Dometic
anhaengerkupplung

Reifenbreite bündig mit Radkasten abschliessen


Gast am 12 Okt 2018 14:08:07

Nur mal eine Frage zu allgemein allen Wohnmobilen
Ist das erlaubt 355 Reifen anzubringen oder sogar noch breiter?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

andwein am 12 Okt 2018 16:16:18

Die Antwort liegt eigentlich schon in der Überschrift!
Mit Wohnmobilen hat das nichts zu zun, Überstands-Regelungen gelten für alle Kfz.
In all diesen Fragen hilft der freundliche TÜV
Gruß Andreas

hampshire am 14 Okt 2018 17:36:08

Quasibündig ist zulassungsfähig. Hier 235er auf Kasten mit Light Fahrwerk. Einen Grund für 335er erkenne ich nicht, es sei denn es gibt eine Mords-Leistung mit Heckantrieb, doch auch das wirft die „wozu“ Frage auf.

Tinduck am 14 Okt 2018 21:46:57

‚Wozu’ ist doch den meisten egal, breiter is besser.... ob die Karre hinterher bei 50 km/h aufschwimmt oder jeder Spurrille hinterherläuft, ist ja egal.

Uwe, auf 195/75R16 unterwegs - und das ist auch gut so!

tztz2000 am 14 Okt 2018 22:19:48

Geht’s um den Sprinter.....

.... den mit dem tollen Cockpit? :D


Iglhaut kann bis 315.... für bündig reicht der Radkasten nicht, aber mit fetten Kotflügelverbreiterungen geht’s! :ja:

--> Link


Bild


Das kostet halt ein bissel was.... aber wer‘s braucht....

babenhausen am 15 Okt 2018 05:50:02

hampshire hat geschrieben:Quasibündig ist zulassungsfähig. Hier 235er auf Kasten mit Light Fahrwerk. Einen Grund für 335er erkenne ich nicht, es sei denn es gibt eine Mords-Leistung mit Heckantrieb, doch auch das wirft die „wozu“ Frage auf.

Das musst du den Australischen TÜV fragen
hier in Deutschland sind die Räder unten

DigiMik am 21 Okt 2018 01:06:50

Tinduck hat geschrieben:‚Wozu’ ist doch den meisten egal, breiter is besser.... ob die Karre hinterher bei 50 km/h aufschwimmt oder jeder Spurrille hinterherläuft, ist ja egal.

Die Worte sind schon ein wenig unglücklich gewählt ;-)

Das ist eine Frage des Einsatzes...
Wer überwiegend auf der Straße flott unterwegs ist, geb ich Dir bedingt recht. Die heutigen Breitreifen schwimmen aber nicht mehr so schnell auf wie früher. Wer eh nur mit max. 90 unterwegs ist, den interessieren auch keine Spurrillen und tiefe Pfützen stecken die bei der Geschwindigkeit ebenso weg.
Wer in der Pampe oder Sand unterwegs ist, benötigt breite Reifen. Meine Fahrradreifen am Sprinter, obwohl schon die 215er haben mir mehr als einmal die Schweißtropfen auf die Stirn gejagt. Mindestens 265er, eher breiter, wären bei dem Gewicht und dort wo ich fahre angemessen.

Insofern brauchen wir über Vor- und Nachteile nicht wirklich diskutieren, war ja auch nicht die Frage des TO.

An mobil24:
Wie schon geschrieben wurde, befrage den TÜV, allerdings sind die mit ihrer Meinung recht eingeschränkt und zeigen nicht immer alle Lösungen auf.
Wende Dich mal an Firmen wie Iglhaut oder auch ORC, die sind Spezialisten und haben auch einen Draht zum TÜV.

LG vom Mikesch

bert am 27 Okt 2018 20:03:32

Grundsätzlich stellt sich ja die Frage ob es "Straßenreifen" für die Optik oder Offroadreifen
wie von DigiMik beschriben sein sollen.
Da ist schon ein ordentlicher Unterschied.
Vor allem mit dem Federweg, da darf ja nichts streifen oder aufsetzen.

bert

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Nachrüstung mit Denoxierungssystem
Bosch Bloctronic RF 2ooo
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt