Caravan
anhaengerkupplung

Pfusch in Worten Chausson Flash 01 Bj 2008


msfox am 22 Sep 2018 20:46:54

In diesem Sommer habe ich die Beziehung zu meinen Wohnmobil zwangweise etwas vertieft.
Begonnen hatte alles damit, dass ich die kleine ausgebrochene Stelle an der Stoßstange reparieren wollte. Dabei stellte ich fest, dass der Boden in der hinteren rechte Ecke moderig war und warum:
1. Pfusch:
Die Stoßstange ist auf die Rückwand nur aufgesetzt, hat an den Ecken aber keine Abdichtung, dadurch läuft das Wasser schön bis zum Ende der Rückwand.
2. Pfusch:
Schön dick wurde hier eine Art Dichtmasse aufgetragen. Mit der Zeit groch das Wasser darunter und es trochnete nicht optimal. Der Boden gammelte vor sich hin.
3. Pfusch:
Hätte es am Ende der Rückwand eine Abtropfkante gegeben, so wäre das Wasser nicht erst mit dem Holz in Berührung gekommen.
4. Pfusch:
Unterboden aus Holz. Inzwischen weiß ich, dass es Hersteller gibt, die so einen Mist nicht machen...

Ergebnis meiner Arbeit.
- vergammelte Stelle ausgetauscht,
- Rückwand und einen Teil der Seitenwand mit Abtropfkante versehen
- Teile des Unterbodens mit Owatrol und Elaston neu versiegelt. Einige Teile muss ich noch, aber dazu muss z.B. der Abwassertank ab, wo z.Zt. keine Zeit ist.

Dann der Zusammenbau.
5. Pfusch:
Die Hella Heckleuchten Caraluna II haben innen nur eine kleine Plastehalterung, die den Druck der Glüchlampen gegen die Kontakte halten soll?
Leider hielten die Halter mit Nasen nicht mehr richtig auf der Metallschiene. Die Halterungen gibt es aber nicht einzeln. Zum Glück ließ sich das Problem mit Schrauben lösen. Aber trotzdem, wer baut denn so ein Müll!!!

6. Pfusch:
Dann ging die Seitenbegrenzungsleuchte nicht mehr. Beim Abschrauben der Lampe fiel das Kabel ab und hinter die Seiteverkleidung. Leider kann man dies ohne Hilfsmittel nicht wieder zur Lampe führen, weil das Blech von der Standheizung im Weg ist. Mit einem Faden konnte ich es hochfummeln, aber es war zu kurz, um es wieder an die Lampe zu bekommen. Also die Verkleidung vom Radkasten abgeschraubt, um etwas mehr Kabel zu bekommen. Kabel an Lampe angeschlossen und die Dichtung wieder drüber. ABER in diesem Zustand passt die Seitenbegrenzungsleuchte nicht durch das Loch in der Seitenverkleidung.
Ergo: Man muss erst die Seitenbegrenzungsleuchte einschrauben und dann anschließen, aber das geht ja nicht, weil das Blech von Standheizung im Weg ist.
Also entweder dieses Blech demontieren, wobei man nicht an die Schrauben kommt oder die Seitenverkleibung abschrauben. Ich mache jetzt einfach das Loch größer...
UND das müsste man auch machen, wenn man NUR die Glühlampe wechseln will. Wer bau so einen Müll.

Mal sehen, was mich noch erwartet....

lachshuhn am 08 Okt 2018 09:11:04

Habe mehr oder weniger die gleichen Probleme bei meinem 2005 Chausson Welcome 28.
Die Rückleuchten sind auch nicht Wasserdicht und echt billig.
Bei mir ist aber ringsherum keine Abtropfkante unter den Seitenschürzen sieht es an den Kanten überall Miss aus.
Hatte darüber aber schon einmal berichtet.

Ich hatte vorher ein 92 Knaus Traveller und muß sagen dagegen ist der Chausson wirklich extrem billig , einfach und schlampig verarbeitet .
Ich finde überall am Außenbereich Mängel die meißtens durch Pfusch am Bau auftreten.

Ob ein 2005 Knaus jetzt so viel besser ist als der Chausson kann ich nicht sagen.
Ich denk das die Wohnmobilverarbeitung 1992 einfach hochwertiger war als 2005 oder heute.
Heute muss ja alles billig sein und schnell gehen.
Bin von dem Chausson schon sehr enttäuscht.

Gruß Frank

knallowamso am 08 Okt 2018 09:48:31

msfox hat geschrieben: Wer bau so einen Müll.


...auf die eine oder andere Art: ALLE, bis heute und vermutlich noch lane Zeit weiter.
Der Kunde kauft...was will man mehr.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wozu dient diese Klappe beim Kreos 7009
Hubstützen E P am Dethleffs Alpa - hier Unterlegplatten
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt