aqua
hubstuetzen

Neues WOMO, welche Batterie


joschi1 am 23 Sep 2018 15:49:06

Hallo zusammen,
gestern war es soweit und wir haben unser erstes WOMO gekauft,einen 2006er rimor superbrigg.
am dienstag holen wir ihn ab und brauchen dazu zwecks geräte überprüfung eine laut verkäufer eine gelbatterie.seine ist zusammengefallen und wir einigten uns das ich eine besorge.
da ich nun unter zeitdruck stehe und ich nun nicht weiss wo und vor allem welche ich kaufen soll hier nun meine bitte an euch.
Solar hatt das WOMO nicht,nocht nicht,dies strebe ich jedoch evtl an.vorerst sollte jedoch für kurztrips ein wenig strom zur verfügung stehen und dafür sollte die batterie reichen.
wenn ich auf solar irgendwann umrüste, dann muss ja die batterie für solar geeignet sein,anderst rum kann ich eine solarbatterie auch für den normalen lichtmaschinenstrom nutzen oder geht das dann nicht?
ich dank euch vielmals für eure tips.
ATU,Auto Krammer hätt ich hier um die ecke,haben die sowas?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

gespeert am 23 Sep 2018 16:42:52

Ok, was hat das Mobil fuer ne Starterbatterie verbaut? Wie alt ist diese?

Du hast noch keine Ahnung was genau an Energieversorgung benoetigt wird, geschweige eine Energiebilanz.
Dann wirst Du ne Solaranlage anbauen, dazu schonmal die Frage nach dem Dachlayout.

Ich wuerde das so angehen:
Starterbatterie rauswerfen und im Aufbau verbauen, fuer Systemchecks und Kurztouren sollte die taugen.
Wenn nicht, egal, die waere sowieso bald faellig, besser in D als im Ausland fernab jeder Versorgung.
Neue Starterbatterie einbauen.

Auf den Kurztrips ne Energiebilanz erstellen. Dann die Groesse der Versorgerbatterie festlegen, dazu die Chemie. Und dann ne PV montieren.

gespeert am 23 Sep 2018 16:56:59

P.S. Wenn Du due Bilanz hast, denke daran, wie viele Tage Du puffern moechtest.
Dazu darf eine Bleibatterie max 50% entladen werden.

Was Du mit der alten Starter erstmal igniorieren kannst wenn Du testest.
By the way willkommen an Bord!

Anzeige vom Forum


joschi1 am 23 Sep 2018 18:22:09

danke für die antwort!
seh ich das richtig das ich für kurzstrecken eine normale autobatterie nutzen könnte?
Da könnt ich ja von frauchen punto die kleine batterie ausbauen und zum testen der geräte bei der übergabe nutzen.dann erstmal gedanken machen,informieren und dann kaufen.
zuhause wird das Womo eh an die hausdose angeschlossen und erstmal 14 tage flott gemacht.
energiebilanz??das heisst den stromverbrauch protokolieren??wie mach ich das?
ist solar für meine geplanten 2/3 tage trips sinnvoll? ausser tv,paar led lampen und handyladung wird nicht anfallen,oder täusch ich mich da?
im langen urlaub häng ich auch an der dose und bin versorgt.
"dazu die Chemie. Und dann ne PV montieren" -------was heisst das?

gespeert am 23 Sep 2018 19:41:38

So ist es. Zum Testen nicht gleich losrennen und 2 bis 300 Euro ausgeben um dann festzustellen, dat war nix.
Fuer die ersten Tage nutze einfach die vorhandene Womostarterbatterie wenn die schon 4 Jahre plus alt ist. Ich wuerde da ne neue Starterbatterie einbauen.
Dann pruefst Du alles in Ruhe und ermittelst die Stromverbraeuche der Geraete. Mit den Angaben der Stroeme in Ampere A und der Betriebszeit in h ermittelst Du deinen Tagesverbrauch.
Dann stellst Du fest, wie lange Du mit der Batterie auskommen musst ohne Nachzuladen.
Meist 1 bis 3 Tage. Die Batterie darf bei Blei nur max 50% entladen werden.

gespeert am 23 Sep 2018 19:45:29

Die Chemie bedeutet
Blei Saeure (Fluessigelektrolyt, Gel, AGM)

Lead-Crystal Tec, der Elektrolyt verfestigt sich, die Platten sind aus Blei.

LiYFe Lithiumbatterien, hier Winston, suche nach lisunenergy.

Solar ist nuetzlich und laedt auch waehrend der Fahrt.
200W sind ok, kaufe bei guten Solarteuren, meist ca. 600 bis knapp 1000 fuer ein ordentliches System.
oeko-energie.de, prevent, offgridtec sind einige onlinehaendler.
Mpp Regler verwenden.

gespeert am 23 Sep 2018 19:56:13

Die Starterbatterie des Womo aber wenn neu, nicht im Aufbau verheizen! Nur testen mit der vorhandenen wenn schon aelter!

Eine reine Starterbatterie ist nicht fuer Langzeitentnahme ausgelegt, dafuer brauchst Du deep cycle Batterien.
Man sagt, AGM fuer Wechselrichterbetrieb, geht auch
Gel passt fuer deine Anwendungszwecke auch wie Fluessigsaeure.
Aber schau erstmal was verbaut ist! Fotos waeren gut.

schippi am 23 Sep 2018 20:52:44

joschi1 hat geschrieben:.....seh ich das richtig das ich für Kurzstrecken eine normale Autobatterie nutzen könnte?
Die Punto Batterie hat eine sehr geringe Kapazität und daher würde ich sie ausschließlich für die Tests bei der Abholung verwenden.
Mach doch erst mal einen Schritt nach dem anderen, wie Du ja schon richtig geschrieben hast:
joschi1 hat geschrieben:Da könnt ich ja von Frauchen Punto die kleine Batterie ausbauen und zum Testen der Geräte bei der Übergabe nutzen. Dann erstmal Gedanken machen, informieren und dann kaufen.
Zuhause wird das womo eh an die Hausdose angeschlossen und erstmal 14 Tage flott gemacht.
.....

Genau so würde ich es auch machen. Hole das WoMo erst mal nach Hause und dann kannst Du die weiteren Schritte nach und nach abarbeiten.

Uwe

cbra am 23 Sep 2018 21:19:22

aus welcher ecke kommst du denn? vielleicht hat einer der foristen eine unbenutzte ersatzbatterie rumstehen - wenn du aus der nähe von salzburg bist könnte ich dir eine für 1-2 wochen zum testen leihen. oder fragst mal beim batteriehändler "ums eck" nach

joschi1 am 23 Sep 2018 23:05:00

dank euch für die hilfe,echt nett.
komme aus speyer,falls da jemand um die ecke ist :lol:
sacht mal,kann ich nen tempomat nmachrüsten......so am rande :?

joschi1 am 23 Sep 2018 23:31:53

ab dienstag abend kann ich mal bilder machen :lol:

joschi1 am 26 Sep 2018 22:15:52

sodele,das womo steht seit gestern bei uns zu hause :lol:
jetzt gehts an die batterie,bei der übergabe funktionierten die geräte über meine mitgebrachte punto batterie.einen test an der festdose haben wir nicht gemacht,einfach vergessen was sich jetzt als fehler raus stellt oder ich bin zu doof.
zuhause mein kabel mit blauem stecker ausgepackt,eingesteckt und nix kommt an im WOMO.HMMM.muss ich erst nen schalter umstellen??ne,denk net oder? erstergedanke war den verkäufer anrufen was ich aber sicherlich nicht mache weil es bei der übergabe des geldes nachträglich was gefehlt hätte,kann euch sagen.....rufen die uns net 15 minuten später an u sagen 900 euro fehlen...wir wieder hin,palaber hoch 10,das geld soll ich zählen,sach ich ne ne ich lang das geld nimmer an,so gehts nun ja wohl net,haben vorher 4 mal das geld zählen müssen und habens net gebacke bekomme.....ja und ich weiss wohl sicher was ich aus der hand geb...naja....ruhe iss,wenn was kommt gehts sofort zur poli.
ja und nu??wie geh ich da vor mit dem festen aussenanschluss.
ende nächste woche wollen wir mal paar tage weg fahren und bräucht dann zumindest die oben angesprochene bordbatterie.da hoff ich auf eure hilfe was ich brauch und wo am besten kaufen.
Die Batteriebox hatt die durchgangsmase 25cm breit,35cm tief und 34cm hoch wobei der zwischenboden in einer höhe von 21cm ist.
anbei mal paar bildinfos



joschi1 am 26 Sep 2018 22:17:45

und die gezeigte panter batt ist die starterbatterie :!:

gespeert am 27 Sep 2018 03:05:46

Ok,
laut Auge ist die Batterie noch einsatzklar, ist wartungsfrei und damit versiegelt.
Das komische Kabel mit braun blau geht worauf?
Die Verkabelung im Aufbau sieht nicht vertrauenserweckend aus.
Da wartet Arbeit!
Mach mal Bilder der Elektrokomponenten!
Suche den FI oder FI/LS Schalter des Landstromanschlusses.

joschi1 am 27 Sep 2018 09:30:29

ok,dank dir,rein optisch hätt ich auch gesagt das die starterbatt noch gut ist.
Das mit den 2 kabeln muss ich schauen wo die hin gehen.
ich weis das viel arbeit auf uns zu kommt (macht ja auch spass) aber eins nach dem anderen, das wichtigste für uns ist erstmal zu wissen was für eine und wo eine aufbaubatterie zu kaufen ist.
Solar wird kommen aber vorerst nicht, eine aufbaubatterie die uns für 2-3 tage bissel strom liefert sollte vorerst reichen,diese sollte jedoch wenn möglich auch für späteres solar geeignet sein.....also ruhig her mit euren kauftips :lol:

"Mach mal Bilder der Elektrokomponenten!" ----------Meinst du damit das Aufbau ladegerät,Sicherungskasten???? bilder von den endgeräten wie lampen usw meinst du damit sicherlich nicht,oder? :?:

rkopka am 27 Sep 2018 10:26:46

Ist das Ladegerät oder EBL schräg montiert oder steht das lose herum ? Ersteres wäre nur komisch, letzteres wäre nicht gut, weil das leicht zu Fehlern führt.

RK

joschi1 am 27 Sep 2018 10:51:40

das ist mit schrauben fest montiert.zwar schräg aber fest.denk da find ich mit der zeit ne sauberere lösung......

Wolfros am 27 Sep 2018 14:28:39

Hallo,
werf erstmal einen Blick auf dein EBL welche Batterien du laden kannst. Welche Batterien kannst du einstellen. Gel Batterien bekommst du z.B. hier

--> Link

joschi1 am 27 Sep 2018 20:31:09

mit meinem nachbar der auch ein womo hatt sind wir an die stromsache dran,
landstromkabel geprüft-ok
eingesteckt und ins womo-nix geht
im innenraum auf der anderen seite des aussenanschlusses ist der kasten mit dem fi,diesen geprüft-ok
2 schwarze gehen aus der verteilerdose raus(weiss war eingang), eins davon nach oben und das andere geht auf die rückseite des ladegerätes,den stecker abgezogen und geschaut ob strom anliegt-liegt an,also auch ok.
bis hier her sind wir gekommen und nun weiss ich nicht weiter.
egal ob der schalter an oder aus ist funkt es wenn unten in dem fach die plus u minus pole aneinander kommen(ausversehen) - ist das normal?
brauch ich evtl bei dem ladegerät doch noch eine aufbaubatterie,warum auch immer?
wie gesagt ich hab bisher nur wowa gefahren u da war immer landstromstecker rein u saft war da
zum FHRZ: ford rimor superbrig 2006
bitte echt um hilfe......wir wollen weg 8) 8)







felix52 am 27 Sep 2018 22:07:06

Ich fahre seit Neukauf 2007 dein Modell.
Meine Empfehlung:
Lass die funktionierende Starterbatterie dort, wo sie ist! Sie tut, was sie tun muss.
Erwerbe eine "Banner Energy Bull" so um die 100 Ah. Schliesse sie an. Und wenn Du Solar installieren willst, kaufste einfach ne Zweite dazu.
Dann bist Du autark im engeren Sinne. GEL bringt nix, weil Ladevorgang zu langsam und somit ineffektiv.
Icch gebe gerne Tipps zum Einbau.

Rimor Grüsse :)

joschi1 am 27 Sep 2018 22:12:53

bin grad am stöbern und hab diese gefunden,wäre so eine für mein vorhandenes ladegerät und für späteres solar geeignet?? so wie ich das lese ja,oder?
--> Link

felix52 am 27 Sep 2018 23:44:34

Muttu selbst entscheiden. Wichtig ist der K-Wert.

Es geht halt um die dem Verbrauch entsprechende Kapazität. Damit lernst Du den Unterschied:
--> Link

joschi1 am 28 Sep 2018 19:18:10

hab eben die banner energy bull mit 100 Ah gekauft und eingebaut,
funktioniert und läd auch wenn ich das womo anmache aber mein grosses problem ist immernoch das kein landstrom ankommt,bzw bis zum ladegerät konnt ichs prüfen,da liegt strom am stecker an,wie ich es dann am ladegerät weiter prüfen kann weiss ich nicht,
keiner ne idee????

felix52 am 28 Sep 2018 19:48:13

Jou,
dann dürfte dein EBL wohl das Zeitliche gesegnet haben.
Wenn sonst Alles Andere funktioniert, also z.B. die Batterieladung über die LiMa bei Fahrt, kannst Du Dir in Ruhe Gedanken darüber machen, welchen EBL Du neu anschaffst. Lass den "alten" angeschlossen, aber abgeschlossen vom 220 V "Landstrom".
Inzwischen magst Du bis dahin den ankommenden Landstrom etwa mit einer 3er Steckdose verbinden. An einer ein Ladegerät für die Batterie und die restlichen 2
Dosen für Alles Andere.
Mehr kann ich auch nicht dazu sagen momentan.

Ich drücke Dir die Daumen und helfe gerne weiter. :)

wolfgangwi am 30 Sep 2018 00:41:32

Hallo,
Laut Bild sind die Anschlüsse am EBL S2 u.S4 sowie M2 u. M4 plus u. Minus der Aufbau- u. der Starterbatterie. Plus an der Startbatterie abklemmen, messen, ob dann noch Spannung an den Anschlüssen der Aufbaubatt. ankommt, wenn ja, geht zumindest das Ladegerät bis zur Batterie. Vielleicht gibt's ja in einer Klappe o.ä. Sicherungen für den Wohnteil. Vielleicht auch direkt am EBL
versuchen, die Spannung zu messen, wenn man mit den Prüfspitzen vom Voltmeter ans Metall der Anschlüsse kommt, sonst vielleicht den Anschlussblock rechts etwas abziehen. Wenn da nix rauskommt,
ist das Teil hinüber,es steht ja "fuseless" drauf, sollte also keine Sicherung haben. Viel Erfolg weiterhin.
Wolfgang

joschi1 am 30 Sep 2018 23:59:07

Leute leute,
vor lauter doofheit hab ich jetzt erst und nach nem ausführlichen gespräch mit meinem juten alten womo fahrer wie überhaupt sowas alles funktioniert, und endlich mal durchblick mit dem blöden italienschen panel, muss ich feststellen das landstrom ankommt und das so wie es sein soll,ladet auch die starter, also alles jut,dank euch allen!!!
eins aber hab ich noch, laut verkäufer soll ich da so nen ausgasschlauch an die batterie machen und nach aussen führen.
seitlich ist ein kleines loch und tropft es leicht.
wo krieg ich so einen schlauch her ??habt ihr auch so einen dran hängen?

felix52 am 01 Okt 2018 21:39:16

Jou,
was mich wundert, ist die Tatsache, dass über Dein EBL die Starterbatterie mitgeladen wird.
Ich habe dafür dieses Teil hier angeschafft: --> Link
Vor 6 Jahren. :)
Auch für einen Laien leicht anschliessbar. Und absolut zuverlässig.

Für die Energy gibts diesen Schlauch hier: --> Link
Noch einfacher. Funktioniert seit 10 Jahren und der dritten Batterie.

Auch das kannst Du leicht selbst erledigen. :ja:




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

EBL 119 Schaudt Batteriekabel Größe ?
Dauer-Plus Anschluß für Ablassventil
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt