Dometic
luftfederung

Kaufberatung Bürstner Ixeo


Ixeofan am 09 Okt 2018 22:52:44

Hallo werte Forumsmitglieder und Campingexperten!
Ich bin 44 Jahre jung und möchte eventuell am Donnerstag mein erstes gebrauchtes Wohnmobil kaufen.
Wie bereits geschrieben sehe mir am kommenden Donnerstag einen gebrauchten Bürstner Ixeo 674 aus dem Baujahr 2009 an.
Hat knapp 90 tsd. Kilometer gelaufen. Basisfahrzeug ist ein Ducato 250.

Nun bräuchte ich bitte Eure Hilfe. Auf welche Punkte muss man bei diesem Modell achten?
Welche Mängel sind Euch bekannt?
Ist ein Leergewicht von 3050kg für zwei Erwachsene und zwei Kinder ausreichend??

Fragen über Fragen...... Ich muss anmerken, dass wir absolute Neulinge im Bereich Camping sind.

Vielen Dank für Eure Antworten im Voraus!!!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

HobiTobi79 am 10 Okt 2018 08:52:25

Ixeofan hat geschrieben:...Ist ein Leergewicht von 3050kg für zwei Erwachsene und zwei Kinder ausreichend??...


Guten Morgen,
ist das das Leergewicht gemäß Fahrzeugpapiere oder ein aktuell tatsächlich gewogener Wert vom Verkäufer?
Und was für ein eingetragenes Gesamtgewicht hat das Objekt deiner Begierde?
Weil...mal "einfacher" erklärt, wenn das das Leergewicht des Fahrzeuges aus der Zulassungsbescheinigung ist, dann ist das das Gewicht des Fahrzeuges so wie es das Herstellerwerk verlassen hat.
Jetzt haben ja Camper meißt den Drang Sachen zu verbessern und einzubauen. Markiese dran, Sat-Anlage und was es nicht alles gibt. Diese Teile wiegen ja auch noch was. Hat dieses Fahrzeug solche Zusatzbauten, dann erhöht sich natürlich das Gewicht des Fahrzeuges.
Und wenn das zul. Gesamtgewicht dann nur 3500 kg ist wird es bei 4 Personen schon mal eng.
Ich rede aus Erfahrung da wir selbst zu viert sind.

Grüße
(Sir) Tobi

Ixeofan am 10 Okt 2018 09:56:09

Hallo Tobi.
Vielen Dank für Deine Hilfe!!!

Also. In den Papieren steht Leermasse 3040kg.

Der Vorbesitzer war auf der Waage mit Tank zu 75% gefüllt und er als Fahrer mit 90kg.

Eingebaut ist an Zubehör Sat Anlage und Markise.

Ixeofan am 10 Okt 2018 09:57:51

Ganz vergessen das wiegeergebnis zu nennen- Sorry!

Das Fahrzeug hat mit dem Fahrer und 75% gefüllten Dieseltank 3088kg auf die Waage gebracht

HobiTobi79 am 10 Okt 2018 10:31:44

Ok...dann rechnen wir mal 3090 kg. Machen wir den Tank voll (jetzt mal nur grob im Mittel...nicht das jetzt gleich wieder jemand Schreit es gehen aber genau soviel Liter rein oder der Diesel wiegt bei zunehmenden Mond 1 Gramm weniger...andere Mitleser wissen was ich meine :lach: :wink: ) dann kommen ca. 20 kg dazu. Ergibt 3110 kg.

Jetzt die Personen. Der Fahrer wurde mit 90 kg mit gewogen. Den ziehen wir wieder ab bleiben 3020 kg. Jetzt addierst du mal das Gewicht deiner Familie dazu. Als Beispiel nehme ich jetzt mal 200 kg für zwei Ideal-Erwachsene und kleinen Kindern Alter 6-8. Dann haben wir 3220 kg.

Ich gehe mal davon aus das Fahrzeug hat 3500 kg zul. Gesamtgewicht. Hab auf die Schnelle nur 3,5 Tonner dieses Typs gefunden. Dann hast Du jetzt noch 280 kg für Klamotten, Essen, Trinken, sonst. Bespaßungsmittel für die Kinder, Campingzubehör wie Tische, Stühle...also alles was ihr halt jetzt noch braucht/wünscht für eure Urlaubsgewohnheiten zur Verfügung.
Rechne das alles mal zusammen und Entscheide ob Dir die 280 kg tatsächlich ausreichen. :/
Wird sehr, sehr knapp......

Grüße
(Sir) Tobi

HobiTobi79 am 10 Okt 2018 10:44:09

Und!!!.......Nicht falsch verstehen :!:
Auch wenn das oben ein bischen belehrend klingt....,will ich gar nicht, bin nicht so. Ich will Dir nur aufzeigen das man sich grad als Neuling wie es jeder hier war schnell mal etwas vertut weil man eben keine Erfahrung hat. :wink:

Also nur so. Für eine Familie mit 2 Kindern. Wir haben wie es heißt im "Fahrbereiten Zustand" 1300 kg Zuladung zur Verfügung da unserer ein 4,4 Toner ist. Das geht ganz gut für eine Familie. Es geht natürlich auch weniger Zuladung aber wir brauchen dies bei unseren Kleinen mit uns zusammen tatsächlich. Beim diesjährigen Urlaub ergab die Waage bei Abfahrt 4100 kg.

Grüße
(Sir) Tobi

crossover0480 am 10 Okt 2018 10:50:08

Hallo,

wie mein Vorredner geschrieben hat wird es enorm knapp.

Warum?

Er hat nicht die 2 Gasflaschen erwaehnt, welche dazukommen. Da du diese sicher ueberall tauschen koennen moechtest wirst du die Stahlflaschen anschaffen. Inklusive Gas kommst du also auf 40-45kg. Denn du willst ja kochen, heizen, warmes Wasser etc.

Dann das Wasser! Der Tank fasst wahrscheinlich 100Liter. Wir fahren immer mit vollem Tank los. Das reicht bei uns (2 Erwachsene und 2 Kinder) bequem ein verlaengertes Wochenende. Wenn wir sparen auch etwas laenger. Wir sind mal nur mit "Fahrstand" von 20Litern gefahren. Das staendige Nachtanken und dann noch daran denken das es nur 20Liter sind... das war nervig. Nehmen wir an du fuellst ihn zur Haelfte, dann sind das nochmal 50kg. Und nicht vergessen, der Boiler enthaelt auch Wasser und das System auch, das sind eben nochmal ca. 8 kg.

Wir trinken dieses Wasser aber nicht! Also noch 2 grosse Sixpack Trinkwasser in die Karre. Plus kleinere Flaschen zum Trinken. Macht nochmal 30kg.
Tolles Wochenende, die Fahrradtour steht an. Also packen wir die Raeder drauf. Ihr habt jetzt moderne Bikes, die der Kiddies wiegen 10kg jeweils und eure 15kg. Nochmal 50 kg.

Also, nur diese Sachen: plus ca 180kg.

Von den 280kg des Vorredners bleiben also noch knapp 100kg ueber. Das sind also die Tische, Stuehle, Spielzeug, Klamotten, Handtuecher, Geschirr, Besteck, Essen (!), Suessigkeiten, ein wenig Werkzeug, evtl ein Ersatzrad ?, Unterhaltungselektronik und und und... also je nach Bedarf.

Ihr duerftet bei sorgfaeltigem Packen fuer ein Wochenende knapp hinkommen. Wenn der Wassertank vollgemacht wird dann sind nur noch 50kg ueber fuer den Rest. Also ohne Auflastung heisst es Spitz auf Knopf rechnen. Fuer ein laengeren Urlaub (wofuer so ein Mobil ja eigentlich gemacht ist) halte ich persoenlich es fuer nicht machbar.

Wir haben ca. 3200kg total leer, mit vollen Tanks fast 3.45to und haben ein wenig ueber 4,1to mit voller Beladung. Und verzichten aber auch nichts. :lol: :wink:

So long,

Crossover0480

backspin am 10 Okt 2018 10:51:53

Und der Kalkulation bitte den Inhalt im Frischwasser- und Grauwasser-Tank sowie der WC-Kassette nicht vergessen...

wolfherm am 10 Okt 2018 11:10:10

Voller Frischwassertank reicht. Oder fährt jemand noch zusätzlich einen vollen Grauwassertank spazieren? :D

Ixeofan am 10 Okt 2018 12:28:09

Ach manno Ihr könnt einem ja alles vermiesen.
Spaß beiseite. Vielen lieben Dank für Eure Hinweise und Tipps!!!!!!! Ich lerne immer mehr dazu

Die Wahrheit kann oft sehr hart sein

Ich hab mal notiert mit was wir die Welt erkunden:

3 Personen real gestern gewogen 140kg
1 Fahrradständer 15kg (fällt evtl weg da Räder in Garage kommen)
4 Fahrräder 70kg
1 Werkzeug Keile Kabel 20kg
1 Tisch und Stühle 40kg
1 Bettwäsche f alle 6kg
1 Lebensmittel 10kg
1 Schirm und Liegen 6kg
1 Geschirr 20kg
1 Gepäck f alle 40kg
1x Alugasflasche 16kg (die sollte 14Tage im Sommer reichen)

Gesamt= 383kg hab ich was vergessen?

Ja Wasser und mich
Also zzgl. 90kg meine Wenigkeit und dann wären für Wasser noch 30Liter/ Kilo übrig. Wobei ja bei der Leermasse im Schein mindestens schon 20Liter mit eingerechnet sind.

Was braucht man denn noch? Wasser tanke ich ggf. am Zielort. Essen und trinken wird auch am Zielort gebunkert.
Fahrt Ihr eigentlich immer mit Fahrräder in den Sommerurlaub oder lasst Ihr die zu Hause?

Notlösung wäre dann halt auflasten. Mit all seinen Vor und Nachteilen.
Es ist ja dann fast unmöglich mit einer vierköpfigen Familie ein 3,5to. Wohnmobil zu fahren....
Ein Bekannter hat mir gesagt dass der Carado/ sunlight 348/ T64 eine recht hohe Zuladung hat. Aber der sagt mir halt innen nicht so zu wie der Ixeo.


Fragen über Fragen..........

Tinduck am 10 Okt 2018 13:10:38

Na ja, die Leergewichte verschiedener Modelle schwanken meist so um die 3 Tonnen. Richtige Zuladungswunder gibt es in der 3,5-Tonnen-Klasse einfach nicht, wenn man viel Glück hat, findet man ne ‚nackte Muddi‘ mit 2,85 Tonnen Leergewicht, das dürfte dann schon als Suoerleichtgewicht gelten, hat dann aber auch null Ausstattung und wahrscheinlich ne 75 Ah Aufbaubatterie drin.

Man kann mit 3,5 Tonnen hinkommen, ist dann aber mit 4 Personen ein permanenter Kampf gegen das Übergewicht.

Wir haben für uns entschieden, dass wir lieber entspannt mit 5,2 Tonnen zGG und 1,2 Tonnen Zuladung durch die Gegend fahren. Das reicht auch für 5 Personen locker, wir wiegen öfter mal und hatten noch nie mehr als 4,8 Tonnen. Dann aber mit 250 Liter Frischwasser und 5 Fahrrädern auf der Heckbühne.

bis denn,

Uwe

Petri40 am 10 Okt 2018 14:02:08

Es ist ja dann fast unmöglich mit einer vierköpfigen Familie ein 3,5to. Wohnmobil zu fahren....


Kenne das Alter der Kinder nicht. Kinderwagen, Bollerwagen etc.?
Ein ordentliches Vorzelt würde ich ebenfalls einplanen, denn mit 4 Personen nur im Innenraum eines 6,7 m Womo ? :gruebel:

Und bedenke, wenn das Hubbett unten ist entfällt der Platz am Tisch.
Das wird eng.
Mindestens 7 m, >3,5t und einen Vollintergrierten, dann bist Du auf der sicheren Seite; zumindest meine Erfahrung.

Tinduck am 10 Okt 2018 14:06:04

...oder die klassische Lösung für viele Personen, ein fetter Alkoven :D

bis denn,

Uwe

Ixeofan am 10 Okt 2018 15:14:15

Hmm alles richtig was Ihr schreibt und seeehr informativ,
Meine Jungs sind 8 und 12 Jahre alt.

Uwe= ich bin beruhigt dass das Gewicht des ixeo in der Norm liegt und dass es in dieser Klasse kein Federgewicht gibt. Wenn ja mit null Ausstattung :-(

Vorzelt? Ja wär eventuell schön steht aber jetzt auf unserer Must Have Liste nicht ganz oben.
Markise is ja auch schon was obwohl es mit dem
Vorzelt nicht so zugig wäre...

Ich glaube ich versuche mein Glück mit dem Fahrzeug. Notfalls muss ich es auflasten lassen.
Es geht ja eigentlich nur um Reisen ins Ausland.
Bei uns in D wird das glaube ich nicht soooo
streng geahndet.

Und wenn uns das Campen gefällt dann verkaufen wir das gute Stück wieder und legen uns dann ein schwereres Wohnmobil zu :-)
Aber ich glaube zum anfangen machen wir mit dem ixeo nicht den großen Fehler- hoffe ich.

Mann ey is das kompliziert. Ich wollt doch nur n Wohnmobil kaufen !!!!!

backspin am 10 Okt 2018 15:30:12

Notfalls muss ich es auflasten lassen.


Dabei werden aber nicht die erlaubten Achslasten angehoben. Und bei den 3,5to Modellen ist die Hinterachse schnell am/übern Limit.
Wenn Du eh schon bereit bist einen 3,8to-Kompromiss (80/100km/h, LKW-Überhholverbot, Maut) zu fahren, dann würde ich mich wirklich eher in der 4,5to-Klasse umsehen. Da biste Zuladungs und Platzmäßig auf der sicheren Seite.

MousseTee am 10 Okt 2018 15:32:54

Nicht wenn Maxi schon verbaut ist :D . Was aber hier nicht der Fall ist

Ixeofan am 10 Okt 2018 15:35:51

Auf der HA hätte 1880kg max Achslast

HobiTobi79 am 10 Okt 2018 15:40:40

Da hat meiner mit Maxi-Rahmen halt schon 2500 kg werkseitig. Is ein Unterschied...

Grüße
(Sir) Tobi

Tritos am 10 Okt 2018 15:41:14

Hallo,
das Fahrzeug kann ohne Probleme auf 3,85t aufgelastet werden.
Wie schon geschrieben ist die Achlast der Hinterachse das Problem, hier kommt man schnell an und über die Grenze.

Gruss Tritos

crossover0480 am 10 Okt 2018 15:46:51

Ixeofan hat geschrieben:Und wenn uns das Campen gefällt dann verkaufen wir das gute Stück wieder und legen uns dann ein schwereres Wohnmobil zu :-)
Aber ich glaube zum anfangen machen wir mit dem ixeo nicht den großen Fehler- hoffe ich.


Mal eine Gedanke dazu. Ihr legt Euch jetzt ein Wohnmobil zu "um zu gucken ob das Campen gefaellt". Mit dem Wissen das es nicht das optimale ist (gewichtsmaessig). Das sorgt von vorneherein eigentlich fuer Frust. Staendig ist dieser Gedanke im Hinterkopf. Die Diskussion was mitkommt und nicht. Der Gedanke was ist wenn in Oesterreich man zwar das Wasser ablassen kann, aber die Strafe trotzdem happig ist. Und dann noch im Nachhinein ne GoBox kaufen. Und und und. Dann wollt ihr ggf wieder verkaufen. Aber stellt fest das es ja nicht so pralle war. Ist ja auch etwas komplexer so ein Wohnmobil verglichen zu einem Auto.

Warum also nicht gleich Naegel mit Koepfen machen und das richtige anvisieren? Notfalls etwas laenger suchen. Notfalls den Betrag ein wenig aufstocken?

Anstatt jetzt kaufen, dann wieder verkaufen. Und wenn ihr denkt das der Markt ja heiss ist und euch das Mobil aus den Haenden gerissen wird....lest mal ein paar Beitraege. Das kann dauern, denn unter Wert will niemand verkaufen. Und die Haendler machen euch Preise bei denen ihr euch fragt ob das Ernst gemeint ist.

Ein MaxiFahrwerk drunter gibt Reserve, kann man ablasten auf 3.5to um mal zu gucken ob ihr mit der Grenze hinkommt. Und notfalls dann wieder auflasten!

Verderbt euch nicht den Einstieg ins Campen indem ihr Geld versenkt fuer eine Loesung von der ihr von anfang an wisst das ihr langfristig nicht damit fahren wollt.

Viel Erfolg noch,

Crossover0480

Ixeofan am 10 Okt 2018 15:52:11

Ich gebe Dir Recht Crossover. Wobei ich eigentlich der Meinung bin dass es uns gewichtsmässig eigentlich reichen müsste.
Ich hätte einen anderen ixeo im Auge gehabt. Der hatte das Maxi Fahrwerk drin und von 4,5 auf 3,5 abgelastet. Der hatte nur noch 380kg Zuladung . War dann auch wieder nix für uns.

Ixeofan am 10 Okt 2018 15:53:35

Welche TI gibt es denn mit Maxi Fahrwerk?
Soll nicht zu alt sein und ca 32000.-€ kosten.

Tinduck am 10 Okt 2018 20:48:29

Warum eigentlich nen TI? Das ist mit 4 Personen die am wenigsten geeignete Bauform, weil das Hubbett meist die Dinette und die Ausgangstür blockiert, wenn es runtergelassen ist.

Schau lieber nach VIs (da ist das Hubbett weiter vorn) oder Alkoven (da stellt sich die Frage erst gar nicht).

Ab Werk kannst Du fast jedes Womo mit Ducato drunter als Maxi ordern, gebraucht muss man halt suchen.

bis denn,

Uwe

Ixeofan am 10 Okt 2018 21:24:10

Servus,
die VI gefallen uns irgendwie nicht. Auch die Alkoven finde ich jetzt nicht ganz so schick.

Sorry an alle Alkoven und VI Fahrer!!!!

wolfherm am 10 Okt 2018 23:02:15

Soll das Teil von außen chic sein oder von innen nutzbar? Wie sollen denn die Gardinen sein? Konzentriert euch lieber auf die wichtigen Dinge im Leben.

HobiTobi79 am 10 Okt 2018 23:52:03

Hö Uffpasse!!!
So hässlich ist ein Alkoven au wieder net :lach:
Aber ich kann es nachvollziehen. Ein VI hat uns beiden auch nicht gefallen. Alkoven war also das Ziel. Da 2015, als unsere Suche los ging, Alkoven nicht so gefragt waren und die klassische Form mir auch nicht so zugesagt hat, war es nicht einfach was zu finden. Bis ich den Adria sah....
Durch die nicht alltägliche Form gefiehl mir der auf Anhieb. Auch wenn man ein bischen Platz dadurch einbüst, ich würde ihn immer noch nehmen....

Grüße
(Sir) Tobi

Ixeofan am 11 Okt 2018 00:02:14

Wir haben beschlossen dass Thema Wohnmobilkauf zu vertagen. Ich glaube wir müssen uns erst mal sortieren was wir wollen und was nicht und was wir bereit sind in Kauf zu nehmen etc.
Und natürlich mal unsere Klamotten wiegen die wir mitnehmen wollen um auch hier realistische Werte zu haben.
Jetzt überhastet auf biegen und brechen ein Mobil zu kaufen nur dass es übern Winter in der Scheune steht ist glaube ich der falsche Weg. Und ich habe das Gefühl dass es die richtige Entscheidung ist den Kauf aufzuschieben bis alle Details für uns geklärt sind.


Ich möchte mich in aller Form bei Euch liebe Forumsmitglieder für Eure grandiose Hilfsbereitschaft und tolle Hinweise in aller Form bedanken!!!!!!!

Tinduck am 11 Okt 2018 07:05:22

Weise Entscheidung. Und dann vielleicht mal die Wunschvorstellung mieten und mit der Realität abgleichen :D
Ob ein Womo passt, merkt man erst, wenn man mal damit unterwegs war. Grau ist alle Theorie....

bis denn,

Uwe

Ixeofan am 12 Okt 2018 13:06:50

Welcome Back
Hab mich ein wenig schlau gemacht und bin zu einem Wohnmobilhändler gefahren um mich zu erkundigen.
Ich habe mir dann gefühlt alle Sunlight Modelle angesehen um einen Eindruck zu bekommen.
Ich muss sagen dass die Fahrzeuge einen hellen, freundlichen und soliden Eindruck machen.
Um auf mein Thema zu kommen. Die sunlight WoMos haben im Vergleich zu dem bürstner den ich mir ansehen wollte eine recht hohe Zuladung.
Zb. der T65 mit 705kg oder der T69S mit 730kg.
Natürlich nackig ohne Zubehörpakete.
Wenn ich Markise und Sat Gedöns mit 150kg rechne habe ich immer noch genug Luft nach oben.
Wären dann 555 bzw. 580kg Zuladung.
Was meint Ihr zu den Fahrzeugen bzw. der Zuladung??

Hört sich auf alle Fälle besser an wie mit dem dethleffs den ich Dank Euch nicht gekauft habe. Gott sei Dank :-))

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Erfahrung Dethleffs XLI
Erstes WOMO, worauf achten? Vorauswahl Dethleffs Trend T6717
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt