Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

Iveco Daily III 45C13 Kühlwasser im Innenraum


Stefan1965 am 17 Okt 2018 10:03:16

Hallo zusammen,

bei unserem Iveco (Carthago Mondial, Alkhoven) tropft Kühlwasser ins Fahrerhaus.
Da es grün gefärbt ist, handelt es sich nicht um Kondensat von der Klimaanlage.
Hat von Euch jemand Erfahrung mit so einem Verhalten? Ich fürchte, dass ich das
ganze Armaturenbrett abschrauben muss? Oder habt Ihr Ideen, wie man den Schaden
lokalisiert und repariert?

Danke für Eure Mühe.
Stefan

Anzeige vom Forum


Tinduck am 17 Okt 2018 11:34:45

Das kann nur vom Heizungs-Wärmetauscher kommen. Der ist ziemlich vergraben... das Armatuenbrett hatte ich schonmal ab, waren nur 5 Schrauben und ein paar Klettverschlüsse, aber für den Wärmetauscher muss man wohl noch tiefer rein.

Würd ich die Werkstatt machen lassen, bevor da bei der Demontage was zu bruch geht.

bis denn,

Uwe

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

gespeert am 25 Nov 2018 12:02:45

Ja, da musst Du tief graben.
Auf keinen Fall Zuendung einschalten wenn diverse Teile demontiert oder abgeklemmt sind.
Da hast Du sonst Fehler ohne Ende.

Anzeige vom Forum


Ahorne7500 am 25 Nov 2018 17:10:25

Hallo,
spontan würde ich Kühlerdichtmittel kaufen und entsprechend anwenden.
Kleine Undichtigkeiten verschliessen sich zuverlässig.

Du kannst nur gewinnen !
Wenn es nicht dicht wird, kannst du immer noch alles zerlegen.
... vor allem, was dann?
Ein neuer Wärmetauscher der Heizung ist bestimmt nicht preiswert.
Noch eine Frage ist, wie (nicht persönlich nehmen!) fit du bist beim Reparieren.
Machst du es selbst, oder lässt du machen.

Wie gesagt, versuchs mit Kühlerdichtmittel.

Viele Grüße
Martin

Gerd28 am 25 Nov 2018 21:29:42

Ahorne7500 hat geschrieben:Hallo,
spontan würde ich Kühlerdichtmittel kaufen und entsprechend anwenden.
Kleine Undichtigkeiten verschliessen sich zuverlässig.


Die Meinungen zu Kühlerdichtmittel gehen doch weit auseinander, leicht verschließt das Kühlerdichtmittel mehr als gewünscht.
Hier mal der Link zu einem Video der "Autodoktoren" zum Thema Kühlerdichtmittel zerstört Wärmetauscher: --> Link

gespeert am 25 Nov 2018 22:06:59

Lass die Finger vom Dichtmittel!

Ist doch richtig lustig wenn Dir im Sommerurlaub der Motor im Gebirge und Ausland hochgeht, weil der halbe Frontkuehler zugesifft ist.
Oder noch besser, Du hast Verbruehungen an den Beinen und Fuessen weil just unter Hoechstleistung der Waermetauscher im Innenraum voll reisst.

Jetzt ist Winterpause, also repariere in Ruhe und schaue Dir alles an!
Ausfaelle im Urlaub sind unguenstiger!

Stefan1965 am 26 Nov 2018 11:56:50

Hallo zusammen,

danke für die vielen tollen Tips.
Dichtmittel kommt bei mir nicht in den Kühlkreislauf.

Ivecowerkstatt schätzte 12 bis 15 Stunden Aufwand. Plus Wärmetauscher und PLUS evt. Kollateralschäden
durch den Ausbau. Ich hätte mich mit +/- 1500 Euro anfreunden können.

Also Wärmetauscher bei Augustin bestellt und das richtige Kühlerfrostschutzmittel besorgt. In Summer ca. 90 Euro!
Dann in aller Ruhe das Armaturenbrett zerlegt - Wärmetauscher gewechselt - und wieder in aller Ruhe zusammengebaut.
In Stunden haben wir auch nicht länger als Iveco gebraucht - verteilt auf 2 We's. KEINE Kollateralschäden. Zusätzlich
haben wir wieder alle losen Klettverbinder verklebt. Jetzt knarzt das Armaturenbrett auch nicht mehr und alles ist ok.

Gruß
Stefan


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Schlüssel ohne Fernbedienung nachmachen lassen
Iveco 50c15 Wasser im Dieseltank
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt