Zusatzluftfeder
luftfederung

Ducato 3l Probleme beim Schalten Comfortmatic, Bj 2012


frantep am 18 Okt 2018 10:15:33

Hallo,
nach ca. 20.000 km mit unserem "neuen" gebrauchten NiBi Arto mit 3.0 l Motor und Comfortgetriebe (Bj. 2012 und Stand des km-Zählers ca. 66.000) stellten sich vor einigen Wochen Schaltprobleme ein. Zuvor war schon mal bei abnehmender Geschwindigkeit bei Bergauffahrt auf der Autobahn der Automatikwahlhebel von der Fahrstufe in die Stellung null gesprungen - konnte aber sofort wieder eingelegt werden.
Die o.g. Schaltprobleme machten sich besonders beim Anlassen des Motors nach einer Standzeit bemerkbar. Das Fahrzeug fuhr dann sehr heftig an, sowohl im Rückwärtsgang als auch im Vorwärtsgang. Was ich damit sagen will ist, dass die Kupplung sehr ruppig reagierte.
Bei einem Schaltvorgang war dann auch zu beobachten, das die Anzeige im Amaturenbrett nicht den gewählten Gang anzeigte. Statt vorwärts kam rückwärts und tatsächlich war kein Gang eingelegt.
Ich habe mich dann in den Foren umgeschaut und Hinweise auf 2 Flüssigkeitsbehälter im Motorraum gefunden, die mit der Comfortmatic in Verbindung stehen.
Mit diesen Informationen bin ich dann zu meiner freien Werkstatt und der Meister hat dort festgestellt, das in dem kleineren Behälter mit dem Hydrauliköl der Flüssigkeitsstand gleich null war. In den Schläuchen sei noch Flüssigkeit zu erkennen, der Behälter aber leer.
Nach Auffüllen des Behälters für die Hyddraulikflüssigkeit läuft die Comfortmatic wieder einwandfrei.
Die Flüssigigkeit im 2. größeren Behälter war i.O. und die Bremsflüssigkeit darin in gutem Zustand.
Ich werde weiter berichten. Wir fahren im Dez. nach Portugal und da kommen km und Schaltvorgänge und es wird sich zeigen, ob die Abhilfe von Dauer ist.

Gibt es diese oder vergleichbare Beobachtungen auch bei anderen Wohnmobilisten mit einem Fiat Dukato 3.0 l mit Comfortmatic-Getriebe?

Liebe Grüße aus Haltern am See
Franz und Renate

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

haralddoerr am 18 Okt 2018 10:56:50

Danke für den Hinweis.
Alles Gute für Eure Spanien Fahrt und viel Spaß!

babenhausen am 18 Okt 2018 12:45:18

Hat sich der Meister in der freien Werkstatt auch Gedanken darüber gemacht wie die Flüssigkeit verschwunden ist ?

Zebrahalter am 18 Okt 2018 16:28:49

Hallo!
Merkwürdig. In dem kleinen Behälter sollte Bremsflüssigkeit sein für die Kupplung.
Im Großen Behälter das Hydrauliköl für den Schaltroboter.

Gruß Zebrahalter

colada am 18 Okt 2018 18:28:08

Hallo,

ölverlust durch undichten Zentralausrücker!!!!

Gruß aus NÖ

frantep am 19 Apr 2019 10:29:00

Ergänzung zum Thema oben:

Nach weiteren 14000 km über den Winter in Frankreich, Spanien und Portugal keine Probleme mit der Schaltung, Kuplung oder dem Getriebe des Dukatos.
Leider aber ein Defekt/Totalschaden am DPF. Der wurde ersetzt und nun ist hoffentlich alles Gut :roll:

sphaen am 18 Okt 2019 13:35:01

Mein Wohnmobil, 3-Achser, 5,5 t zul. Gesamtgewicht, 177 PS mit Comfortmatic und einer Laufleistung von ca. 60 Tkm.
Nach einem Spannungseinbruch durch eine defekte Fahrzeugbatterie kuppelte die Comfortmatik etwas verzögert ein, d. h. die Kupplung schliff etwas länger. Bei einem Werkstattbesuch (Fiat-Proffesional) wurden die Hydraulikflüssigkeiten für die Kupplungsbetätigung, Schaltbetätigung und Bremsen ausgetauscht. Ebenso wurde die Comfortmatic neu eingelernt. Nach diesem Werkstattbesuch war der Mangel einer schleifenden Kupplung erheblich verstärkt. Die Diagnose der Werkstatt war eine verschlissene Kupplung mit einem Kostenaufwand von ca. 2 T€ . Da man mir diese Diagnose nicht plausibel erklären konnte, habe ich das Fahrzeug in eine andere Fiat-Professional Werkstatt gebracht.
Hier wurden die Hydrauliksysteme entlüftet und die Kupplungsdaten ausgelesen und an Fiat-Teseo geschickt. Das Ergebnis war, dass das Kupplungsspiel neu konfiguriert werden muss. In Verbindung mit Fiat-Teseo wurde dann das Kupplungsspiel, mittels 100 Anfahrten, konfiguriert. Die sich dann ergebenden Messergebnisse wurden an Fiat-Teseo verschickt, dort ausgewertet und als für i.O.befunden.
Ergebnis: Das Fahrzeug fährt wieder zur meiner vollen Zufriedenheit.
Fazit: Die 1. Werkstatt hat die Kupplungsbetätigung fälschlicherweise auf die Werte einer neuen Kupplung eingestellt. Bei einer gebrauchten Kupplung muss der Verschleiß berücksichtigt werden und die Kupplung muss entsprechend, mittels 100 Anfahrten, angelernt werden. Dieser Anlernvorgang wird von einem Rechnerprogramm überwacht.
Mein Kommentar: nachdem ich mehrere Wohnmobile mit Fiat-Ducato-Antrieb gefahren habe, muss ich leider feststellen, dass es nur wenige kompetente Fiat-Fachwerstätten gibt. Meistens werden Fehler nicht gesucht, sondern es erfolgt solange ein Austausch von Ersatzteilen bis der Fehler behoben ist. Dieses bedeutet ein sehr kostspieliges Vergnügen für den Kunden.

OpaJux am 17 Nov 2019 13:11:22

Mein Kommentar: nachdem ich mehrere Wohnmobile mit Fiat-Ducato-Antrieb gefahren habe, muss ich leider feststellen, dass es nur wenige kompetente Fiat-Fachwerstätten gibt. Meistens werden Fehler nicht gesucht, sondern es erfolgt solange ein Austausch von Ersatzteilen bis der Fehler behoben ist.


Diese Erfahrung habe ich gerade machen müssen. Meine im Ort ansässige FIAT Professional "Fach"-Werkstatt hat mir deutlich zu verstehen gegeben, dass sie sich mit den Schaltproblemen meines Ducato gar nicht auseinander setzen wird. Ein Reparaturauftrag wird nicht angenommen!

Gruß
Jürgen
Bürstner IXEO 724IT Plus, 04/2011, 760cm, 4 t

frantep am 17 Nov 2019 14:46:22

Hallo Jürgen,
was sind denn Deine Schaltprobleme mit der Comfortmatic des 3.0 l Duc?

OpaJux am 18 Nov 2019 16:28:19

frantep hat geschrieben:Hallo Jürgen,
was sind denn Deine Schaltprobleme mit der Comfortmatic des 3.0 l Duc?


Habe letzte Woche beim anfahren den Effekt gehabt, dass der Gang einfach auf "N" gewechselt hat.
Heute in einer kleinen Werkstatt gewesen, Fehlerspeicher ausgelesen und gute halbe Stunde Probefahrt gemacht. Kein auffälliges Verhalten mehr.
Vor dem Werkstattbesuch die korrespondierenden Flüssigkeitsbehälter im Motorraum geprüft. Waren befüllt - Flüssigkeiten sind hell.

Allerdings nachdem der Wagen im ersten Gang abgestellt wird, zeigt bei Zündung an, das Kombiinstrument die korrekte Einstellung des Getriebes, während des anlassens wechselt die Anzeige von "1" auf "N" und es gibt den obligatorischen Warnton. Keine Hinweise im Kombiinstrument, kein Eintrag im Fehlerspeicher.

Also ersteinmal beobachten.

frantep am 18 Nov 2019 16:33:59

Hallo Jürgen,
Dein Fahrzeug ist vom Bj. 2011. Sind die Flüssigkeiten für Kupplung und Schaltung denn schon einmal getauscht worden? Fiat sagt neuerdings für diese Flüssigkeiten Wechselintervalle an. Kannst Du hier auch nachlesen.
lg
Franz

OpaJux am 18 Nov 2019 17:01:49

Hallo Franz,
danke für den Hinweis. In der beigefügten Beschreibung zur Comfortmatic sind die Kontroll-/Wechselintervalle aufgeführt. Leider kann ich zur Historie nicht viel sagen, habe das Teil erst seit Donnerstag. Flüssigkeiten sehen aber frisch aus.

Gruß
Jürgen

ralle1967 am 18 Nov 2019 17:46:45

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Hallo Franz,

ich habe die Prozedur bei meinem früheren Arto mit dem 3,0 Liter Motor und der Comfortmatic auch hinter mir. Gleich Effekte.

Allerdings ist es wichtig, die richtigen Flüssigkeiten einzufüllen. Der kleine Behälter enthält Bremsflüssigkeit, für den Ausrücker der Kupplung.

Hier darf kein Hydrauliköl rein!!! Wenn dein Schrauber hier Hydrauliköl eingefüllt hat, schnellstens absaugen lassen, frische Bremsflüssigkeit rein und kräftig entlüften, bis mindestens der Behälterinhalt einmal durchgezogen wurde und das System weitestgehen gereinigt wurde.

Wenn da schon Nullstand im Behälter war, ist die Flüssigkeit irgendwo entwichen, in der Regel am Kupplungsgeber und dann wird die Kupplungsscheibe damit benetzt, so daß diese irgendwann rutscht. Das würde ich schnellstens mal kontrollieren lassen, nicht daß Ihr in den Bergen steht.

Der größere, hintere Behälter enthält das Hydrauliköl, ab Werk eigentlich ein Automatikgetriebeöl, mittlerweile wird ein Zentralhydrauliköl empfohlen. Im "Kastenwagen_orum" (sorry, das "f" musst du selbst einfügen) gibt es eine sehr gute Anleitung von einem Fachkundingen.

Grüße,

Ralf

Agepi am 18 Nov 2019 21:05:51

OpaJux hat geschrieben:
Allerdings nachdem der Wagen im ersten Gang abgestellt wird, zeigt bei Zündung an, das Kombiinstrument die korrekte Einstellung des Getriebes, während des anlassens wechselt die Anzeige von "1" auf "N" und es gibt den obligatorischen Warnton. Keine Hinweise im Kombiinstrument, kein Eintrag im Fehlerspeicher.


Der schaltet immer beim anlassen in N. Sobald du die Fahrertür öffnest, wird der Druck im Getriebe aufgebaut damit dieser Schaltvorgang funktioniert. Wenn du nach vorne gehst ohne dir Tür zu benutzen, würde ich empfehlen Manuel auf N zu schalten, weil ja noch kein Druck aufgebaut wurde. Mache ich zumindest so, nachdem ich bei - 5 Grad eine Fehlermeldung beim anlassen bekommen habe. Wie sich beim auslesen herausstellte, war das umschalten auf N zu langsam.
LG HP

OpaJux am 20 Nov 2019 09:59:18

Agepi hat geschrieben:Der schaltet immer beim anlassen in N.


Moin. Dann habe ich nun keinen Fehler mehr. Mal sehen wie lange ich jetzt damit fahren kann. Nächste größere Fahrt ist zum PLWM nach Dortmund.
Wir werden sehen was da dann passiert.

Erstmal vielen Dank für deinen Hinweis.

LG
Jürgen

OpaJux am 22 Nov 2019 13:20:56

Nachtrag:
Bin jetzt zwei Stunden gefahren, Ortschaften, Landstraße, bergauf, bergab, Autobahn - kein einziges Mal ein Schaltproblem. Am Montag prüfen wir noch einmal den Fehlerspeicher vom Getriebe.

WomoToureu am 22 Nov 2019 15:06:23

OpaJux hat geschrieben:... während des anlassens wechselt die Anzeige von "1" auf "N" und es gibt den obligatorischen Warnton..


Grundsätzlich ist es so, dass auf "N" geschaltet wird, allerdings normalerweise ohne einen Warnton. Entweder ist Dein Bremspedalschalter nicht in Ordnung oder Du trittst beim Anlassen nicht auf die Bremse und / oder betätigst zusätzlich das Gaspedal. Dann kommt bei meinem ebenfalls der Warnton, auch wenn während der Fahrt Gaspedal und Bremspedal betätigt wird, erfolgt der Warnton.

Übrigens sind die Flüssigkeiten oben in den Behältern immer klar, dagegen im System immer dunkel oder schwarz ( verbraucht ) Bei 60 tsd sollte man die beiden Flüssigkeiten auf jeden Fall erneuern, bei 8 Jahren auch die Druckkugel. ( Druckspeicher )

nanniruffo am 22 Nov 2019 18:05:47

Die beiden angesprochenen Flüssigkeiten hatten ursprünglich keinen Tauschhinweis von Fiat. Die ersten Baujahre der Fiat Comfortmatic hatten demnach eigentlich einen Livetimefüllung. Seit 2 Jahren gibt es einen Serviceanweisung von Fiat an die Werkstätten, das beim Ducato mit Comfortmatic alle 2 Jahre diese Flüssigkeiten auszutauschen sind. Manche Werkstatt hat dies leider überlesen. Deshalb ist ein ausdrücklicher Hinweis an die Fiat-Werkstatt, auch diese Flüssigkeiten bei der 2-Jahresinspektion leider vonnöten.

Tom

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

FIAT Ducato 2,3 l Euro 6 Funkschalter für Türen
Hymer B 674 SL Alko-Fahrwerk
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt