Dometic
anhaengerkupplung

Jahresurlaub 2018 - MeckPom


schnecke0815 am 09 Okt 2018 21:19:10

Die Planung für unseren voraussichtlichen Urlaub am Gardasee 2018 begann schon im Nov. 17. Da erfuhr ich von meiner Werkstatt, einem Boschdienst mit vielen
Wohnmobilkunden, das der anstehende Zahnriemenwechsel zwischen 8 und 900 Euro kosten sollte.
Nach Recherche im Forum gab es anschließend nur eine Alternative - Mario Wendt. Also vereinbarte ich schon in 2017 einen Termin für den 31. August 2018. War
schließlich auf halben Weg nach Italien.

Nun aber hat meine Regierung noch eine Schwester. Diese hat ebenfalls ein Wohnmobil (VW Bulli Westfalia) und wollte sich wie schon im letzten Jahr sich uns anschließen.
Dagegen hab ich auch nichts, schließlich erledigen 2 Frauen im Haushalt die Arbeit in der Hälfte der Zeit 8) - soweit die Theorie.
Nun kamen die beiden aber auf die Idee angesichts des schönen Wetters in Deutschland unsere Reiseroute über Polen und dann MeckPom wieder Richtung Heimat abzustecken.
Tja, ich war, obwohl meine Stimme eigentlich doppelt und dreifach zählen müßte, in der Minderheit. Ich fügte mich also und legte die Planung vertrauensvoll in die
Hände der Beiden.

Somit begannen die ersten Probleme nach dem Zahnriemenwechsel (Toparbeit) und unserem Treffen in der Nähe von Potsdam auch kurz danach. Zuvor stand allerdings
eine Besichtigung des Schlosses Sanssouci auf dem Programm.







Zur Übernachtung fuhren wir auf den Stellplatz am Klostersee in Lehnin. Neben einem guten Abendessen im Hotel Seehof gab es dort morgens auch frische und
noch warme Brötchen, der Platz ist eine Wiese direkt am See. Ruhig, mit Strom und reichlich Platz. Nach der Stärkung durch das Frühstück wollten wir eigentlich nach
Stettin, doch davon mehr im nächsten Beitrag, jetzt muß ich ins Bett.

AndreasS am 10 Okt 2018 08:12:40

Beginnt vielversprechend :)

leoline am 10 Okt 2018 08:34:35

Hört sich schon gut an. Ich bin auch gespannt, wie es weitergeht!

ossi2 am 10 Okt 2018 08:42:30

Wir sind auch MeckPom-Fans, ich komme mit :-)

Ciao ossi

Julia10 am 10 Okt 2018 08:45:05

Ich warte auch darauf, wie es weitergeht :)

HeikeD am 10 Okt 2018 09:31:31

häng mich mal dran.... :mrgreen:

Canadier am 10 Okt 2018 09:35:52

Hallo Bernd,
MeckPom müßten wir auch mal wiedern nen Besuch abstatten.
Setzt mich mal hinten auf nen Fensterplatz,
und bei dem warmen Wetter kommt noch was Flüßiges in den Kühlschrank.

19grisu63 am 10 Okt 2018 09:45:37

Nachdem unser Sommerurlaub auch in Potsdam gestartet ist (ich habe identische Fotos gemacht) und dann weiter nach MeckPomm ging, bleibe ich auch mal dabei :mrgreen: Mal sehen, welche Parallelen wir noch finden ;D

ManfredEL am 10 Okt 2018 10:14:03

Habe ich mir auch schon auf den Zettel geschrieben, also werde ich dir mal hier folgen :mrgreen:

knutschkugel am 10 Okt 2018 10:23:10

Na da guck ich mal mit ......

schnecke0815 am 10 Okt 2018 13:48:01

Okay dann machen wir mal weiter....

Wir wollten also nach Stettin und schlugen unser Nachtlager direkt an der Grenze in Frankfurt/Oder in der Marina am Winterhafen --> Link auf. Ein sehr kleiner aber annehmbarer Platz direkt an der Oder. Duschen, V/E ist ebenso vorhanden, nur anmelden sollte man sich vorher da die Öffnungszeiten nicht genau definiert sind. Wir sitzen also abends draußen und schmieden Pläne für den nächsten Tag. Natürlich stehen Polenmärkte auf dem Programm.
Wie ich schon sagte lag die Planung nicht in meinen Händen. Als verantwortungsvoller Fahrzeugführer :eek: mache ich mich natürlich schlau und Tante G.... erzählt mir,
das für unser Fahrzeug auch in Polen auf bestimmten Strecken eine GoBox benötigt wird. Oh shit :evil:

Nach unseren Erfahrungen letztes Jahr mit der ASFINAG wollte ich nicht schon wieder Zahlungsaufforderungen oder ähnliches erhalten. Ferner muß der Fahrzeugführer, sofern
er nicht der Halter ist, eine schriftliche Genehmigung des Halters auf polnisch haben. Da ich schon einiges an Werkzeug und Ersatzteilen mitführe war für den Drucker kein Platz
mehr. Also disponierten wir mit langen Gesichtern um und fuhren nur mit dem Bulli zum Einkaufen. Die Mädels liefen sich die Füße wund und ich kümmerte mich um mein
leibliches Wohl.

Nix Stettin, Mönkebude wir kommen.

Um Zeit zu sparen fuhren wir BAB. Dabei überholte uns ein polnischer Volvo X90 in einer Baustelle mit 2m erlaubter Breite auf der 2. Spur. Erst hörte ich ein leises Geräusch
um nur Bruchteile von Sekunden später den rechten Außenspiegel des Volvos sich in hunderte von Teilen auflösend zu sehen. Er hatte unseren Spiegel berührt welcher sich dabei nach außen drehte, ich darin nicht mehr die Fahrzeugseite sehen konnte und bis zu unserem Halt auf dem nächsten Rastplatz mich raten ließ ob nun Schrammen vorhanden sind oder vielleicht sogar Risse. Es stellte sich aber heraus, das der Fahrer nur unsere hintere Begrenzugsleuchte und den Spiegel berührt hatte. Unserer war jedenfalls um einiges stabiler und völlig unbeschädigt. Ob dies der Grund war warum der Volvo Fahrer noch freundlich winkte und davon fuhr entzieht sich unserer Kenntnis.

In Mönkebude angekommen wurden wir voll und ganz entschädigt.







Hier verbrachten wir 2 Tage, fuhren mit dem Rad nach Ueckermünde, ließen es uns im Eiscafe gut gehen und abends war lecker Grillen angesagt.



Dann ging es weiter nach Usedom, Kaiserbäder wir kommen....

Antarena am 10 Okt 2018 15:51:15

Ich fahre auch mit, die Gegend mögen wir auch sehr gerne :-)

Julia10 am 10 Okt 2018 17:41:23

Mönkebude, Ueckermünde, Altwarp, eine meiner Lieblingsgegenden :)

Bin gespannt auf Eure weitere Reiseroute :)

schnecke0815 am 10 Okt 2018 17:43:57

Noch eine Anekdote betreffend Streifschuss Volvo X90:
Vor gut einem Jahr kaufte ich eine Dashcam. Die Reaktion meiner Holden war entsprechend. Sie fragte welche Kinkerlitzchen noch erforderlich sind damit das
Wohnmobil weiter seine Räder drehen läßt. Ich versuchte in den höchsten Tönen darzustellen wie schön es doch wäre, unsere Fahrten und die damit verbundenen
Landschaftsbilder später noch einmal in aller Ruhe genießen zu können. Sie sagte dann nichts mehr dazu und ich ging von einer stillschweigenden Akzeptanz aus.

Diese Camera installierte ich auf dem Armaturenbrett knapp hinter dem Sichtschutzplisee. Damit diese nicht während der Standzeiten das Plisee aufnimmt oder ständig
im Standby ist nahm ich es immer aus der Halterung und legte die Camera ins Handschuhfach. Was soll ich sagen, in diesem speziellen Fall, also da wo sie wirklich
wertvolle Dienste leisten hätte können, lag sie natürlich immer noch da - ich hatte sie schlichtweg vergessen. :evil:

Wir wollten eigentlich zu einem wunderschönen Stell-/Campingplatz in Ahlbek. Von hier aus wollten wir mit dem Bulli oder Fahrrad nach Swinemünde und in den Ort. Allerdings war dieser leider voll. Also disponierten wir gezwungenermaßen um und schlugen unser Quartier auf dem Waldparkplatz Bansin auf. Ein sehr schöner Platz wie wir es fanden.
Der Waldweg zu diesem Platz geht von der L 266 ab und man ist schneller dran vorbei als man bremsen kann. Nach ca. 1km durch den Wald kommt man bei einer Rezeption
an und macht Bekanntschaft mit einer sehr durchstrukturierten Organisation. Hat man das hinter sich gebracht war der uns zugewiesene Platz schön, groß und mitten im Wald.
Kein WLAN, kein Telefon aber sehr ruhig und das Beste, ca. 300m zum Hundestrand.

Von hier aus unternahmen wir Ausflüge nach Swinemünde, Ahlbek und Heringsdorf.











Chillen im Strandkorb



Kleines Rätsel für euch - wer ist meine bessere Hälfte?



Swinemünde:
Gepflegtes Seebad mit wunderschöner Promenade und traumhaften Strand. Überall wird gebaut. Bestes Softeis ever.
Die Restaurants überzeugen mit Qualität und ca. 1/3 günstigeren Preisen.
Ahlbek und Heringsdorf sind wie die gesamte Insel Usedom mindestens eine Reise wert. Traumhaft schön renovierte Häuser, Promenaden die den Namen verdienen.
Ich kann nur jedem der noch nicht da war raten dies in eure Agenda aufzunehmen.

Nach drei Tagen wollten wir weiter denn ich wollte noch einmal nach Peenemünde. Vor 2 Jahren hatten wir dort das Kraftwerk/Museum und einige andere Sachen
besichtigt aber nicht das gesperrte Gelände auf der die Versuchsanstalt stand. Dies wollte ich nachholen. Meine Mädels fuhren also noch einmal auf den Polenmarkt
und ich Richtung Peenemünde. Dort wollten wir uns abends wieder treffen, doch davon demnächst mehr.

iwoi am 10 Okt 2018 17:46:09

und ich setz mich auch dazu. Ich mag die Gegend auch sehr und bin immer auf der Suche nach neuen Zielen!

frankjasper8 am 10 Okt 2018 21:28:57

Oh fein, da spiel ich doch mal Marienkäfer und verdrücke mich in einer Ecke und fahre mal mit... :)

Schöner Bericht und schöne Fotos! :)
Eine ähnliche Reise habe ich 2012 auch gemacht; Potsdam und dann nach Usedom. Da werden Erinnerungen geweckt. :)

Bin gespannt, wie Eure Reise weitergeht und bleibe dran! :)

schnecke0815 am 11 Okt 2018 05:58:48

Weiter geht es in Peenemünde. Ich war also schon vormittags eingetroffen und fuhr als erstes zum Flugplatz. Dort ist auch der Meeting Point für die geführten Fahrten
durch das Sperrgebiet. Bei Sonnenschein aber nicht zu warmen Wetter konnte ich die Fellnasen im Wohnmobil lassen und an der Führung, welche mit einem kleinen
Bus stattfindet, teilnehmen. Dauer ca. 1,5 Std.

Was soll ich sagen, bis auf wenige "Highlights" war nur Wald zu sehen. Zwar erklärte uns der Busfahrer (beinahe hätte ich Führer geschrieben) wo alles mal gestanden hat aber nach knapp 80 Jahren, diversen Bombenangriffen, Demontage durch die Russen und Nutzung durch die DDR-Truppen war nichts mehr zu sehen. Die Natur hat sich fast alles
zurückgeholt. Allerdings ist die ganze Anlage immer noch Sperrgebiet weil es noch nicht komplett von evtl. Munition geräumt ist.

Hier ein verbliebener Wasserhydrant welcher sicher bei den ersten Versuchen häufiger zum Einsatz kam.



Die Raketen wurden stehend gestartet und unter den Raketen war ein größerer Graben um bei Zündung des Triebwerkes und der bis 2000 Grad heißen Abgase den Beton
zu schonen. Aus Wiki habe ich zur Verdeutlichung ein Bild der Royal Airforce eingefügt. Rechts neben dem C der Abschussturm und darunter der Graben.

Das Foto ist übrigens genehmigungfrei.

Von diesem Prüfstand VII ist nur noch folgendes übrig geblieben



Hier der geflutete Graben



Ansonsten waren noch ein paar Fragmente der unterirdischen Kabelkanäle zu sehen und das war es dann



Von daher für alle Interessierten an der Wiege der Raumfahrt - Das ehemalige Kohlekraftwerk und jetzige Museum und die Außenanlagen darum sind einen Besuch wert,
die Besichtigung des restlichen Geländes kann man sich schenken. Trotz all der Fazination die dieser Ort ausübt sollte man nicht das Leid vergessen welches etliche Gefangene aus dem KZ Karlshagen erleiden mußten und nicht zu vergessen die Opfer dieser Waffen.

Meine beiden Mädels trafen mit Blasen aber glücklichen Gesichtern am frühen Nachmittag von ihrem zweiten Polenmarktbesuch auf dem Stellplatz Peenemünde ein. Diesen finden wir trotz seiner Größe und nichtpazilierten Plätze, jeder stellt sich irgendwo hin, nicht besonders einladend. Von daher war es keine Frage ein neues Ziel am nächsten Tag anzusteuern und dies hieß Zingst, aber davon demnächst mehr.

TiborF am 11 Okt 2018 07:01:30

Freue mich schon auf die Bilder von Zingst - fahre da gerne hin .......... überhaupt Fischland/Darß ist echt empfehlenswert.
Ja - Urlaub machen hier in Meck-Pom. lohnt sich wirklich. Schön, dass Ihr so entschieden habt.

schnecke0815 am 12 Okt 2018 06:17:38

Dann sind wir also nach Zingst aufgebrochen. Bei der Recherche nach einem passenden Stellplatz fanden wir den Stellplatz der Leipziger Verkehrsbetriebe LVB --> Link auf Empfehlung eines Foristen. Der Vorteil in unserem Fall war die Nähe zum Hundestrand. Der Untergrund des Platzes besteht aus Rasen, die Sanitärgebäude sind schon etwas in die Jahre gekommen. Brötchen gibt es morgens von 07.30-08.00 Uhr durch einen Bäckereiservice.

Tja und dann muß ich den Tibor im speziellen und alle diejenigen welche den Reisebericht verfolgen enttäuschen, der Ordner mit den Bildern ist weg. Somit kann
ich nur sagen das auch diese Gegend ein lohnenswertes Ziel ist.

Rügen, Warnemünde und Poel hatten wir schon vor 2 Jahren besucht, in Kühlungsborn waren wir mit unserem Schiff. Daher beschlossen wir meiner Schwägerin Wismar zu
zeigen. Wir hatten nicht vorbestellt und der Stellplatz am Hafen war bis zum Ende der Woche ausgebucht. Plan B sah dann die Weitereise nach Boltenhagen vor.
Wir riefen bei dem Stellplatz Krämer an und reservierten 2 Plätze.

Es war mittlerweile Mittwoch in der zweiten und letzten Woche unseres Urlaubes. Ich hatte mit dem Ausflug zu MW knapp 2000km gefahren und war froh ein paar Tage
Ruhe vor mir zu haben. Auch meine beiden Frauen waren dieser Meinung und somit erkundeten wir Boltenhagen etwas genauer.

Ist man so nett wie ich 8) oder hat einfach nur Glück bekommt man bei den Krämers einen sehr schönen und nicht zu engen Claim auf dem gepflegten Platz. Der Hundestrand
ist von hier aus gut fußläufig zu erreichen. Das Zentrum ist ebenfalls nach 10-15 Minuten Fußmarsch erreicht. Etwas abseits fanden wir dort ein kleines italienisches
Restaurant wo es so lecker geschmeckt hat, das wir 2x zu Gast waren. Auch Boltenhagen war wie Wismar Mitte September noch sehr gut besucht was aber angesichts
des diesjährigen Traumsommers kein Wunder ist.

Fazit: Bedingt durch den engen Zeitrahmen und dem Werkstattbesuch, welcher eigentlich auf dem Weg nach Italien eingeplant war, haben wir viel gesehen. Mecklenburg
ist ein sehenswertes Bundesland mit wunderschönen Ecken, so vielen, das es schon einige Urlaube braucht um es genauer kennenzulernen.
Zum Schluß bedanke ich mich bei allen die unserer Reise gefolgt sind und möchte noch ein paar Bilder von Boltenhagen anfügen.







Auch unsere Fellnasen verabschieden sich nun....


frankjasper8 am 12 Okt 2018 21:27:27

Ja, das war ein schöner Bericht Eurer Reise; schade, daß Du nicht mehr auf die Fotos zugreifen kannst!
Wir gucken doch sooo gerne Bilder! :D

Viele Orte kenne ich aus eigener Erfahrung; Potsdam - wie schon erwähnt - und auf Usedom war ich auch schon, Peenemünde hatte ich nur vom Hafen aus auf das Gelände geschaut.
Ja, die Küste in M-V ist immer eine Reise wert. In Ferienzeiten kann´s da allerdings zu Platzengpässen kommen. Außerhalb der Ferien ist es eigentlich immer möglich, ´nen Platz zu bekommen.
Ihr habt ja auch immer einen "Plan B" griffbereit und das ist der richtige Weg! :)
Der wachsende Wohnmobil-Tourismus macht sich halt jetzt bemerkbar, die Stellplätze wachsen leider nicht so schnell aus dem Boden. :eek:

So, nochmals herzlichen Dank für den Bericht! :)

19grisu63 am 16 Okt 2018 07:54:11

Da habt Ihr fast die gleiche Runde gemacht, wie wir im Sommerurlaub. Wir waren auch auf Usedom (Heringsdorf und Swinemünde), aber vorher noch an der Müritz. Nach Usedom waren wir in Kühlungsborn (mit Zwischenstation in Graal-Müritz) und auf Poehl und sind letztlich ebenfalls in Boltenhagen gelandet :lach:
Die Ostsee ist immer wieder eine Reuse wert :ja:
Vielen Dank fürs Mitnehmen und Auffrischen der Urlaubserinnerungen :top:

Canadier am 16 Okt 2018 09:26:25

19grisu63 hat geschrieben:D
Die Ostsee ist immer wieder eine Reuse wert :ja:

Ja deshalb gibt es da ja auch noch nen paar Fischer! Bild

Asterixwelt am 16 Okt 2018 09:48:38

Hallo Bernd,

Danke für den Bericht + Fotos, so konnten wir den nord-östichen Teil von Deutschland etwas kennen lernen.

gruß

Michael

markgraefin am 16 Okt 2018 09:58:59

Hallo Bernd.

Das ist ein toller Bericht.
Und die Bilder, die verloren gegangen sind, kannst du ja noch einmal machen :D .
Meck. Pom. macht eh süchtig.

Ich freue mich, dass es euch gut gefallen hat und auf ein Wiedersehen beim Treff im nächsten Jahr.

Gruß
Markgräfin

19grisu63 am 16 Okt 2018 11:27:45

19grisu63 hat geschrieben:Die Ostsee ist immer wieder eine Reuse wert :ja:

Canadier hat geschrieben:Ja deshalb gibt es da ja auch noch nen paar Fischer! Bild

Erwischt :tudelu:

schnecke0815 am 16 Okt 2018 20:41:54

Schön war unsere Reise und schön das die Mitfahrt gefallen hat.
Danke allen und nun heißt es wieder ein Jahr warten. :cry:

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Loreley -Konzert- und Wanderwochenende
Interessantes an der A9 München - Berlin
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt