mit nem 7-m-Womo nicht sofort einen Parkplatz, aber sich mit DEM Argument des Platzes für jeden zukünftigen Urlaub zu berauben, finde ich schräg.

bis denn,

Uwe

fotoLux am 09 Sep 2018 13:06:52

Das ist m.E. mit gar keinem Womo bis 3,5t machbar. Auch nicht mit einem Challenger Genesis 274.

lilakatze am 09 Sep 2018 19:10:07

Wir hatten das auch erst vor, uns einen Kawa zu fünft anzuschaffen und hatten auf der oben schon verlinkten Seite von „Revolution 4five“ geguckt und uns einen Clever angesehen. Nachteil dabei war, wenn man einen fünften Sitz haben wollte, ging das nur mit einem Einer-Kochfeld. Das war mir für fünf Leute deutlich zu wenig und die Betten auch zu klein.
Guckt euch so einen Kawa doch mal an, ich fand es bedrückend eng.
Wir sind jetzt bei einem ziemlich großen Alkovenmodell gelandet und ich liebe den Platz, die Zuladungsmöglichkeiten, das große Bad, einfach alles!
Allerdings würde ich mich, wie ich letztens in einem anderen Thread erst dargelegt habe, inzwischen eher für einen Wohnwagen entscheiden, erst recht mit noch jüngeren Kindern.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Geräuschkulisse optimieren Bsp Weinsberg Carabus
Robeta Helios Erfahrungen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt