Dometic
motorradtraeger

An Bord und noch nie gebraucht


tommi007 am 01 Okt 2018 20:36:21

Hallo vielleicht kennt ja der ein oder andere auch die Situation.
In unserem Wohnmobil schlummern so einige Dinge die ich eigentlich noch nie benutzt habe aber trotzdem immer im Wohnmobil bleiben weil man Sie ja vielleicht doch mal braucht.
Welche Teile sind das und wie lange kutschiert Ihr das schon durch die Gegend. :D
Ich fang mal an :
Anfahrmatten fiammi ca. 8 Jahre

Stützböcke 6 Jahre

Bin mal gespannt was da so zusammen kommt :-)

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

PittiC am 01 Okt 2018 21:16:38

Camping Gaslaterne 6 Jahre


fotoLux am 01 Okt 2018 21:33:42

Reifen-Flickset, seit 2003 an Bord. Nie gebraucht.

langebank am 01 Okt 2018 23:20:13

Na hoffentlich stellt da keiner ein Bild von seiner Frau ein. :-) :-) :-)

Saentis am 02 Okt 2018 00:08:50

langebank hat geschrieben:Na hoffentlich stellt da keiner ein Bild von seiner Frau ein. :-) :-) :-)

;D :lach: :zustimm:

Werner

Aretousa am 02 Okt 2018 06:39:55

Schneeketten

mv4 am 02 Okt 2018 06:50:23

Auf Reisen...CEE Stecker für Landstrom

Tipsel am 02 Okt 2018 07:23:34

Warndreieck, Verbandskasten, Löschdecke, Lösch-Spray, Feuerlöscher, Wagenheber, Luftkompressor.
Gottseidank noch nie gebraucht, aber überflüssig eher nicht.

Wagenheber und Kompressor könnten wir eigentlich daheim lassen, denn der ADAC hats dabei.

vosu99 am 02 Okt 2018 08:01:02

Ananasschäler :D

Tipsel am 02 Okt 2018 08:09:02

Spätzlebrett und -schaber :D

alterschalter am 02 Okt 2018 08:11:38

:lach: Die Anfahrmatten von Fiamma sind sowie das Allerletzte.

Habe ich auf nasser Wieser zum Anfahren unter gelegt, sogar mit Heringen "gesichert".
Angefahren, die Matten volle Pulle unter's Auto geschossen (dicke Beule im Aufpufftopf!) und danch war das Anfahrprofil der Matte glatt poliert. :mrgreen:

War aber zur Belustigung aller Umstehenden bestens geignet :ja:

:thema:

Gießkanne

Beduin am 02 Okt 2018 08:43:52

Ich habe so gelbe Anfahrmatten und für einen bekannten schon mal gebraucht. Die taten was sie sollten

Weinkühler aus Ton.

War schon kurz davor die Stützen am Womo weg zu machen, aber gerade in Kroatien bin ich froh das ich sie habe

campingfamily am 02 Okt 2018 08:46:46

So viel ungenutztes..weiß garnicht wo ich anfangen sollte :lach: :wink:

thomas56 am 02 Okt 2018 08:55:53

Klimaanlagen, Geschirrspüler, Schneeketten, Gasflaschen, Biergläser, Hubbett, eingebautes Navi, Wagenheber, Feuerlöscher, Sonnenschirm, Abschleppvorrichtung, Solarkoffer, Anfahrhilfen, Heizlüfter, Flaschenkühler, Gasbackofen, Mückentür/Gitter, Abdunkelung Dachluken, .......

JACKYONE am 02 Okt 2018 09:12:20

alterschalter hat geschrieben::lach: Die Anfahrmatten von Fiamma sind sowie das Allerletzte.

Habe ich auf nasser Wieser zum Anfahren unter gelegt, sogar mit Heringen "gesichert".
Angefahren, die Matten volle Pulle unter's Auto geschossen (dicke Beule im Aufpufftopf!) und danch war das Anfahrprofil der Matte glatt poliert. :mrgreen:
Gießkanne


Also, wenn die eine Beule in den Auspuff schlagen, sollte man evtl. das anfahren üben :eek:

LG Robert

Gast am 02 Okt 2018 09:19:44

Wir haben unsere Ersatzkassette für die Toilette noch nie gebraucht, freuen uns aber über das Gefühl der Sicherheit :mrgreen:

Genau so geht es uns beim Reserverad.

Jagstcamp-Widdern am 02 Okt 2018 09:23:09

elektrische kochplatte und gasgrill...

allesbleibtgut
hartmut

JACKYONE am 02 Okt 2018 09:24:00

Ich habe auch Anfahrhilfen, Wagenheber, Unterstellbock,Ersatzrad, Feuerlöscher, Abschleppseil usw. dabei - werde mich aber hüten auch nur ein Teil davon rauzunehmen - weil gerade dann wirds meistens gebraucht.

LG Robert

rkopka am 02 Okt 2018 09:35:13

19grisu63 hat geschrieben:Wir haben unsere Ersatzkassette für die Toilette noch nie gebraucht, freuen uns aber über das Gefühl der Sicherheit :mrgreen:

Genau so geht es uns beim Reserverad.

Die Kassette nehme ich hin und wieder mit, bisher ungebraucht. Das Reserverad gibt es nicht.
Die Anfahrmatten haben bei mir auch nicht funktioniert.
Feuerlöscher etc. zum Glück noch nicht. Erste Hilfe Paket nur für ein Pflaster. Das Dreieck auch mal, als ich wegen Batterie liegen blieb. Weniger der Sicherheit wegen, als um die anderen meist Womofahrer dort zu informieren, daß das Hindernis noch eine Weile stehenbleiben wird.
Landstrom wird weniger, aber bei Treffen immer noch nötig, wenn ich im Womo dicke Akkus laden will.
Das (schwere) Sonnensegel für die Markise habe ich nur testweise mal verwendet, danach nur das leichte weiße Tarnnetz.
Auch die Führerhausisolierung(außen) war kaum mehr als zum Test im Einsatz. Bei kurzen Stops ist es mir zu umständlich und bei längeren Halts stehe ich auf CP meist unter Bäumen, wo man es nicht braucht.
Ich hab auch mal einen Generator gekauft, aber dann nie mitgenommen. Beim einzigen Fall, wo ich ihn gebraucht hätte, war das Womo schon zu voll dafür gewesen, und ich wußte es nicht vorher.
Ein paar Gadgets in der Küche warten auch noch auf ihren Einsatz.

RK

uschi-s am 02 Okt 2018 10:38:40

Ich habe jetzt lange überlegt, aber nichts gefunden. Beim "Großputz" schaue ich immer alles durch. Das, was in dem Jahr nicht benutzt wurde, fliegt raus.

Aber Warndreieck, Westen, Verbandskasten sind natürlich immer dabei, und hoffentlich werden sie nicht gebraucht.

backspin am 02 Okt 2018 10:44:05

Die Ofenauststattung (Backblech / Rost / Spieß) sind auch vom Vorbesitzer nicht verwendet worden. Da kleben die Folien noch drauf...
Die große CEE-Kabeltrommel ist auch noch jungfräulich - bisher hat das 15m-Kabel immer gereicht...

stegi am 02 Okt 2018 11:11:07

Hallole
Reserverad...aber es beruhigt die Nerven...
Stegi

bonjourelfie am 02 Okt 2018 11:20:13

Bei uns fliegt bei nächster Gelegenheit der Fernseher und damit die Satschüssel raus. Seit mindestens drei Jahren nicht benutzt. LGElfie

rkopka am 02 Okt 2018 11:23:28

uschi-s hat geschrieben:Ich habe jetzt lange überlegt, aber nichts gefunden. Beim "Großputz" schaue ich immer alles durch. Das, was in dem Jahr nicht benutzt wurde, fliegt raus.

Wurde ja schon öfter besprochen. So klare Regeln funktionieren nicht immer. Ich fahre z.B. meist abwechselnd nach Süden und Norden. Dabei braucht man je nach Urlaubsform unterschiedliche Sachen. Daher ist das mit dem "nicht benutzt in dem Jahr" nicht wirklich ausschlaggebend. Oder ich entscheide mich kurzfristig für eine Woche am CP während der Rundfahrt. Dann brauche ich auch andere Sachen, die sonst eher ungenutzt sind.
Andererseits schaue ich bei den Gasflaschen immer genau, was ich brauche, um nicht zuviel mitzuschleppen.

RK

eiger99 am 02 Okt 2018 13:13:00

Hallo zusammen!

Jetzt verunsichert doch hier nicht die Leute.

Sonst stellen nachher noch einige fest, dass sie doch mit 3,5 Tonnen auskommen würden!

:lach:


Allzeit knitterfreie Fahrt


Thomas

Jagstcamp-Widdern am 02 Okt 2018 13:27:54

thomas,

man braucht halt auch irgendwelches zeug, was man nach der polizeilichen wägung auf dem autobahn-p in die tonne kloppen kann... :ja:

allesbleibtgut
hartmut

eiger99 am 02 Okt 2018 13:32:28

Ach deswegen die Abteilung bei Obelink im Erdgeschoss......


;D

mercurius46 am 02 Okt 2018 13:41:09

Ich habe mir angewöhnt, ganz klar zu trennen zwischen Wohnen zuhause und unterwegs sein...

Mit meinem Mops Samson bin ich als Alleinfahrer unterwegs zwischen Dänemark und Sizilien sowie zwischen der Bretagne und Masuren und gehöre zu den "Ultraleicht-Wohnmobilisten". Diese Philosophie habe ich kennen gelernt bei der Vorbereitung auf den "Camino" nach Santiago de Compostela, für den ich ledoglich 4 kg Gewicht am Mann gebraucht habe. Spötter bezeichnen dies als "Zahnstocher-Spalter". Will für das Wohnmobil sagen: Außer wenigen Campingmöbeln und dem notwendigen Zubehör (zusammen ca. 50 kg) keinerlei Gerödel!

Also:
- keinen Fahrradträger, weil ich ein Klapprad von MINI (Transport vor dem Beifahrersitz) und einen Rucksack zum Einkaufen nutze
- keine elektrische Trittsstufe sondern leichter Hocker
- keine Glotze sondern ein iPod, gefüllt mit allen wichtigen Musikstücken der letzten 400 Jahre
- keine Bücher, Atlanten usw. sondern ein gut gefülltes Kindle und ein iPhone mit entsprechenden Apps
- kein Werkzeug sondern nur einen Leatherman im Handschuhfach (für alles Andere nutze ich meine Mitgliedskarte des ADAC oder eben Werkstätten)

Bei Kleidung 1x "gute" Garnitur für Oper, Theater, Konzert, Museum, Restaurant usw. - ansonsten ausschließlich Funktionskleidung (von Unterwäsche bis Drüber-Garnitur) weil leicht zu waschen und noch leichter zu trocknen. Die Bettwäsche und die paar Handtücher sowie der Schlafsack machen den Bock auch nicht fett.

Proviant: Müsli und Obst zum Frühstück, und unterm Tag was Leichtes bzw. Bäcker, Metzger, Wirte. Abends "low carb" mit Wurstsalat, Fischfilet, Joghurt mit Obst oder anderen Köstlichkeiten.

Es gibt nichts, was ich zuhause lassen müsste...

Gast am 02 Okt 2018 14:00:34

Die Fischzange für´n Grill, den Klappspaten und meine Ersatzbrille.

Gruß Micha

rkopka am 02 Okt 2018 14:07:37

mercurius46 hat geschrieben:- keinen Fahrradträger, weil ich ein Klapprad von MINI (Transport vor dem Beifahrersitz) und einen Rucksack zum Einkaufen nutze

Das Klapprad vor dem Beifahrersitz ist eine gute Idee ! Muß ich bei mir mal testen. Ich bin auch fast immer allein unterwegs. Und je nach Ziel und Beladung hat das Fahrrad in der Garage keinen Platz mehr. Am Träger will ich es oft nicht haben. Allerdings nutze ich den Träger auch als Wäschetrockner. Mal sehen, wie leicht der zu demontieren ist und was es an Gewicht bringt.

- keine elektrische Trittsstufe sondern leichter Hocker

Zum einen ist sie meist fix verbaut. Außerdem habe ich z.B. eine zweistufige Treppe. Da kommt man nur recht mühsam ohne Hocker hoch. D.h. immer erst den Hocker rausholen. Und von innen kann man ihn kaum erreichen, also Hocker wegräumen und dann über die Fahrertür einsteigen ? Außerdem kugelt dann noch ein Teil herum, das ständig gebraucht wird. Da bin ich eher für das fixe Teil, das sich innen nicht auswirkt.

- keine Glotze sondern ein iPod, gefüllt mit allen wichtigen Musikstücken der letzten 400 Jahre

Musik habe ich auch viel und der TV ist nicht so viel in Nutzung. Aber ohne meinen Laptop würde ich nicht fahren. Da ist einfach zuviel drauf, was ich so nutze. Und alles was mehr Schreiben als 10 Worte erfordert, mache ich nur ungern am Handy.

- keine Bücher, Atlanten usw. sondern ein gut gefülltes Kindle und ein iPhone mit entsprechenden Apps

Bücher mag ich von der Haptik, könnte man aber ändern. Ein paar Karten immer auf Papier. Das Planen geht IMHO viel besser damit und man ist nicht auf Elektronik angewiesen, wenn Murphy mal zuschlägt. Außerdem wäre mir das am Handy zu klein.

- kein Werkzeug sondern nur einen Leatherman im Handschuhfach (für alles Andere nutze ich meine Mitgliedskarte des ADAC oder eben Werkstätten)

Ich habe mein Werkzeug reduziert, aber nur der Leatherman wäre mir zuwenig. Außerdem habe ich immer noch einiges an Teilen dabei (Sicherungen, Klemmen, Kabel, Schrauben...).

RK

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Was habt ihr in euren Vitrinen?
Stromversorgung mal anders
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt