Caravan
motorradtraeger

Musik offline gratis?


thomas56 am 20 Okt 2018 14:55:29

Hallo,

kann man auf dem Handy gratis ohne Internetempfang Musik hören, oder geht das nur online?

Trashy am 20 Okt 2018 15:03:45

Alles was du dir runtergeladen hast kannst du gratis hören bis zum Erbrechen.

macagi am 20 Okt 2018 15:23:47

Klar geht das. Habe meine CDs und Platten alle geript, als mp3 auf dem Handy.

zuckerbaecker am 20 Okt 2018 20:47:09

Das ist als wenn du fragst, ob du ohne Antenne
ein Fernsehprogramm anschauen kannst.
Natürlich nicht. :wink:
Es sei denn du hast es vorher aufs Handy runtergeladen.
Das ist wie mit dem Videorecorder was aufnehmen um es später anzuschauen.

Uwe1961 am 21 Okt 2018 00:01:27

...klar geht das...und zwar erstaunlich gut.
Mittels Radio-App. Die Kopfhörerbuchse übernimmt die Funktion der Antennenbuchse. Das Kopfhörerkabel ist dabei dann die Antenne...wem das nicht zusagt der muß über ein 3,5mm Klinkenstecker-Kabel eine kleine Aktivbox o.ä. speisen...dann dient das Audiokabel als Antenne.

Gruß, Uwe.

Bodimobil am 21 Okt 2018 00:21:58

Uwe1961 hat geschrieben:...klar geht das...und zwar erstaunlich gut.
Mittels Radio-App. Die Kopfhörerbuchse übernimmt die Funktion der Antennenbuchse. Das Kopfhörerkabel ist dabei dann die Antenne...wem das nicht zusagt der muß über ein 3,5mm Klinkenstecker-Kabel eine kleine Aktivbox o.ä. speisen...dann dient das Audiokabel als Antenne.

Gruß, Uwe.


Das was Uwe erklärt hat ist UKW Radioempfang mit dem Handy. Das können aber nicht alle Handys.

Gruß Andreas

pipo am 21 Okt 2018 09:08:44

thomas56 hat geschrieben:kann man auf dem Handy gratis ohne Internetempfang Musik hören, oder geht das nur online?

Kann man ohne Führerschein auch Auto fahren? :mrgreen:

Du möchtest mit dem Handy Musik hören. Hast Du denn das was Du hören willst auch in digitaler Form?
Falls nicht, willst Du Geld ausgeben oder bist Du in der Lage Deine Tonträger zu digitalisieren?
Welches Handy hast Du denn, wieviel Speicher steht zu Verfügung?

Ich beschreibe mal was ich gemacht habe:
Vor ca. 30 Jahren habe ich meine gesamte CD Collection digitalisiert. Irgentwann gab es einen MP3 Player zum mitnehmen. Dann einen Ipod, auf den fast die gesamte Sammlung drauf passte. Vor ein paar Jahre kam Spotify. Endlich kann ich legal neuste Musik zu einem akzeptalen Preis anhöhren und bei gefallen auf dem Handy speichern, sodass ich auch offline in einer topp Qualität hören kann. Um meinen Speicher auf dem Handy muss ich keine Angst haben, da die Lieder extrem komprimiert werden. Ich kann Playlist erstellen, bekomme individuelle Vorschläge, kann ganze Alben hören und speichern, kann je nach Gemütslage passende Musik abrufen und und und.. Alles in allem eine intuitive Lösung, die ohne Rakentenwissenschaftsstudium bedienbar ist.

Ich weiss, kostet mtl. 10€ aber für mich das Nonplusultra.

thomas56 am 21 Okt 2018 10:53:24

Danke für eure Hilfestellung.
Wäre auch zu schön gewesen wenn es funktionieren würde.

Hintergrund ist, dass ich eine Soundbox mit Bluetooth und USB bekommen habe. Da ich nun weiß, dass ich die Musik vorher auf dem Handy oder Stick speichern muss, werde ich mich erstmal damit befassen, weil das kann ich auch nicht.

pipo am 21 Okt 2018 14:20:11

thomas56 hat geschrieben:werde ich mich erstmal damit befassen, weil das kann ich auch nicht.

Du nimmst Dein Handy und schliesst es mit dem USB Kabel am PC an, auf dem Du idealerweilse Deine MP3 gespeichert hast.
Wenn Du das Handy angeschlossen hast, bekommst Du auf dem Handy einen Hinweis, welches Protokoll gestartet werden soll. Hier bitte MTP auswählen. In diesem Momant sollte auf Deinem Rechner im Dateiexplorer der Speicher Deines Handy angezeigt werden. Drauf klicken, Ordner Musik auswählen und die Musik reinkopieren. Danach kannst Du den Musikplayer auf dem Handy starten und Musik hören. Natürlich muss Du vorher die Soundbox per Boutooth mit dem Handy koppeln.
Alles ganz easy..

Lancelot am 21 Okt 2018 15:38:27

pipo hat geschrieben: Alles ganz easy..

:D
Bist Du sicher, daß Thomas "seine Musik" als MP3 auf dem Rechner gespeichert hat ... :?:

ICH nutze CD´s ... als modernes Speichermedium :D

pipo am 21 Okt 2018 18:05:51

Lancelot hat geschrieben:Bist Du sicher, daß Thomas "seine Musik" als MP3 auf dem Rechner gespeichert hat ... :?:

Ich habe oben mehrere Fragen gestellt und keine Antwort bekommen ;D Was soll ich denn noch machen um zu helfen?

ICH nutze CD´s ... als modernes Speichermedium :D

Du bist Alt ;D
Ich habe noch nicht einmal mehr einen CD Player :lach: Und nein, ich muss nicht das neuste technische Equipment haben. Aber CDs habe ich schon seit Jahrunderten ausortiert :wink:

rkopka am 21 Okt 2018 18:30:24

pipo hat geschrieben:Ich habe noch nicht einmal mehr einen CD Player :lach: Und nein, ich muss nicht das neuste technische Equipment haben. Aber CDs habe ich schon seit Jahrunderten ausortiert :wink:

Da bin ich teilweise noch auf früherem Stand. Zum einen hat mein PKW(9Jahre) noch kein AUX/SD/USB. D.h. ich muß meine Musik auf MP3 CDs kopieren, die er dann abspielen kann (normale gehen natürlich auch). Außerdem kaufe ich gerne CDs. Bei Amazon gibts meist die MP3s gleich dazu und kosten tut es oft auch nicht mehr. Ich hab gern eine physische Variante der Musik für den Fall des Falles. Es gab da einige Berichte, wo plötzlich die Musikarchive, selbst auf dem privaten PC gelöscht wurden, weil ein Konto aufgelöst wurde oder etwas nicht bezahlt war. Tatsächlich eine CD anhören mache ich aber auch schon lang nicht mehr :-). Ich könnte es aber noch über den BR Player am Fernseher/Stereoanlage.

RK

thomas56 am 21 Okt 2018 19:59:56

pipo hat geschrieben:Ich habe oben mehrere Fragen gestellt und keine Antwort bekommen ;D Was soll ich denn noch machen um zu helfen?


Mein Wissensstand endet bei der Musikkassette! :?
Selbst CD-brennen haben die Kinder oder Freunde machen müssen.
Aber ich wollte nun mit der neuen Soundbox nochmal neu durchstarten. Online klappt das ja schon mal.....vom Laptop und Smartphone.
Theoriewissen bis jetzt, Converter runterladen und Titel speichern.

macagi am 22 Okt 2018 06:16:35

thomas56 hat geschrieben:Hintergrund ist, dass ich eine Soundbox mit Bluetooth und USB bekommen habe. Da ich nun weiß, dass ich die Musik vorher auf dem Handy oder Stick speichern muss, werde ich mich erstmal damit befassen, weil das kann ich auch nicht.


Ich glaube nicht dass du das speichern muss, wenn du Musik streamen willst. Soundbox ankoppeln und los, müsste auch gehen.

Meine Autos können auch nur mp3s auf CDs abspielen, ich nutze das deswegen auch noch. Das Jüngere ist 4 Jahre alt....immerhin haben beide AUX Buchsen sodass man einen Player oder das Handy anstecken kann. USB ist auch da, aber nur zum Laden......

pipo am 22 Okt 2018 08:36:22

thomas56 hat geschrieben:Selbst CD-brennen haben die Kinder oder Freunde machen müssen.

Auf welchen Tonträgern befindet sich denn die Musik die Du digitalisieren und auf dem Handy offline hören willst?
Das digitalisieren von CDs ist auch kein Hexenwerk, sofern ein CD Laufwerk im Rechner vorhanden ist. Du benötigst einen CD Ripper. Hier empfehle ich EAC --> Link
Lad Dir das Programm runter, installiere es, anschliessend starten und eine Audio CD ins Laufwerk schieben. Einfach mal testen und berichten :mrgreen:

schnecke0815 am 22 Okt 2018 11:29:01

Mach es doch ganz einfach Thomas. Lade dir den Free YouTube Konverter --> Link auf deinen Rechner, gehe auf YouTube und suche nach den von dir gewünschten Titeln oder Interpreten. Kannst auch in der Suchzeile bei YouTube z.B. nach Oldies, Schlagermusik, New Wave oder dergl. suchen.

Dann rufst du den entsprechenden Titel auf, gehst im Browser in die Adresszeile (http....), kopierst diese komplett und fügst sie in den zuvor
gestarteten Konverter ein. Vorher richtest du dir auf einer deiner Festplatten 8) einen Ordner (z.B. Musik) ein und änderst im Konverter den entsprechenden Pfad.
Dann auf herunterladen klicken und schon ist das Stück auf deinem Rechner.

Anschließend aufs Handy kopieren und fertig. Bei YouTube findest du eigentlich "fast" alles, jedenfalls mehr als dein Handy speichern kann und mehr als du
für 3 Tage Party brauchst. Sofern du die Downloads nur zu deinem persönlichen Gebrauch benutzt ist das auch völlig legal.

thomas56 am 24 Okt 2018 09:09:18

Ein großes Dankeschön an euch für die Hilfe. :dankeschoen:
Weiß nicht mehr wie, aber es hat geklappt. :nixweiss: Musik ist auf dem Handy und geht über Bluetooth an die Box und das Womoradio. :musik:

Alf95 am 24 Okt 2018 12:24:06

Dafür habe ich mir Spotify geholt. Die Lieder in deiner Liste, die du runterlädst, kannst du dann auch ohne Internet hören unterwegs.

pipo am 24 Okt 2018 13:55:28

Alf95 hat geschrieben:Dafür habe ich mir Spotify geholt. Die Lieder in deiner Liste, die du runterlädst, kannst du dann auch ohne Internet hören unterwegs.

Das kann er auch, wenn er die Songs auf sein Handy kopiert. Im Betreff steht ja "Gratis" ;D

Ich nutze mittlerweile auch Spotify :ja:

thomas56 am 24 Okt 2018 13:58:42

und was ist an der Spotifynutzung besser.....ausser dass das Geld kostet?

pipo am 24 Okt 2018 14:07:30

Du hast einen unerschöpflichen Fundus an Musik bzw. Musikrichtungen. Du kannst quasi für jede Situation eine Playlist erstellen und lokal auf dem Handy speichern. Die Songs sind speziell komprimiert. Dh. ein 3 Min. Titel braucht max. 0,5MB.
Anhand Deiner Suche bekommst Du Vorschläge oder wenn Du einen bestimmten Titel/Interpreten gehört hast, kann Du bei Spotify Dir das Lied/Album sofort anhören. Spotify hat i.d.R. sehr schnell die neuesten Alben.

Installiere Dir mal Spotify und probiere es aus. Falls es Dir gefällt kannst Du Dir die Premiumversion holen. Falls Du Fragen hast meld dich.
Apropos, runterladen geht erst wenn Du zahlst.

thomas56 am 24 Okt 2018 14:16:59

Gut, für mehr Komfort muss man bezahlen, verstehe ich auch.
Habe meine alten CD`S vielleicht an 10 Tagen/Jahr gehört, da lohnt sich kein Aufwand und Kosten schon gar nicht. Aber vielleicht ändert sich das Nutzungsverhalten bei mir, durch die neuen Möglichkeiten?

Micha1958 am 24 Okt 2018 14:19:10

Spotify ist nicht schlecht.
Ich benutze Deezer weil der mehr Songs und darüber hinaus auch weit mehr Hörbücher umfasst.

Gruß Micha

pipo am 24 Okt 2018 14:25:23

Ich würde nix überstürzen. Teste erstmal Deinen Musikgenuss auf dem Handy und entscheide dann ob Du dafür zahlen willst.

Mein Sohn hat immer mit dem Kopf geschüttelt, weil ich nie die Musik auf dem Handy hatte, die ich auch wirklich hören wollte. Grad beim Autofahren hat mich das sehr gestört. Oder auch im Ausland bzw. wenn man offline ist. Ohne ihn hätte ich mir Spotify auch nie geholt. Jetzt haben wir einem Familienaccount und sparen sogar noch dabei. Ab und an höre ich auch mal seine Musik. Auch mein Reciever streamt mittlerweile Spotify, gesteuert über Handy oder Tablet. Seit dem ich eine Apple Watch habe muss ich noch nicht einmal mehr mein Handy mitschleppen :mrgreen:

thomas56 am 24 Okt 2018 14:38:03

pipo hat geschrieben:Mein Sohn hat immer mit dem Kopf geschüttelt, weil ich nie die Musik auf dem Handy hatte, die ich auch wirklich hören wollte.

Das hat er sich bestimmt bei meinen Töchtern abgeguckt! :lach:

pipo am 24 Okt 2018 14:41:54

thomas56 hat geschrieben:Das hat er sich bestimmt bei meinen Töchtern abgeguckt! :lach:

:kuller:

cbra am 24 Okt 2018 14:51:41

ich mag spotify nicht und seh auch keine vorteile darin für mich, und auf reisen schon garnicht

der TE sucht eine einfache möglichkeit seine musik offline zu hören.

offenbar hat er die auch als mp3 vorliegen

im anderen thread spricht er von einem 16 GB stick - in ordentlicher qualtät als mp3 sind das ca 2000 songs bzw 250 alben.

ich höre gerne musik und habe auf meinem server ein vielfaches davon, aber mir fällt beim besten willen nicht ein warum ich das alles mitnehmen sollte - selbst mit 8GB komme ich für einen mittleren urlaub locker durch, spiel mir vorher rauf was ich will und gut isses.

ich brauch dann kein internet, verballere keine bandbreite ( über den energieverbrauch / CO2 abdruck des streamens rede ja keiner) sondern hab einen kleinen datenträger den ich im idealfall easy mit allem im Womo verbinden kann und gut isses.

für mich die einfachste, schlankste und übersichtlichste lösung, und welche musik ich höre geht auch nur mich was an

mein sohn ist gerade - nach vielen jahren der nutzung - wieder weg von spotify, ganz ohne mein zutun ;)

rkopka am 24 Okt 2018 15:06:47

cbra hat geschrieben:16GB...ca 2000 songs bzw 250 alben.

ich höre gerne musik und habe auf meinem server ein vielfaches davon, aber mir fällt beim besten willen nicht ein warum ich das alles mitnehmen sollte - selbst mit 8GB komme ich für einen mittleren urlaub locker durch, spiel mir vorher rauf was ich will und gut isses.

Ich machs auch so. Allerdings weiß ich ja nicht, was ich dann wirklich hören will. Daher lieber mehr. Ich habe aber (zumindest mit dem Womo) auch den Laptop dabei, wo alles drauf ist. Inzwischen gibts auch schon erschwingliche Sticks mit mehr Platz. Das können aber nicht alle Radios. Viele (in meinem Bereich) machen ab 32GB Schluß. Ältere oft noch früher. Der TV wiederum nimmt NTFS nicht.

RK

thomas56 am 24 Okt 2018 15:28:48

rkopka hat geschrieben:Viele (in meinem Bereich) machen ab 32GB Schluß. Ältere oft noch früher.

Geht es hier um die Speichergröße oder mit wie viel der Speicher belegt ist, wenn z.B nur 25%, also 8GB?

pipo am 24 Okt 2018 15:30:01

Viele Wege führen nach Rom :mrgreen:
Ich behaupte ja auch nicht, dass Spotify die eierlegende Wollmilchsau ist. Jeder muss da seinen eigenen Weg finden.
Für mich ist es der einfachste Weg Online und Offline Musik zu hören, auszuprobieren und damit zu experimentieren. Meine gesamte Hardware, von Auto, Wohnmobil, Fahrrad, iPhone, iPad, Watch, HiFi, TV und Wecker sind zu Spotify kompatibel, ohne das ich diese extra für Spotify angeschafft habe :!: :ja: Auf allen Geräten, ist die gleiche Musik in der gleichen Qualität verfügbar :mrgreen:

rkopka am 24 Okt 2018 15:38:38

rkopka hat geschrieben:Viele (in meinem Bereich) machen ab 32GB Schluß. Ältere oft noch früher.
thomas56 hat geschrieben:Geht es hier um die Speichergröße oder mit wie viel der Speicher belegt ist, wenn z.B nur 25%, also 8GB?

Kommt wohl auf das Gerät an. Einige schaffen es aus Platzgründen vielleicht nicht das Inhaltsverzeichnis einzulesen ? Andere haben zu einfache Filesystemroutinen, die mit den dann großen und vielen Einheiten nicht mehr zurecht kommen. Von außen kaum zu erkennen, wenn man nicht rumtestet. Ältere Consumergeräte haben oft recht simple Hardware, die an ihre Grenzen kommt, die weit unterhalb eines PCs oder Handys liegen. Ein Android Radio sollte da weniger Schwierigkeiten haben.

RK

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Simkarte NUR zum telefonieren in D, Tipps dazu?
Nur noch zwei Tage EZ Notes gratis
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt