aqua
cw

WARNUNG VOR FAKESHOP


ManfredEL am 17 Okt 2018 19:43:39

Moin,

auf anraten eines Admin noch mal hier, in der Hoffnung es ist die richtige Rubrik!

Wir haben uns nach langem Suchen und Entscheidungsschwierigkeiten einen Dyson V10 Absolut gegönnt, oder besser gesagt, versucht zu gönnen und leider Schiffbruch erlitten :evil:

Der Preis war gegenüber den örtlichen Händlern unschlagbar bei diesem Händler -> --> Link

Im Moment habe ich so richtig den Hals, will aber hier noch mal alle warnen, die meinen Beitrag in "Unsere neuesten Errungenschaften" von mir zum Anlass nehmen sollten, auch eventuell da zu bestellen, ich kann nur sagen NEIN!!!!

Wie ich heute herausgefunden habe, ist dieser Shop ein Fakeshop, der seit September sein Unwesen treibt. Habe gestern dort ein Mail hingeschickt, da noch nicht geliefert wurde, versucht dort anzurufen etc. "kein Anschluss unter dieser Nummer"...........

hier näheres: --> Link

1. Bank angeschrieben, wahrscheinlich aber Geld wohl weg
2. sämtlichen Mailverkehr etc. ausgedruckt und werde Anzeige erstatten

Ich weiß, wie doof muss man sein, kommen auch bestimmt Sprüche, kann ja auch nicht und selber Schuld.......... Nun ja, wer war noch nicht im Internet unterwegs und hat was gekauft und sich vom Preis vielleicht blenden lassen. Der "Shop" ist aber dermaßen unauffällig in seiner Praxis und Handlungsweise, konnte man nicht erahnen. Die Dreistigkeit ist allerdings schon unfassbar.

Auf jeden Fall ist es mir wichtiger hier den Fall zu posten, bevor noch jemand reinfällt und betrogen wird!!! Die Häme nehme ich dann mal so hin........

Sollte das Thema hier falsch platziert sein, bitte ich die Admins dieses bitte richtig zu platzieren, damit es weitestgehend alle erreicht!

Gruß
Manfred

knutschkugel am 17 Okt 2018 19:51:34

Danke für die Warnung.....

Jonah am 17 Okt 2018 21:21:21

Wie heißt denn der Shop?

ALPAFAN am 17 Okt 2018 21:23:55

Jonah hat geschrieben:Wie heißt denn der Shop?

der auf den der erste Link in der ersten Mail verweist vielleicht?!

christiancastro am 17 Okt 2018 21:30:14

Tut mir Leid das das Geld futsch ist und Danke das du es postest damit nich noch ein anderer in die Falle tappt.
Vielleicht kannst du ja noch etwas von deinem Geld retten, viel Glück dabei.

Scout am 17 Okt 2018 22:06:15

Entschuldige, wenn ich jetzt den Spruch verwende „Geiz ist Geil“ Er ist auch nicht gegen jemand gerichtet.
Wenn ein Preis verlockend weit unter dem Durschnitt mehrerer Angebote liegt sollte man skeptisch sein und nicht zuschlagen.
Ich hatte mal ein supergünstiges Angebot für Küchengeräte. Der Preis lag bei ca. 4000 €. Das habe ich nur wahrgenommen weil ich die Geräte bei dem Händler selbst abholen konnte. Erst Gerät dann Geld.

Gruß
Scout

launcher20 am 17 Okt 2018 22:23:31

Meist läufts im Onlinehandel aber umgekehrt. Erst Geld, dann Ware. Nachnahme macht auch nicht jeder. In 99,9 % der Fälle klappts aber. Ich bestell meist bei mir oder allgemein bereits bekannten Onlineshops.
PS: Bei "kostenloser Eyporessversand" wäre ich schon stutzig geworden!

Jonah am 17 Okt 2018 22:27:50

ALPAFAN hat geschrieben:der auf den der erste Link in der ersten Mail verweist vielleicht?!


Naja, gerade den möchte ich nach der Warnung ja nicht anclicken.

christiancastro am 17 Okt 2018 22:50:58

Jeder versucht doch heute möglichst günstig einzukaufen ob Ersatzteile für Auto und Womo oder für sonstirgendwas, das gilt für privat oder auch fürs berufliche, ich würde das nicht unter Geiz ist geil sehen, es ist doch absolut normal.

Ich kenne bei online shop nur Vorkasse oder mit Zusatzkosten per Nachnahme in Ausnahmen, also hinfahren und abholen ist wohl eher die Ausnahme, macht ja auch keinen Sinn dann kann ich gleich zu Media Markt und co gehen.

Ich kaufe sehr viel online ein und hatte bis jetzt nur einmal Pech, heute schaue ich immer das ich mit paypal zahlen kann, ist keine Garantie, aber ich hatte zwei Fälle wo mir paypal das Geld zu 100% zurückerstattet hat.

Ich persönlich würde es zeitlich gar nicht schaffen alles in irgendeinen Laden zu kaufen und bin froh Amazon und co zu haben.

Tinduck am 17 Okt 2018 23:45:41

Danke für die Warnung.

Mein Gegenmittel ist: niemals Vorkasse.

Wer nicht bereit ist, paypal oder Kreditkarte oder auf Rechnung als Zahlungsmittel zu akzeptieren, macht mit mir kein Geschäft. Eigentlich ganz einfach.

Mit all diesen Zahlungsmethoden bekomme ich mein Geld zurück oder zahle erst gar nicht, wenn keine Ware kommt.

Und eins davon nimmt JEDER seriöse Shop, der Rest sind halt Betrüger :D oder zumindest unter Verdacht, solche zu sein.

bis denn,

Uwe

pipo am 18 Okt 2018 08:17:51

Hier wurde ja bereits einiges geschrieben.
Auch wurden viele Tipps genannt. Der Wichtigste ist schlicht und ergreiffend: NIEMALS dort einkaufen, wo als ZAHLUNGSMETHODE nur VORKASSE auswählbar ist :!: :!: :!: . Egal ob seriöser Shop oder nicht.

Ein Link zum Shop ist überflüssig, da diese Shops durch Netz wandern wie Geister. Immer auf der Suche nach denjenigen, die bei solchen Schnäppchenpreisen alle Sicherungen durchbrennen.
Diese Shops sind höchstprofessionell gestaltet, mit allen drum und dran. Selbst eine Hotline lässt sich schalten.

Mein Tipp ist folgender: Wer unbedingt im Netz einkaufen will, niemals VORKASSE bezahlen. Seriöse Shops bieten IMMER Rechnungskauf über zBsp. Klarna oder Billpay, Direktbezahlung über PAYPAL, AMAZONPAY oder KREDITKARTE an. Gibt es dann Probleme mit der Lieferung oder der Ware oder dem Händler selber, ist man immer auf der sicheren Seite.

bernie8 am 18 Okt 2018 09:13:56

Hallo,

Ich hatte bisher noch keine Probleme beim Online- Kauf.
Ich dachte immer ich würde es spüren wenn was faul ist.
Der verlinkte Shop ist aber wirklich professionell.

Das ganze fliegt ja aber nach einer gewissen Zeit auf, wenn einige Anzeigen eingegangen sind.
Was ich dann nicht verstehe: Die Bank des Betrügers kennt doch 100% die Identität.
Wie faked man das ?

jochen-muc am 18 Okt 2018 09:24:23

Jonah hat geschrieben:Wie heißt denn der Shop?



Saphoria GmbH

jochen-muc am 18 Okt 2018 09:25:33

Ich finde es eher erstaunlich das der Shop noch im Netz ist ?

Der wird ja schon auf diversen Seiten als Fake Shop gemeldet

--> Link

rtiker am 18 Okt 2018 09:31:50

Tinduck hat geschrieben:Mein Gegenmittel ist: niemals Vorkasse.

Wer nicht bereit ist, paypal oder Kreditkarte oder auf Rechnung als Zahlungsmittel zu akzeptieren, macht mit mir kein Geschäft. Eigentlich ganz einfach.

Mit all diesen Zahlungsmethoden bekomme ich mein Geld zurück...

Wenn du mit Kreditkarte oder paypal bezahlst ist das doch auch Vorkasse. Der Händler wird doch erst aktiv wenn die Zahlung bestätigt ist. Oder verstehe ich da etwas falsch? :nixweiss:
Weil ich meine Kreditkarten- bzw. Bankdaten nicht für fast jedermann sichtbar in's Netz stelle bezahle ich immer mit Vorabüberweisung. Laut Auskunft meiner Bank kann ich die Überweisung bis zu 3 Monaten rückgängig machen.

tztz2000 am 18 Okt 2018 09:34:46

Stutzig werden muss man eigentlich, dass nur gefragte Markenprodukte angeboten werden....

.... und dass jemand z.B. ein Apple iPhone X 25% unter NP anbietet ist schlichtweg unmöglich.


Das Gleiche gilt für Produkte von Dyson, eine Marke, die ebenfalls sehr preisstabil ist. Auch dort sind 25% utopisch.


Spätestens da müssen alle Alarmglocken klingeln.

weser13 am 18 Okt 2018 09:50:54

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.


Moin,

eine Überweisung bis zu 3 Monaten rückgäng machen? Das höre ich das erste Mal. Im Normalfall geht das nicht! Selbst wenn es so wäre, was passiert, wenn das Konto das Zahlungsempfängers leer ist?

Grüße aus NI

voka58 am 18 Okt 2018 09:59:19


--- Vorabüberweisung. Laut Auskunft meiner Bank kann ich die Überweisung bis zu 3 Monaten rückgängig machen.


Bist du sicher?
Meine Bankauskunft lautet: Ist die Überweisung ausgeführt (dem Empfängerkonto gutgeschrieben) ist nichts mehr rückgängig machbar.
Bei einer Kreditkartenzahlung ist man besser gestellt.
Volker

Winterurlauber am 18 Okt 2018 09:59:46

Verdammt gut gemachte Seite.
2 Fehler die kaum zu finden sind. Die Vorwahl bei Kontaktaufnahme 02144 ist frei erfunden. Fulda hatt die 0661
Unten auf der Seite steht GmbH (um Vertrauen zu gewinnen) und im Impressum ist nur der Gauner selbst ohne beschränkte Haftung :evil:
Möchte nur wissen wieviele verärgerte Anrufe die Anwaltskanzlei Siegmar Dressel in Chemnitz (noch) bekommen und wer sein Gesicht im Team Saphoria dafür hergeben musste.
Warum ist die Seite immer noch online?????

rkopka am 18 Okt 2018 10:05:29

rtiker hat geschrieben:Laut Auskunft meiner Bank kann ich die Überweisung bis zu 3 Monaten rückgängig machen.

Das gilt AFAIK nur für Einzugsaufträge. Wenn das bei normalen Überweisungen ginge, würde das Banksystem wohl zusammenbrechen vor lauter Betrügern und unzufriedenen Kunden.

RK

launcher20 am 18 Okt 2018 10:09:35

Eine Überweisung ist 30 Minuten rückholbar bzw. wird nicht ausgeführt. Abbuchung bis 1 Jahr.
Hatte mal n Paypalfall. Er hat auch nur auf Druck geliefert. Im ungünstigsten Fall werden beide Paypalkonten bis zur Klärung gesperrt!
Daher sind Paypal und Kreditkarte sicher immer ein Risiko. Kauf auf Rechnung wird meist bei Erstbestellungen gar nicht angeboten. Aber ohne Risiko kein Leben! Gilt allgemein für den Kasten :-)

Preisvergleiche vorher sind enorm wichtig. Bei seeeehr günstigen eher unbekannten deutschen Onlineshops bestell ich gar nichts! Bei Ide... sind oft die günstigsten Preise bei ausländischen Anbietern, logisch, und siehe da, schon paar Mal bestellt, einmal sogar mit Gewährleistungsfall!, aber geringe Preise :-) und alles top! England,USA und natürlich Holland, wobei die ja oft Sitz in D haben.

Aber IMMER mißtrauisch bleiben.

Manfred: Wie hoch ist denn der Schaden? Lehrgeld?

Rockerbox am 18 Okt 2018 10:15:40

Wenn eine Überweisung dem anderen Empfängerkonto bereits gutgeschrieben wurde ist Essig mit Zurückholen, das geht - wenn überhaupt - nur unter Einschaltung beider Banken.

Ansonsten wäre jedem Schindluder Tür und Tor geöffnet.

"Zurückholen" kann man nur Abbuchungen, die über ein Einzugsverfahren vom eigenen Konto abgebucht wurden.

pipo am 18 Okt 2018 10:32:44

bernie8 hat geschrieben:Was ich dann nicht verstehe: Die Bank des Betrügers kennt doch 100% die Identität.
Wie faked man das ?

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten: Als unbescholtenes Blatt eröffnest Du am Anfang die Konten noch selber auf, der nächste Schritt ist jemanden im Internet suchen, der dringend Geld benötigt und für eine Provision ein Konto eröffnet oder sein Konto zu Verfügung stellt. Der nächste Schritt ist mit gefäschten Dokumenten ein Konto eröffnen.
Janz einfach :mrgreen:

jochen-muc hat geschrieben:Ich finde es eher erstaunlich das der Shop noch im Netz ist ?

Erst wenn die Strafverfolgungsbehörden aktiv werden und einen Gerichtsbeschluss haben, kann der Shop offline genommen werden. Wird der Shop im Ausland, idealerweise Osteuropa, Asien oder oder gehostet, kann es dauern, bis der Shop offline ist.

rtiker hat geschrieben:Wenn du mit Kreditkarte oder paypal bezahlst ist das doch auch Vorkasse. Der Händler wird doch erst aktiv wenn die Zahlung bestätigt ist. Oder verstehe ich da etwas falsch? :nixweiss:

Vorkasse ja, aber Deine Zahlung ist durch Paypal oder dem Kreditkartenanbieter abgesichert und kann zurückgebucht werden.
Paypal findet es allesandere wie lutig, wenn Händler unzuverlässig sind und die Beschwerdequote steigt.

rtiker hat geschrieben:Laut Auskunft meiner Bank kann ich die Überweisung bis zu 3 Monaten rückgängig machen.

Ich würde die asap Bank wechseln :!: Die haben Dir einen riesen Mist erzählt. Du kannst unbesorgt im Internet mit Deiner KK bezahlen. Niemand sieht die Kartendaten unverschlüsselt. Bezahlverfahren mit KK sind ebenso sicher wie Überweisungen. Sollte mal ein schwarze Schaf Deine Datenabfangen haften die KK Unternehmen. Ebenso wird der Zahlungsverkehr überwacht und bei Auffälligkeiten handelt der KK Anbieter sofort und sperrt Deine Karte.

DieselMitch am 18 Okt 2018 10:33:15

Moin, keine Beruhigung, aber ein kleiner Erfahrungsbericht bzgl. Fake-Tel-Nummern:

Es hilft, auch wenn der Tip jetzt zu spät kommt, immer, mal eine Vorwahlsuche laufen zu lassen, z.B. über eine Rückwärtssuche.
Dabei kommt das Folgende bei --> Link raus:
Details zur Telefonnummer 02144 1279 4155
Folgende Städte in Deutschland nutzen die Vorwahl 0214: Leverkusen


Ach was!? Leverkusen, nicht Fulda? Ja soowass...

Warum ich das als Tipp schreibe?
Weil ich ein misstrauisches Kerlchen bin und schonmal so einen Shop im Scope hatte, der wollte billig OS-Lizenzen verhökern :twisted: , nach dem ersten sabbern und €-Zeichen in den Augen :eek: wurde ich aber wieder "normal" :roll:

bernie8 am 18 Okt 2018 10:47:01

Hallo,

Der nächste Schritt ist mit gefäschten Dokumenten ein Konto eröffnen


Das müsste aber spätestens bei der Schufa- Auskunft auffallen.

Ich habe gerade ein Konto eröffnet.
Die Bank verlangt ein "Identverfahren", bei mir Post- Ident.
Ich wäre davon ausgegangen, das die Echtheit deines Perso überprüft wird.

Identverfahren wird übrigens jetzt auch bei Prepaid Handys verlangt.
Also nur Perso vorlegen ist nicht.

launcher20 am 18 Okt 2018 10:55:13

Na und? Dann gehts mit dem gefälschten Ausweis zur Post und du unterschreibst in Gegenwart des Postangestellten. Meiner hat überhaupt nicht hingesehen, ich hätte auch ne Frau sein können...

Edit: Mooooment: Das war ja gar keine richtige Post, Paketshop und Schreibwaren...

pipo am 18 Okt 2018 10:57:22

bernie8 hat geschrieben:Das müsste aber spätestens bei der Schufa- Auskunft auffallen.

Nö, es ist ja eine neue, saubere Indentität. Was glaubst Du denn was die Schufa ist?

Die Bank verlangt ein "Identverfahren", bei mir Post- Ident.
Ich wäre davon ausgegangen, das die Echtheit deines Perso überprüft wird.
Identverfahren wird übrigens jetzt auch bei Prepaid Handys verlangt.
Also nur Perso vorlegen ist nicht.

Was wurde denn bei dem Identverfahren überprüft?
Du gehst zur Post, legst das Schreiben der Bank vor, die Post scannt die Nummer, übernimmt (scannt) Deine Daten vom Perso ins das Formular, Du darfst die Daten noch auf Richtigkeit prüfen und Unterschreibst. Das reicht der Bank als Identifizierung. Was glaubst Du denn, was im Hintergrund noch überprüft wird?

rtiker am 18 Okt 2018 13:10:08

rtiker hat geschrieben:Laut Auskunft meiner Bank kann ich die Überweisung bis zu 3 Monaten rückgängig machen.

Ist natürlich Quatsch; ich meinte Lastschrift.
Im Übrigen habe ich ein extra, natürlich kostenloses Girokonto welches ich nur für Online-Geschäfte verwende. Falls dieses Konto gehackt wird wäre der Schaden wegen des Limits, welches ich eingerichtet habe nicht groß.

Trashy am 18 Okt 2018 13:22:14

Haben wir nicht ein Mitglied in Fulda das mal kurz ein Bild der Adresse nebst Klingelschild einstellen kann?
Gibts den Dressel da überhaupt?

Ich würde auch mal die Denic anschreiben dass die Domain saphoria.de rechtswidrig u.o. missbräuchlich genutzt wird.

Die Seite selber wird in der Slowakei bei websupport.sk gehostet. Unter info ätt subreg.cz solltest du Verantwortliche erreichen können, die zuständig sind. Auch da würde ich eine Abuse Meldung hinschicken.
Obs was nützt, weiß der Geier.

Inselmann am 18 Okt 2018 13:22:38

Seit alles immer mehr online gekauft wird und die Betrueger immer schlauer werden habe ich mein Einkaufsverhalten etwas veraendert.

Die richtig teuren Sachen kaufe im Laden fall es geht, oder nur bei einem Anbieter den ich genau kenne. Alles was bis 100 Steine wert ist riskiere ich auch mal einen unbekannten Onlineshop. Aber auch da versuche ich 1 und 1 zusammenzuzaehlen. Obs immer klappt? Hoffentlich.

Wenn ich richtig Geld ausgebe will ich auch sicher sein das ich ein Orginal bekomme. Es gibt mittlerweile so gute Kopien, da kann ein Laie nicht mehr durchblicken. Da beiss ich lieber in den sauren Apfel und kaufe beim Hersteller oder autorisiertem Haendler. Selbsr wenns 100 mehr kostet, ist immer noch billiger als 400 zu verlieren!

Und ich kaufe NUR mit Kreditkarte (glaube das ist aber in England weit besser geschuetzt als in D), auch weil es oft extras kostenlos dazugibt (Urlaubskrankenversicherung oder cash back z.B.)

pipo am 18 Okt 2018 14:13:25

Trashy hat geschrieben:Ich würde auch mal die Denic anschreiben dass die Domain saphoria.de rechtswidrig u.o. missbräuchlich genutzt wird.

Die können und werden auch nichts machen. Du kannst aber davon ausgehen, dass wenn Anzeigen existieren, die Strafverfolgungsbehörden entsprechende Maßnahmen getroffen haben. Oftmals ist es auch gar nicht gewünscht, dass so eine Seite offline geht um an die Hintermänner zu kommen.

Inselmann hat geschrieben:Seit alles immer mehr online gekauft wird und die Betrueger immer schlauer werden habe ich mein Einkaufsverhalten etwas veraendert.

In der Offlinewelt gab es ebenso Betrügereien. Natürlich gehen Betrüger auch mit der Zeit. Aber wer sich an ganz wenige Regel hält und seinen Verstand bei einem offensichtlichen Schnäppchen nicht ausschaltet, hat im Internet nichts zu befürchten.

Und ich kaufe NUR mit Kreditkarte (glaube das ist aber in England weit besser geschuetzt als in D)

Es gibt drei beherrschende Kreditkartenunternehmen: Mastercard, VISA und AMEX. Diese Firmen berrschen quasi den elektronischen Zahlungsmarkt. Dh. die Regelungen zum Zahlungsverkehr sind überall gleich. Lediglich die herausgebenden Unternehmen bestimmen Preis, Leistungsumfang und Zusatzleistungen.

Idurz am 19 Okt 2018 13:07:28

Der o.a. Shop ist relativ leicht als Fakeshop zu erkennen: Er bietet nur Überweisung als Zahlungsart an. Eine Überweisung ist weg und kann, entgegen anderer Behauptungen, nicht "zurückgeholt" werden!
Anders bei Bankeinzug: Ohne Probleme kann der eingezogene Betrag auch Wochen später zurückgebucht werden. Die Frist ist von Bank zu Bank unterschiedlich, aber sechs Wochen sind es mindestens.

Interessant ist die angebotene Zahlungsmethode "Nachnahme (...nur für Stammkunden)". Als wenn ein Fakeshop Stammkunden hat....

pipo am 19 Okt 2018 13:19:11

Idurz hat geschrieben:Die Frist ist von Bank zu Bank unterschiedlich, aber sechs Wochen sind es mindestens.

Durch die vermeintlichen Schnäppchen werden in unserem Gehirn solche Faktoren wie Vernunft und Vorsicht quasi ausgeschaltet :wink: Daher ist die Warnung obsolet, wie man einen Fakeshop erkennen kann :mrgreen:

In SEPA Zeiten sollte die Bedingungen zu Rücklastschriften einheitlich geregelt sein:
Eine genehmigte Lastschrift kann acht Wochen lang zurück gebucht werden. Nicht genehmigte Lastschriften bis 13 Monate.

Lagerfeld am 23 Mär 2019 10:24:22

weser13 hat geschrieben:Moin,eine Überweisung bis zu 3 Monaten rückgäng machen? Das höre ich das erste Mal. Im Normalfall geht das nicht!

Das geht auch nicht - nur einen Geldeinzug, basierend auf einerselbst gegebenen EINZUGSERMÄCHTIGUNG kann man innerhalb 3 Mon zurück ordern - und das funktioniert zu 100 %, auch wenn das Konto des Empfängers leer ist.-

Einmal überwiesenes Geld kann man NICHT zurückordern.

Daher hat Uwe völlig recht: Niemals Vorkasse - dann doch lieber auf etwas verzichten,

meint Euer Karl L.

weser13 am 23 Mär 2019 10:46:17

Moin,

den Zeitraum 3 Monate höre das erste Mal. Zu dem Thema Einzugsermächtigung habe ich folgendes gelesen:

"Bis zur SEPA-Umstellung hatten Sie die Möglichkeit, innerhalb von sechs Wochen ab Rechnungsabschluss das Geld zurück buchen zu lassen. Diese Frist hat sich im Rahmen der europäischen Standardisierung des Zahlungs- und Lastschriftverkehrs um zwei Wochen verlängert und beträgt bei SEPA nun acht Wochen."

Grüße aus NI

pipo am 23 Mär 2019 10:50:51

weser13 hat geschrieben:Diese Frist hat sich im Rahmen der europäischen Standardisierung des Zahlungs- und Lastschriftverkehrs um zwei Wochen verlängert und beträgt bei SEPA nun acht Wochen."

Und nicht authorisierte LS können 13 Monate lang zurückgebucht werden.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Android am Ende
Update Apple Mac OS Mojave
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt